Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
15.05.2021, 01:09:45

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25596
  • Letzte: lumineux
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 735376
  • Themen insgesamt: 59236
  • Heute online: 474
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 7
Gäste: 413
Gesamt: 420

Autor Thema: [erledigt] Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon  (Gelesen 6159 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon
« am: 03.01.2020, 17:35:58 »
Hallo,

den letzten Versuch mit Wine hatte ich vor 5 Jahren ... und da ging die Installation flott und ohne Probleme. Allerdings konnte ich Wine damals, wenn ich mich recht erinnere, einfach zur Installation auswählen. Heute finde ich in der Anwendungsverwaltung diverse Auswahlmöglichkeiten und weis nicht welche ich nehmen sollte :-(

$ inxi -Fz
System:    Host: jaime-System-Product-Name Kernel: 5.0.0-37-generic x86_64 bits: 64
           Desktop: Cinnamon 4.4.6 Distro: Linux Mint 19.3 Tricia
Machine:   Type: Desktop Mobo: ASUSTeK model: M5A78L-M LE v: Rev X.0x serial: <filter>
           BIOS: American Megatrends v: 1601 date: 11/27/2013
CPU:       Topology: Dual Core model: AMD Athlon II X2 215 bits: 64 type: MCP L2 cache: 1024 KiB
           Speed: 800 MHz min/max: 800/2700 MHz Core speeds (MHz): 1: 800 2: 800
Graphics:  Device-1: AMD RS780L [Radeon 3000] driver: radeon v: kernel
           Display: x11 server: X.Org 1.19.6 driver: ati,radeon unloaded: fbdev,modesetting,vesa
           resolution: 1920x1080~60Hz
           OpenGL: renderer: AMD RS780 (DRM 2.50.0 / 5.0.0-37-generic LLVM 8.0.0)
           v: 3.3 Mesa 19.0.8
Audio:     Device-1: AMD SBx00 Azalia driver: snd_hda_intel
           Sound Server: ALSA v: k5.0.0-37-generic
Network:   Device-1: Realtek RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet driver: r8169
           IF: enp2s0 state: up speed: 1000 Mbps duplex: full mac: <filter>
Drives:    Local Storage: total: 801.12 GiB used: 116.44 GiB (14.5%)
           ID-1: /dev/sda vendor: Seagate model: ST500DM002-1BD142 size: 465.76 GiB
           ID-2: /dev/sdb vendor: SanDisk model: SDSSDA120G size: 111.79 GiB
           ID-3: /dev/sdc vendor: SanDisk model: SDSSDA240G size: 223.57 GiB
Partition: ID-1: / size: 104.95 GiB used: 9.70 GiB (9.2%) fs: ext4 dev: /dev/sdb1
           ID-2: /home size: 219.06 GiB used: 106.74 GiB (48.7%) fs: ext4 dev: /dev/sdc1
           ID-3: swap-1 size: 4.66 GiB used: 0 KiB (0.0%) fs: swap dev: /dev/sdb5
Sensors:   System Temperatures: cpu: 36.0 C mobo: N/A
           Fan Speeds (RPM): N/A
Info:      Processes: 198 Uptime: 57m Memory: 7.54 GiB used: 3.23 GiB (42.9%) Shell: bash
           inxi: 3.0.32

Ein paar Versuche hatte ich, welche aber Fehler wie unerfüllte Abhängigkeiten und zurückgehaltene defekte Pakete meldeten. Worauf ich einfach das System zurückgesetzt habe :)

Mit Wine möchte ich einfach ein paar portable 32bit Programme ausführen, welche ich selten verwende ... dafür aber auch nicht unbedingt wieder mein noch vorhandenes Win7 starten möchte. Welches ja die einfachste Möglichkeit wäre ;-)

Hat jemand einen Tip für mich wie ich Wine am besten installiere?

MfG Jang

« Letzte Änderung: 06.01.2020, 14:15:18 von Jang »

Denska

  • Gast
Re: Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon
« Antwort #1 am: 03.01.2020, 19:56:02 »
Nimm einfach Wine ( microsoft windows compatility layer )Aus der Paketverwaltung

Denska

Re: Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon
« Antwort #2 am: 03.01.2020, 20:21:55 »

Re: Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon
« Antwort #3 am: 03.01.2020, 23:40:17 »
Hallo,

jetzt hatte ich Wine in der Paketverwaltung ausgewählt, zur Installation vorgemerkt ... einen Hinweis auf 3 Probleme bekommen und in der Paketverwaltung Defekte Pakete reparieren lassen, aber:

E: Probleme können nicht korrigiert werden, Sie haben zurückgehaltene defekte Pakete.
E: Fehler: Unterbrechungen durch pkgProblemResolver::Resolve hervorgerufen; dies könnte durch zurückgehaltene Pakete verursacht worden sein.
E: Auflösen der Abhängigkeiten ist fehlgeschlagen
E: Fehler: Unterbrechungen durch pkgProblemResolver::Resolve hervorgerufen; dies könnte durch zurückgehaltene Pakete verursacht worden sein.
E: Auflösen der Abhängigkeiten ist fehlgeschlagen

Wie gehe ich jetzt am besten vor ?

MfG Jang

Re: Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon
« Antwort #4 am: 03.01.2020, 23:51:28 »
Off-Topic:
Tipp:
Sie ignorieren diesen Benutzer.
Ist in der Regel nur Schrott und Trollerei.

Re: Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon
« Antwort #5 am: 04.01.2020, 00:06:20 »
Hallo,

ich denke mit:

sudo apt-get install -f
und

sudo dpkg --configure -a
habe ich es wieder beseitigt? Jedenfalls bekomme ich keine Defekten Pakete mehr angezeigt und auch die vorgemerkten Änderungen sind wieder leer.

Ich lasse mal die Finger von Wine und starte mein altes Windows ;-)

Re: Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon
« Antwort #6 am: 04.01.2020, 00:33:09 »
Warum bist Du denn nicht nach Antwort 2 vorgegangen. Auf der Downloadseite ist sehr schön beschrieben, wie Du ein PPA für Wine hinzu fügen kannst.
https://wiki.winehq.org/Ubuntu

Re: Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon
« Antwort #7 am: 04.01.2020, 01:04:28 »
Er hat einfach keinen Bock mehr was ich auch verstehe. Wenn ich sehe das hier 50 Tipps gegeben werden die ins Lehre laufen und nur getestet wird bis die Nerven blank liegen. Linux ist nichts für Anfänger. Und das ist hier kein Profi Forum.Auch wenn sich Leute hier mit 40000 Beiträgen die Nacht um die Ohren schlagen.

Wolff
« Letzte Änderung: 04.01.2020, 01:09:46 von Wolff »

Re: Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon
« Antwort #8 am: 04.01.2020, 01:14:46 »
Off-Topic:
Wenn ich sehe das hier 50 Tipps gegeben werden die ins Lehre laufen …
und das nach 7 Beiträgen?
Respekt vor soviel Durchblick.
Vielleicht doch lieber weiter träumen?

Re: Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon
« Antwort #9 am: 04.01.2020, 07:27:32 »
Hallo Bernibär,

Warum bist Du denn nicht nach Antwort 2 vorgegangen.

Alle beiden Vorschläge hatte ich schon vor meiner Nachfrage versucht ... und dabei sind ja meine Probleme entstanden ;-) Wobei ich diese wahrscheinlich selbst verursacht habe ... jetzt nicht mehr nachvollziehbar.

Ich kann mich noch gut erinnern das es damals vor ein paar Jahren ruckzuck und ohne Probleme installierbar war. Ich war damals sehr überrascht ... auch wenn ich kurz darauf wieder bei Win gelandet bin - was jetzt ausgeschlossen ist.

Natürlich werde ich es wieder probieren ;-) Gestern war ich zu genervt. Ich vermute mal das ich diese defekten oder hinterlassenen Pakete, auf welche ja bei der Installation hingewiesen wurde, bereits vorher - von mir unbemerkt - hatte. Darauf werde ich wohl nur aufmerksam wenn ich danach etwas installieren will?

Ich gehe es später nochmals an ... alleine weil es an mir nagt das ich es nicht zum Laufen gebracht habe ;-) Brauchen würde ich es nicht wirklich ...

MfG Jang

Re: Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon
« Antwort #10 am: 04.01.2020, 09:00:16 »
Alle beiden Vorschläge hatte ich schon vor meiner Nachfrage versucht ... und dabei sind ja meine Probleme entstanden
Dann solltest du dies bei einer Nächsten Anfrage auch erwähnen. Wir haben keinen funktionsfähige Glaskugeln, gibt es noch nicht....
ich denke mit:
Code: [Auswählen]
sudo apt-get install -f
und
Code: [Auswählen]
sudo dpkg --configure -a
habe ich es wieder beseitigt?
Deine Paketquellen waren verpfuscht nicht mehr und nicht weniger....

Re: Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon
« Antwort #11 am: 04.01.2020, 10:24:48 »
Also ich empfehle eigentlich immer diese 2 Möglichkeiten, die bis Mint 19.2 auch immer problemlos funktioniert haben, bei 19.3 konnte ich es noch nicht ausreichend testen, es könnte durch die fehlenden libaudio-Pakete möglicherweise bei Option 1 mal haken:

Option 1)  für alljene, die die etwas veraltete aber stabile WINE-Version der Distribution verwenden möchten:
- in der Shell mit diesem Befehl zunächst abfragen, ob und welche Wine-Version bereits installiert ist:  wine --version
- Ist wine installiert, meldet der Befehl dann die aktuell installierte Version zurück (und eventuell fehlendes 32-Bit-Paket mit Hinweis, wie das nachzuinstallieren ist)
- Ist wine NICHT installiert, schlägt das System direkt den entsprechenden Installationskandidaten vor, den Befehl entsprechend mit "stable" oder "devel" eingeben, wobei ich für die Entwicklerversionen dann eher die Option 2 empfehle
- nach der Installation erneut "wine --version" abfragen, es wird im Zweifel auf eine fehlende 32-Bit-Umgebung hingewiesen, diese entsprechend dem angezeigten Befehl ebenfalls installieren. Danach sollte dieselbe Abfrage dann nur noch beispielsweise "wine-4.0.3" ohne weitere Hinweise ausgeben. Damit ist wine dann vollständig installiert.
ACHTUNG - wenn Du explizit 32-Bit-Versionen von Wine einsetzen willst, MUSST Du ein entsprechnes WINEPREFIX anlegen und vor den wine-Befehl voranstellen, damit läuft kritische Software dann definitiv stabiler als wenn Du mit dem Standard installierst, der dann eben 64-Bit wäre. Wenn Du das ein wenig beachtest wirst Du staunen, wieviel mehr Software als noch vor 5 Jahren heute läuft!

Option 2) Der Installationsanweisung auf winehq.org folgen: https://wiki.winehq.org/Ubuntu
Dabei UNBEDINGT den ersten Absatz mit dem Hinweis auf die "libfaudio" beachten und befolgen. Die für Mint 19.3 passenden Pakete findest Du hier: https://download.opensuse.org/repositories/Emulators:/Wine:/Debian/xUbuntu_18.04/. Die Pakete solltest Du in der Reihenfolge AMD64 > i386 > ALL installieren, dann sollten keine gegenseitigen Abhängigkeiten fehlen. DANACH dann die Prozedur Schritt für Schritt befolgen, kurz gefasst also dies:
sudo dpkg --add-architecture i386
wget -nc https://dl.winehq.org/wine-builds/winehq.key
sudo apt-key add winehq.key
sudo apt-add-repository 'deb https://dl.winehq.org/wine-builds/ubuntu/ bionic main'
sudo apt update
sudo apt install --install-recommends winehq-stable

Oder für die AKTUELLSTE Entwicklerversion, die aber auch neue Instabilitäten zur Folge haben kann und eher für Softwaretester interessant ist statt dem letzten Befehl (oder danach):
sudo apt install --install-recommends winehq-devel

Ich empfehle übrigens jeweils die Installation Deiner Windows-Software über die Shell, da eventuell fehlende Abhängigkeiten oder andere Probleme dann am schnellsten einzugrenzen sind. Insbesondere mit einem WINEPREFIX hast Du eh keine andere Wahl.

Und nicht vergessen - Deine Software auch mal bei WINEHQ.ORG in der App-DB zu suchen. Gibt es dort noch keinen Eintrag freut sich die Community auch über Hinweise, was sonst noch läuft.

Und auch wenn mal was nicht läuft - meldet euch, es sind oft nur kleine Kniffe, und schon läuft die Software. So läuft bei mir inzwischen die halbe Adobe CS6-Suite direkt unter Linux, und das ist schon recht anspruchsvolle Software.

Grüße,
Cy

Re: Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon
« Antwort #12 am: 04.01.2020, 10:52:42 »
Mal noch eine indiskrete Frage:
Was halten die Mitlesenden/Mitschreibenden und/oder Wine-Interessierten eigentlich von einem eigenen Thread für das Thema WINE? Zwar bietet auch winehq.org ein ganzes Forum dafür, nur ist jenes zum einen englischsprachig und eher allgemein gehalten und geht auf einzelne Distributionen nicht immer im Detail ein.
Sehr wohl sind verschiedene Distributionen auch unterschiedlich gut geeignet für die Nutzung mit WINE. Da habe ich Mint als sehr umfassend geeignet erlebt, es sind so ziemlich alle benötigten Voraussetzungen bereits in der Grundinstallation geschaffen, wo ich bei anderen Distributionen noch hier und da eingreifen muss.
Daher denke ich, wäre mal ein deutschsprachiger Thread hier gar nicht so verkehrt. Oder gar 2 davon - einer für die reine WINE-Installation in allen Facetten. Und ein Thread speziell für die Softwareinstallation INNERHALB wine. Und optional eben noch ein dritter Thread für das Thema mit "playonlinux" und wine.

Gerade der Punkt der Softwareinstallationen innerhalb wine reizt mich in letzter Zeit sehr. Leider läuft fast jede Software, die mir noch wichtig ist, bereits mehr oder weniger rund unter Mint, sodass mir das Testmaterial ausgeht ;-)   Wenn jemand aber mit einer bestimmten Software nicht weiterkommt, könnte man doch hier ein paar Tipps zusammentragen.

Wenn es euch zu viel Arbeit ist, die positiven Ergebnisse dann noch in die App-Datenbank bei winehq.org einzutragen, kann ich das gerne federführend übernehmen. Das würde dann sowohl hier als auch allen winehq-Nutzern sehr viel weiterhelfen, als wenn Ergebnisse nicht benannt werden...

Grüße,
Cy

Re: Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon
« Antwort #13 am: 04.01.2020, 11:06:43 »
Da böte sich doch als erster Schritt vllt. mal ein Artikel in unserem Wiki an..? ;)

Re: Wine - Linux Mint 19.3 Cinnamon
« Antwort #14 am: 04.01.2020, 11:16:28 »
Da böte sich doch als erster Schritt vllt. mal ein Artikel in unserem Wiki an..? ;)

Ich persönlich finde auch Fragen und Antworten gut, weil immer neue Ideen und/oder Gedankenansätze kommen. Kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. 50 Lösungsvorschläge können letztlich zum entscheidenden Gedanken führen.

@TE: Wine ist nur ein Teil des ganzen! Vergiss nicht: Auch Windows besteht aus vielen dll's und updates. Bis ein Programm unter Wine gut läuft, kann es also notwendig sein, die eine oder andere "Komponente" nachzuinstallieren. Dazu bieten sich winetricks und m.E. vor allem (und besser) PlayonLinux an.