Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
16.04.2021, 02:23:24

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 729017
  • Themen insgesamt: 58824
  • Heute online: 413
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 6
Gäste: 279
Gesamt: 285

Autor Thema: [erledigt] Menu.lst  (Gelesen 963 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] Menu.lst
« am: 10.10.2017, 14:59:23 »
Hi,
benutze LM 18.2 MATE;
such die "menu.lst";
hatte auf 2.Partition feren installiert; aber die Partition dann wieder gelöscht, nachdem ich zuvor Update-grub ausgeführt habe;
in einem anderen Thread hier gelesen, dass ich nach dem Löschen der Partition den entsprechenden Eintrag in "menu.lst" löschen soll.
Finde die aber nicht, weder in "/boot/grub" noch in "/etc/defaults/grub"; habe verschiedene Threads gelesen auch die empfohlenen  Wikis bei ubuntuusers.de über "grub2";
frage deshalb, weil das System jetzt sehr langsam bootet, als ob es noch das andere OS sucht!?
Mit Gruß und Dank
« Letzte Änderung: 10.10.2017, 17:14:49 von deltasf »

Re: Menu.lst
« Antwort #1 am: 10.10.2017, 16:45:58 »
Ich würde es erst mal mit einem sudo update-grub im LM-18.2 versuchen, wenn das dein Hauptsystem ist.
Und zeige mal die Datei /etc/fstab.

Die Datei /boot/grub/menu.lst gab es beim alten Grub (legacy), ist also historisch und beim Grub 2 (seit 2009) nicht mehr vorhanden.
« Letzte Änderung: 10.10.2017, 16:51:59 von aexe »

Re: Menu.lst
« Antwort #2 am: 10.10.2017, 17:14:29 »

sudo update-grubhatte ich schon durchgeführt; dann ist halt das System langsam

fstab ist meiner Meinung auch ok;
wusste nicht bzw. hatte vergessen, dass die "menu.lst" schon so lange a.D. ist;

# <file system> <mount point>   <type>  <options>       <dump>  <pass>
# / was on /dev/sda1 during installation
UUID=29f8458a-baa4-43c8-bfb0-461607b298bc /               ext4    errors=remount-ro 0       1
# /home was on /dev/sdb6 during installation
UUID=85d714fc-2f38-4e55-a630-68323033e762 /home           ext4    defaults        0       2
# swap was on /dev/sda6 during installation
UUID=66ae37aa-61bf-47c2-8ac2-8d6081315e4c none            swap    sw              0       0
# NAS einbinden
192.168.178.10:/Daten /mnt/NAS-Daten nfs rw 0 0
# Interne Festplatten /dev/sdb5 /dev/sdc1 /dev/sdc2
UUID=932108b6-109d-4225-97eb-12eb06139619 /mnt/Daten1 ext4 defaults 0 2
UUID=4ac2e4b2-faa3-4396-80e4-28a9f85a8f29 /mnt/Daten3 ext4    defaults        0       2
UUID=8295eb28-948a-43aa-a3bf-4ed0782a2ebe /mnt/Backup ext4 defaults 0 2


es läuft nur eine kleine SSD als Systemplatte; hatte deshalb das Homeverzeichnis verschoben;

jedenfalls danke und Grüße


Re: Menu.lst
« Antwort #3 am: 10.10.2017, 17:24:12 »
Zeig auch noch sudo blkid
Ich würde auch mal versuchsweise das NAS und die anderen internen Festplatten-Partitionen auskommentieren und dann einzeln wieder aktivieren und schauen, wie sich das auf die Startgeschwindigkeit auswirkt. 

"/mnt/…" ist zwar möglich, aber mMn nicht der ideale Einhängepunkt.
Warum nicht: "/media/<Benutzername>/…" ?
Dann werden die Partitionen auch im Dateimanager angezeigt.
Dafür müsstest Du natürlich ein entsprechendes Mount-Verzeichnis erstellen.
« Letzte Änderung: 10.10.2017, 17:35:32 von aexe »

Re: Menu.lst
« Antwort #4 am: 10.10.2017, 17:43:53 »
Die externen Partitionen werden auch so im Dateimanager gezeigt!
Hatte zuvor noch eine neue sdc2 eingerichtet und dann aber sdc1 und 2 im entsprechenden Mountpoint vertauscht; habe das aber über umount und mount korrigiert;
so funktioniert es, obwohl unter "blkid" noch die alte (falsche) "Label" Zuordnung auftaucht?!

/dev/sda1: UUID="29f8458a-baa4-43c8-bfb0-461607b298bc" TYPE="ext4" PARTUUID="0009708d-01"
/dev/sda2: UUID="b745dc69-ef4b-48b5-8b22-6a89762cdd33" TYPE="ext4" PARTUUID="0009708d-02"
/dev/sda3: UUID="c744dd7e-915e-4ee5-8ed5-c8e0ef46cac5" TYPE="swap" PARTUUID="0009708d-03"
/dev/sdb5: LABEL="Daten1" UUID="932108b6-109d-4225-97eb-12eb06139619" TYPE="ext4" PARTUUID="00098a89-05"
/dev/sdb6: UUID="85d714fc-2f38-4e55-a630-68323033e762" TYPE="ext4" PARTUUID="00098a89-06"
/dev/sdc1: LABEL="BackUp" UUID="4ac2e4b2-faa3-4396-80e4-28a9f85a8f29" TYPE="ext4" PARTUUID="000c8ff4-01"
/dev/sdc2: UUID="8295eb28-948a-43aa-a3bf-4ed0782a2ebe" TYPE="ext4" PARTUUID="000c8ff4-02"

Re: Menu.lst
« Antwort #5 am: 10.10.2017, 17:55:20 »
Die UUIDs sollten exakt übereinstimmen, wenn sie schon in der etc/fstab eingetragen sind.
Es geht auch ganz ohne den Eintrag.
Der Dateimanager sollte sie trotzdem (zunächst nicht eingehängt) anzeigen.
Zitat
FUSE (Filesystem in USErspace) ist ein Linux-Kernel-Modul, das es ermöglicht, Dateisystem-Treiber aus dem Kernel-Modus in den User-Modus zu verlagern. Es erlaubt auch nicht-privilegierten Benutzern, eigene Dateisysteme zu aktivieren ("mount").
https://wiki.ubuntuusers.de/FUSE/
« Letzte Änderung: 10.10.2017, 18:00:41 von aexe »

Re: Menu.lst
« Antwort #6 am: 10.10.2017, 18:01:05 »
das funktioniert ja soweit auch gut; werde dann zeitnah mal Deinen Tipp mit dem vorübergehenden Auskommentieren versuchen;

nochmals danke und Grüße

Re: Menu.lst
« Antwort #7 am: 10.10.2017, 18:12:55 »
Die externen Partitionen werden auch so im Dateimanager gezeigt!
Bedeutet das, sie befinden sich auf einer externen (USB) Festplatte?
Dann gehören sie auch nicht in die fstab.

{°-°}

  • Gast
Re: Menu.lst
« Antwort #8 am: 10.10.2017, 19:45:18 »
hatte auf 2.Partition feren installiert; aber die Partition dann wieder gelöscht, nachdem ich zuvor Update-grub ausgeführt habe;
Wie soll denn das funktionieren? Du aktualisierst die GRUB-Information solange FerenOS noch da ist und nach dem es gelöscht wurde, kann GRUB es nicht finden. Die Aktualisierung dient doch dem Zweck GRUB darüber zu informieren, dass da etwas fehlt. Also muss es schon weg sein, wenn es update-grub ausführst.

Re: Menu.lst
« Antwort #9 am: 11.10.2017, 10:00:02 »
Habe ich ja auch so gemacht; die Feren-Partition gelöscht und dann "update-grub";
zu den Festplatten noch ein Nachtrag; es sind keine USB-FP sondern SATAs;
habe aber übersehen, dass ich sie im Dateimanager habe, weil ich Lesezeichen gesetzt habe, sorry;
ich werde sie wie vorgeschlagen jetzt "ummounten" und fstab entsprechend ändern;

mit Dank und Grüßen
D.