Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
22.04.2021, 14:30:05

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 730514
  • Themen insgesamt: 58924
  • Heute online: 597
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [erledigt] Mint-Partition "nach vorne" verschieben?  (Gelesen 1236 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] Mint-Partition "nach vorne" verschieben?
« am: 17.05.2016, 19:50:40 »
Linux Mint 17.3 LXDE

Moin zusammen,

ich habe "Rosa" in einer Partition installiert, die hinter einer WindowsXP-Installation liegt.
Nun würde ich gerne die XP-Partition löschen und die Linux-Partition entsprechend vergrössern, indem ich den Beginn dieser Partition mit GParted an den Beginn der dann "nicht zugeteilten" Ex-XP-Partition verschiebe.

Wenn ich das als Linux-Newbie richtig verstanden habe, würde dann aber der GRUB nicht mehr auf den korrekten Startsektor verweisen. Richtig?
Wie kriege ich das am besten "glattgezogen"? Mit SuperGRUB? Neuinstallation möchte ich eigentlich vermeiden.

Danke schonmal. Sorry, sollte ich trotz SuFu einen passenden Eintrag übersehen haben.
« Letzte Änderung: 17.05.2016, 20:42:25 von fox73 »

Re: Mint-Partition "nach vorne" verschieben?
« Antwort #1 am: 17.05.2016, 19:55:18 »
Bitte erstmal den Status quo zeigen mit
sudo parted --listEine live DVD solltest du parat haben.

Re: Mint-Partition "nach vorne" verschieben?
« Antwort #2 am: 17.05.2016, 20:18:51 »
Wer (Partitionstabellen) lesen kann, ist eindeutig im Vorteil  ;D
Die Partition am Ende ist die /swap. Die Linux-Partition steht am Anfang.
Nach "hinten" zu vergrössern sollte ja kein Problem sein, oder?
Danke für die schnelle Hilfe.

Hier noch die Ausgabe von parted --list
Modell: ATA ST31000524AS (scsi)
Festplatte  /dev/sda:  1000GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: msdos

Nummer  Anfang  Ende    Größe   Typ       Dateisystem     Flags
 1      32,3kB  98,7MB  98,7MB  primary   ntfs            boot
 2      99,6MB  884GB   884GB   extended
 6      99,6MB  20,1GB  20,0GB  logical   ext4
 7      715GB   779GB   64,0GB  logical   linux-swap(v1)
 5      779GB   884GB   105GB   logical   ntfs
 3      884GB   895GB   11,5GB  primary   ntfs
 4      895GB   1000GB  105GB   primary   ntfs

Re: Mint-Partition "nach vorne" verschieben?
« Antwort #3 am: 18.05.2016, 17:51:51 »
Nummer  Anfang  Ende    Größe   Typ       Dateisystem     Flags
 1      32,3kB  98,7MB  98,7MB  primary   ntfs            boot
 2      99,6MB  884GB   884GB   extended
 6      99,6MB  20,1GB  20,0GB  logical   ext4
 7      715GB   779GB   64,0GB  logical   linux-swap(v1)
 5      779GB   884GB   105GB   logical   ntfs
 3      884GB   895GB   11,5GB  primary   ntfs
 4      895GB   1000GB  105GB   primary   ntfs

Wer die Partitintable lesen kann sieht daß Partiton 6, 7, und 5 in genau der Reihenfolge in der erweiterten Partiton liegen, somi die swap also zwischen der ext4 und der einen NTFS in der erweiterten liegt. Damit muß swap ausgeschaltet werden umdie löschen zu können.
Die Partitons 3 und 4 können auch dann nicht mit der 6 verbunden werden, da sie vom falschen Typ (primary statt logical) sind.

Man kann ohne weiteres also
swaping ausschalten
Partiton 7 löschen
Partiton 5 löschen
wenn KEIN NTFS mehr gebraucht wird
Partiton 3 und 4 löschen
systemabschluß und live-stick booten
Der Rest der Arbeit ist mit mounted Partiton 6 und 2 nicht durchführbar!
gparted starten und Partiton 2 um den jetzt freien Platz erweitern
Damit ist die erweiterte Partition groß genug um die folgenden Aktionen durchzuführen:
Partiton 6 so erweitern daß 64 GB freier Platz übrig bleiben
In den jetzt noch freien Platz die swap neu anlegen
Systemabschluß und reboot.
gparted hochfahren
swapping in gparted einschalten

Wenn die Partiton 1 auch nicht mehr gebraucht wird, löschern und der Partiton 2 zuschlagen.
Dann ist allerdings nach dem Löschen der zu löschenden Partitons noch
sudo update-grub
vor dem 1. Reboot auszuführen.