Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
08.05.2021, 14:25:03

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 734035
  • Themen insgesamt: 59145
  • Heute online: 580
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Mein persönlicher Kampf mit "Speichern unter"  (Gelesen 4051 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Re: Mein persönlicher Kampf mit "Speichern unter"
« Antwort #45 am: 23.03.2021, 14:59:38 »
Es ist deutlich geworden, das es hier im Forum für das Problem keine Lösung gibt, der Fall dennoch als gelöst markiert ist.
Zum einen hatte ich hatte das Thema auf gelöst gesetzt, weil es aktuell keine Lösung gibt und man sich bis auf weiteres damit arrangieren muss.
Zum anderen aber auch, weil mir die mehrfachen Versuche, das Problem zu leugnen oder es als Fehler meiner persönlichen Arbeitsweise zu veralbern, auf den Wecker gegangen sind

Zitat
-- Das kann ich nicht nachvollziehen
-- Einfacher geht es fast nicht.
-- Dazu müsste man ihn erst mal nachvollziehen können. Wie bereits geschrieben, kann ich das nicht.
-- Halte ich für stark übertrieben und unangebracht dramatisierend.
-- Kaum macht man es richtig, funktioniert es
-- Anstatt zu meinen, die Anwendung müsste an das persönliche Nutzerverhalten angepasst werden, ist es mMn aussichtsreicher, das eigene Verhalten an die Vorgaben der Anwendung anzupassen.
-- Man kann das Brett vor dem eigenen Kopf auch einfach nur wegnehmen (…)

Mein persönliche Highlight ist nach wie vor: "Kaum macht man es richtig, funktioniert es" ;D

Diese Liste erfährt also hier neun Monate später lediglich ihre überflüssige und in der Sache wenig hilfreiche Fortsetzung:
Zitat
-- Kann aber dauern, zumal es sich ja nicht um einen wirklichen Bug handelt!
-- Dann musst du nur noch hoffen, dass viele andere das unterstützen.....
-- Schneller geht es jedenfalls, seinen Workflow an die Realität anzupassen.
-- Wenn es dich/euch stört
-- Mit etwas gutem Willen schafft das jeder.
Dieses „Wenn es dich/euch stört…“ impliziert ja, dass eigentlich alles bestens ist, es also lediglich am unflexiblen Verhalten des Fragestellers läge – was natürlich ziemlicher Unfug ist. Gerade, wer parallel beruflich Windows nutzt, wird intuitiv immer wieder an diesem „ganz einfach den Nippel durch die Lasche ziehen“ scheitern. Sich jedesmal zu fragen, "an welchem System sitze ich gerade, welche Schrittabfolge muss ich diesmal beachten" ist das genaue Gegenteil von Workflow.
Es scheitert bei mir auch ganz sicher nicht am „guten Willen“. Und ja, ich schaffe es auch unter LM  Dateinamen beim Speichern zu vergeben.

Den viel zitierten guten Willen hat aber @Lando mit seinem Tipp aus AW # 23 bewiesen, der immerhin den lästigen Wechsel von der Tastatur auf die Maus umgeht.
Hat mich auch lange genervt, weil ich es ebenfalls praktischer finde, zuerst das Zielverzeichnis auszuwählen und dann den Dateinamen.
Daher hier die pragmatische Lösung für alle, die sich bei der Reihenfolge nicht umstellen wollen: Den Fokus für den Dateinamen erlangt man wieder, indem man
Code: [Auswählen]

Strg + l
(kleines L) drückt.
Es gibt sie also doch noch, die brauchbaren Tipps aus dem Forum. :)
« Letzte Änderung: 23.03.2021, 15:13:24 von Parmenides »

Re: Mein persönlicher Kampf mit "Speichern unter"
« Antwort #46 am: 23.03.2021, 16:07:55 »
Hallo zusammen,
ist ja ein echt interessanter Faden. Dieses Speicherverhalten hat mich zuerst auch immer gestört, aber ich habe meinen bescheidenen "Workflow" an diesen Dialog angepasst. Ich dachte dann: "Okay, dass muss also so sein, geht nicht anders."
Wie gesagt, mich stört das nicht (mehr), aber das es anderen ähnlich geht...  :D
VG

Re: Mein persönlicher Kampf mit "Speichern unter"
« Antwort #47 am: 23.03.2021, 19:22:01 »
Hallo Parmenides,

vielen Dank für die Zusammenfassung der unqualifizierten Bemerkungen ;). Es ist nunmal ein Problem, das ja scheinbar schon mehreren Usern den Arbeitsfluß versaut hat. Und das bei einer Linux-Distro, die als eine der einsteiger- /umsteigerfreundlichsten gilt und dabei einen sehr hohen Beliebtheitsgrad hat. Ja, wir haben gelernt, dass das nicht an der Distro liegt. Dennoch wird in der Distro das GTK3 genutzt. Daher hier danke noch einmal an skoopy für den Link zum Gnome/GTK-Developer-Forum. Auch das ist konstruktiv.

Und Lubuntu/LxQt habe ich mir gerade angesehen und war echt überrascht, wie ausgereift das wirkt. Dennoch ehe ich das so eingestellt habe, bis alles wieder so direkt funktioniert (Shortcuts etc., Webapps, Favoriten, ÜBERALL Dark Mode) bleibe ich dann doch wieder bei LM. Die Ansprüche sind halt verschieden. Cinnamon ist einfach toll.

Es bleibt alles, wie es ist. Die Workflow-Umgewöhnung hat ja bereits stattgefunden beim OS-Wechsel  :D - mal gucken, was da noch geht.




Re: Mein persönlicher Kampf mit "Speichern unter"
« Antwort #48 am: 23.03.2021, 19:34:57 »
Ist damit die anhängende Problematik gemeint?

Ich wechsle in ein Unterverzeichnis, will den Dateinamen zum Speichern eingeben, und dann...

Hylli


Re: Mein persönlicher Kampf mit "Speichern unter"
« Antwort #49 am: 23.03.2021, 19:52:20 »
Ja, dies und die Merkwürdigkeit, dass ein farblich hinterlegtes Eingabefeld gar nicht im Fokus steht ist Teil der Unannehmlichkeit.

vielen Dank für die Zusammenfassung der unqualifizierten Bemerkungen ;).
Gerne, das ist ein Service des Hauses ;D

Zitat
Und Lubuntu/LxQt habe ich mir gerade angesehen und war echt überrascht, wie ausgereift das wirkt. Dennoch ehe ich das so eingestellt habe, bis alles wieder so direkt funktioniert (Shortcuts etc., Webapps, Favoriten, ÜBERALL Dark Mode) bleibe ich dann doch wieder bei LM.

Da bräuchte es schon sehr viel massivere Probleme, bis ich die Distro wechseln würde. Zwar sehe ich mir aus Neugierde immer mal wieder andere Linuxe an und habe auch verschiedene installiert. Wenn ich dann aber LM starte, fühle ich mich wieder wie zu Hause.
Da haben die Mint-Entwickler offenbar einiges richtig gemacht. :)
« Letzte Änderung: 23.03.2021, 20:19:36 von Parmenides »

Re: Mein persönlicher Kampf mit "Speichern unter"
« Antwort #50 am: 24.03.2021, 14:31:27 »
hallo hylli,

ja, das ist wirklich doof, du willst einen Dateinamen vergeben, weil der oben markiert ist, und dann fängt der an in einem anderen Feld darunter zu suchen.  Ich will doch "Speichern unter .. " und nicht "suchen". Was soll das?
Und vor allem, wie erklär ichs meiner Frau  :o

Re: Mein persönlicher Kampf mit "Speichern unter"
« Antwort #51 am: 24.03.2021, 14:58:19 »
Den viel zitierten guten Willen hat aber @Lando mit seinem Tipp aus AW # 23 bewiesen, der immerhin den lästigen Wechsel von der Tastatur auf die Maus umgeht.
Zitat von: Lando am 18.12.2019, 22:34:48

    Hat mich auch lange genervt, weil ich es ebenfalls praktischer finde, zuerst das Zielverzeichnis auszuwählen und dann den Dateinamen.
    Daher hier die pragmatische Lösung für alle, die sich bei der Reihenfolge nicht umstellen wollen: Den Fokus für den Dateinamen erlangt man wieder, indem man
    Code: [Auswählen]

    Strg + l
    (kleines L) drückt.

Es gibt sie also doch noch, die brauchbaren Tipps aus dem Forum.

Woher weiß man denn sowas? Wie auch immer, super Tipp
 :)

Re: Mein persönlicher Kampf mit "Speichern unter"
« Antwort #52 am: 27.03.2021, 14:28:04 »
Jepp, hatte ich oben auch vergessen zu nennen!

Danke für den Tipp mit STRG+l!

Hylli

Re: Mein persönlicher Kampf mit "Speichern unter"
« Antwort #53 am: 27.03.2021, 21:33:58 »
Hi,

ich habe schon lange nicht mehr so viel gelacht  (bis ich diesen thread heute entdeckt habe). Ich habe ihn von Anfang bis Ende durchgelesen. Herzlichen Dank an alle, die hier mitmachen. Macht bitte weiter so.

Jetzt wäre der richtige Zeitpunkt für mich,  aufzuhören. Darum an alle, die gerade nicht lachen können :
Bitte hört hier mit dem Lesen auf.

Nun das Wichtige - vorbehaltlich eigener Fehler :

1. warum wollt ihr  denn "ALLE" speichern, wenn es Euch so schwer fällt ? - lasst das doch !

2.  @toffifee - mit Verlaub - ich bin anderer Meinung :
Zitat
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=58364.msg884668#msg884668

Zitat
Das perfekte BS, das es einfach jedem recht macht, ist ein Wunschtraum.......

Meine Meinung :

Jedes BS ist perfekt, solange man den Computer nicht einschaltet.

3.
Off-Topic:
In der Nullmenge werden alle Träume wahr ?!? - oder

4. @aexe
Zitat
Ich leiste mir den Luxus, gelegentlich meine Meinung zu ändern, vor allem, wenn es mir keine Mühe bereitet.

Hi, ist das gesetzlich geschützt, oder open source - dann würde ich es gerne auch mal ausprobieren - wer weiß - oder
wenn Du mir dies erlauben könntest - würde ich es sogar als Unterschrift in meine zukünftigen posts übernehmen - nur wenn Du es mir erlaubst.


Wenn sich jemand daran stört, daß ich nur wenig beitragen kann - bitte nicht böse sein !!!

MfG

PS : wenn jemand mein inxi -Fx benötigt - liefere ich sie gerne nach.

Aber ernsthaft -

Zitat
Danke für den Tipp mit STRG+l!
ist richtig gut - muß ich mal ausprobieren.

Re: Mein persönlicher Kampf mit "Speichern unter"
« Antwort #54 am: 27.03.2021, 22:04:26 »
Off-Topic:
Hi, ist das gesetzlich geschützt, oder open source
Letzteres trifft zu, wir sind ja hier im LinuxMint-Forum. Du kannst den Spruch gerne verwenden.

Re: Mein persönlicher Kampf mit "Speichern unter"
« Antwort #55 am: 30.03.2021, 11:11:51 »
@sikado

User haben ein bestimmtes Anliegen, warum sie ein Forum bemühen. Dies hängt meistens mit einem technischen Problem oder eben einem Bedienungsproblem zusammen - oder wie es hier scheint - einer Mischung aus beidem. Es ist respektlos, das als grundsätzlich sinnlos abzutun und stellt zudem die Sinnhaftigkeit solcher Userforen an sich in Frage. Und das hat nun wirklich niemand verdient. Ich geh jetzt raus - die Sonne scheint ;)

Re: Mein persönlicher Kampf mit "Speichern unter"
« Antwort #56 am: 30.03.2021, 11:45:40 »
Hallo,
Es ist respektlos, das als grundsätzlich sinnlos abzutun und stellt zudem die Sinnhaftigkeit solcher Userforen an sich in Frage.
ich stelle da eher die Sinnhaftigkeit einer Antwort in Frage.
Das LinuxMintUser Forum ist in Ordnung. :D

Ich geh jetzt raus - die Sonne scheint
Ich auch.  ;)

Re: Mein persönlicher Kampf mit "Speichern unter"
« Antwort #57 am: 02.04.2021, 21:59:39 »
Hi,

Zitat
Es ist respektlos, das als grundsätzlich sinnlos abzutun und stellt zudem die Sinnhaftigkeit solcher Userforen an sich in Frage. Und das hat nun wirklich niemand verdient

1. wenn jemand mich als respektlos empfindet, so bitte ich um Entschuldigung. Dies wollte ich nicht  :(.
2. Dieser post von @Parmenides ist (auch für mich) sinnvoll. Z.B. habe ich in diesem Beitrag  den Tipp mit STRG+l gelernt. Das Problem von @Parmenides ist für mich verständlich und dieser post hilft allen, besonders Ihm, aber auch mir.
3. als ich den Beitrag oben schrieb war ich sehr übermütig, weil ich (im privaten Leben) nach wochenlanger (oder noch längerer) Anspannung ein Zwischenziel erreicht habe. Ich fühlte mich wie eine Champagnerflasche, der man den Korken entfernt hat (aber ich stand nicht unter Alkohol etc). Jetzt bin ich "wieder etwas runter gekommen", möchte aber den Beitrag oben nicht ändern. Mir sind "die Gäule durchgegangen". Mit dem verschwundenen Druck kam der Übermut. Uff !

Zitat
@kuehhe1 :
ich stelle da eher die Sinnhaftigkeit einer Antwort in Frage.
richtig, siehe mein 
Zitat
Wenn sich jemand daran stört, daß ich nur wenig beitragen kann - bitte nicht böse sein !!!

MfG