Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
07.12.2021, 12:42:47

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 26126
  • Letzte: jonnybee
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 766512
  • Themen insgesamt: 61486
  • Heute online: 592
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Als Quelle bin ich am suchen nach einer Quelle für diese eine Stunde oder einen Monat oder so funktionierenden Testversionen, wo man keinen Key angeben muß.
Eigentlich kann man alle Versionen von Win10/11 ohne Key als Testversion installieren, so weit ich weiß. Wenn man nur mal schnell ein Windows Programm starten muss, das keine richtige Installation benötigt, käme auch sowas wie "Hiren's BootDVD" in Frage?!
2
Welche Version setzt du eigentlich ein, oder soll der Bug in allen stecken?
3
Hallo,
Zitat
Die RAM Riegel F4-3200C16-8GVKB habe ich 2016 zusammen mit dem Motherboard und dem Ryzen 1800x als komplett-PC bei K&M in Hannover gekauft.
erstaunlich, dass solch eine Kombination überhaupt verkauft wurde. Da hat anscheinend jemand nicht richtig hingeschaut oder einfach probiert was geht, oder es war gerade kein anderer RAM verfügbar.
Zitat
Ich weiß allerdings nicht, bei welchem Dram-Takt dies war. Wahrscheinlich doch die 3200 Mhz, oder?
Unwahrscheinlich, das wäre ja Übertaktung und passt nicht zur CPU (läuft hier ja ebenfalls nicht mit 3200MHz). Das kann funktionieren, ob überhaupt und stabil kann dir keiner garantieren. Ich vermute eher auch mit 2333 Mhz , das dies ja im ROM des Speichers vorgegeben ist. Wich ich bereits schrieb:
Zitat
kommt das Board möglicherweise nicht so gut mit dem RAM klar
"SDP-Speed" (Serial Presence Detect)
Wir können ja mal die einzelnen Einstellungen durchgehen soweit ich vermute und ausprobieren.
Frequenz auf 2666MHz
Trcdrd und Trcdrw (rd= read rw=rewrite) soll laut Datenblatt RAM 18 Clocks betragen
tRAS = verm. DRAM Ras# ACT Time = 38
tRP = verm. DRAM Ras# Pre Time= 18
CL = verm. DRAM Cas#Latency = 16
Die restlichen Werte kann ich so direkt nicht sicher zuordnen und würde ich daher jeweils erstmal 2 Clocks hochsetzen (Trc, Trrcs, Trrdl, Tfaw usw.), da das UEFI die Werte anscheinend durchweg zu niedrig (zu schnell) ansetzt.
4
Holla,
2. die vorhandene  "EFI-Partition" vorübergehend "unkenntlich" machen
"unkenntlich" ist ein bißchen unglücklich ausgedrückt, es muß die Markierung esp entfernt werden.
Ganz wichtig: Bei der Installation dann auf die externe
 – ! eine neue ESP anlegen und als solche einbinden !
kurz & knapp
g.r
5
Installation & Updates / Re: Welche Paketquellen für aktuelle Software?
« Letzter Beitrag von garfield121 am Heute um 11:57:17 »
Telegram (Flatpak) von Flathub ist aktuell Version 3.2.5, wird oft aktualisiert.

Und ja, das neue Appimage muss komplett heruntergeladen werden.
6
Für Windows 11 schau Dich mal auf https://uupdump.net/ um. Iso's von dort laufen hier auf einem nicht Win11-update-fähigen PC in der Virtualbox und sollten auch auf einem Stick installierbar sein.
7
Hallo Flash63 und zitzi,

Die RAM Riegel F4-3200C16-8GVKB habe ich 2016 zusammen mit dem Motherboard und dem Ryzen 1800x als komplett-PC bei K&M in Hannover gekauft. Diese haben sehr gut zusammen gut funktioniert. Ich weiß allerdings nicht, bei welchem Dram-Takt dies war. Wahrscheinlich doch doch die 3200 Mhz, oder?

Was hat sich eigentlich mit dem ASUS Board geändert, dass dieses nicht genauso gut funktioniert?

Wenn ich den Dram-Takt auf 3200 Mhz einstelle, startet die Kiste erst gar nicht. Bei "Auto" werden eben diese 2333 Mhz eingestellt. Aber auch bei den manuell eingestellten 2666 Mhz bleibt die Kiste hin und wieder (an einem Tag!) stehen.

8
Hallo,
gibst Du das tatsächlich so ein? sdx ist ein Platzhalter für die tatsächliche Platte/Laufwerk.
Zitat
open /dev/sdx
Zu WHDD gibt es IMHO keine andere Alternative für Linux.

Hallo,
ich gebe gar nichts ein, es gibt ja ein UserInterface, da klicke ich meine Platte an, in dem Fall sdb, x hatte ich als Platzhalter verwendet weil das auch bei sdc ect. immer wieder abbricht, man findet zu diesem Fehler auch viele Anfragen im Web, scheint ein Bug zu sein und die Entwicklung scheint eingestellt.

Schade, dann muss ich ja doch Windows verwenden : D


9
Systemverwaltung / Re: Mint hängt sich auf
« Letzter Beitrag von Flash63 am Heute um 11:38:06 »
Hallo,
* keinerlei verwertbare Systeminformationen
inxi -FAusgabe hier in einem Codeblock zeigen. Siehe dazu auch oben im Menü unter "Hilfe"
* Fast-Boot im BIOS/UEFI und unter Win deaktivieren
10
Systemverwaltung / Re: Mint hängt sich auf
« Letzter Beitrag von Borrtux am Heute um 11:21:14 »
Windows 11 braucht das leider (TPM) und ich brauche leider auch Windows.
Ne, nicht wirklich.
Man kann Win11 auch ohne TPM installieren.
Man kann im BIOS auch TPM abschalten.
Seiten: [1] 2 3 ... 10