Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
21.11.2017, 07:14:00

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 19116
  • Letzte: Lix
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 492955
  • Themen insgesamt: 39615
  • Heute online: 195
  • Am meisten online: 679
  • (03.04.2017, 15:20:01)
Benutzer Online

Autor Thema:  Facebook in Chrome bleibt regelmäßig stehen, und friert den ganzen Rechner ein..  (Gelesen 274 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hi Leute...

System : Linux Mint 18.1 "Serena"... XFCE 64bit, aktueller Kernel 4.8.0-58
Rechner : HP G72 mit älterem Intel-core I5

Wenn ich länger in Facebook stöbere, dann passiert es regelmäßig, dass es wirkt, als bremse das System auf Stillstand aus... Beim Tippen werden die Buchstaben immer langamer, bis nach ca. 5sek der Rechner kaum noch reagiert.
Der Mauspfeil bewegt sich dann nur noch in Zeitlupe, ich kann Chrome aber nicht "wegklicken", Konsole öffnen geht auch nicht mehr.

Nur noch Rechner ausschalten und neu starten hilft dann noch.
Aktuellste Updates sind natürlich immer installiert.

Hat jemand sowas schonmal erlebt?

Zum eigentlichen Problem kann ich dir nicht helfen, ich verwende weder Chrome noch Facebook. Um das Problem einzukreisen solltest du aber erst mal nachsehen, ob das Problem mit einem anderen Browser nachzustellen ist.

Aber eins kann ich dir versprechen: Das Ausschalten mit der Power-Taste wird früher oder später dein Dateisystem beschädigen - Datenverlust droht.

Wenn es wirklich nicht anders weiter geht drücke gemeinsam Alt und Druck und während du beides festhältst gib nacheinander ein: r e i s u b. Nach dem b wird der Rechner neu booten.

toffifee

  • Global Moderator
  • *****
Betrifft es nur Chrome? Mal im FF getestet? FB ist bekannt dafür, hohe Last im Browser zu verursachen.

Nee, Firefox benutze ich eigentlich schon lange nicht mehr...
Werde die nächsten Facebook-Sessions aber mal damit starten.

Danke für die tips bisher.

Lasas nebenher im Terminal:
toplaufen. Damit hast Du im Blick, was der Browser so braucht.
Wireshark mal anzuwerfen, wäre aus meiner Sicht auch ganz Interessant. Gerade bei FB und Netzwerk...  ::)

toffifee

  • Global Moderator
  • *****
Es gibt übrigens seit kurzem die Unsitte, den PC des Seitenbesuchers heimlich Coins schürfen zu lassen, das hatte ich selber schon mal auf einer 1-Click-Hoster-Seite. Möglicherweise geht das auf FB Seiten auch?

Ich kann jetzt auf jeden Fall sagen - bei Firefox passiert das auch...

Danke für den Tip mit REISUB... Funktioniert!  ;D

Ich vermute es ist ein Plugin, welches sich nach einer Zeit weghängt... Flash wahrscheinlich.

Dann mach mal das was oben schon mal geschrieben wurde wenn du das Fratzen Buch offen hast. In der Konsole "top" oder "htop" auf dann siehst du welcher Prozess deinen PC in die Knie zwingt. Kannst ja den Prozess dann mal killen und schauen was er dann macht.

Das Problem ist : WENN der Effekt auftritt, bleibt der Rechner recht schnell so stehen, dass ich keine Eingaben mehr machen kann, und auch keine Prozesse mehr killen.
Ich bin ziemlich sicher, wenn ich den Browser dann beenden könnte, wäre der Rechner wieder nutzbar.