LMU - Das Hilfe Forum für Linux Mint

Erste Schritte - erste Probleme => Newbie Fragen => Thema gestartet von: Minute am 21.04.2021, 09:41:05

Titel: langsames System
Beitrag von: Minute am 21.04.2021, 09:41:05
Guten Morgen zusammen,

ich benutze LM 19 Cinnamon 3.8.9
Prozessor ist Intel© Core™ i3-2350M CPU @ 2.30GHz × 2.
Ich habe 7,7 GB RAM.

Mein System verhält sich teilweise sehr langsam. Besonders, wenn ich zu einem anderen Task wechsle. Dann kann ich oft eine gefühlte Ewigkeit den Mauszeiger gar nicht bewegen. Wenn ich einmal in einer Anwendung "drin" bin, geht es aber flüssig. Danach kann ich auch wieder schnell und ohne Verzögerungen zwischen den einmal benutzten Tasks hin und her wechseln.

Ewig dauert auch das Schließen eines Fensters, egal von welcher Anwendung (auch z. B. Nemo). Außer, wenn ich die Anwendung gerade erst geöffnet hatte.

Ich schalte meinen Rechner normalerweise nicht aus, sondern versetze ihn immer in den Standby. Müsste aber ja trotzdem gehen.

Auch, als ich gerade den Windows-Button gedrückt hatte, um die Systeminfos abzurufen, dauerte es ziemlich lange, bis das Menü geöffnet wurde. Bis die Systeminfos dann in dem Fenster angezeigt wurden, dauerte es auch wieder ewig.

Wenn ich den Rechner ganz ausgeschaltet habe, dauert es ca. 25 sec., bis das „LM“ Logo kommt.
Dann dauert es weitere 60 sec., bis die Anmeldemaske kommt.
Dann dauert es nach der PW Eingabe wieder ca. 60 sec., bis der Desktop aufgebaut ist.
Firefox öffnen dauert dann wieder etwa 1 Minute.
Wenn ich dann mit dem neu gebooteten System nach Firefox ein kleines LibreOffice Dokument öffne, dauert das ca. 25 sec. Ist das nicht alles ziemlich langsam?

Ich meine, dass es früher auf diesem Rechner (schon 9 Jahre alt) viel schneller ging, nachdem ich zum ersten Mal LM installiert hatte.

Was kann es sein, das das System so verlangsamt? Kann/soll ich LM irgendwie "schlanker" machen? Liegt es nur an Cinnamon?

Vielen Dank und viele Grüße!
Minute

P.S. Weitere Infos zu meinem System:

System:    Host: Elou Kernel: 4.15.0-136-generic x86_64 bits: 64 gcc: 7.5.0
           Desktop: Cinnamon 3.8.9 (Gtk 3.22.30-1ubuntu4) dm: lightdm Distro: Linux Mint 19 Tara

hr@Elou:~$ inxi -fz
CPU:       Dual core Intel Core i3-2350M (-MT-MCP-) cache: 3072 KB
           clock speeds: max: 2300 MHz 1: 1146 MHz 2: 1017 MHz 3: 1061 MHz
           4: 1024 MHz
           CPU Flags: acpi aperfmperf apic arat arch_perfmon avx bts clflush
           cmov constant_tsc cpuid cx16 cx8 de ds_cpl dtes64 dtherm dts epb
           ept est flexpriority flush_l1d fpu fxsr ht ibpb ibrs lahf_lm lm mca
           mce md_clear mmx monitor msr mtrr nonstop_tsc nopl nx pae pat pbe
           pcid pclmulqdq pdcm pebs pge pln pni popcnt pse pse36 pti pts
           rdtscp sep ss ssbd sse sse2 sse4_1 sse4_2 ssse3 stibp syscall tm
           tm2 tpr_shadow tsc tsc_deadline_timer vme vmx vnmi vpid x2apic
           xsave xsaveopt xtopology xtpr
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: Axel-Erfurt am 21.04.2021, 09:58:16
Ich habe einen alten Fujitsu Esprimo P400 und kann nicht klagen.

Intel® CoreTM i3-2120 Prozessor (2 Kerne / 4 Threads, 3,30 GHz, 3 MB, Intel® HD Graphics 2000, 4GB RAM)

Hast Du noch eine extra Grafikkarte?

nimm mal ein grosses f
inxi -Fz
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: Minute am 21.04.2021, 11:03:35
Ach so, ok, großes F!  :)

hr@Elou:~$ inxi -Fz
System:    Host: Elou Kernel: 4.15.0-136-generic x86_64 bits: 64
           Desktop: Cinnamon 3.8.9  Distro: Linux Mint 19 Tara[code]
Machine:   Device: laptop System: SAMSUNG product: 300E4A/300E5A/300E7A/3430EA/3530EA v: 0.1 serial: N/A
           Mobo: SAMSUNG model: 300E4A/300E5A/300E7A/3430EA/3530EA v: FAB1 serial: N/A
           UEFI [Legacy]: Phoenix v: 09QA date: 11/02/2012
Battery    BAT1: charge: 6.5 Wh 100.0% condition: 6.5/47.5 Wh (14%)
CPU:       Dual core Intel Core i3-2350M (-MT-MCP-) cache: 3072 KB
           clock speeds: max: 2300 MHz 1: 996 MHz 2: 992 MHz 3: 899 MHz
           4: 979 MHz
Graphics:  Card: Intel 2nd Generation Core Integrated Graphics Controller
           Display Server: x11 (X.Org 1.19.6 )
           drivers: modesetting (unloaded: fbdev,vesa)
           Resolution: 1600x900@60.12hz
           OpenGL: renderer: Mesa DRI Intel HD Graphics 3000 (SNB GT2)
           version: 3.3 Mesa 20.0.8
Audio:     Card Intel 6 Series/C200 Series Family High Def. Audio Controller
           driver: snd_hda_intel
           Sound: Advanced Linux Sound Architecture v: k4.15.0-136-generic
Network:   Card-1: Intel Centrino Wireless-N 100 driver: iwlwifi
           IF: wlp1s0 state: up mac: <filter>
           Card-2: Realtek RTL8111/8168/8411 PCIE Gigabit Ethernet Controller
           driver: r8169
           IF: enp2s0 state: down mac: <filter>
Drives:    HDD Total Size: 1000.2GB (32.0% used)
           ID-1: /dev/sda model: WDC_WD10JPVX size: 1000.2GB
Partition: ID-1: / size: 916G used: 299G (35%) fs: ext4 dev: /dev/sda1
RAID:      No RAID devices: /proc/mdstat, md_mod kernel module present
Sensors:   System Temperatures: cpu: 57.0C mobo: 29.8C
           Fan Speeds (in rpm): cpu: N/A
Info:      Processes: 216 Uptime: 1:34 Memory: 3994.6/7889.4MB
           Client: Shell (bash) inxi: 2.3.56

Titel: Re: langsames System
Beitrag von: tommix am 21.04.2021, 11:06:43
Was ist jetzt langsam?
Ziege mal bitte noch:
systemd-analyze
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: Minute am 21.04.2021, 11:24:31
Was ist jetzt langsam?
Vor allem geht es mir um die Verzögerungen, wenn ich von einem Task zum anderen wechsel und wenn ich Fenster schließe. Wenn das ganze System schneller hochfahren würde, wäre das sekundär aber auch toll.

Hier die gewünschte Ausgabe:

hr@Elou:~$ systemd-analyze
Startup finished in 6.886s (kernel) + 40.457s (userspace) = 47.344s
graphical.target reached after 40.444s in userspace

Titel: Re: langsames System
Beitrag von: aexe am 21.04.2021, 11:32:38
Ich schalte meinen Rechner normalerweise nicht aus, sondern versetze ihn immer in den Standby.
Gibt es dafür einen wichtigen Grund?
Fahr in doch mal runter und starte neu. Vielleicht wird er dann schneller.

Die Startzeit wäre für eine rotierende Magnetplatte völlig normal.

Edit
und zeig mal die Ausgabe von df -h
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: Bernibär am 21.04.2021, 11:34:15
Ich schalte meinen Rechner normalerweise nicht aus
Cinnamon hat so einen Bug, so einen Speicherschlupfloch, bei dem der Swap über Tage immer weiter gefüllt wird. Ich habe auch so einen Medienzuspieler am Fernseher, der nach 2 Tagen des Durchlaufens mal eben 500 MB im Sap hat, obwohl Teile des Hauptspeicher immer noch frei sind. Guck mal in die Systemüberwachung, ob da auch so etwas auftritt.

Edit: Du hast eine normale Festplatte, keine SSD, dazu eine die nur mit 5400 1/min läuft und somit nicht zu den schnellsten gehört. Deine Startzeit ist unter den Gesichtspunkten völlig normal. Überleg Dir mal eine SSD einzubauen. Das ist deutlich zu spüren.
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: toffifee am 21.04.2021, 11:36:53
Die Startzeit wäre für eine rotierende Magnetplatte völlig normal.
Fast 2,5 Minuten bis zum Desktop ist schon etwas lahm bei einer 1 TB Platte.
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: nudels am 21.04.2021, 11:37:02
Auf SSD würde wechseln
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: Minute am 21.04.2021, 11:38:29
Gibt es dafür einen wichtigen Grund?
Ja, denn es dauert etwa 5 Minuten vom Kaltstart bis ich mit einer Anwendung arbeiten kann und ich muss oft mehrmals am Tag nur kurz an den Rechner. Jedes Mal runterfahren und neu booten dauert auch zu lange.

Zitat
Fahr in doch mal runter und starte neu. Vielleicht wird er dann schneller.
Er ist dann schneller, aber das wird er auch, wenn ich mal längere Zeit am Rechner sitze. Jetzt gerade zum Beispiel kann ich auch schnell eine neue Anwendung starten und zwischen Tasks hin und her wechseln. Hatte vorhin neu gestartet und der Rechner läuft jetzt halt schon eine Weile. Wenn ich ihn aber gleich in den Standby schicke und wieder aufwecke, wird es wieder total langsam sein.
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: Minute am 21.04.2021, 11:40:39
Edit
und zeig mal die Ausgabe von df -h

hr@Elou:~$ df -h
Dateisystem    Größe Benutzt Verf. Verw% Eingehängt auf
udev            3,9G       0  3,9G    0% /dev
tmpfs           789M    1,3M  788M    1% /run
/dev/sda1       916G    299G  572G   35% /
tmpfs           3,9G     44M  3,9G    2% /dev/shm
tmpfs           5,0M    4,0K  5,0M    1% /run/lock
tmpfs           3,9G       0  3,9G    0% /sys/fs/cgroup
tmpfs           789M     48K  789M    1% /run/user/1000
hr@Elou:~$
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: toffifee am 21.04.2021, 11:41:08
Ja, denn es dauert etwa 5 Minuten vom Kaltstart bis ich mit einer Anwendung arbeiten kann
Das wäre mir in der Tat auch zu lang! Das kann aber nur eine SSD entscheidend beschleunigen.
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: Minute am 21.04.2021, 11:44:54
Aha! Dass mit der SSD bzw. Magnet-HD wusste ich noch nicht! Das ist ja schon mal ein guter Ansatz.

Ich habe hier so eine kleine externe Festplatte rumliegen, das ist bestimmt eine SSD. Vielleicht kann ich die erstmal nutzen. Eine SSD einbauen traue ich mir selbst nicht zu (ist ein Laptop), aber vielleicht bringe ich das Teil mal zu einer Werkstatt.

@Bernibär: Das mit der / dem SWAP schaue ich mir gleich an! Danke!
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: aexe am 21.04.2021, 11:52:42
Startup finished in 6.886s (kernel) + 40.457s (userspace) = 47.344s
Das ist nach meinem Verständnis weniger als eine Minute.
Beim df -h kann ich nix Auffälliges sehen.
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: toffifee am 21.04.2021, 11:53:24
das ist bestimmt eine SSD.
Das merkst du am Gewicht schon, SSDs wiegen fast nichts, wenn sie kein Metallgehäuse haben! ;)
Dass mit der SSD bzw. Magnet-HD wusste ich noch nicht!
Dann bist du der Zeit aber deutlich hinterher! Sollte sich schon lange rumgesprochen haben! ;D

Der Einbau einer SSD in einen Laptop (zumindest der mechanische) ist ein Klacks, wenn eine Klappe dafür vorhanden ist. Diese fehlt nur bei modernen Flachflundern oft. Bei dir sicher vorhanden.
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: Minute am 21.04.2021, 11:53:43
Der Swap ist der "Auslagerungsspeicher", oder? Also muss ich mal schauen, wie sich die entsprechende Kurve in nächster Zeit verhält, richtig?
Siehe Screenshot.
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: toffifee am 21.04.2021, 11:57:02
jupp.
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: Minute am 21.04.2021, 12:06:52
Dann bist du der Zeit aber deutlich hinterher! Sollte sich schon lange rumgesprochen haben! ;D

Der Einbau einer SSD in einen Laptop (zumindest der mechanische) ist ein Klacks, wenn eine Klappe dafür vorhanden ist. Diese fehlt nur bei modernen Flachflundern oft. Bei dir sicher vorhanden.

Ich bin wahrscheinlich ein seltsamer User-Typ. Einerseits kriege ich viele Entwicklungen nicht mit und bin oft wirklich der Zeit hinterher. Andererseits habe ich in den 90ern als Jugendlicher programmieren gelernt und hatte auch beruflich oft mit IT zu tun. Grundlagen habe ich also, aber ich habe auch große Lücken und bin in mancher Hinsicht wohl ein DAU ;-)

Ich finde bei meinem Gerät nur einen Slot für eine SD-Karte. Auf der Unterseite des Gehäuses ist aber eine Schraube und auf der zugehörigen Plastikklappe steht "HDD / Memory".

Ich fürchte, dass also keine Klappe für eine SSD vorhanden ist, oder? Soll ich das Gehäuse mal fotografieren?
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: Borrtux am 21.04.2021, 12:09:36
steht "HDD / Memory".

Ich fürchte, dass also keine Klappe für eine SSD vorhanden ist, oder? Soll ich das Gehäuse mal fotografieren?
Das ist doch die Klappe für HDD/SSD. Dort kannst du auf SSD wechseln. HDD raus SSD rein.
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: Minute am 21.04.2021, 12:16:19
Das ist doch die Klappe für HDD/SSD. Dort kannst du auf SSD wechseln. HDD raus SSD rein.
Ok! Prima, dann bin ich schon einen riesigen Schritt weiter. Danke euch!  :) :) :)
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: Isolator am 21.04.2021, 12:16:29
Edit: Diese Aussage bezieht sich auf das verzögerte Reagieren von Programmen, die bereits aktiv waren, jetzt im Hintergrund laufen.

Der Systemstart und auch das erstmalige Aufrufen von Programmen hängt mit der bereits erwähnten SSD zusammen.

...wo wir wieder mal bei der Swappiness wären....Gäääähn....

Erklärung: Linux verwendet einen historischen definierten Wert, als System wohl weniger als 256 MB RAM hatten. Daher versuchen alle (mir bekannten) Linux Distributionen stets mindestens 60% ihres RAMs freizuhalten - es könnte ja plötzlich ein Programm mit mehr Speicheranforderung starten - dieses wäre dann verzögert.... Das ist heutzutage schlicht und ergreifend idiotisch, weil auf Systemen, bei denen dieser Wert überschritten wird auf den langsamen Massenspeicher (HDD: Extrem lahm, SSD: Immer noch lahm im Vergleich zum Arbeitsspeicher) ausgelagert wird. In 90% der Fälle gibt es dafür ohnehin keinen Grund, manche Hardliner verwenden ab 8GB nicht mal mehr eine SWAP.

In deinem Falle siehst du bereits Daten im SWAP obwohl du massenhaft RAM frei hast --> Schwachsinniges Verhalten des Systems.
Auf das Leeren des SWAP nachdem wieder RAM frei ist, könnte besser funktionieren.

Lange Rede, kurzer Sinn:

Ändere die Swappiness auf 10 indem du in die Datei

/etc/sysctl.conf
folgenden Wert, gefolgt von einem Zeilenumbruch

vm.swappiness=10
einträgst.

Das Ganze bekommt der Anfänger hin indem er das Verzeichnis /etc (in Nemo links den Punkt "Dateisystem" wählen) per Rechtklick auswählt und dort den Punkt "Als Systemverwalter öffnen" klickt. Dann zur beschriebenen Datei navigieren und am besten die Zeile hinein kopiert, gefolgt von einem Zeilenumbruch. Speichern, schließen, Neustart.

Prüfen ob erfolgreich mit:

sysctl vm.swappiness
Dort sollte nun 10 stehen. Wenn du den Befehl vor der Änderung durchführts, steht dort 60.
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: tommix am 21.04.2021, 12:19:46
Drücke doch mal, wenn das Mint Logo erscheint eine Pfeiltaste und schau, was da los ist.
Vielleicht ein Problem mit der fstab?

47 sec. sollte normal sein für eine Festplatte.
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: aexe am 21.04.2021, 12:29:24
..wo wir wieder mal bei der Swappiness wären....Gäääähn....
user@debbie-x1:~$ sysctl vm.swappiness
vm.swappiness = 60
user@debbie-x1:~$ free
              total        used        free      shared  buff/cache   available
Mem:        7570120     1501380      536668      354448     5532072     5406308
Swap:       4194300        2048     4192252
Heute hab ich ausnahmsweise mal ein paar MB im Swap.
Sonst ist der meist leer. 
Würde mich schon sehr wundern, wenn das der Grund für die Probleme ist.

Titel: Re: langsames System
Beitrag von: Isolator am 21.04.2021, 12:47:21
...Würde mich schon sehr wundern, wenn das der Grund für die Probleme ist.

Oben im Screensshot sieht man, dass obwohl nur 37% RAM genutzt werden bereits Daten im SWAP liegen.

Es passt auch gut zu den Beobachtungen, die ich an meinen Systemen mache und dieser Aussage hier:

...Mein System verhält sich teilweise sehr langsam. Besonders, wenn ich zu einem anderen Task wechsle. Dann kann ich oft eine gefühlte Ewigkeit den Mauszeiger gar nicht bewegen. Wenn ich einmal in einer Anwendung "drin" bin, geht es aber flüssig. Danach kann ich auch wieder schnell und ohne Verzögerungen zwischen den einmal benutzten Tasks hin und her wechseln...

Vermutlich hat der TE einiges an Programmen geöffnet, so dass der RAM über die freien 40% ausgelastet und somit ausgelagert wird.

Zudem: Schaden kann ein Ändern dieses Parameters nicht. Und zurücksetzen ist jederzeit möglich.
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: toffifee am 21.04.2021, 12:49:44
Bei "normalen" Anwendungen braucht man eigentlich überhaupt kein Swap bei 8 GB RAM.
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: Minute am 21.04.2021, 12:52:53
Ich ändere den Swap-Parameter nachher/gleich einfach mal. Ich glaube auch, dass es zumindest nicht schaden kann.
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: Minute am 21.04.2021, 13:19:34
So, geändert au 10%! Momentan sind 0 B im Swap. Funktioniert alles, aber ob es wirklich schneller sein wird, muss ich abwarten. Ich glaube, dazu muss ich den Rechner ein paar Mal in den Standby versetzen. Melde mich, um zu berichten  :)

Beim Booten habe ich die Up-Taste (Pfeil nach oben) gedrückt, aber da ist nichts passiert. Das Logo verschwand lediglich in dem Moment - war das Zufall? Ich glaube, normalerweise wird das Logo viel länger angezeigt.

Titel: Re: langsames System
Beitrag von: Minute am 21.04.2021, 13:22:48
Vermutlich hat der TE einiges an Programmen geöffnet, so dass der RAM über die freien 40% ausgelastet und somit ausgelagert wird.

Normalerweise habe ich Firefox, Chromium, Thunderbird, Nemo und manchmal noch ein paar Office-Dateien geöffnet. Das sind die Anwendungen, die ich hauptsächlich benutze. Manchmal noch Gimp oder Skype, selten andere Programme. Signal und Telegram machen das System manchmal unglaublich langsam (jedenfalls bis jetzt).

Ach ja, Dropbox läuft immer im Hintergrund.
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: garfield121 am 21.04.2021, 13:37:05
Die Systemüberwachung in Antwort#15 sieht doch gut aus.
Daher ist das Herumschrauben am Swap nicht zielführend.

Ich würde nachforschen, ob ein laufendes Programm eine (zu) hohe CPU-Last erzeugt.
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: Minute am 21.04.2021, 14:24:40
Die Systemüberwachung in Antwort#15 sieht doch gut aus.
Daher ist das Herumschrauben am Swap nicht zielführend.

Ich würde nachforschen, ob ein laufendes Programm eine (zu) hohe CPU-Last erzeugt.

Müsste dann das Problem nicht immer bestehen, unabhängig davon, wie lange der Rechner an ist?

Edit: Die Sotware, dich ich benutze, ist doch eigentlich auch ziemlich anspruchslos...
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: Isolator am 21.04.2021, 14:30:53
Die Systemüberwachung in Antwort#15 sieht doch gut aus.

Was findest du daran gut dass 85MB in der SWAP liegen während 63% RAM frei sind? Diese 85MB gehören irgendwelchen Anwendungen. Wenn sie benötigt werden, werden sie aus der ultra lahmen SWAP in den RAM umgelagert und dann verwendet.

Gut wäre wenn da 0 MB steht.
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: garfield121 am 21.04.2021, 15:10:32
Zitat
Die Sotware, dich ich benutze, ist doch eigentlich auch ziemlich anspruchslos...
Nein, ich hatte schon die Situation, das das System plötzlich massiv langsamer wurde mit Firefox und >= 10 geöffneten Tabs.
Nach dem Schliessen von einzelnen Tabs oder von Firefox insgesamt war der Spuk sofort vorbei.
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: ehtron am 21.04.2021, 15:51:28
Hi :)

85MB aus der ultra lahmen SWAP
na nu wird aber schwer übertrieben... wie lange das wohl dauert die umzuschaufeln.. davon merkt man wenn überhaupt, ein kurzes ruckeln... aber eher gar nix..
und wenn es ausgelagert wurde als der speicher noch voll war, bleibt das eben stehen bis der bereich wieder angefordert wird.

Titel: Re: langsames System
Beitrag von: Geläuterter am 21.04.2021, 22:00:48
Also besser nicht an der Swapiness schrauben? Bzw. ab welchen Systemparametern lohnt sich ein Feintuning von SWAP?
Liebe Grüße
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: Isolator am 21.04.2021, 22:05:15
Du kannst es probieren. Die 88MB im Beispiel oben sind ja nur eine Momentaufnahme - da dürfte der Effekt nicht sonderlich ausgeprägt sein, aber je nach Situation liegt auch viel mehr im Swap.

Aber um herauszufinden ob das ein Grund ist, ist ein Ändern schnell passiert. Zumal es eher keine negativen Änderungen hat.

Einfach ausprobieren - System muss nach Änderung neu gestartet werden.
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: toffifee am 21.04.2021, 22:06:21
Du musst einfach mal eine Weile mit deinem Systemmonitor schauen, was an RAM benötigt wird. Ich nutze schon seit 6 GB RAM keine Swap mehr.
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: Geläuterter am 21.04.2021, 22:14:57
Danke, werde das mal testen. Hab ja mittlerweile genug Rechner mit Mint beglückt! ;D
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: Minute am 22.04.2021, 18:45:52
Hallo Leute,

tja, also es läuft alles (wieder) super flüssig! Ich denke mal, das mit der Swap war's! Ansonsten habe ich ja nichts geändert und es war schon seit langer Zeit so lahm.

Bei Gelegenheit mache ich vielleicht mal den "Rückwärts-Test", indem ich den Swap wieder auf 60% setze.

Viiiielen Daaaaank!  :)
Minute
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: Geläuterter am 22.04.2021, 21:47:17
Klingt gut!
Bin auf den Test gespannt. Vielleicht rennt dann mein uralt Laptop auch noch etwas besser...
Liebe Grüße
Titel: Re: langsames System
Beitrag von: Isolator am 23.04.2021, 10:42:22
...Vielleicht rennt dann mein uralt Laptop auch noch etwas besser...

Die besten Effekte - vorausgesetzt die CPU ist nicht extrem schlecht (Siehe z.B. https://www.cpubenchmark.net/cpu_list.php (https://www.cpubenchmark.net/cpu_list.php), 800 Punkte halte ich für gerade noch brauchbar)- erzielt man eindeutig durch den Einsatz einer SSD (Schneller Systemstart, schnelles Starten von Programmen).
Der Effekt mit der "getunten" Swappiness macht sich nur dann bemerkbar, wenn das System nennenswert Daten in die SWAP umlagert und diese dann plötzlich wieder braucht.
Das passiert einerseits bei grundsätzlich wenig RAM (ich halte Systeme mit weniger als 2GB für praxisuntauglich) oder bei Nutzern, die ihr System speichermäßig fordern (sei es durch viele parallel geöffnete Anwendungen oder grundsätzlich speicherhungige Vorgänge wie Videobearbeitung.

Toffifee schreibt es ja schon: Einfach mal einen Blick auf den Systemmonitor werfen - dann sieht man ja was mit RAM und SWAP so los ist und muss nicht raten.