Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
18.04.2021, 04:13:48

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25505
  • Letzte: Henk2021
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 729474
  • Themen insgesamt: 58847
  • Heute online: 446
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 2
Gäste: 342
Gesamt: 344

Autor Thema: [gelöst]  Installation mit Dualboot unter UEFI (+WIN10)  (Gelesen 9921 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Re: Installation mit Dualboot unter UEFI (+WIN10)
« Antwort #15 am: 20.02.2016, 17:42:34 »
Auch wenn ich ein Passwort vergebe, bekomme ich keine weiteren Optionen im Bios...
Und eine Secure Boot Option gibt es tatsächlich nicht...
Bin am verzweifeln hier :/

Ich werde jetzt nochmal ganz frisch Win7 statt 10 installieren und dann mal sehen ob sich was ändert...
« Letzte Änderung: 20.02.2016, 17:51:11 von zabbn »

Re: Installation mit Dualboot unter UEFI (+WIN10)
« Antwort #16 am: 20.02.2016, 17:54:45 »
Wenn du Win 7 auch neu installieren willst, würde ich alles im BIOS-Modus installieren.
Dafür wäre aber eine msdos-Partitionstabelle nötig.

Re: Installation mit Dualboot unter UEFI (+WIN10)
« Antwort #17 am: 20.02.2016, 18:11:31 »
Wenn du Win 7 auch neu installieren willst, würde ich alles im BIOS-Modus installieren.
Dafür wäre aber eine msdos-Partitionstabelle nötig.

wird ich auch so machen.

habe aber 2 Tage gebraucht. Weil ich es gerade gemacht habe!
Erst Windows7 installiert; freischalten nicht vergessen;
Dann müssen alle Updates für Win7 gemacht werden;
Dann Update auf Windows 10;
Dann Linux Mint 17.3 Cinnamon;
« Letzte Änderung: 20.02.2016, 18:16:50 von tommix »

Re: Installation mit Dualboot unter UEFI (+WIN10)
« Antwort #18 am: 20.02.2016, 18:21:00 »
Ok, im setup des MB kann ich lediglich auf Legacy+UEFI wechseln, nicht auf BIOS alleinig. Du meinst also, wenn ich Win7 installiere, wird das automatisch als BIOS installiert? Und dann bleibt das nach dem Update logischerweise so?!
« Letzte Änderung: 20.02.2016, 18:26:52 von zabbn »

Re: Installation mit Dualboot unter UEFI (+WIN10)
« Antwort #19 am: 20.02.2016, 18:28:01 »
Momentan ist Legacy + UEFI gewählt, also BIOS + UEFI:
https://www.dropbox.com/s/zer9jbq0d9jdnpj/IMG_20160220_141708.jpg?dl=0
Eventuell lässt sich dort auch nur Legacy einstellen.

Wenn ich Win 7 hätte würde ich nicht auf Win 10 updaten.

Re: Installation mit Dualboot unter UEFI (+WIN10)
« Antwort #20 am: 20.02.2016, 18:33:42 »
Zitat
Wenn ich Win 7 hätte würde ich nicht auf Win 10 updaten.

Ja auch wieder wahr.. Dachte wenn ich schon zu Linux wechsle (wird ja mein Haupt-OS) dann kann ich auch direkt auf Win10 gehen. Aber eigtl ist mir Win7 auch lieber.

Zitat
Eventuell lässt sich dort auch nur Legacy einstellen.

Nein, es gibt nur die beiden Optionen: UEFI und Legacy+UEFI... Ist mir unerklärlich wieso das so gemacht wurde... Wer braucht überhaupt UEFI ;)
Ok, werde dann wohl jetzt erstmal Win7 installieren.

Re: Installation mit Dualboot unter UEFI (+WIN10)
« Antwort #21 am: 20.02.2016, 18:44:57 »
Wenn Win 7 im BIOS-Modus installiert ist und Linux-live zur Installation gebootet wird, auch auf den BIOS-Modus achten.
(im Boot-Menü den Eintrag wählen, wo kein UEFI davor steht.)
[ -d /sys/firmware/efi ] && echo UEFI || echo BIOSsagt dir zur Kontrolle, in welchem Modus gebootet wurde.
« Letzte Änderung: 20.02.2016, 18:49:05 von helli »

Re: Installation mit Dualboot unter UEFI (+WIN10)
« Antwort #22 am: 20.02.2016, 18:45:37 »
warum machst dann erst so ne Überschrift : Installation mit Dualboot unter UEFI (+WIN10)

Aber denke dran; wenn win7 und Linux laufen und machst dann Update auf win10 läuft Linux nicht mehr.
Denn min. GRUB ist nicht mehr da.

Re: Installation mit Dualboot unter UEFI (+WIN10)
« Antwort #23 am: 20.02.2016, 20:32:07 »
Ok danke,

ja den Thread habe ich ja erstellt, weil ich Mint unter UEFI zusammen mit WIN 10 betreiben wollte.
Das wird mir jetzt zu kompliziert, bzw. ist mit meinem Board nicht machbar. Oder kannst du vielleicht noch etwas zu der Fehlermeldung sagen:
Fatal: Couldn't open either sysfs or procfs directories for accessing EFI variables.
Try 'modprobe efivars' as root.

Deshalb wähle ich jetzt die Notlösung und bleibe bei Win7, das ich dann nicht updaten werde.

Re: Installation mit Dualboot unter UEFI (+WIN10)
« Antwort #24 am: 20.02.2016, 21:19:07 »
Versuche mal folgendes:
zuerst
sudo modprobe efivarsdann
sudo efibootmgr -vob nun eine vernünftige Ausgabe kommt und keine Fehlermeldung.
efivars ist ein Kernelmodul, das bei dir nicht geladen wurde.

Deshalb könntest du auch noch dies versuchen, um festzustellen, ob wenigstens das Live-System im UEFI-Modus gebootet wurde:
[ -d /sys/firmware/efi ] && echo UEFI || echo BIOS
« Letzte Änderung: 20.02.2016, 21:32:45 von helli »

Re: Installation mit Dualboot unter UEFI (+WIN10)
« Antwort #25 am: 20.02.2016, 21:56:58 »
oha, also mit
sudo modprobe efivarsändert sich nichts, ABER:

der setup ist im BIOS-Modus! OK, dann werde ich jetzt mal den bootstick neu erstellen, ist nämlich momentan als multiboot eingerichtet. Vielleicht tut es das dann!

Re: Installation mit Dualboot unter UEFI (+WIN10)
« Antwort #26 am: 20.02.2016, 22:08:48 »
Unter Windows wird Rufus oft zum Erstellen eines Sticks empfohlen.
Dabei muss aber auch angegeben werden, dass er für UEFI sein soll.

Re: Installation mit Dualboot unter UEFI (+WIN10)
« Antwort #27 am: 20.02.2016, 22:14:03 »
ah schon wieder UEFI vergessen...
Geht das mit Unetbootin auch? Kann den stick an meinem Laptop erstellen

Werde die grub.cfg entsprechend ändern.
« Letzte Änderung: 20.02.2016, 22:17:40 von zabbn »

Re: Installation mit Dualboot unter UEFI (+WIN10)
« Antwort #28 am: 20.02.2016, 22:19:11 »
Wenn man den Stick mit Unetbootin erstellen will, muss er besonders vorbereitet sein.
Ich suche mal nach einem Link dafür:
https://wiki.ubuntuusers.de/UNetbootin/#Verwendung-fuer-U-EFI
« Letzte Änderung: 20.02.2016, 22:24:25 von helli »

Re: Installation mit Dualboot unter UEFI (+WIN10)
« Antwort #29 am: 20.02.2016, 22:23:56 »
habe bei ubuntuusers eine Anleitung gefunden:
Zitat
UEFI-bootfähiger USB-Stick ohne Hilfsmittel

Es sind folgende Schritte abzuarbeiten:

    Es ist ein USB-Stick mit minimal 2 GiB erforderlich

    Den USB-Stick normal mit VFAT formatieren

    Das gewünschte ubuntu-amd64.iso herunterladen

    Die ISO-Datei entpacken

    "Verborgene Dateien anzeigen" im Menü aktivieren

    Den gesamten Inhalt muss man nun auf den USB-Stick kopieren

    die vorhandene Datei -> /boot/grub/grub.cfg manuell mit einem Editor [4] bearbeiten

    mit dem markierten Text ergänzen

menuentry "Try Ubuntu without installing" {
   set gfxpayload=keep
   linux  /casper/vmlinuz.efi file=/cdrom/preseed/ubuntu.seed boot=casper quiet splash locale=de_DE bootkbd=de console-setup/layoutcode=de ---
   initrd /casper/initrd.lz
}

Die Vorgaben in dieser /boot/grub/grub.cfg weichen je nach ISO / Derivat ab und sind dann sinngemäß anzuwenden. Mit einem derart vorbereiteten USB-Stick kann man dann gezielt ins EFI-System booten.

Müsste das dann wohl anpassen für Linux Mint. Steht im Prinzip aber so schon in der grub.cfg. Muss ich sonst noch was beachten?