Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
26.10.2021, 13:16:20

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 759701
  • Themen insgesamt: 61032
  • Heute online: 509
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [erledigt] Desktop streckt mir CD-Schublade raus  (Gelesen 1016 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] Desktop streckt mir CD-Schublade raus
« am: 10.09.2021, 13:25:22 »
Seit ein paar Tagen streckt mir mein Desktop bei jedem Start den CD-Träger raus  :P.
Hat das was mit den letzten Updates von LM zu tun?
Systeminformation

Betriebssystem: Linux Mint 20.2 Cinnamon / Cinnamon-Version 5.0.5 / Linux-Kernel 5.4.0-84-generic
Prozessor Intel® Core" 15-2320 CPU @ 3.00GHz x 4 / Arbeitsspeicher 5.8 GiB /Festplatten 7262.4 GB

Grafikkarte Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] Oland PRO [Radeon R7 240/340] (prog-if 00 [VGA controller])
« Letzte Änderung: 15.09.2021, 22:29:09 von nochDau »

Re: Desktop streckt mir CD-Schublade raus
« Antwort #1 am: 10.09.2021, 13:33:12 »
Nein!

Re: Desktop streckt mir CD-Schublade raus
« Antwort #2 am: 10.09.2021, 14:14:36 »
Hi :)
vielleicht behandelst du ihn schlecht? ;)

irgend was neues in startprogramme angelegt?
wann genau? anmeldebildschirm oder nach desktop start..

und da wieder die frage WAS BITTE NUTZT DU?  version / desktop  >:(

Re: Desktop streckt mir CD-Schublade raus
« Antwort #3 am: 12.09.2021, 14:16:24 »
Ich habe das selbe Problem.
" Linux Mint 20.2 Cinnamon "
Nach dem letzten update geht bei jeden Neu-Start die CD Schublade auf und wieder zu.
Ich habe kein neues Programm installiert und auch am System nichts verändert.

Re: Desktop streckt mir CD-Schublade raus
« Antwort #4 am: 13.09.2021, 22:13:29 »
Bei mir passiert es, wenn ich in grub Cinnamon 20.2 ausgewählt habe.



Systeminformation

Betriebssystem: Linux Mint 20.2 Cinnamon / Cinnamon-Version 5.0.5 / Linux-Kernel 5.4.0-84-generic
Prozessor Intel® Core" 15-2320 CPU @ 3.00GHz x 4 / Arbeitsspeicher 5.8 GiB /Festplatten 7262.4 GB

Grafikkarte Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] Oland PRO [Radeon R7 240/340] (prog-if 00 [VGA controller])
« Letzte Änderung: 13.09.2021, 23:06:47 von nochDau »


Re: Desktop streckt mir CD-Schublade raus
« Antwort #6 am: 14.09.2021, 10:48:40 »
Bei mir passiert es, wenn ich in grub Cinnamon 20.2 ausgewählt habe.

Ist nicht nur bei MInt 20 so.

Das ist auch bei mir seit einigen Tagen so. Ich habe Mint 19.1. Mate. Wenn ich zwischen meinen beiden Kernel hin und her wechsle, dann passiert das nicht, sondern immer bei einem Kaltstart aus GRUB heraus. 

Hat das was mit den letzten Updates von LM zu tun?

Diese Vermutung habe ich auch. Irgendwo ist im System was verstellt worden.
Ist übrigens das erste Mal, dass so etwas in meiner langjährigen "Mint-Karriere" passiert. Jedenfalls kann ich mich an so etwas nicht mehr erinnern.
« Letzte Änderung: 14.09.2021, 11:11:13 von Hubsi_Gberg »

Re: Desktop streckt mir CD-Schublade raus
« Antwort #7 am: 14.09.2021, 14:19:32 »
Hi :)
trage die infos bitte in deinem start post nach.. danke

was passiert wenn du den vorherigen kernel bootest... wie beschrieben auch kalt...

Re: Desktop streckt mir CD-Schublade raus
« Antwort #8 am: 14.09.2021, 19:38:03 »
Habe das selbe Problem mit Linux Mint Cinnamon 19.3 und Kernel 5.4.0-84-generic.
Mit Kernel 5.4.0-81-generic tritt das Problem nicht auf.

Ich habe zwischen beiden Kernel hin und her gewechselt und Kernel 5.4.0-84 sogar deinstalliert und noch mal installiert.
Bei Kernel 5.4.0-84 ist das Problem immer da.
Bei Kernel 5.4.0-81 tritt das Problem überhaupt nicht auf.
Es liegt also eindeutig an Kernel  5.4.0-84

Es gibt auch schon einen entsprechenden Bug Report #1943616: CD-ROM tray opens on wake from suspend on Ubuntu 20.04 LTS Focal
Bzw. https://bugzilla.kernel.org/show_bug.cgi?id=213795

Hier ist sogar eine Erklärung warum es passiert: scsi: sr: Return correct event when media event code is 3

Hier ist die alte fehlerhafte Version des Linux scsi disk drivers:
https://git.kernel.org/pub/scm/linux/kernel/git/mkp/scsi.git/tree/drivers/scsi/sr.c?h=5.14/scsi-fixes&id=a264cf5e81c78e2b9918b8b9ef2ace9dde1850df
In Zeile 224 ist der Fehler: return DISK_EVENT_EJECT_REQUEST;

Hier ist die neue korrigierte Version des Linux scsi disk drivers:
https://git.kernel.org/pub/scm/linux/kernel/git/mkp/scsi.git/tree/drivers/scsi/sr.c?h=5.14/scsi-fixes&id=5c04243a56a7977185b00400e59ca7e108004faf
In Zeile 224 steht jetzt: return DISK_EVENT_MEDIA_CHANGE;

In den Paketquellen ist aber noch die compilierte fehlerhafte Version drin.

Zitat
v5.13-rc7 appears to be the first version affected and the fix was backported to various stable branches.
v5.13-rc7 scheint die erste betroffene Version zu sein und die Korrektur wurde in verschiedene stabile Zweige zurückportiert.

mfg
« Letzte Änderung: 14.09.2021, 21:00:25 von Muggabatscher »

Re: Desktop streckt mir CD-Schublade raus
« Antwort #9 am: 15.09.2021, 09:32:28 »
Wenn ich kaltstarte und über grub Kernel 5.4.0-81 nutze tritt das Problem auch bei mir nicht auf.

Wie kann ich dauerhaft auf das alte Kernel wechseln?
Systeminformation

Betriebssystem: Linux Mint 20.2 Cinnamon / Cinnamon-Version 5.0.5 / Linux-Kernel 5.4.0-84-generic
Prozessor Intel® Core" 15-2320 CPU @ 3.00GHz x 4 / Arbeitsspeicher 5.8 GiB /Festplatten 7262.4 GB

Grafikkarte Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] Oland PRO [Radeon R7 240/340] (prog-if 00 [VGA controller]

Re: Desktop streckt mir CD-Schublade raus
« Antwort #10 am: 15.09.2021, 10:15:30 »
........

In den Paketquellen ist aber noch die compilierte fehlerhafte Version drin.

.........


Bleibt also die Frage offen, ob wir dieses Manko selbst lösen müssen (wenn denn mal ein passender Treiber vorhanden sein sollte und man hoffentlich erfährt, dass er endlich vorhanden ist), oder ob mit einem der nächsten Aktualisierungen die Sache gleich mit erledigt wird. Zweiteres wäre mir natürlich lieber.  :D


Off-Topic:
Ich frage mich nur immer wieder - ganz allgemein gesehen - warum eine Sache, die vorher bestens funktioniert hat, plötzlich nicht mehr funktioniert und scheinbar jemand "herumverbessert". Aus Langeweile? Oder weil ja heutzutage ein Status, der sich über längere Zeit nicht mehr bewegt, in den Augen von irgendwelchen Programmierern als "old school" eingestuft wird? Eigentlich gilt doch: Never touch a running sytem. Oder ist diese Weisheit jetzt auch schon "old school"?

Re: Desktop streckt mir CD-Schublade raus
« Antwort #11 am: 15.09.2021, 11:10:38 »
Hi :)
dann entferne und blockiere den .84 und warte bis des einen neuen gibt.. kommt ja häufig vor das nach kernel update irgendwas nicht mehr funktioniert.

Re: Desktop streckt mir CD-Schublade raus
« Antwort #12 am: 15.09.2021, 18:25:46 »
Es liegt also eindeutig an Kernel  5.4.0-84

Dann müsste es in xfce auch auftreten, ist aber (zumindest bei mir) nicht so.

Re: Desktop streckt mir CD-Schublade raus
« Antwort #13 am: 15.09.2021, 20:22:40 »
Wie kann ich dauerhaft auf das alte Kernel wechseln?
Lade den 5.4.0-81 über die grub Auswahl und deinstalliere den 5.4.0-84 dann über die Aktualisierungsverwaltung -> Ansicht -> Linux-Kernel -> Anklicken -> Entfernen
Automatisch wird immer der neueste geladen. Wenn das der 5.4.0-81 ist wird dir nur der deinstallierte 5.4.0-84 wieder zur Installation angeboten. Den kannst du aber auch ablehnen, damit er dir nicht mehr angeboten wird. Du kannst übrigens keinen Kernel deinstallieren, der aktuell gerade geladen und in Benutzung ist.

Oder
Zitat
As a workaround, if you leave a disc in the drive it seems to stop the unwanted eject.
Als Abhilfemaßnahme: Wenn Sie eine Disc im Laufwerk belassen, scheint das unerwünschte Auswerfen zu stoppen.

Bleibt also die Frage offen, ob wir dieses Manko selbst lösen müssen
Abwarten und Tee trinken. Die Profis machen das schon. Wir brauchen halt ein bischen Geduld.

Off-Topic:
Ich frage mich nur immer wieder - ganz allgemein gesehen - warum eine Sache, die vorher bestens funktioniert hat, plötzlich nicht mehr funktioniert und scheinbar jemand "herumverbessert". Aus Langeweile? Oder weil ja heutzutage ein Status, der sich über längere Zeit nicht mehr bewegt, in den Augen von irgendwelchen Programmierern als "old school" eingestuft wird? Eigentlich gilt doch: Never touch a running sytem. Oder ist diese Weisheit jetzt auch schon "old school"?
Wer nichts macht, der macht auch keine Fehler. Wir sollten froh sein, dass die Programmierer das System ständig weiterentwickeln. Linux besteht ja mittlerweile aus über 30 Millionen Zeilen Code. Da die fehlerhafte Zeile so schnell zu finden ist schon eine Leistung. Finde ich jedenfalls.

Re: Desktop streckt mir CD-Schublade raus
« Antwort #14 am: 15.09.2021, 22:28:24 »
So, jetzt habe ich wieder was gelernt. Dank an die Wissenden im Forum.


System:    Kernel: 5.4.0-81-generic x86_64 bits: 64 compiler: gcc v: 9.3.0 Desktop: Cinnamon 5.0.5
           wm: muffin dm: LightDM Distro: Linux Mint 20.2 Uma base: Ubuntu 20.04 focal
« Letzte Änderung: 15.09.2021, 22:44:49 von nochDau »