Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
08.05.2021, 07:21:00

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 733974
  • Themen insgesamt: 59138
  • Heute online: 476
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 4
Gäste: 353
Gesamt: 357

Autor Thema:  Linux Mint 20.1 Cinnamon veröffentlicht (Codename „Ulyssa“)  (Gelesen 14445 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

DeVIL-I386Threadstarter

  • Administrator
  • *****
Linux Mint 20.1 ist eine LTS-Version (Langzeit-Support) und wird bis 2025 mit Aktualisierungen versorgt.

Linux Mint 20.1 mit Cinnamon 4.8.5
Linux Mint 20.1 mit Cinnamon 4.8.5
 
 
 
 
Allgemeine Ausstattung:

  • LightDM 1.30.0
    • Cinnamon 4.8.5
      • Software-Ausstattung
        • Kernel 5.4.0-58
        • Firefox 84.0.1
        • LibreOffice 6.4.6.2

       
       
       
       
      Eine Übersicht der Neuerungen:

      • Linux Mint 20.1 ist nur in 64-Bit verfügbar
      • apt installiert jetzt empfohlene Pakete standardmäßig mit (nicht für Upgrades)
      • Der Befehl "gksu" wird seit Linux Mint 19 nicht mehr unterstützt. Programme mit grafischer Oberfläche lassen sich so mit root-Rechte starten:
        • pkexec env DISPLAY=$DISPLAY XAUTHORITY=$XAUTHORITY gedit

       
       
       
       

      Wichtige Links:


       
       
       
      Systemanforderungen:

      • 1 GB RAM (2 GB empfohlen für eine komfortable Nutzung)
      • 15 GB Speicherplatz (20 GB empfohlen)
      • Grafikkarte mit einer Auflösung von 1024×768 Pixel (Bei niedrigeren Auflösungen: Man kann Fenster mit Alt + gedrückter linker Maustaste beliebig verschieben)
      • DVD-ROM-Laufwerk oder USB-Anschluss

       
       
       
        Download (Englisch, ISO-Datei):

      • Cinnamon
             • DVD 64-Bit:    Download    • SHA-256-Hash: 14f73c93f75e873f4ac70b6cddc83703755c2421135a8fbbfd6ccfeed107e971



        Download (Deutsch, ISO-Datei):

      • Cinnamon
             • DVD 64-Bit:
      • Download  |  Spiegelserver (Mirror) von treki
      • linuxmint-20.1-cinnamon-64bit-de-20210108-0141.iso
      • SHA-256-Hash: 0a2e8b9455a2e5925be9e351d5f8e95aaf52102d58b2eb09dfcd8b97c98356d4

       
      inkl. Linux-Kernel 5.8:

             • DVD 64-Bit (Kernel 5.8):
      • Download
      • linuxmint-20.1-cinnamon-64bit-edge-de-20210119-2341.iso
      • SHA-256-Hash: e84536bda67c98156d9428633ab91db5d4335dd5280dd05456e45239f20616b4

       
       
       
       
        Deutschsprachiges Benutzerhandbuch:

       
       
       
      Installationshilfe:

       
       
       
      Viel Spaß!

      Wir wünschen Dir viel Spaß mit dieser neuen Version und freuen uns auf Dein Feedback!

      Quelle: https://blog.linuxmint.com/?p=4011 (englischsprachig)

      Hello,

      installiert habe ich jetzt Mint 20.1. Nur wo finde ich dies: "...Launch the new Web App manager and create your Web App"???

      Muss ich diesen "Web App manager" erst installieren?

       ;)

      danke für den Tipp - leider ist das bei mir im Internet-Menü nicht vorhanden!

      Und wenn du in der Suche "webapp" eingibst?

      danke für den Tipp - leider ist das bei mir im Internet-Menü nicht vorhanden!
      Habe ich (wie auch Hypnotix) über die Anwendungsverwaltung installiert. Da steht es unter Webapp-Manager.

      linuxmint-20-cinnamon-64bit-de-20200719-0231.iso
      Wie erklärt sich der ISO-Name ?

      Danke @borrtux, ich konnte es installieren.

      Super vielen Dank läuft wie geschmiert, auch schön, dass TB noch auf Version 68.10 läuft, da kann ich dann noch meinen Add-on "Thunderbirthday" weiter verwenden.

      Guten Morgen,
      da ich mich gestern an einen falschen Thread angehangen habe, versuch ich meinen bescheiden Beitrag nochmal hier unterzubringen:
      Hier noch einige Infos zu 20.1: https://www.heise.de/news/Linux-Mint-20-1-Cinnamon-4-8-Desktop-und-Detailverbesserungen-5018286.html
      Im Kapitel Drucker wird berichtet, dass das Tool "ippusbxd", welches unter 20.0 zu Problemen geführt hat, nicht mehr installiert wird.
      Hier möchte ich darauf hinweisen, dass die Idee zu "ippusbxd" war das "Treiberlose Drucken und Scannen" über den USB-Port zu realisieren. Wer dieses Feature benötigt, um z.B. alte Drucker oder Scanner die lediglich einen USB-Anschluss haben zu installieren, sollte aber nicht wie vorgeschlagen "ippusbxd" installieren, sondern das Tool "ipp-usb" verwenden. Eine Installationsanleitung gibt es hier: https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=65369.0
      Ich hoffe, dass es so passt und wünsche allen einen schönen Sonntag.
      Gruß
      Wolfgang
      « Letzte Änderung: 10.01.2021, 09:36:10 von Wolfgang58 »

      Linux Mint 20.1 Cinnamon veröffentlicht (Codename „Ulyssa“)
      « Antwort #10 am: 10.01.2021, 09:30:50 »
      Buongiorno :) Ich hab mir das neue Linux 20.1 gedownloadet und finds cool ~ aber Libre Office mag ich nicht. Mit Open Office komme ich viel besser klar. Läuft Open Office eig auch unter Linux ?

      Buongiorno :) Ich hab mir das neue Linux 20.1 gedownloadet und finds cool ~ aber Libre Office mag ich nicht. Mit Open Office komme ich viel besser klar. Läuft Open Office eig auch unter Linux ?
      Na klar
      siehe hierhttps://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=Linux+OpenOffice


      Mit Open Office komme ich viel besser klar
      Dazu der Hinweis, dass das Libreoffice Team die Einstellung von OpenOffice fordert.
      https://www.pcwelt.de/news/Libreoffice-fordert-Aus-fuer-Openoffice-der-Grund-10903157.html

      Die sogenannten WebApps legen für jede Seite die man hinzufügt ein extra Firefox Profil an unter ~/.local/share/ice/firefox/  (~ 35MB)

      Da frage ich mich ob das wirklich nötig ist oder ob nicht ein Profil reichen würde das für alle Seiten gilt die Firefox nutzen.