LMU - Das Hilfe Forum für Linux Mint

GUI => Allgemein => Thema gestartet von: fbtron am 31.08.2020, 13:21:54

Titel: Frage zur Zusammenstellung von Musik.
Beitrag von: fbtron am 31.08.2020, 13:21:54
Hallo,

kann ich mit Rythmbox,oder vielleicht auch mit einem anderen Prog, Musik zusammenstelllen die ich dann auch in einer von mir selbst erstellten Reihenfolge auf einen USB-Stick kopieren kann um diesen im Auto abzuspielen? Ich habe hier zwar viel gesucht ,aber noch nichts geeignetes für meine Bedürfnisse gefunden. Ich weiß mit Rythmbox kann man wunderbar eine Playlist erstellen, aber ich habe es noch nicht hinbekommen diese auch so auf einen Stick zu kriegen sodass sie auch entsprechend abgespielt wird.

Freundliche Grüße
Frank

Systeminfo: Linux Mint 18.3  Sylvia, 64Bit
Titel: Re: Frage zur Zusammenstellung von Musik.
Beitrag von: toffifee am 31.08.2020, 13:31:48
Ich glaube, für Playlists gibt es auch einen Standard (M3U), wenn den dein Autoradio beherrscht sollte das machbar sein.
Titel: Re: Frage zur Zusammenstellung von Musik.
Beitrag von: fbtron am 31.08.2020, 13:53:18
Vielen Dank für die schnelle Antwort...Ja gut und das heißt? Einfach als m3u über Rythmbox abspeichern? Ich hab es gerade versucht,anscheinend erkennt das Autoradio wohl auch die Playlist...sagt mir aber die wäre leer.

Freundliche Grüße
Frank
Titel: Re: Frage zur Zusammenstellung von Musik.
Beitrag von: peterpolki am 31.08.2020, 14:27:36
die Musikdateien müssen natürlich mit der m3u auf dem Stick sein.
Titel: Re: Frage zur Zusammenstellung von Musik.
Beitrag von: fbtron am 01.09.2020, 11:32:57
Hallo peterpolki,

ich hatte die Playlist datei und auch die entsprechenden Musikstücke auf den Stick gepackt,trotzdem hat mir das Autoradio die Playlist als leer gemeldet. Muß der Stick blank sein ...also ohne irgendwelchen anderen Ordnern oder Dareien? Ich kann mir das zwar nicht vorstellen aber es könnte ja möglich sein.

Freundliche Grüße
Frank
Titel: Re: Frage zur Zusammenstellung von Musik.
Beitrag von: toffifee am 01.09.2020, 11:43:02
Ich würde die Stücke testweise auf einen leeren Stick kopieren und dort dann die Playlist erstellen. Vermutlich enthält die Playlist ja auch die Originalpfade.
Titel: Re: Frage zur Zusammenstellung von Musik.
Beitrag von: garfield121 am 01.09.2020, 13:31:22
m3u sind einfache Textdateien; einfach reinschauen, ob da Pfade drin sind.
Titel: Re: Frage zur Zusammenstellung von Musik.
Beitrag von: Korfox am 01.09.2020, 13:37:32
M3U ist ein simples Textformat (die Datei lässt sich in einem beliebigen Editor öffnen und bearbeiten) und kann sowohl absolute Pfade, relative Pfade als auch URLs enthalten.
Wenn man die M3U direkt in einem Verzeichnis auf dem Stick speichert, auf dem auch die referenzierte Musik schon liegt, dann sollte man von relativen Pfaden ausgehen können (sonst ist sie initial nicht portabel).

Rythmbox selbst scheint nicht ohne weiteres zu unterstützen, komplette Playlists mit Inhalt auf einen Stick zu synchronisieren.
Man könnte versuchen, ob das weiterhilft:
https://musicallyut.blogspot.com/2011/05/usb-drive-as-music-carrier-using.html

Angeblich wird der Stick als Medienplayer in Rythmbox erkannt, wenn man die Datei ".is_audio_player" anlegt und kann einfach gesynced werden.
Titel: Re: Frage zur Zusammenstellung von Musik.
Beitrag von: Gnaeus am 01.09.2020, 14:25:29
Hallo,
prüfe mal in der Bedienungsanleitung, ob das verwendete Dateiformat bzw, die Auflösung der Dateien unterstützt werden. Wenn das der Fall ist, genügt jeder Dateimanager zum Befüllen des Sticks.
Titel: Re: Frage zur Zusammenstellung von Musik.
Beitrag von: Korfox am 01.09.2020, 15:15:31
Gnaeus: Es geht explizit darum, die Reihenfolge (die nur per Playlist oder per Dateinamensortierung vorgegeben werden kann) beizubehalten.
Entweder muss also eine Playlist dazu, oder man benennt die Dateien umständlich in "0...", "1...", "2..." um - insofern das Autoradio denn das Abspielen in alphanumerischer Reihenfolge überhaupt unterstützt.
Titel: Re: Frage zur Zusammenstellung von Musik.
Beitrag von: 85hans am 01.09.2020, 15:31:25
Geht ganz problemlos mit MIXXX:

Stick mit den gewünschten Stücken beglücken, dann den Stick in MIXXX unter /Computer/Wechseldatenträger öffnen.
Anschließend Rechtsklick auf Wiedergabelisten - Neu erstellen und die Liste mit den Musikstücken füllen.
Das Verzeichnis ist eine m3u-Datei.
Fertig.

PS: Die Musikstücke in einen Ordner!
Titel: Re: Frage zur Zusammenstellung von Musik.
Beitrag von: Gnaeus am 01.09.2020, 18:00:46
Korfox. Das Abspielen in alphanumerischer Reihenfolge ist Standard bei Autoradios. Hier geht es doch erst einmal um die Erkennung der Musikdateien. Da nutzt m3u gar nichts.
Titel: Re: Frage zur Zusammenstellung von Musik.
Beitrag von: Isolator am 01.09.2020, 22:14:46
.. Hier geht es doch erst einmal um die Erkennung der Musikdateien..

Nein, geht es nicht:

... in einer von mir selbst erstellten Reihenfolge ... sie auch entsprechend abgespielt wird.

Alphanumerisches Abspielen ist übrigens auch nicht Standard, hatten wir hier ebenfalls schon mal (finde den Beitrag aber nicht).
Titel: Re: Frage zur Zusammenstellung von Musik.
Beitrag von: peterpolki am 01.09.2020, 22:29:10
ja, ich hatte mal ein Autoradio das hat die Titel in der Reihenfolge des Aufspielens auf den externen Speicher abgespielt.
Titel: Re: Frage zur Zusammenstellung von Musik.
Beitrag von: Fritze am 01.09.2020, 23:09:47
Das Problem bei m3u-Listen sind die Pfadangaben. Mit absoluten Pfaden wie zB. /home/user/Musik/... können Autoradios nichts anfangen. Man darf bei Listen für Fremdgeräte nur relative Pfade verwenden. Mit Kid3 kann man Wiedergabelisten sowohl mit absoluten als auch mit relativen Pfaden erstellen. Ich würde das mal ausprobieren.
https://www.giga.de/downloads/vlc-media-player/specials/was-ist-eine-m3u-datei-wie-erstellen/
https://wiki.ubuntuusers.de/Kid3/
Titel: Re: Frage zur Zusammenstellung von Musik.
Beitrag von: nochn_ahnungsloser am 02.09.2020, 00:46:06
Mit Kid3 kann man Wiedergabelisten sowohl mit absoluten als auch mit relativen Pfaden erstellen. Ich würde das mal ausprobieren.

 ... das wird aber wohl nicht seiner Idee, so wie ich sie mir vorstelle (erstellte Playlist aus R-box auf’en Stick ziehen, Musikdateien fliegen automatisch hinterher), gerecht.  Die Abspielreihenfolge der in KID3 erstellten Playlist  bildet eben (nur) die Möglichkeiten ab, die  KID3 zur Sortiertung der Dateien im gewählten Verzeichnis anbietet. Eine wirklich individuelle Sortierung würde bedingen, dann doch die Dateien durchzunumerieren ( dann brauchts aber mit einiger Wahrscheinlichkeit auch keiner m3u mehr) oder die m3u anschliessend entsprechend anzupassen.

Aber... so ganz genau weis man nichts genaues...kann sein Abspieler überhaupt m3u? Vielleicht checkt er erst mal die  erhaltenen Vorschläge und meldet sich ...


Titel: Re: Frage zur Zusammenstellung von Musik.
Beitrag von: fbtron am 03.09.2020, 00:51:09
Vielen vielen Dank für die Masse an Tips. Ich werde das einfach mal durchprobieren und gebe Bescheid was denn nun wie geklappt hat...oder auch nicht. Kann aber etwas dauern.

Freundliche Grüße und danke nochmal
Frank
Titel: Re: Frage zur Zusammenstellung von Musik.
Beitrag von: fbtron am 28.12.2020, 02:19:14
Das Thema hat sich erstmal erledigt da ich meinen Rechner neu aufsetzen mußte. Vielen Dank nochmals für Tipps und Ratschläge.

Titel: Re: Frage zur Zusammenstellung von Musik.
Beitrag von: TI99-4A am 28.12.2020, 05:51:42
Der einfachste Fall:
alle Titel und alle Playlisten in den Hauptpfad des Sticks kopieren.
Ganz wichtig dabei: in der m3u-Playlist dürfen nur die Dateinamen enthalten sein, ohne Sonderzeichen(#) und Pfadangaben.
Damit muß ein m3u-Player auf jeden Fall klarkommen.
Siehe hier:
Titel: Re: Frage zur Zusammenstellung von Musik.
Beitrag von: linuxuser3 am 09.01.2021, 21:31:11
Hallo zusammen,

ich habe bisher alles einfach als m3u über Rythmbox gespeichert und hatte damit noch nie Probleme. Werde dieses System auch so beibehalten, bin aber natürlich offen für neue Ansätze und Lösungen.

Vg
Titel: Re: Frage zur Zusammenstellung von Musik.
Beitrag von: goldinarinde am 19.02.2021, 10:48:12
Bei mir ging es um Hörbücher, deren Dateien durchnummeriert sind und natürlich genau in dieser Reihenfolge abgespielt werden sollen. Dafür gibt es das Konsolentool fatsort.