Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
22.10.2021, 20:26:21

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 26004
  • Letzte: TimtS
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 759130
  • Themen insgesamt: 60999
  • Heute online: 673
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  LinuxMint 8 LiveCD erkennt erstes logisches Laufwerk nicht  (Gelesen 2399 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo,

ich habe meine (bisher 2) Festplatten unter WindowsXP wie folgt aufgebaut:
FP1 (SATA 250 GB):
1 primaere Partition, 1 erweiterte mit 3 logischen Laufwerken
(alle mit NTFS formatiert).
FP0 (IDE 80 GB): dto.

LinuxMint 8 LiveCD erkennt jeweils das erste Laufwerk der erweiterten Partition nicht und gibt folgenden Fehler aus:
"Unable to mount location. Message did not receive a reply (timeout by message bus)"

Ich wandelte nun (Paragon Festplattenmanager 2008) das erste Laufwerk der erw. Partition in eine primaere um. Es wurde jetzt erkannt. Dafuer wird aber das erste Laufwerk der erweiterten Partition, das vorher erkannt worden war, nicht mehr gelesen. Es scheint also prinzipiell so zu sein, dass es hier Schwierigkeiten gibt, oder...

Die einzige Loesung scheint zu sein, auf jeder der Festplatten 4 primaere Partitionen zu erzeugen (bzw. die logischen Laufwerke in primaere umzuwandeln), damit Linux alle Daten erkennt. Gluecklicherweise benoetige ich momentan nicht mehr Laufwerke pro Festplatte; aber was ist, wenn doch? Frueher war das mal der Fall...

Es waere natuerlich auch moeglich, ein minimal grosses erstes Laufwerk im erweiterten/logischen Bereich zu erzeugen, das dann von LinuxMint nicht gelesen werden kann, dafuer aber die naechste. Diese Loesung erscheint mir aber nicht optimal, weil ich bestimmte Batch-Routinen auf die bisherige Konfiguration abstellte und alle umarbeiten muesste (oder Laufwerkbuchstaben nachtraeglich aendern, ist aber nicht so gut, weil beim Einhaengen von mobilen Festplatten die gewaehlte Struktur wieder "aus dem Leim geht").
Generell waere mir der bisherige Zustand lieber (einfach 4 Laufwerke mit 4 Buchstaben pro Festplatte).

Frage: Kennt jemand diese Probleme, gibt es dafuer einen anderen Loesungsansatz?

Ciao
« Letzte Änderung: 01.12.2009, 08:14:00 von erbsenzahl »