Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
23.10.2021, 16:10:48

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 759250
  • Themen insgesamt: 61003
  • Heute online: 616
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  alsa treiber und mehrere Soundkarten zu einer zusammenfügen  (Gelesen 2141 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hi,

bin sowohl neu in Mint8 als auch gnerell unter Linux. Befürchte aber, dass meine Frage keine typische Newbie Frage ist, sondern ein Problem, welches einfach schlecht dokumentiert wurde. Habe die letzten Tage viele Seiten von wiki.ubuntusers gelesen, bin aber leider trotz vieler Anleitungen nicht zum Ziel gekommen.

Hier mein Problem:
Mittels /etc/asound.conf soll man angeblich Aliases sowie virtuelle Soundkarten für alsa anlegen können (http://alsa.opensrc.org/index.php/.asoundrc) Ergo wollte ich mir nun eine virtuelle Soundkarte basteln, die (tun wir mal so als hätte jede Sounkarte nur 2 Kanäle) 2+2+2 Kanäle besitzt und mittels Jack verwendet werden kann.
Ok Beispiel mit "card0" 1:1 in die Datei geschrieben. (Rechner sicherheitshalber neu gestartet) Jack gestartet, dch leider finde ich bei qjackctrl unter "Konfiguration"-->Treiber "alsa" -->Schnittstelle keine einzige Hardware/Karte, die diesem Dummy/Alias entsprechen würde.
Könnt ihr mir sagen, wie ich dies hinbekomme?
In einem anderen Topic von Gerd50 habe ich die Vermutung angestellt, dass es evtl. auch an Jack liegen könnte, dass dieser mir einfach die virtuelle Karte nicht anzeigt. ABER ich habe nun schon 3 weitere Audioprogramme installiert, die alsa unterstützen und keine zeigt mein virtuelles Gerät an.

Ich habe absichtlich erst mit diesem einfachen code für den Aliasnamen begonnen, da ich mir dachte: "Wenn der läuft, kann man immer noch weiter frickeln".
Wäre also echt dankbar, wenn ihr mir weiterhelfen könnt. :-\

Viele Grüße Oekel

PS: Aus einer ganz kleinen Nische habe ich gehört, dass OSS4 nun viel besser als alsa sei. Stimmt das? Denn meine Internetrechergen sagen alle "Nimm alsa" und "Hoffentlich nimmt die nächste Ubuntu Distr. alsa wieder als Std."