Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
19.10.2021, 19:31:28

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25999
  • Letzte: Bob99
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 758655
  • Themen insgesamt: 60964
  • Heute online: 600
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Mit USB Stick SanDisk 15 GB lässt sich nicht booten.Fehlende Zugriffsrechte?  (Gelesen 1077 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Re: Mit USB Stick SanDisk 15 GB lässt sich nicht booten.Fehlende Zugriffsrechte?
« Antwort #15 am: 12.08.2021, 16:25:57 »
Holla,
möglicherweise mußt du im BIOS
 – Add New Boot Option
oder ggf. auch vorher im Reiter "Security" so was wie
 – Administrator Password
setzen.
In diesen thread hattest du dasselbe Problem?
Ein Laptop von 2013, kann mir nicht vorstellen, daß der nicht von USB booten kann (außerdem >plop).
kurz &knapp
g.r
« Letzte Änderung: 12.08.2021, 22:40:46 von g.rubienne »

Nun habe ich das Mint 20.2 Cinnamon heruntergeladen und die Hashsumme verrglichen.Passt.
Das funktioniert auch.Allerdings kann ich mit dem SanDisk Stick nicht booten. F12 gedrückt.
Das bedeutet jetzt exakt was ?
- Download der ISO von wo ?
- was passiert beim drücken der Taste F12 ?

Ich habe hier gerade getestet
- Download der ISO (deutsche Version) von dieser Forumseite
- 256 HASH kontrolliert - alles OK
- ISO über "Startfähigen USB Stick erstellen" erstellt oder
- ISO mit "Etcher" auf Stick geschrieben oder
- ISO auf "Ventoy-Stick" kopiert
bei allen drei Varianten keine Bootprobleme mit dem Stick / der ISO wenn der Rechner bei gestecktem Stick heruntergefahren
und wieder eingeschaltet wurde.
Habe ich bei gestecktem Stick den Rechner mit "Neustarten" runtergefahren/neu gestartet wurde teilweise der Stick nicht erkannt ?!
In den beiden ersten Fällen wurde der Stick (alter 4GB Stick) vorbereitet mit der Anwendung "Laufwerke"
- neue Partitiontabelle
- eine Partition mit FAT32
« Letzte Änderung: 12.08.2021, 16:53:36 von billyfox05 »

Off-Topic:
In diesen thread hattest du dasselbe Problem?
aber einen anderen Rechner - oder ?
Damals war es ein - Fujitsu Siemens Amilo

Moin,

sitze noch nicht vor dem Notebook.
Wollte nur kurz antworten.
Das Problem bestand damals für ein Dell Netbook.
Im  BIOS werde ich noch schauen.

@billy

Das ISO von hier.
Nach dem Start auf F12 gedrückt und schwarzer Bildschirm links oben
ein blinkender Strich.
Dann startet das 18.3


Das klingt so als ob F12 bei dir nicht die richtige Taste ist .

Kurzer Rückblick auf damals
Zitat
Was das Notebook an Hardware zeigt:
Prozessor Intel Pentium 4 CPU 2666GHZ
SPEED 2666 MHZ
System Memory 2048 MB ( 2 Riegel mit je 1024 MB nachgerüstet )
ATI Mobility Radeon 9000

Fujitsu Siemens Amilo

Zur Gegenwart
Vorausgesetzt das die ISO korrekt auf den Stick geschrieben wurde - schließe ich die ISO als Fehlerquelle aus.
F12 scheint die falsche F-Taste zu sein - siehe auch @toffifee und nur drücken reicht m.E. auch nicht - ständiges tippen ist besser.
Durch das Betätigen der entsprechenden F-Taste soll erreicht werden - entweder
- das du Zugang zum BIOS bekommst um die Bootreihenfolge so zu ändern das der Rechner zuerst bei den "USB-Ports" nach einem bootbaren Betriebssystem sucht
oder (nach meinem Geschmack besser)
- das Bootmenü geöffnet wird in dem du dann den USB-Stick einmalig als Bootmedium auswählen kannst.

Hallo,
Asus und Bootmenü über F12 halte ich ebenfalls für falsch, Im BIOS/UEFI sollte IMHO .,.
* CSM-Mode aktiviert ..
* und Secure-Boot deaktiviert
sein

* Stick anschließen und Rechner starten
* BIOS aufrufen, normalerweise  Del/Entf drücken, ggf, mehrfach schnell hintereinander
* unter Boot "Boot Option Priorities" sollte der Stick erscheinen
* diesen als erste Option auswählen (#1)
* abspeichern (Save & Exit)
* starten (sollte nun aut. vom Stick booten)

Aus dem Handbuch Asus X550VB: Zum Aufrufen des Bios Taste F2 drücken.

@Flash63: ein uefi sollte ein oller P4 wohl keins haben.... ;D

Schau dir den Thread nochmal und auch deine eigene erste Antwort an.
Zur Erinnerung:
Zitat
Machine:   System: ASUSTeK (portable) product: X550VB v: 1.0
           Mobo: ASUSTeK model: X550VB v: 1.0
           Bios: American Megatrends v: X550VB.215 date: 11/07/2013
CPU:       Dual core Intel Core i5-3230M (-HT-MCP-) cache: 3072 KB
...
Der hat IMHO schon ein UEFI
« Letzte Änderung: 12.08.2021, 19:03:58 von Flash63 »

Moin,

vielen Dank für die zahlreichen Hinweise.
Wie so oft führen viele Wege zum Ziel.
Alle Möglichkeiten einen USB STICK bootbar zu machen funktionieren gut.

Das "Problem" waren nicht die Sticks.
Im BIOS musste ich die Bootreihenfolge mit gestecktem Stick ändern.
Und den Legacy USB Support auf Enabled stellen.
Speichern und schliessen. Mint 20.2 wird gestartet. :)

Bei einem Neustart mit gesteckten Stick komme ich mit F12 direkt
ins Grub Menü.

@ll

Danke

Problem gelöst.