Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
13.12.2017, 21:39:20

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 19250
  • Letzte: Labrat
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 497656
  • Themen insgesamt: 39971
  • Heute online: 470
  • Am meisten online: 679
  • (03.04.2017, 15:20:01)
Benutzer Online

Autor Thema:  Nach Mint-Installation: Kein Booten mehr möglich  (Gelesen 4313 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Nach Mint-Installation: Kein Booten mehr möglich
« Antwort #30 am: 12.10.2017, 17:42:30 »
Man soll ja nicht alte Themen "necrobumpen", aber da es mich über Wochen begleitet hat, habe ich mich extra hier registriert, nachdem ich eine Lösung hatte:

Da der Support für Windows Vista nun ausgelaufen ist, wollte auch ich ein Linux auf den Targa Traveller 1526 installieren und bin auf dieses Problem gestoßen.
Die Lösung ist simpel, der Weg dorthin war schwierig:

> Das BIOS scheint als erste Partition eine NTFS formatierte Partition zu erwarten!

Das heißt ich habe jetzt mit gparted eine
- leere,
- 100MB große,
- NTFS formatierte
- 1.Partition
- mit "boot" Flag
- zudem als Primary bei einer klassischen MSDOS Partitionstabelle/MBR, nicht GPT Partitionstabelle
angelegt.
Auf der zweiten Partition mit Ext4 liegt das Linux
Mein Grub / Bootloader liegt dabei ganz normal auf /dev/sda, also nicht auf einer Partition

Also hat nix damit zu tun, dass das BIOS auf der HDD zusätzliche Treiber hat, es "denkt" nur zuviel, indem es nach einer NTFS zu suchen scheint