Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
23.10.2021, 16:03:11

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 759250
  • Themen insgesamt: 61003
  • Heute online: 616
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  [gelöst] Drucker Client hat leider keine Linux unterstützu  (Gelesen 2383 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo,

Ich habe meinen Netzwerkdrucker über einen D-Link   DI-714P+ angeschlossen.  Dieser ist schon etwas älter aber  funktioniert im bestehenden Win  Netzwerk tadellos.

Leider muss auf den im Netzwerk befindlichen PC ś und Latop's  ein Druckerclient installiert werden damit der Druckerport erkannt wird.

Funzt wie geagt mit dem Betriebssystemen  vom alten  Bill ohne Probleme aber ich will das es auch mit MInt funktioniert.

Leider wird von D-Link keine Client Software für Linux bereit gestellt.

Daher meine frage ob man den Windows Client nicht \"Anzapfen\" kann. ;)

neo67

  • Administrator
  • *****
Re: Drucker Client hat leider keine Linux unterstützung
« Antwort #1 am: 24.03.2008, 10:12:15 »
Zitat
Ich habe meinen Netzwerkdrucker über einen D-Link   DI-714P+ angeschlossen.  Dieser ist schon etwas älter aber  funktioniert im bestehenden Win  Netzwerk tadellos.

Da ist was, was ich nicht verstehe. Du hast einen Netzwerkdrucker, warum wird der über den Druckerport dieses Routers angesprochen?
Normalerweise steckst Du den Netzwerkdrucker in einen freien Netzwerport in den Routerswitch...oder ist das gar kein Netzwerkdrucker, sondern wird erst über die spezielle IPrint-Server Funktion des D-Links zum Netzwerkdrucker???

Ein Netzwerkdrucker hat einen integrierten Printserver, der keinen zusätzlichen Printserver benötigt.

neo67

Re: Drucker Client hat leider keine Linux unterstützung
« Antwort #2 am: 24.03.2008, 14:40:58 »
@Neo67

Du hast recht,    ich  habe das richtige gedacht aber das Falsche geschrieben. Denn der D-Link Router hat einen zusätzlichen  parallelen Druckerport um einen Drucker im eigenen Netzwerk zu betreiben.  Also ein integrierter Printserver an den man irgend einen Drucker mit Paralelen Anschluss anschließen kann.

Ich habe wie schon richtig bemerkt keinen Netzwerk Drucker sondern einen Printserver mit angeschlossenen Drucker(HP). ;D

Jetzt die gute Nachricht. ;D ;D.

Ich habe auf der D-Link  Homepage eine versteckte  Anleitung  für einen Router mit integriertem Printserver unter Linux RH9.0 gefunden. Nicht mehr so aktuell aber es hat den Lösungsweg aufgezeigt.

Habe ein paar mal die einstellungen Testen müssen aber hat am Ende funktioniert und mein Drucker hat sich mit einer Testseite auf der ein ubuntu Logo und einer Farbscala ist bedankt.

Also er funktioniert super und es heißt nicht    Drucker druckt nicht,  wackel mal am Kabel. ;D ;D ;D

Edding




neo67

  • Administrator
  • *****
Re: Drucker Client hat leider keine Linux unterstützung
« Antwort #3 am: 24.03.2008, 21:09:49 »
Cool. Stellst Du den Beitrag auf gelöst?

Danke!

Re: [gelöst] Drucker Client hat leider keine Linux unterst
« Antwort #4 am: 24.03.2008, 23:09:59 »
Schon geschehen.

Edding

neo67

  • Administrator
  • *****
Re: [gelöst] Drucker Client hat leider keine Linux unterst
« Antwort #5 am: 25.03.2008, 13:35:36 »
Ach - könntest Du den Lösungsweg nicht schnell skizzieren? Das wäre toll! Danke!  :)

Re: [gelöst] Drucker Client hat leider keine Linux unterst
« Antwort #6 am: 25.03.2008, 19:27:53 »
Kann Ich....

Hier die Anleitung:

Installationanleitung für Router mit intgriertem Printserver (DI-714P+) unter Linux MInt4.0.

Auf den \"Start\" Button klicken.

Über Systemverwaltung  auf  Drucker gehen.

Dann Öffnet sich ein Fenster.

Hier bitte \"New Printer \" wählen.    Dann werden alle angeschlossenen Drucker gesucht.

Nach abschluss der Suche  kommt ein Fenster mit der Überschrift : Add a  Printer.

Hier wählt man:  Network Printer .  ....  

In dem Feld rechts neben Network Printer  wählt man den Typ des Network Printer bzw. Printserver.  


Man wählt :  Unix Printer (LPD)

Es sind nach der Auswahl zwei Zeile zu sehen.

Host und Queue.

Bei Host bitte die Netzwerk Adresse  des Printservers angeben.  zB. 192.168.178.1  (Nur ein Beispiel)

Bei Queue trägt man : \"  lp \"   ein (Bitte Klein schreiben.

Dann wird  ein neues Fenster aufspringen:   Hier bitte den Drucker der angeschlossen ist auswählen.

Nach dem \"weiter Button\" kommt das letzte Fenster.

Hier sind zwei Zeilen.  Discription und Location.

In der Zeile Discription trägt man den Namen, den der Drücker tragen soll z.B. printer, drucker oder ähnliches ein.

Die Zeile Location habe ich frei gelassen.  Man kann dort aber auch Nähere Angaben zum Standort des Druckers geben.

Unten links befindet sich der \"Button\"  Anwenden.

Nachdem er gedrückt wurde wird der neue Netzwerktdrucker oder Printserver zu den vorhandenen Drucker hinzugefügt.

Jetzt bitte einen \"rechten Mausklick auf den neuen Printer macchen und inder aufgesprungenen Liste: Eigenschaften wählen.

Um die Eingaben zu Überprüfen hat man jetzt die Möglichkeit eine Testseite zu Drucken.

Man Klicke dazu:  Print a Testpage.

Jetzt kommt eine Testseite .................  oder auch nicht. dann Bitte die Einstellungen überprüfen. ???

Die Standart Netzwerkadresse war bei meinem DI-714P+ war . 192.168.1.1

Das Standart Passwort war : Admin


Ich kann nur sagen Probiert es. Denn es war ganz einfach.  

Und jetzt weiß ich wie es geht.  ;D ;D


Grüsse

Edding