Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
02.12.2021, 20:51:29

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 26109
  • Letzte: khr37
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 765685
  • Themen insgesamt: 61428
  • Heute online: 658
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [erledigt] Linux Mint 16 Cinnamon: WLAN funktioniert nicht (Ralink RT2570 + Realtek RTL8192CU)  (Gelesen 12880 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

delobo2

  • Gast
Hallo Leute,

habe mir vor kurzem Linux Mint 16 zu meinem XP installiert. Letzten Sommer hatten wir ein fürchterliches Gewitter und seitdem ist wahrscheinlich der Netzwerkcontroller defekt und komme nur noch mit Wlan ins Netz.
Mit XP ist das kein Problem...leider aber mit Mint, da ich ja kein Internet habe.
Habe mir mit XP das Paket "broadcom-wl-4.80.53.0.tar" heruntergeladen und wollte es mit dem Terminal installieren (anders geht es ja leider nicht,oder?)...aber bekomme es nicht hin. Das Terminal sagt das er die Datei nicht finden kann! Die Datei/Paket liegt auf dem Desktop und im Persönlichen Ordner und ist entpackt.
Ich bin jahrelanger XP User und kenne mich mit dem Terminal einfach nicht so gut aus.

Wer kann helfen?


Re: Linux Mint 16 cinnamon
« Antwort #1 am: 03.02.2014, 09:03:20 »
Hier bräuchte man erst mal die Ausgabe von
lspci -nnk | grep -i net -A2aus dem Terminal des Linux-Systems. Am besten halt in eine Textdatei speichern, und diese dann über eine gemeinsame Partititon, falls vorhanden, oder einen USB-Stick über das Windows-System hier posten. Sonst kann man nicht genau beurteilen, was Du wirklich an Treiber-Sachen brauchst.

delobo2

  • Gast
Re: Linux Mint 16 cinnamon
« Antwort #2 am: 03.02.2014, 09:27:15 »
Hallo,

das ging ja schnell....DANKE!

Ich habe es eben versucht, leider funktioniert es nicht:

lspci -nnk | grep -i net -A2

delobo2@delobo2-MS-7091 ~ $ lspci -nnk | grep -i net -A2
delobo2@delobo2-MS-7091 ~ $ lspci -nnk | grep -i net -A2
delobo2@delobo2-MS-7091 ~ $
delobo2@delobo2-MS-7091 ~ $ cd lspci -nnk | grep -i net -A2
bash: cd: lspci: No such file or directory
delobo2@delobo2-MS-7091 ~ $

wie muß ich das genau eingeben?  sagja...bin linux Anfänger...

EDIT: Ausgabe in [code][/code]-Block gepackt

Re: Linux Mint 16 cinnamon
« Antwort #3 am: 03.02.2014, 09:38:17 »
Der Befehl muss im Terminal eingegeben werden und funktioniert, gerade getestet.
lspci -nnk | grep -i net -A2

Re: Linux Mint 16 cinnamon
« Antwort #4 am: 03.02.2014, 09:40:19 »
Den geposteten  Befehl auswählen, kopieren, in ein Linux Terminal einfügen, Enter.
Das sieht dann zum Beispiel so aus :
... lspci -nnk | grep -i net -A2
00:19.0 Ethernet controller [0200]: Intel Corporation 82567LM Gigabit Network Connection [8086:10f5] (rev 03)
Subsystem: Lenovo Device [17aa:20ee]
Kernel driver in use: e1000e
--
03:00.0 Network controller [0280]: Intel Corporation PRO/Wireless 5100 AGN [Shiloh] Network Connection [8086:4237]
Subsystem: Intel Corporation WiFi Link 5100 AGN [8086:1211]
Kernel driver in use: iwlwifi
« Letzte Änderung: 03.02.2014, 10:31:53 von aexe »

delobo2

  • Gast
Re: Linux Mint 16 cinnamon
« Antwort #5 am: 03.02.2014, 09:56:43 »
das habe ich eben gemacht....aber es kommt nur diese Meldung oben!!

delobo2

  • Gast
Re: Linux Mint 16 cinnamon
« Antwort #6 am: 03.02.2014, 10:26:08 »
tut mir leid,  habe es jetzt zigmal versucht...immer diese Meldung:

delobo2@delobo2-MS-7091 ~ $ ~$ lspci -nnk | grep -i net -A2
~$: command not found

was tun????  es ist zum verzweifeln mit dem Terminal

EDIT: Ausgabe in [code][/code]-Block gepackt

Re: Linux Mint 16 cinnamon
« Antwort #7 am: 03.02.2014, 10:30:11 »
~$ gehört nicht zum Befehl, nur:
lspci -nnk | grep -i net -A2aber das hast du wohl auch schon versucht.

delobo2

  • Gast
Re: Linux Mint 16 cinnamon
« Antwort #8 am: 03.02.2014, 10:33:21 »
ja habe ich...was kann man sonst noch falsch machen? :D

Re: Linux Mint 16 cinnamon
« Antwort #9 am: 03.02.2014, 10:35:03 »
Zweimal "~$" ist zuviel. Aber oben (AW#3) steht der Befehl schon einmal richtig.
Irgendwie sieht das Ganze schon wie eine Terminalzeile aus...

Was für ein System läuft denn eigentlich bei Dir und verweigert die Ausgabe ?
Fest installiert ?
Ansonsten funktioniert alles ?
Versuch doch mal ein Live-System von CD/DVD, USB-Stick.
Dann kannst Du vielleicht auch direkt ins Internet und hier posten.

Was ist das für ein Rechner ?
« Letzte Änderung: 03.02.2014, 11:13:41 von aexe »

delobo2

  • Gast
Re: Linux Mint 16 cinnamon
« Antwort #10 am: 03.02.2014, 10:35:45 »
es muß doch irgendwie möglich sein das man Wlan auch ohne Internet installieren kann...bei XP gehts doch schließlich auch!?

delobo2

  • Gast
Re: Linux Mint 16 cinnamon
« Antwort #11 am: 03.02.2014, 10:40:27 »
ist ein Medion Titanium 8386 ...weiß, ist nicht mehr der jüngste....aber außer mit der Blitzüberspannung damals, läuft er einwandfrei...könnte mich schlecht von ihm trennen....nur weil man Mint nicht zum laufen bringt...das heißt die Internetverbindung!

delobo2

  • Gast
Re: Linux Mint 16 cinnamon
« Antwort #12 am: 03.02.2014, 10:43:15 »
es ist von der Live Cd...aber auf dem Rechner installiert....kann so halt auch keine aktualisierungen oder sonstwas vom Internet machen.

Re: Linux Mint 16 cinnamon
« Antwort #13 am: 03.02.2014, 10:48:36 »
Wenn Du beim Installieren kein i-net hattest, ist vermutlich die Installation defekt.
Wenn nicht einmal Terminal geht, kannst es wahrscheinlich vergessen.
Arbeite doch mal direkt mit dem Live-System. (Mint ausprobieren)
Zur nächsten Installation würde ich mir unbedingt eine LAN-Buchse suchen.

Zitat
...bei XP gehts doch schließlich auch!?
Schwaches Argument !  ;D
« Letzte Änderung: 03.02.2014, 10:53:33 von aexe »

Re: Linux Mint 16 cinnamon
« Antwort #14 am: 03.02.2014, 10:55:08 »
Angeblich ist Ethernet doch hardwaretechnisch kaputt bei ihm.
Zitat
Letzten Sommer hatten wir ein fürchterliches Gewitter und seitdem ist wahrscheinlich der Netzwerkcontroller defekt und komme nur noch mit Wlan ins Netz.
Dann nützt ihm das Live-System ja auch nichts, es sein denn, WLAN funktioniert mit diesem schon (und im installierten System nicht, gibt es ja manchmal auch).