Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
16.05.2021, 10:48:13

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 735626
  • Themen insgesamt: 59251
  • Heute online: 669
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Problem mit Löschen einer Linux-Festplatte  (Gelesen 517 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Problem mit Löschen einer Linux-Festplatte
« am: 19.03.2021, 18:44:17 »
Hallo,

ich habe Linux Mint auf einem neuen PC installiert. Auf meinem alten PC waren Win10 und Linux Mint auf 2 getrennten Festplatten installiert. Gestartet wurde über Grub.

Nun habe ich die Linux-Festplatte auf dem alten PC neu formatiert und möchte sie als zusätzliche Windows-Platte nutzen.
Beim Hochfahren des alten PC erhalte ich aber die Meldung:

error: unknow filesystem
Entering rescue mode...
grub rescue>...


Da komme ich dann nur mit Neustart raus. Windows startet nur, wenn ich die alte Linux-Platte abklemme.

Was kann ich tun, um diese alte Linux-Platte unter Win wieder zu verwenden.

Ich nehme an, diese Platte einfach zu formatieren war wohl falsch.  :-[

cu
Rocksack
« Letzte Änderung: 19.03.2021, 18:48:15 von Rocksack »

Re: Problem mit Löschen einer Linux-Festplatte
« Antwort #1 am: 19.03.2021, 18:57:28 »
Hallo,
Du musst wahrscheinlich das Boot-Flag entfernen - geht z.B. über fdisk im Terminal oder grafisch mit gparted
# erst schauen um welche Laufwerk es geht
sudo fdisk -l
# sdx  muss natürlich durch die tatsächliche Bezeichnung ersetzt werden
sudo fdisk /dev/sdx
Dann m für Hilfe - p Partition auswählen  - 1-6 und a um das Boot-Flag der entsprechenden Partition zu aktivieren/deaktivieren - speichern/übernehmen
oder
sudo -H gpartedLaufwerk auswählen - im Menü "Markierungen bearbeiten" - Boot-Flag entfernen - ausführen

Re: Problem mit Löschen einer Linux-Festplatte
« Antwort #2 am: 19.03.2021, 19:03:06 »
Zitat
Du musst wahrscheinlich das Boot-Flag entfernen - geht z.B. über fdisk im Terminal
-Meinst du damit in Windows?

Blöde Frage...Linux lööpt ja nicht mehr... :-[

Und die andere Anleitung in gparted?
« Letzte Änderung: 19.03.2021, 20:00:06 von toffifee »

Re: Problem mit Löschen einer Linux-Festplatte
« Antwort #3 am: 19.03.2021, 19:13:49 »
Am besten mit einem Linux Livesystem.

Re: Problem mit Löschen einer Linux-Festplatte
« Antwort #4 am: 19.03.2021, 19:18:50 »
Auf meiner Linux Mint Install-DVD ist das doch drauf. Kann ich die dazu verwenden?

Re: Problem mit Löschen einer Linux-Festplatte
« Antwort #5 am: 19.03.2021, 19:21:38 »
Ja

Re: Problem mit Löschen einer Linux-Festplatte
« Antwort #6 am: 19.03.2021, 19:23:16 »
Blöde Frage...Linux lööpt ja nicht mehr... :-[
Ach so, hast Du ja nicht gesagt.

In Windows die Eingabeaufforderung öffnen - Startmenü CMD
Dann diskpart - list disk  dann die gewünschte auswählen, z.B: select disk 1 - detail disk Details zur Kontrolle - ggf. noch selekt partition Nr. (die gewünschte Partition) -  sonst direkt inactive - entfernt das Boot-Flag - exit - beendet diskpart

Siehe auch
https://docs.microsoft.com/de-de/windows-server/administration/windows-commands/diskpart
https://www.diskpart.com/de/windows-10/diskpart-befehle-unter-windows-10-verwenden.html

Oder über ein Linux -Live-Medium
« Letzte Änderung: 19.03.2021, 19:36:35 von Flash63 »

Re: Problem mit Löschen einer Linux-Festplatte
« Antwort #7 am: 19.03.2021, 19:32:53 »
Zitat
die Linux-Festplatte auf dem alten PC neu formatiert ...
Laut deiner Beschreibung vermute ich das "grub" auf der Linuxplatte liegt und der wird durch formatieren nicht entfernt.
Windows startet nur, wenn ich die alte Linux-Platte abklemme.
Versuche einmal im BIOS die Bootreihenfolge zu verändern - die Windowsplatte vor die Linuxplatte.
Dann sollte Windows auch bei gesteckter Linuxplatte booten.
Um "grub" auf der Linuxplatte zu entfernen - musst du auf der Platte eine neue Partitionstabelle anlegen und dann neu partitionieren/formatieren.
« Letzte Änderung: 19.03.2021, 19:39:11 von billyfox05 »

Re: Problem mit Löschen einer Linux-Festplatte
« Antwort #8 am: 19.03.2021, 19:33:59 »
Zitat von: Flash63
Ach so, hast Du ja nicht gesagt.

Indirekt schon...
Zitat
Nun habe ich die Linux-Festplatte auf dem alten PC neu formatiert
. Und damit sollte Linux dann nicht mehr laufen. Und mit "Blöde Frage" meinte ich meine eigene darüber stehende Frage. :)

Aber egal. Werde es mit beiden Varianten versuchen.

Vorerst danke für die Hilfe.

cu
Rocksack
« Letzte Änderung: 19.03.2021, 19:59:41 von toffifee »

Re: Problem mit Löschen einer Linux-Festplatte
« Antwort #9 am: 19.03.2021, 19:36:03 »
Zitat von: billyfox05
Das ist doch ein Lichtblick - versuche einmal im BIOS die Bootreihenfolge zu verstellen - die Windowsplatte vor die Linuxplatte.
Dann sollte Windows auch bei gesteckter Linuxplatte booten.

Hab ich schon. Geht nicht. Auch da kommt die Fehlermeldung.
« Letzte Änderung: 19.03.2021, 19:58:58 von toffifee »

Re: Problem mit Löschen einer Linux-Festplatte
« Antwort #10 am: 19.03.2021, 19:41:31 »
Hast du die Änderung der Bootreihenfolge im BIOS auch gespeichert ?

« Letzte Änderung: 19.03.2021, 19:44:44 von billyfox05 »

Re: Problem mit Löschen einer Linux-Festplatte
« Antwort #11 am: 19.03.2021, 19:56:17 »
Zitat von: Flash63
In Windows die Eingabeaufforderung öffnen - Startmenü CMD
Dann diskpart - list disk  dann die gewünschte auswählen, z.B: select disk 1 - detail disk Details zur Kontrolle - ggf. noch selekt partition Nr. (die gewünschte Partition) -  sonst direkt inactive - entfernt das Boot-Flag - exit - beendet diskpart

Partition wurde inctive gestellt aber der Fehler bleibt trotzdem...
« Letzte Änderung: 19.03.2021, 19:58:36 von toffifee »

Re: Problem mit Löschen einer Linux-Festplatte
« Antwort #12 am: 19.03.2021, 19:58:17 »
Off-Topic:
Bitte Zitat nicht mit Codeblock verwechseln!!  Das '#' ist NICHT für Zitate!

Re: Problem mit Löschen einer Linux-Festplatte
« Antwort #13 am: 19.03.2021, 20:07:50 »
Überprüfe/ändere  mit Diskpart die Attribute der Partition - attributes und clean um dem MBR zu entfernen

CMD muss dazu wahrscheinlich als Admin geöffnet werden.
« Letzte Änderung: 19.03.2021, 20:11:50 von Flash63 »