Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
18.10.2021, 13:40:55

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25993
  • Letzte: KappaAR
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 758426
  • Themen insgesamt: 60950
  • Heute online: 431
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Konten und Einstellungen aus Thunderbird ( Windows ) importieren  (Gelesen 711 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

System:    Kernel: 5.4.0-81-generic x86_64 bits: 64 compiler: gcc v: 9.3.0 Desktop: Cinnamon 5.0.5
           wm: muffin dm: LightDM Distro: Linux Mint 20.2 Uma base: Ubuntu 20.04 focal

Hallo, habe seit paar Tagen LinuxMint 20.2 auf meinem System als ZweitBS installiert, und bin HIER auch neu.
Kenn mich hier noch nicht so aus , hoffe aber der 1. Beitrag passt so halbwegs   ;)
Zur Sache:
Ich möchte die Konten- und Einstellungen und EMails und auch die Adressen vom ( Windows ) Thunderbird in den LINUX-Thunderbird importieren ...
In FireFox die Lesezeichen zu importieren war ja relativ einfach .. Aber bei TB scheint das etwas komplizierter zu sein. Da gibs auch keine Option für " Daten exportieren "   :-[

Vielleicht hat hier jemand ne Idee wie das am einfachsten geht   :)

Mfg.
Air


Danke wglx für die Info
Habe die Seite angesehen und die Tips ausprobiert -- klappt aber irgentwie nicht so Recht  :-(


Habe versucht den Profile-Ordner von Windows in den persöhnlichen Orner von Linux zu kopieren. Lässt sich aber nicht umbenenen weil angeblich schon ein Dateiname gleichen namens vorhanden ist.
Sehe aber keine Datei im linuxordner  .... hmmm  :(

Screenshut - Links= Linux/Persöhnlicher Ordner  -- Rechts= Windows /Tunderbird/Profil Ordner
Es gibt auch einen 2. persöhnlichen Ordner in Linux , in welchen sollen  jetzt die Profildaten kopiert werden ?
« Letzte Änderung: 06.09.2021, 18:23:43 von Airwolf-2021 »

du mußt dir die "Verborgenen Dateien anzeigen" lassen - entweder
- in der Menüleiste "Ansicht" anklicken und dann "Verborgenen Dateien anzeigen" aktivieren oder
- die Tasten "Strg + H"  drücken

dann wird der vermutlich vorhanden Ordner ".thunderbird" angezeigt - diesen Ordner umbenennen in z.B. ALTthunderbird
den von Windows geholten Ordner "Thunderbird" umbenennen in ".thunderbird" - beachte den führenden Punkt und die Kleinschreibung.
Die Änderung bei beendetem Thunderbird durchführen - danach Thunderbird neu starten.
« Letzte Änderung: 06.09.2021, 18:19:48 von billyfox05 »

@billyfox05
Genauso hab ich das auch gemacht .. ( mit der Option versteckte Dateien anzeigen )
Auch die originale in recthunderbird geändert
Die von windows reinkopiert und in .thunderbird umbenannt.
Als ich TB gestartet habe war der leer und musste auf der Startseite von vorne neue EMail Acc anlegen.
Auch das bereits ergolgreich importierte Adressbuch war nicht mehr da ...


Man muss mWn im neuen TB zuerst ein Profil anlegen, dann herausfinden, welcher Profilordner unterhalb ~/.thunderbird dazu gehört. Dessen INHALT tauscht man dann mit dem entsprechenden des alten TB aus.

@toffifee' s Vorschlag wäre ein Versuch wert.
Alternativ fällt mir noch ein - Thunderbird mit
thundebird -Pim Terminal zu starten und dann das gewünschte Profil zuordnen.

Bei mir hat das weiter oben Beschriebene damals funktioniert - allerdings habe ich den
Ordner ".thunderbird" (gemeint ist der aus Windows) vor dem ersten Start von Thunderbird ins /home kopiert.

Alle hier und im anderen Thread ausbrobiert - DE-Installiert und wieder Installiert, aber es will nicht. fängt immer bei NULL an einzurichten.
Vielleicht liegs an den unterschiedlichen Versionen - Linux V 78  und Windows  V 90 mitlerweile.
Ich weiss noch von früheren Versionen das man auch im TB  exportieren und Importieren konnte. Aber aus irgenteinem ( nichtigen ) Grund haben die das dann eingestellt.

Eigentlich wollte ich alles was im Windows TB eingestellt ist auch auf Linux TB haben falls mal was crasht, und ich eben auf diesem System im Notfall einfach weitermachen kann.
Mich wundert das es ja eine Option gibt zum Importieren aber finden tut der Nix.
Ausser das Adressbuch kann er importieren.
Oder will der das überhaupt nicht wie das Programm im 2. Bild mit dieser Meldung meint ?


« Letzte Änderung: 06.09.2021, 20:45:46 von Airwolf-2021 »

Nabend,
dein vorherige Frage zum Importieren ist doch im Hinweisfenster genau beschrieben, es geht dabei nur um den Import aus anderen (installierten) Email-Programmen.

So bin ich seinerzeit beim Umzug von TB68.x nach TB78.x auf LinuxMint vorgegangen.

Der Import des Profilordners von Win.x unterscheidet sich im wesentlichen durch das Umbenennen der Verzeichnisse /Thunderbird in /.thunderbird und das man beim neuen TB78.x beim anschließenden ersten Start mit der Option: thunderbird -p startet und das Alte (zu importierende) Profil auswählt (migriert).

https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=63931.msg854897#msg854897
und zuletzt
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=67794.msg880211#msg880211

« Letzte Änderung: 06.09.2021, 20:51:52 von kuehhe1 »

Stolperstein compatibility.ini !
Vom neuen TB-Profil die compatibility.ini beibehalten und den Inhalt des zu übernehmenden TB-Profils ohne dessen compatibility.ini in das neue Profil kopieren.

Vielleicht liegs an den unterschiedlichen Versionen - Linux V 78  und Windows  V 90 mitlerweile.
Ja, das ist das Problem! - geht nicht.

Vielleicht liegs an den unterschiedlichen Versionen - Linux V 78  und Windows  V 90 mitlerweile.
Wenn das das Problem ist - siehe @Borrtux - dann 
- könntest du es in LInux mit der aktuellen Version 91.0.3 probieren (die Version läuft hier unter LM 20.2 Cinnamon problemlos)
- allerdings nicht aus den Quellen installiert sondern als "portable Variante" - dazu
- Thunderbird aus den Quellen deinstallieren mit
sudo apt-get purge thunderbird*- Thunderbird von hier downloaden
https://www.thunderbird.net/de/download/
- das Paket entpacken und den entpackten Ordner in dein /home kopieren (ich habe den Ordner Thunderbird genannt)
- einen Starter anlegen - Name: Thunderbird - Befehl: /home/Benutzername/Thunderbird/thunderbird - wenn gewünscht ein entsprechendes Icon zu weisen
- "Benutzername" ist entsprechend anzupassen
- den Starter auch im Menü ablegen
- vor dem ersten Start den Ordner ".thunderbird" ( gemeint ist der Thunderbirdordner aus Windows - entsprechend umbenannt) im /home anlegen.

Eventuelle spätere Versionsupdates werden bei der "portablen Variante" unter "Hilfe" - "Über Thunderbird" - angeboten/ausgeführt.

ODER
du wartest bis Oktober / November - ich habe irgendwo gelesen das dann Thunderbird 91.x als Update zu 78.x kommt.

« Letzte Änderung: 07.09.2021, 17:47:43 von billyfox05 »

Ich meine, ich habe es hier im Forum gelesen, finde aber den Faden nicht, der das sagt.
Aber vielleicht hilft auch hier die Antwort #2
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=66434.msg866479#msg866479
Ich sehe immer zu, wenn ich das vor habe, das beide Versionen gleich sind (oder zumindest sehr nahe).

  • TB Profilordner von Windows öffnen und auf USB-Stick kopieren
  • TB Profilordner von Linux öffnen
  • TB schliessen
  • Inhalt von TB Windows Proilordner kopieren und in den Profilordner TB von Linux einfügen
  • Linux neu starten und TB öffnen

Hi :)
das einfachste wäre doch unter win$ die gleiche version zu installiern wie unter linux...

dann brauchst du nur das Thunderbird verzeichnis aus dem user bereich / roaming
in dein linux/home/username/ kopieren und als versteckter ordner .thunderbird umbenennen... feddich.