Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
03.12.2021, 08:54:46

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 765720
  • Themen insgesamt: 61433
  • Heute online: 492
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  [GELÖST] WinFF kein H.264?  (Gelesen 1486 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[GELÖST] WinFF kein H.264?
« am: 29.12.2015, 16:14:03 »
Hallo,

ich möchte eine Aufnahme meines Satreceiver in ein anderes Format umwandeln um es auch auf anderen Geräten mir ansehen zu können. Dazu wollte ich WinFF (1.5.3) verwenden...

Das Ausgangsformat ist eine "TS" Datei, die ich ein ein anderes Format umwandeln möchte. In WinFF kann ich aber jetzt den "Codec" H.264 nicht finden, den ich ausprobieren wollte..

Ich weiß jetzt nicht was ich vergessen habe zu Installieren. Habe zurzeit Linux Mint Cinnamon 17.3 Installiert.
Aus dem "DVD" Profil kann ich eine MPG Datei erstellen, aber die Dateigröße die dabei entsteht ist mir zu Groß! ;-)

Habe noch keine Erfahrung mit dem Programm und bin für jeden Tipp Dankbar!!!

Vielen Danke
Hille
« Letzte Änderung: 01.01.2016, 22:45:13 von Hille »

sc44

  • Gast
Re: WinFF kein H.264?
« Antwort #1 am: 29.12.2015, 16:25:42 »
Hallo,
ich denke mal Du brauchst das Paket "libavcodec-extra-54"
sudo apt-get install libavcodec-extra-54Für sowas kannst du auch Avidemux benutzen nimm aber gleich die Version 2.6.10

Re: WinFF kein H.264?
« Antwort #2 am: 30.12.2015, 13:58:20 »
Danke für die Hilfe!!!
Den Codec habe ich nachinstalliert, hat auch Funktioniert (keine Fehlermeldung).

Ich kann "H.264" nur im Profil "Mobil Phones" (3GPP mit max. 320*240) auswählen. Was für mein vorhaben ungeeignet ist.  :-[

Ich habe in Youtube ein Video zu WinFF gesehen, den konnte MPEG-4 mit H.264 auswählen, das Video wurde unter Windows aufgenommen. Ich habe noch nicht herausbekommen was ich falsch gemacht habe, bzw. was ich vergessen habe zu Installieren bzw. Einzustellen. Irgendetwas muss ich vergessen haben zu Installieren / Einzustellen um Videos in dieses Format umzuwandeln zu können.

Als Erklärung.
Ich möchte eine Aufnahme von meinem Satreceiver (VU+ DUO2 erstellt Dateien im TS Format) in ein anderes Format umwandeln, das meine Mutter sich eine Sendung nachträglich auf ihrem Samsung Fernseher (über USB-Stick) ansehen kann. Die Dateien sind ohne Umwandlung zu groß für das Dateisystem (FAT32) eines USB-Sticks, die Dateien sind größer als 4GB!

Ich suche jetzt eine Möglichkeit die Aufnahmen in guter Qualität in ein anderes Format umzuwandeln um sie dann auf einen Stick kopieren zu können.
Da der Fernseher H.264 Codec beherrscht, wäre das mein bevorzugtes Format.

Danke
Gruß Hille

Re: WinFF kein H.264?
« Antwort #3 am: 30.12.2015, 14:16:25 »
Vielleicht auch ne Möglichkeit ist das exFat Dateisystem... sollte auch erkannt werden und Futtert Dateien größer als 4GB...
Off-Topic:
oder in SD Aufnehmen :P

sc44

  • Gast
Re: WinFF kein H.264?
« Antwort #4 am: 30.12.2015, 14:16:58 »
Hallo,
hast du schon versucht den Stick ntfs zu formatieren, ob der Fernseher den dann nimmt.

Wenn es ganz schnell gehen soll bei sd
avconv -i in.ts -c copy out.mpghd
avconv -i in.ts -c copy out.mkvwenn der Fernseher ntfs kann.



Re: WinFF kein H.264?
« Antwort #5 am: 30.12.2015, 15:05:00 »
Danke für die Tipps....

Diese Woche fehlt mir die Zeit, weiß nicht ob ich es schaffe das auszuprobieren. :-(
Wenn ich es ausprobiert habe melde ich mich mit dem Ergebnis ;-)

Vielen Dank
Gruß Hille

Re: WinFF kein H.264?
« Antwort #6 am: 30.12.2015, 15:20:15 »
Für mich würde am Anfang die Frage stehen, welches Format Deine ts-Dateien sind. Meine aufgenommenen ts-Dateien entsprechen dem normalen DVD-Format 756x582 (sind bestimmt die verkehrten Zahlen, aber die Größenordnung ist richtig).
Ein Hochrechnen in ein besseres HD-Format wäre für mich dann unsinnig.
Ich würde ein einfaches PAL Format vorziehen, diese hätte bei moderaten 4000 bits/s etwa DVD-Größe= 4GB ;) und sehen m.E. Immer noch gut aus.

Re: WinFF kein H.264?
« Antwort #7 am: 30.12.2015, 15:28:53 »
Für mich würde am Anfang die Frage stehen, welches Format Deine ts-Dateien sind.

Der Videokodec sollte mei SD MPEG2 sein, wobei bei HD das hier ist:
(Bildschirmfoto)(DiscoveryHD Natives HD-Format nix hochgerechnetes)

Re: WinFF kein H.264?
« Antwort #8 am: 01.01.2016, 18:19:29 »
Ich verstehe das auch so und so habe ich die Dateien auch bei mir.
.ts = PAL = MPEG2
Für mich macht es dann keinen Sinn aus einem Pixel sechs oder acht zu machen, es werden nur identische Pixel und die Qualotät steigt nicht an, nur um HD zu haben.

Re: WinFF kein H.264?
« Antwort #9 am: 01.01.2016, 18:43:27 »
Hi
Hast Du mal versucht in WinFF das Profil MPEG-4 auszuwählen  ;)
MfG soyo

Re: WinFF kein H.264?
« Antwort #10 am: 01.01.2016, 22:44:25 »
Hallo alle zusammen,

hatte viel zu tun. Musste unter anderem über die Feiertage Arbeiten und leider keine Zeit um zu Antworten.

Ich habe mal einen Screenshot von der "Medieninfo" einer Aufnahme gemacht die ich Umwandeln möchte, damit ihr sehr um was es geht.
Wie ich erst jetzt gesehen habe, liegt das Ausgangsmaterial schon im MPEG-4 H.264 Format vor. *Schäm*
Das ist das Format, das der Receiver nutzt.

Leider hat aber die 2 1/2 Stunden Aufnahme eine Dateigröße von ca. 16,3GB. Was mir für die weitere Verwendung zu groß war.
Mein Gedanke das ganze mit WinFF auf ein Erträgliches maß einzudampfen war von bescheidenem Erfolg gekrönt.

Aus einem anderen Forum habe ich den Tipp mit einem anderen Programm bekommen.
Ich habe das Programm "Handbrake" ausprobiert das zur Lösung meines Problems geführt hat.
Damit wird eine Datei in sehr guter Qualität, die "nur" 2,4GB groß ist erstellt.

Da ich leider mit WinFF nicht weiter gekommen bin verfolge ich diesen weg nicht weiter und nehme ich nun das andere Programm (Handbrake).
Ich werde das Thema als Gelöst kennzeichnen.

Vielen Dank für die Zahlreiche Unterstützung!

Merci
Euer Hille