Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
21.10.2021, 07:55:56

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 26000
  • Letzte: Rhys
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 758824
  • Themen insgesamt: 60981
  • Heute online: 464
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Cinnamon / Nemo: geteiltes Fenster per "Maus drüber" steuern?  (Gelesen 4168 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Frage an die Wissenden

Folgende Ausgangssituation.
Ich kopiere Daten grundsätzlich (nach früheren, schmerzvollen Verlusten) von links nach rechts, links die Datenquelle, rechts das Datenziel.
Um das jeweils gewünschte Fenster zu aktivieren, muß ich immer erst auf einen leeren Platz klicken, erst dann kann ich einen z. B. Ordner beim Schopfe packen und rüberziehen. Das ist eigentlich ein Klick zu viel.

Nun arbeite ich mich durch Konfigurationsmenüs, finde alles Mögliche, aber nicht den sog. "mouse-over" Effekt.
Habe ich die falsche Brille auf, oder kann Kater Nemo das nicht?
Hintergrund ist die Suche nach meinem (und auch für einige Zöglinge) Desktop für die nächsten Jahre, zur Auswahl stehen Unity, Cinnamon und KDE.
Freue mich auf eure Tipps.

Re: Cinnamon / Nemo: geteiltes Fenster per "Maus drüber" steuern?
« Antwort #1 am: 30.09.2014, 10:36:29 »
Hallo Elsensee,

schon lange nichts mehr von Dir gelesen.  ;D

Zitat
Um das jeweils gewünschte Fenster zu aktivieren, muß ich immer erst auf einen leeren Platz klicken, erst dann kann ich einen z. B. Ordner beim Schopfe packen und rüberziehen. Das ist eigentlich ein Klick zu viel.
Hmm, ich kenne das auch nicht anders, egal welchen Dateimanager ich verwende und ich habe schon viele gestestet. Stellt sich die Frage, ob es dass in der von Dir gewünschten Form überhaupt gibt. Ich verwende in der Regel Dateimanager die von Haus aus die Zweifenstertechnik benutzen. Wie z.b. Gnome Commander, Krusader oder midnight commander für die Konsole. Bei den beiden letzteren erledigt sich Dein Problem, denn wenn Du in linken Fenster (Quelle) einen Ordner zum Kopieren markierst, dann kannst Du diesen mit F5 kopieren. Insofern stellt sich dieses Problem hier gar nicht.

Zitat
Hintergrund ist die Suche nach meinem (und auch für einige Zöglinge) Desktop für die nächsten Jahre, zur Auswahl stehen Unity, Cinnamon und KDE.
Freue mich auf eure Tipps.

Boah, schwierig, weil es eine reine Geschmacksfrage ist.
Wenn Du es gerne ressourenschonend möchtest, dann würde ich eher Mate, XFCE oder LXDE nehmen.
Möchtest Du es eher modern dann nimm KDE oder Cinnamon. Wobei KDE am meisten Speicherplatz benötigt aber auch die besten Konfigurationsmöglichkeiten bietet.
Unity spaltet auch sehr stark, manche lieben es, aber viele finden es einfach nur nervig.

Re: Cinnamon / Nemo: geteiltes Fenster per "Maus drüber" steuern?
« Antwort #2 am: 30.09.2014, 11:14:44 »
Moin gas,

schön von dir zu hören...
Zuletzt habe ich im Juni glaube ich hier mein neues Tuxedo beschrieben, da habe ich Mint 17 64bit Cinn drauf, läuft perfekt.
Ansonsten ist der Produktiv-PC noch mit Unity bestückt, seit fast 3 Jahren, das ist der Grund für meine Abwesenheit hier.
Ehrlich, wenn das Dingens gut eingestellt ist, läuft das verdammt gut, ist schneller als Cinnamon.
Nervig, wie du auch sagtst, ist auf Dauer das Aufsuchen von Anwendungen, die nicht in der Seitenleiste stehen. Man klickt sich durch die dash, sucht das ulkige A Symbol, klickt auf mehr anzeigen, scrollt runter usw., HUD na ja.
Andererseits habe ich Unity speziell angepasst für ältere Herrschaften, die kommen damit primstens zurecht.

Beim Töchterlein habe ich neulich Mint 17 / 64 Cinn aufgebaut, sie hat keine Probs damit, Enkelin Cajeta steht auch schon Schlange mit ihrem Klappi, Langeweile war gestern...

Danke für deine Hinweise auf alternative Fenstermanager, werde sie auf meiner Testplatte alle man durchspielen.
Genau wie ein Kubuntu, darauf bin ich neugierig, ich glaube KDE kann diesen mouse-over Effekt.
Mint assoziiere ich so gar nicht mit KDE, vllt ein Fehler?
Mate habe ich bisher nie in der Hand gehabt, noch ein Fehler?
Nebenbei etwas Nostalgie: auf der Testplatte habe ich in der hintersten Ecke immer noch ein Mint 9, herrlich das Vorhören von Musikdateien aus dem Nautilus heraus.

Du wirst hören von einem der auszog, das "Fensterln" zu testen...
Gruß vom Elsensee im hohen Norden

Re: Cinnamon / Nemo: geteiltes Fenster per "Maus drüber" steuern?
« Antwort #3 am: 30.09.2014, 11:55:48 »
Hallo,
bei zwei oder mehr offenen Fenstern des Dateimanagers (es gehen übrigens auch Reiter)
muss man ja dem System irgendwie klarmachen, auf welchem der Focus liegen soll.
Dafür gibt es üblicherweise den Klick auf eine leere Stelle. Ist mMn auch am praktikabelsten.
Ändern kann man es aber in den System-Einstellungen > Fenster > Fensterfokus
zB bei Cinnamon :

Re: Cinnamon / Nemo: geteiltes Fenster per "Maus drüber" steuern?
« Antwort #4 am: 30.09.2014, 12:23:49 »
Hallo Elsensee,

@aexe: Danke für den Tipp.

@elsensee
das ist doch super, wenn die System laufen ohne rumzuzicken.
Manchmal muss ich mein Win 7 Schleppi hochfahren und dann kommen auf 1/2 Stunde Arbeiten ungefähr 1 Stunde Warten auf Updates und Konfiguration des Systems.
Da freue ich mich doch wenn ich meine Linuxkisten wieder benutzen darf.  :D


Zitat
Mint assoziiere ich so gar nicht mit KDE, vllt ein Fehler?
Nein, Mint KDE ist eher eine Randerscheinung. Die wichtigsten Desktops sind Mate und Cinnamon. Hat sich wohl auch deshalb so entwickelt, da Mint Cinnamon und Mate favorisiert und der KDE-Desktop meist eine gewisse Zeit erst danach erscheint. Theoretisch kann man auch Kubuntu verwenden, wobei mir Mint KDE eher vom Look & Feel zusagt.
Zitat
Mate habe ich bisher nie in der Hand gehabt, noch ein Fehler?
Nein, definitiv nicht. Mate ist dem alten Gnome2 recht ähnlich und ist bei weitem nicht so ressourcenhungrig. Aber wenn Du etwas Schickes haben willst, dann nimm Cinnamon und KDE.

Zitat
Du wirst hören von einem der auszog, das "Fensterln" zu testen...
Würde mich freuen.  :)

Schöne Grüße aus dem nördlichsten Teil von Italien
aus Minga  ;D

Re: Cinnamon / Nemo: geteiltes Fenster per "Maus drüber" steuern?
« Antwort #5 am: 30.09.2014, 15:19:29 »
Danke aexe, das habe ich auch schon probiert, funktioniert, empfinde ich aber als nicht so komfortabel, 2 Windows auf dem Bildschirm, ist ja wie Windows...

@gas
in puncto Wetter kann Minga (des is hoit der boarische dialekt) dieses Jahr nicht mit dem Norden konkurrieren.
Ein Freund wohnt in Penzberg, den Gerd habe ich noch nie so über das Wetter jammern gehört wie in diesem Jahr.

Aber nun kommt's .
Ich habe soeben schnell mal ein Kubuntu installiert: Dolphin kann genau das, was ich mir wünsche.
Mit F3 zweigeteilte Ansicht, einen Ordner od. Datei anpacken, das Fenster wird automatisch aktiv, der Ordner lässt sich ziehen.
Das geht von beliebiger Seite aus.
Na klar, ist nur eine Kleinigkeit, Kubuntu überrascht mich jedoch mit noch anderen Dingen.
Dolphin kann Musikdateien vorhören, zwar nicht so komfortabel wie Mint 9. Immer diese ewig gestrigen.
In der Muon Anwendungsverwaltung gibt es bekannte und für mich neue Programme für die Elektroakustik.
Vllt finde ich ja dort endlich mal eine vernünftige FFT für meine messtechnischen Arbeiten, dann könnte Win 7 endgültig vom Hof gejagt werden.
Dieses KDE ist mein erstes seit 3.59 damals. Bei ver. 4.x bin ich laut Mama rufend davon gelaufen, aber nun...Werbung aus.
Wie gesagt, es geht nur um meinen Rechner, auf die anderen, für die ich gerade stehe, kommt nach & nach Cinnamon drauf.
Vor allem der LTS ist es, der mich entlastet, freu.
Nun weiß ich gar nicht, wo dieser Faden weiter gesponnen werden kann, ohne daß die Pompfe kommt.

Liebe Grüße
Elsensee






Re: Cinnamon / Nemo: geteiltes Fenster per "Maus drüber" steuern?
« Antwort #6 am: 30.09.2014, 15:29:33 »
Off-Topic:
Zitat
Ich habe soeben schnell mal ein Kubuntu installiert: Dolphin kann genau das, was ich mir wünsche.
Mit F3 zweigeteilte Ansicht, einen Ordner od. Datei anpacken, das Fenster wird automatisch aktiv, der Ordner lässt sich ziehen.
Das geht von beliebiger Seite aus.
Na klar, ist nur eine Kleinigkeit, Kubuntu überrascht mich jedoch mit noch anderen Dingen.
Dolphin kann Musikdateien vorhören,
Tja, KDE bietet für seinen "Ressourcenhunger" eben auch was; hat viel eingebaut, was man woanders - wenn überhaupt - nur nachgerüstet bekommen kann.

Re: Cinnamon / Nemo: geteiltes Fenster per "Maus drüber" steuern?
« Antwort #7 am: 30.09.2014, 15:34:55 »
toffifee, du bist der nächste, der die Pompfe abkriegt

Re: Cinnamon / Nemo: geteiltes Fenster per "Maus drüber" steuern?
« Antwort #8 am: 30.09.2014, 15:37:14 »
Off-Topic:
Pompfe=Schimpfe?? ;D
da kann ich mit um.... :P

Re: Cinnamon / Nemo: geteiltes Fenster per "Maus drüber" steuern?
« Antwort #9 am: 30.09.2014, 15:41:31 »
Zitat
Mit F3 zweigeteilte Ansicht, einen Ordner od. Datei anpacken, das Fenster wird automatisch aktiv, der Ordner lässt sich ziehen.
Das ist unter Mate Standard, wenn ich einen Ordner anpacke, wird das Fenster aktiv, ist aber das selbe wie rein klicken.

Re: Cinnamon / Nemo: geteiltes Fenster per "Maus drüber" steuern?
« Antwort #10 am: 30.09.2014, 15:42:07 »
Off-Topic:
Pompfe=Schimpfe?? ;D
da kann ich mit um.... :P
um mich werfen, umgehen,

Re: Cinnamon / Nemo: geteiltes Fenster per "Maus drüber" steuern?
« Antwort #11 am: 30.09.2014, 15:45:16 »
Zitat
Mit F3 zweigeteilte Ansicht, einen Ordner od. Datei anpacken, das Fenster wird automatisch aktiv, der Ordner lässt sich ziehen.
Das ist unter Mate Standard
jo Doc, auch Mate werde ich mir anschauen, der Winter kommt ja erst noch...

Re: Cinnamon / Nemo: geteiltes Fenster per "Maus drüber" steuern?
« Antwort #12 am: 30.09.2014, 15:47:52 »
Zitat
in puncto Wetter kann Minga (des is hoit der boarische dialekt) dieses Jahr nicht mit dem Norden konkurrieren.
I woaß scho wima Bayrisch red, brauchst ma nix erzain.  ;D ;D
Wir können uns übers Wetter auch nicht beklagen - na gut der August war etwas verregnet, aber des Wiesnwetter ist wieder genial.

Zitat
Tja, KDE bietet für seinen "Ressourcenhunger" eben auch was; hat viel eingebaut, was man woanders - wenn überhaupt - nur nachgerüstet bekommen kann.
1+

Zitat
Nun weiß ich gar nicht, wo dieser Faden weiter gesponnen werden kann, ohne daß die Pompfe kommt.
Wir können ja im Caffee weitermachen, das ist in letzter Zeit ein wenig aus der Mode gekommen, seit es den Plauderthread gibt.
Aber für allgemeine Diskussionen gehts da gemütlicher zu.

Zitat
Pompfe=Schimpfe?? ;D
da kann ich mit um....
ich auch, man hat schließlich ein breites Kreuz (zumindest was Schimpfe angeht.)

Re: Cinnamon / Nemo: geteiltes Fenster per "Maus drüber" steuern?
« Antwort #13 am: 30.09.2014, 15:52:53 »
öhm, du musst auf eine leere Stelle klicken? Klicke doch gleich den Ordner oder die Datei an und ziehe sie in einem rutsch rüber?!

Re: Cinnamon / Nemo: geteiltes Fenster per "Maus drüber" steuern?
« Antwort #14 am: 30.09.2014, 16:10:24 »
Genau, : 
Zitat
einen Ordner od. Datei anpacken, das Fenster wird automatisch aktiv, der Ordner lässt sich ziehen.
so geht es nicht nur mit dem Dolphin in KDE,
sondern auch mit Nemo in Cinnamon, wenn man zwei Fenster nebeneinander geöffnet hat.
Ob das nun zwei separate Fenster neben einander sind, oder zwei in einem (zweigeteilte Ansicht) ist mir, ehrlich gesagt, völlig wurscht.