Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
16.05.2021, 05:31:26

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 735589
  • Themen insgesamt: 59249
  • Heute online: 489
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 4
Gäste: 360
Gesamt: 364

Autor Thema: [erledigt] Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon  (Gelesen 6168 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] Re: Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon
« Antwort #30 am: 04.01.2020, 20:22:59 »
Hallo Peter,

Du hast doch mit ppas herumgespielt(Stichwort Fremdquelle):

Wie wahr! Ich bin halt, als Einsteiger, den Empfehlungen gefolgt. Noch kann ich diese ja selbst nicht bewerten und bin auf Hilfe angewiesen was man machen sollte oder besser nicht. Und als erstes habe ich ja in den eigenen Paketquellen gesucht. Da fand ich ja auch damals eine sofort funktionierende Lösung.

Ich werde auch sicher hier noch etwas weiter experimentieren müssen ... alleine schon um dabei meine eigenen Erfahrungen und Eindrücke zu sammeln.

Fehler sind mir in vielen Jahren mit Win7 auch an vielen Stellen unterlaufen. Aber irgendwie konnte ich da meinen eigenen Fehlern (gefühlt) besser auf die Schliche kommen. Aber ... das wird hier auch im Laufe der Zeit passieren ... ich bin absolut lernfähig.

MfG Jang


Re: Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon
« Antwort #31 am: 04.01.2020, 20:29:04 »
Fehler sind mir in vielen Jahren mit Win7 auch an vielen Stellen unterlaufen.
Du solltest wenn es irgendwie nur möglich ist Linux-Programme finden die deine Windowsprogramme ersetzen.
Deiner erster Fehler hier in Linux ist nur auf WINE zu setzen!
Hier eine reichliche Auswahl an Programmen aus Ubuntu/Linux Mint
https://wiki.ubuntuusers.de/Software/

Re: Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon
« Antwort #32 am: 04.01.2020, 21:30:45 »
Nachtrag:
Inzwischen ist auch das Paket i386 wieder zu finden, wurde wohl tatsächlich noch aktualisiert und neu hochgeladen und kam erst später nach.
Bleibt also bei den DREI Paketen.

Und Peter gebe ich insoweit recht, dass es wirklich viele gute Software nativ unter Linux gibt. Ich empfehle Wine wirklich auch insbesondere dann, wenn ein gewohnter Workflow nicht durchgängig unter Linux abzubilden wäre, weil es nicht alle benötigte Software gibt oder nicht den Umfang bietet, der gebraucht wird.

Auch wenn Wine oftmals die Möglichkeit bietet, Windows-Programme weitgehend stabil und vollständig laufen zu lassen, so ist es dennoch eine unsaubere und evtl. auch UNSICHERE Lösung. Winehq.org warnt beispielsweise ausdrücklich davor, dass man mit verseuchter Windows-Software entsprechend auch sein Linux verseuchen könnte.

Re: Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon
« Antwort #33 am: 04.01.2020, 22:42:36 »
Hallo Peter,

Deiner erster Fehler hier in Linux ist nur auf WINE zu setzen!

Mit Wine möchte ich einfach ein paar portable 32bit Programme ausführen, welche ich selten verwende ... dafür aber auch nicht unbedingt wieder mein noch vorhandenes Win7 starten möchte. Welches ja die einfachste Möglichkeit wäre ;-)

Um es etwas deutlicher zu formulieren ... Ich arbeite seit dem 05.12.2019 ausschließlich unter Linux Mint! Wenn ich alle meine Programme die ich unter Win7 bisher genutzt habe weiter nutzen wollte ... hätte ich mir Linux Mint erst gar nicht installiert sondern einfach bei Win 10, Key ist ja vorhanden, weitergemacht.

Mit HomeGallery pflege ich z.B einige Bilderverzeichnisse im Internet. Ich bezweifele das die damit vorhandenen Configurationen einfach in ein Linuxprogramm übernommen werden können.

Ich bezweifele nicht im Laufe der Zeit auch eine passende Alternative unter Linux zu finden und meine Configurationen dann auch in ein entsprechendes Programm überführen zu können. Was aber dann einige Zeit beanspruchen wird ... welche ich aber auch bereit bin aufzuwenden.

Und genau für den Übergang für solche sehr wenige Anwendungen wollte ich Wine nutzen. Ich brauche kein Wine wenn ich auf Linux Mint umsteige. Mein damaliges OS/2 konnte auch mit Windows umgehen ... und ich hatte keinen Grund es auf dem gleichen System zu nutzen ;-)

Und nochmal ganz klar, irgendwie komme ich mir jetzt so vor als muss ich mich rechtfertigen wenn ich am Anfang einfach noch Wine zusätzlich installieren möchte? ... es ist doch viel einfacher dafür mit Win7 zu starten, so will ich einfach nur auf Linux Mint umstellen und eben auf Dauer kein Windows mehr nutzen!

Und ich weis auch das es gute und viele Software unter Linux gibt, welche ich auch schon in einer Win-Version selbst einsetze :)

Wine ist für mich eine reine Übergangshilfe, die ich nicht wirklich brauche! Aber wenn es geht würde ich es auch gerne probieren!

@Cy ... Dann versuche ich Wine nochmals nach deiner Schilderung!

MfG Jang

Re: Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon
« Antwort #34 am: 04.01.2020, 22:54:56 »
Hallo Cy,

Die Pakete solltest Du in der Reihenfolge AMD64 > i386 > ALL installieren,

AMD64 ohne Prpbleme
I386 mit Fehlermeldung

Da brauch ich wohl so nicht weitermachen ;-)

MfG Jang

Denska

  • Gast
Re: Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon
« Antwort #35 am: 05.01.2020, 00:23:03 »
Wine. Ich verstehe überhaupt nicht was es mit wine für Probleme gibt. Ich nutze es unter Manjaro Zorin Feren LM und MX.

Denska

Re: Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon
« Antwort #36 am: 05.01.2020, 01:01:49 »
wozu braucht man bei so vielen Distributionen auf jeder Wine
ich benutze Debian als Hauptsystem und brauche kein Wine

Re: Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon
« Antwort #37 am: 05.01.2020, 08:12:45 »
Hallo Jang,

dann versuche bitte mal in der Konsole den Befehl:
sudo apt install libsdl2-2.0-0:i386

Möglicherweise finden wir damit den Grund, warum es nicht geht, oder aber Du kannst besagte Abhängigkeit damit direkt lösen.
Siehe auch hier: https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=58604.msg784915#msg784915

Hattest du möglicherweise zunächst die libfaudio-Pakete von ubuntu 19.x versucht? Dann würe obiger Link genau die Thematik abbilden.

Grüße,
Cy

Re: Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon
« Antwort #38 am: 05.01.2020, 14:11:23 »
Hallo Cy,

Hattest du möglicherweise zunächst die libfaudio-Pakete von ubuntu 19.x versucht?
Nein, ich bin ausschließlich deinem Link gefolgt (18.04)!

sudo apt install libsdl2-2.0-0:i386
           
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.       
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
Einige Pakete konnten nicht installiert werden. Das kann bedeuten, dass
Sie eine unmögliche Situation angefordert haben oder, wenn Sie die
Unstable-Distribution verwenden, dass einige erforderliche Pakete noch
nicht erstellt wurden oder Incoming noch nicht verlassen haben.
Die folgenden Informationen helfen Ihnen vielleicht, die Situation zu lösen:

Die folgenden Pakete haben unerfüllte Abhängigkeiten:
 libsdl2-2.0-0:i386 : Hängt ab von: libpulse0:i386 (>= 0.99.1) soll aber nicht installiert werden
E: Probleme können nicht korrigiert werden, Sie haben zurückgehaltene defekte Pakete.

MfG Jang


Re: Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon
« Antwort #39 am: 05.01.2020, 14:33:34 »
Ich arbeite seit dem 05.12.2019 ausschließlich unter Linux Mint! Wenn ich alle meine Programme die ich unter Win7 bisher genutzt habe weiter nutzen wollte ... hätte ich mir Linux Mint erst gar nicht installiert sondern einfach bei Win 10, Key ist ja vorhanden, weitergemacht.
Eine echte Alternative wäre Win 10 virtuell zu nutzen. Aus Linux Mint heraus per Virtualbox zu starten.
Deine 8GB Arbeitspeicher sollten dazu reichen, bei deiner CPU sieht es knapper aus.

Re: Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon
« Antwort #40 am: 05.01.2020, 16:28:49 »
Na, wenn es sich um ein paar kleine Programme handelt, wäre doch aber eine VM etwas oversized, aber das ist eher meine Meinung und vielleicht Geschmackssache. Ich für meinen Teil wurde bisher mit keiner VM wirklich warm, zumal es einfacher direkt mit wine lief. Und es erspart das Lizenzgerangel mit M$  ???
Sollten wir momentan nicht weiterkommen, bliebe immer noch ein Versuch mit playonlinux.

Aber @Jang:
Bevor wir nun noch einige andere Dinge probieren schauen wir uns vielleicht erstmal an, was hierbei herauskommt:
sudo apt-get update && sudo apt-get -f install

Wenn dabei keine Auffälligkeiten erscheinen, wäre das nächste:
sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade

Re: Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon
« Antwort #41 am: 05.01.2020, 16:39:17 »
Hallo Cy,

und weiter gehts ;-)

sudo apt-get update && sudo apt-get -f install
         
Ign:1 http://ftp-stud.hs-esslingen.de/pub/Mirrors/packages.linuxmint.com tricia InRelease
OK:2 http://ftp-stud.hs-esslingen.de/ubuntu bionic InRelease                   
Holen:3 http://ftp-stud.hs-esslingen.de/ubuntu bionic-updates InRelease [88,7 kB]
Holen:4 http://security.ubuntu.com/ubuntu bionic-security InRelease [88,7 kB]
OK:5 http://archive.canonical.com/ubuntu bionic InRelease                 
Holen:6 http://ftp-stud.hs-esslingen.de/ubuntu bionic-backports InRelease [74,6 kB]
OK:7 http://ftp-stud.hs-esslingen.de/pub/Mirrors/packages.linuxmint.com tricia Release
Holen:8 http://ftp-stud.hs-esslingen.de/ubuntu bionic/main Translation-de [454 kB]
Holen:9 http://ftp-stud.hs-esslingen.de/ubuntu bionic/restricted Translation-de [2.268 B]
Holen:10 http://ftp-stud.hs-esslingen.de/ubuntu bionic/universe Translation-de [2.272 kB]
Holen:11 http://ftp-stud.hs-esslingen.de/ubuntu bionic/multiverse Translation-de [84,5 kB]
Holen:12 http://ftp-stud.hs-esslingen.de/ubuntu bionic-updates/main amd64 DEP-11 Metadata [295 kB]
Holen:13 http://ftp-stud.hs-esslingen.de/ubuntu bionic-updates/universe amd64 DEP-11 Metadata [264 kB]
Holen:14 http://ftp-stud.hs-esslingen.de/ubuntu bionic-updates/multiverse amd64 DEP-11 Metadata [2.464 B]
Holen:15 http://ftp-stud.hs-esslingen.de/ubuntu bionic-backports/universe amd64 DEP-11 Metadata [7.976 B]
Es wurden 3.634 kB in 1 s geholt (2.538 kB/s).                                 
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.       
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
0 aktualisiert, 0 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.


sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade

Ign:1 http://ftp-stud.hs-esslingen.de/pub/Mirrors/packages.linuxmint.com tricia InRelease
OK:2 http://ftp-stud.hs-esslingen.de/ubuntu bionic InRelease                                               
OK:3 http://ftp-stud.hs-esslingen.de/ubuntu bionic-updates InRelease                                       
Holen:4 http://security.ubuntu.com/ubuntu bionic-security InRelease [88,7 kB]   
OK:5 http://ftp-stud.hs-esslingen.de/ubuntu bionic-backports InRelease                                                     
OK:6 http://ftp-stud.hs-esslingen.de/pub/Mirrors/packages.linuxmint.com tricia Release                                     
OK:7 http://archive.canonical.com/ubuntu bionic InRelease                                                                   
Es wurden 88,7 kB in 1 s geholt (74,4 kB/s).       
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.       
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
Paketaktualisierung (Upgrade) wird berechnet... Fertig
0 aktualisiert, 0 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.


MfG Jang

Re: Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon
« Antwort #42 am: 06.01.2020, 14:14:57 »
Hallo,

nach verschiedenen weiteren Versuchen, Danke Cy!, habe ich weitere Versuche eingestellt.

Wine war auf diesem System, welches ja neu mit Linux Mint 19.2 Cinnamon aufgesetzt war (04.12.2019) und wurde später, um den 20.12.2019 - als die Anwendungsverwaltung das Update auf die 19.3 angeboten hatte - aktualisiert, einfach nicht zu installieren.

Mit der jetzt frischen LM 19.3 ist die Installation von Wine über die Anwendungsverwaltung ohne Probleme gelungen! Keinerlei Fehlermeldungen.

Inzwischen habe ich das System nochmals neu aufgesetzt ... im Gegensatz zur vorhergehenden Version wurde ich bei der Installation von LM 19.3 nicht gefragt wo ich mein /home anlegen möchte. Aber jetzt ist alles im grünen Bereich, Vollsicherung gelaufen und ein sauberes System.

Für mich ist das Thema damit erledigt. Danke für eure Aufmerksamkeit bei meinem Problem mit Wine!

MfG Jang

Re: Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon
« Antwort #43 am: 07.01.2020, 13:45:35 »
Inzwischen habe ich das System nochmals neu aufgesetzt ...

Das deckt sich mit meinen Erfahrungen. Hatte Ende vorigen Jahres LM19.3 neu aufgesetzt und die Installation von Wine aus den Repos lief ohne Probleme.
Auch wenn  Wine hier wenige Freunde hat - ich nutze es oft. Selbst anspruchsvollere Software läuft damit bei mir einwandfrei.
Für die meisten Win-Programme gibt es unter LM sehr guten Ersatz und ich bin in dieser Richtung offen und immer bereit, neu dazu zu lernen.
Nicht immer hat man aber Lust und Zeit Programme aufzugeben, in die man einst viel Zeit und Geduld für die Einarbeitung- und nicht selten auch Geld  investiert hat.
Ich beschäftige mich viel mit Elektronik und Schaltungssimulation. Für Programme wie LTSpice, Ansoft Designer, S-Plan, Sprint Layout - um nur einige zu nennen - gibt es unter Linux wenig Vergleichbares, was keine Kritik sein soll. Ohne Wine bliebe nur eine Virtualbox als Alternative und dort muß man sich dann doch wieder Windows antun - nein danke.
Was ich sagen will: Sooo schlecht ist Wine meiner Ansicht nach nicht, denn es ist für viele Win-Software eine gute Alternative zur Weiterverwendung unter Linux.
Das nur als Mutmacher für alle Unentschlossenen - einfach ausprobieren.



Denska

  • Gast
Re: Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon
« Antwort #44 am: 10.01.2020, 01:43:56 »
Ich möchte mal sehen wie jemand den streamwriter ohne wine nutzen kann. Es gibt keine alternative zum streamwriter. Wer Musik Freak ist braucht den streamwriter und somit auch wine. Und das gilt auch für andere Windows Programme. Leute die immer noch Windows im dual nutzen tun mir wirklich leid.

Denska