Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20.10.2021, 09:11:36

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25999
  • Letzte: Bob99
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 758692
  • Themen insgesamt: 60971
  • Heute online: 714
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Kernelpanic nach Update  (Gelesen 345 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Kernelpanic nach Update
« am: 08.09.2021, 12:07:48 »
Hallo,

ich hatte Mint mit Kernel 5.4.0.x installiert. Es lief alles. Dann kam ein Kernelupdate mit dem Resultat beim booten und herunterfahren gab es dann Kernelpanic.
Darauf hin habe ich Kernel 5.11.0.27 installiert und alles lief gut bist heute.

Dann das Update auf 5.11.0.34 und 5.4.0.84 heute und bei beiden das selbe Spiel - Kernelpanic!
Es blieb mir nur das Zurückspielen eines Images mit Kernel 5.11.0.27 und weitere Kernelupdates zu unterbinden!

Mein Notebook ist leider nicht gerade Linux kompatibel. Ich möchte aber vorerst bei Linux Mint auf allen PCs bleiben - Windows geht mir mal wieder auf den Sack!

Kann mir jemand einen Typ geben?

LG Ronald

System:    Kernel: 5.11.0-27-generic x86_64 bits: 64 compiler: N/A Desktop: Cinnamon 5.0.5
           wm: muffin dm: LightDM Distro: Linux Mint 20.2 Uma base: Ubuntu 20.04 focal
Machine:   Type: Laptop System: MEDION product: P7653 MD61192 v: 1.0 serial: <filter> Chassis:
           type: 10 serial: <filter>
           Mobo: MEDION model: D17KJR v: 1.0 serial: <filter> UEFI: INSYDE v: 212 date: 12/18/2018
« Letzte Änderung: 09.09.2021, 16:23:13 von rj5156 »

Re: Kernelpanic nach Update
« Antwort #1 am: 08.09.2021, 12:27:16 »
Der neueste Kernel muß nicht immer zwangsläufig der bessere sein.
Du hast doch einen Kernel der funktioniert. Dann bleibe bei diesem und ignoriere bzw. sperre alle anderen Kernelupdates.

Re: Kernelpanic nach Update
« Antwort #2 am: 08.09.2021, 22:43:56 »
Der neueste Kernel muß nicht immer zwangsläufig der bessere sein.
Du hast doch einen Kernel der funktioniert. Dann bleibe bei diesem und ignoriere bzw. sperre alle anderen Kernelupdates.

Hallo,

Kernel 5.11.0-27 und 5.4.0-74 funktionieren. Höhere Versionen verursachen Kernelpanic! Ich habe weitere Updates gesperrt und somit das Problem bei Mint gelöst.

Bei meiner Ubuntu-Installation geht das aber nicht so einfach. Ich müsste unerwünschte Kernel löschen, funktionierende installieren und dann Updates sperren.
Ich brauche hierfür eine einfache Anleitung.

LG Ronald

Re: Kernelpanic nach Update
« Antwort #3 am: 08.09.2021, 23:30:41 »
Wie Ubuntu das handhabt entzieht sich meiner Kenntnis. Vielleicht schaust du mal unter www.ubuntuusers.de nach und erfragst eine Lösung, zu deinem Problem, im dortigen Forum.

Re: Kernelpanic nach Update
« Antwort #4 am: 09.09.2021, 10:13:06 »
Hallo,

sudo apt remove linux-{headers,image,modules}-5.11.0-34*

habe es hinbekommen!

LG Ronald