Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
24.07.2021, 23:16:29

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25776
  • Letzte: joba48
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 746689
  • Themen insgesamt: 60054
  • Heute online: 375
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Bios Update streikt: "Unable to locate product ID"  (Gelesen 464 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo, liebe Leute,

ich habe auf meinen, etwas älteren Intel NUC Mini PC
vorgestern LM20.1 aufgespielt, ist auch alles gut gelaufen
(vorher war Windows 10 Home drauf),
aber jetzt wollte ich das Bios noch updaten
(hätte ich wahrscheinlich zuerst machen müssen, richtig?),
und daraufhin meldet mir der hauseigene Bios Updater
unter F2 folgendes: "Unable to locate product ID".
Gibt es noch eine andere Möglichkeit,
ein Bios Update vorzunehmen, zB über den Terminal?

Vielen Dank schonmal im Voraus!
von Polar

PC: Intel Nuc DN2820FYK Mini PC
OS: Linux Mint 20.1, Cinnamon Desktop, 64bit



Re: Bios Update streikt: "Unable to locate product ID"
« Antwort #1 am: 21.06.2021, 17:48:58 »
Gibt es noch eine andere Möglichkeit,
ein Bios Update vorzunehmen, zB über den Terminal?
Wäre mir neu.
Das BIOS ist ja auf einem speziellen Chip auf dem Mainboard drauf.
Wäre das über haupt nötig gewesen es upzudaten?

Re: Bios Update streikt: "Unable to locate product ID"
« Antwort #2 am: 21.06.2021, 17:54:33 »
Es gibt bei manchen Boards die Möglichkeit es über einen FAT32 USB-Stick mit DOS zu machen.

Oder auf diese Art mit F7 - https://www.intel.de/content/www/de/de/support/articles/000005636/intel-nuc.html

Re: Bios Update streikt: "Unable to locate product ID"
« Antwort #3 am: 22.06.2021, 11:46:44 »
Hallo liebe Leute,
danke für die schnelle Antwort!

@ Kreuz Elf:
Das ist eine gute Frage, ob es nötig ist, überhaupt ein Bios Update zu machen.
Ein Bekannter mit einem Computerladen hat mir gestern davon abgeraten,
denn "da könne mehr passieren als es von Nutzen wäre ..."
Tja.

@ Axel-Erfurt
Danke für den LINK! Ich hatte zwar schon bei Intel auf der Website rumgestöbert,
aber diese Instruktion hatte ich noch nicht entdeckt.
Ich melde mich, wenn ich das Update versucht habe.

Beste Grüße
von Polar

PC: Intel Nuc DN2820FYK
OS: LM20.1, Cinnamon Desktop, 64bit


Re: Bios Update streikt: "Unable to locate product ID"
« Antwort #4 am: 22.06.2021, 14:00:20 »
Hi :)
gerade in sachen linux ist ein bios update angeraten..

bugs die unter linux auffallen werden meist erst später gefixt.

am besten, bevor man win$ platt macht, schauen ob es ein bios/firmware update für den rechner gibt.
es gibt ja tatsächlich noch immer hersteller die ein update nur per win$ ermöglichen.

Re: Bios Update streikt: "Unable to locate product ID"
« Antwort #5 am: 22.06.2021, 14:34:24 »
...abgeraten,
denn "da könne mehr passieren als es von Nutzen wäre ..."...

Ich sage es mal ganz hart: Das ist Wissen, welches seit mindestens 10 Jahren völlig überholt ist. Ich kenne persönlich Leute die Corona hatten, aber niemanden, bei dem je ein BIOS update schief gegangen ist. Selbst bei meinem Uralt Rechner aus 2006 wird die neue BIOS Datei vor der Installation ausgiebig geprüft und das alte BIOS als Kopie gesichert - das ist fast überall Standard.

Ob das BIOS Update etwas nützt, kann man auch ganz einfach herausfinden, indem man die Readme dazu öffnet... ::)

Ich update bei allen meinen Rechnern (und die die ich in die Finger bekomme) initial und danach regelmäßig das BIOS. Kein Hersteller macht sich die Mühe ein BIOS zu bauen, wenn es sinnlos ist.

Sollte allerdings der Inlandsgeheimdienst vor deiner Tür stehen und dir einen USB Stick mit einem BIOS drauf überreichen, wäre Skepsis angebracht...

Re: Bios Update streikt: "Unable to locate product ID"
« Antwort #6 am: 01.07.2021, 14:28:30 »
Hallo, liebe Leute,

sorry, daß ich mich so spät melde,
aber jetzt zu euren wunderbaren Antworten:

@ ehtron
gerade in sachen linux ist ein bios update angeraten..

ich dachte mir eben auch, daß es Sinn machen würde,
unter Linux ein BIOS Update zu erstellen.
Leider bin ich erst drauf gekommen als ich WIN10
platt gewalzt hatte.
Nun gut, ich werde es trotzdem versuchen!


@ Isolator
Ich sage es mal ganz hart: Das ist Wissen, welches seit mindestens 10 Jahren völlig überholt ist

Ja, so ist es wohl.
Ich habe auch gestutzt als mich der PC Profi
vom Bios Updaten abhalten wollte  :-\
und der wußte noch nicht mal, daß ich mit
Linux arbeite. Er selber macht nur Windows ...
vielleicht deshalb?

So, jetzt werde ich erstmal das Update versuchen
und zwar so wie AXEL-ERFURT
es mir mit dem LINK zu Intel geraten hat.

Danke Euch allen!
Ich melde mich später nochmal.
Polar


PC: Intel Nuc DN2820FYK Mini PC
OS: Linux Mint 20.1, Cinnamon Desktop, 64bit