Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
18.10.2021, 15:02:12

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25993
  • Letzte: KappaAR
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 758445
  • Themen insgesamt: 60951
  • Heute online: 431
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Terminal Befehlseingabe für das Konsolen-Programm relm3u  (Gelesen 250 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Terminal Befehlseingabe für das Konsolen-Programm relm3u
« am: 12.10.2021, 01:29:01 »
Hallo allen freundlichen Unterstützer auf dieser Seite! Habe Mint 20.2 Uma mit Mate -Desktop. Da ich einige tausend MP's mit TAG's gespeichert habe und nicht für jeden Medienplayer immer wieder neue Wiedergabelisten erstellen möchte, stieß ich bei meiner Suche im Internet auf das reine
Konsolenprogramm "relm3u". Bei Aufruf der Hilfe zu diesem Programm steht in der Hilfe folgendes: SINGLE file in directory, specify path+filename
./relm3u "/fullpath/to/music/folder/playlist.m3u" [-s]

MULTIPLE playlists in directory, use wildcards
./relm3u "/fullpath/to/folder/*.m3u" [-s]

ALL playlists in directory and subdirectories, path only
./relm3u "/fullpath/to/music/" [-s]

RESULT:
New M3U has all paths relative to playlist's location.

NOTES:
Only with a second argument '-s' or '--serious'

Nun der Testlauf ist nicht das Problem. Sobald ich aber im Terminal mit den Argumenten -s bzw. --serious versuche, komme ich nicht weiter und das Terminal gibt mir stets folgendes als Ausgabe: NO FILE PROCESSED.
Ich vermute mal, das es sehr wahrscheinlich an meinem Unwissen liegt, wie man im Terminal diese obigen Argumente ('-s' or '--serious') richtig eingibt???

Vielen Dank für Eure Unterstützung!
« Letzte Änderung: 13.10.2021, 03:43:10 von Shaolinmoench »

Re: Terminal Befehlseingabe für das Konsolen-Programm relm3u
« Antwort #1 am: 12.10.2021, 11:12:50 »
Off-Topic:
@ Shaolinmoench: du brauchst nicht mehrere Postings zu machen, ob deine Anfrage im Brett richtig ist. ;)
Du schreibst dein Problem dort, wo du es für passend hältst, und wir verschieben es, wenn dem mal nicht so sein sollte.
Deine "Sondierungen" habe ich dementsprechend gelöscht.
Zur Handhabung des Forums bitte auch mal oben in die Hilfe schauen!
Wenn du wissen willst, ob du Befehle richtig schreibst, solltest du die hier auch zeigen, und zwar im Original im Codeblock.

Re: Terminal Befehlseingabe für das Konsolen-Programm relm3u
« Antwort #2 am: 13.10.2021, 03:39:44 »
Vielen , vielen Dank für die freundlichen Hilfestellungen. Ich habe das Problem jetzt auf einem anderen Weg (übrigens sehr zu empfehlen für andere Musikliebhaber mit ähnlichen Problemen) gelöst: Das Programm nennt sich "RelPM"! Es ist einfach gehalten ohne SchnickSchnack (allerdings nur in englisch, was aber selbst für weniger der englischen Sprache mächtigen User kein Problem sein dürfte). Habe das Programm mit Rhythmbox bzw. VLC Media Player getestet, hat jeweils einwandfrei funktioniert, werde die Ergebnisse jetzt noch mit den unter Windows 10 laufenden Playern überprüfen.