Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
21.10.2021, 07:24:04

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 26000
  • Letzte: Rhys
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 758822
  • Themen insgesamt: 60981
  • Heute online: 464
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Externe SATA SSD soll automatisch eingehängt werden  (Gelesen 510 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo,
ich habe einem Freund einen Laptop (HP 17ca...) besorgt und darauf Linux Mint Cinnamon installiert. Dann hat er sich noch einen SATA Einschubrahmen für die CD-Bucht gekauft und sein SATA SSD Speicherwerk aus seinem alten Windows Laptop mit all seinen Bildern und Filmen drauf reingesteckt. Er sagt Windows kann runter aber seine Mediensammlung nicht.

Formatiert ist die SATA SSD in FAT32. Manchmal wurde die SSD beim Systemstart sogar erkannt, meist jedoch nicht. In einem anderen Forum habe ich den Tipp gefunden das BIOS auf eine ganz frühe Version zurückzusetzen. Das hat geklappt, jetzt wird sie erkannt, aber nicht automatisch eingehängt.

Ich habe die SSD deshalb in der FSTAB eingetragen:

# <file system> <mount point>   <type>  <options>       <dump>  <pass>
# / was on /dev/nvme0n1p5 during installation
UUID=b5414d62-e1f3-4fd9-96bd-79ef16c63021 /          ext4    errors=remount-ro       0       1
# /boot/efi was on /dev/nvme0n1p2 during installation
UUID=E683-BA4F                            /boot/efi  vfat    umask=0077              0       1
/swapfile                                 none       swap    sw                      0       0
/dev/sda1 UUID=2537-D8EE /media/wolfgang/SSD-1TB     vfat    umask=0077              0       0


Durch Eingabe von sudo mount -o rw /dev/sda1 /media/wolfgang/SSD-1TB auf der Konsole wird sie eingehängt. Aber nur bis zum nächsten Neustart. Versuche mit der Laufwerksverwaltung oder Automount-Hilfen waren nicht hilfreich...

Was kann ich noch tun?

LG,
hierbabuena

ps
hier noch die obligatorischen Infos...
root@HP17:/# inxi -Fz
System:    Kernel: 5.4.0-84-generic x86_64 bits: 64 Desktop: Cinnamon 4.8.6 Distro: Linux Mint 20.1 Ulyssa
Machine:   Type: Laptop System: HP product: HP Laptop 17-ca1xxx v: N/A serial: <filter>
           Mobo: HP model: 85B3 v: 91.45 serial: <filter> UEFI: AMI v: F.53 date: 12/27/2019
Battery:   ID-1: BAT0 charge: 29.2 Wh condition: 41.2/41.2 Wh (100%)
CPU:       Topology: Quad Core model: AMD Ryzen 5 3500U with Radeon Vega Mobile Gfx bits: 64 type: MT MCP L2 cache: 2048 KiB
           Speed: 1356 MHz min/max: 1400/2100 MHz Core speeds (MHz): 1: 1307 2: 1246 3: 1238 4: 1241 5: 1286 6: 1231 7: 1256
           8: 1272
Graphics:  Device-1: Advanced Micro Devices [AMD/ATI] Picasso driver: amdgpu v: kernel
           Display: server: X.Org 1.20.11 driver: amdgpu,ati unloaded: fbdev,modesetting,vesa resolution: 1920x1080~60Hz
           OpenGL: renderer: AMD Radeon Vega 8 Graphics (RAVEN DRM 3.35.0 5.4.0-84-generic LLVM 12.0.0) v: 4.6 Mesa 21.0.3
Audio:     Device-1: Advanced Micro Devices [AMD/ATI] Raven/Raven2/Fenghuang HDMI/DP Audio driver: snd_hda_intel
           Device-2: Advanced Micro Devices [AMD] Raven/Raven2/FireFlight/Renoir Audio Processor driver: N/A
           Device-3: Advanced Micro Devices [AMD] Family 17h HD Audio driver: snd_hda_intel
           Sound Server: ALSA v: k5.4.0-84-generic
Network:   Device-1: Realtek RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet driver: r8169
           IF: eno1 state: down mac: <filter>
           Device-2: Realtek RTL8723DE 802.11b/g/n PCIe Adapter driver: rtw_pci
           IF: wlp3s0 state: up mac: <filter>
Drives:    Local Storage: total: 1.14 TiB used: 324.12 GiB (27.7%)
           ID-1: /dev/nvme0n1 vendor: Samsung model: MZVLQ256HAJD-000H1 size: 238.47 GiB
           ID-2: /dev/sda type: USB vendor: Samsung model: SSD 860 QVO 1TB size: 931.51 GiB
Partition: ID-1: / size: 196.43 GiB used: 174.14 GiB (88.7%) fs: ext4 dev: /dev/nvme0n1p5
Sensors:   System Temperatures: cpu: 42.6 C mobo: N/A gpu: amdgpu temp: 0 C
           Fan Speeds (RPM): N/A
Info:      Processes: 284 Uptime: 1d 10m Memory: 13.65 GiB used: 5.97 GiB (43.7%) Shell: bash inxi: 3.0.38
root@HP17:/# parted --list
Modell: Samsung SSD 860 QVO 1TB (scsi)
Festplatte  /dev/sda:  1000GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: msdos
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende    Größe   Typ      Dateisystem  Flags
 1      1049kB  1000GB  1000GB  primary  fat32        LBA


Modell: SAMSUNG MZVLQ256HAJD-000H1 (nvme)
Festplatte  /dev/nvme0n1:  256GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: gpt
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende    Größe   Dateisystem  Name                          Flags
 1      1049kB  556MB   555MB   ntfs         Basic data partition          versteckt, diag
 2      556MB   661MB   105MB   fat32        EFI system partition          boot, esp
 3      661MB   677MB   16,8MB               Microsoft reserved partition  msftres
 4      677MB   40,7GB  40,0GB  ntfs         Basic data partition          msftdata
 5      40,7GB  256GB   215GB   ext4

« Letzte Änderung: 15.09.2021, 13:48:21 von hierbabuena »

Re: Externe SATA SSD soll automatisch eingehängt werden
« Antwort #1 am: 15.09.2021, 13:46:44 »
Hi :)
sollte sich eigentlich einfach in nemo links unten einhängen lassen...

automount musst du per eintragung in der fstab realisieren oder das im tool laufwerke machen.

Re: Externe SATA SSD soll automatisch eingehängt werden
« Antwort #2 am: 15.09.2021, 13:47:38 »
Deine fstab Zeile stimmt nicht. Entweder mit /dev/xxxx ODER Uuid, nicht beides! Die UUID ist eindeutig und sollte vorgezogen werden, das andere nicht!
Zudem sollte man, wenn die SSD nicht auch an Windows verwendet werden soll, auf FAT32 verzichten.
https://wiki.ubuntuusers.de/fstab/

Off-Topic:
"Speicherwerk" hört sich toll an, irgendwie wie EDV Steinzeit... ;D
« Letzte Änderung: 15.09.2021, 14:03:50 von toffifee »

Re: Externe SATA SSD soll automatisch eingehängt werden
« Antwort #3 am: 15.09.2021, 15:11:35 »
Na ja, ein Laufwerk ist es ja irgendwie auch nicht...

Danke für den Tipp zur FSTAB! Schaue ich mir gleich mal an.

Übrigens hatte ich mit dem Tool Disks bzw. Laufwerke kein Glück, bekam nur kryptische Fehler-Popups, irgendwas mit "quark" drin. IT ist doch keine Teilchenphysik  ;)

Gerne würde ich die FAT32 Partition samt Inhalt nach EXT4 transformieren, kenne aber kein Tool das das "On The Fly" erledigt (so wie bei Windows von FAT zu NTFS). Vorschläge willkommen.

« Letzte Änderung: 15.09.2021, 15:23:11 von hierbabuena »

Re: Externe SATA SSD soll automatisch eingehängt werden
« Antwort #4 am: 15.09.2021, 15:24:32 »
Na ja, ein Laufwerk ist es ja irgendwie auch nicht...
Nennt man aber trotzdem so. :)
On the fly umwandeln ist leider nicht, da musst du umkopieren irgendwie.

Re: Externe SATA SSD soll automatisch eingehängt werden
« Antwort #5 am: 15.09.2021, 15:47:17 »
# /etc/fstab: static file system information.
#
# Use 'blkid' to print the universally unique identifier for a
# device; this may be used with UUID= as a more robust way to name devices
# that works even if disks are added and removed. See fstab(5).
#
# <file system> <mount point>   <type>  <options>       <dump>  <pass>
# / was on /dev/nvme0n1p5 during installation
UUID=b5414d62-e1f3-4fd9-96bd-79ef16c63021 / ext4    errors=remount-ro       0       1
# /boot/efi was on /dev/nvme0n1p2 during installation
UUID=E683-BA4F /boot/efi                    vfat    umask=0077              0       1
/swapfile                                   none    swap    sw              0       0
UUID=2537-D8EE /media/wolfgang/SSD-1TB      vfat    umask=0077              0       0
# dev/sda2
# UUID="20f83620-ffa7-4a51-85fb-f7c22204042a" /media/wolfgang/54GB ext4     0       0

Besser so? Gleich mal ausprobieren...

Yepp! Hat geklappt!

Danke!
« Letzte Änderung: 15.09.2021, 16:28:10 von hierbabuena »

Re: Externe SATA SSD soll automatisch eingehängt werden
« Antwort #6 am: 15.09.2021, 16:02:27 »
Wie du weiter oben sehen kannst sind die "" um die UUID nicht nötig. Bevor du das # entfernst und die Zeile aktivierst damit solltest du sicherstellen, dass der Einhängepunkt "54GB" auch existiert. ;)

Re: Externe SATA SSD soll automatisch eingehängt werden
« Antwort #7 am: 15.09.2021, 16:26:13 »
...wo hast du jetzt die Gänsefüßchen gesehen? Ach ja, bei der auskommentierten Partition, das kommt noch weg. "54GB" soll nicht standardmäßig eingehängt werden. Aber die Füßchen lösche ich jetzt schon mal.

Kleines Problem noch: Linux hat jetzt (wieder) Kaltstartprobleme. Weißes Minuszeichen links oben. Beim nächsten Startversuch klappt es aber meist...
« Letzte Änderung: 15.09.2021, 17:24:49 von hierbabuena »

Re: Externe SATA SSD soll automatisch eingehängt werden
« Antwort #8 am: 15.09.2021, 16:31:38 »
und bevor der Rechner nicht mehr bootet, kann man die fstab gerne einmal mit
sudo mount -aprobieren.

Re: Externe SATA SSD soll automatisch eingehängt werden
« Antwort #9 am: 15.09.2021, 16:44:36 »
"54GB" soll nicht standardmäßig eingehängt werden
Dafür gäbe es die Option "noauto". Und diese Optionen solltest du dir vielleicht einmal ansehen, sinnvoll für eine externe Platte wäre z.B. zusätzlich "nofail", das den Bootvorgang nicht unterbricht, sollte die Platte mal nicht angeschlossen sein (oder defekt, oder...).