Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
24.11.2017, 15:57:38

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 19134
  • Letzte: Drechsler
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 493695
  • Themen insgesamt: 39654
  • Heute online: 293
  • Am meisten online: 679
  • (03.04.2017, 15:20:01)
Benutzer Online

Autor Thema: [erledigt] Wo liegen die Konfigurationen des Programm-Menüs?  (Gelesen 555 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] Wo liegen die Konfigurationen des Programm-Menüs?
« am: 12.09.2017, 23:13:09 »
Hallo,

ich möchte nicht zuviel kopieren, aber bei gleicher Software-Ausstattung würde ich auch gerne das Programm-Menü gleich aussehen lassen zwischen zwei Rechnern.
Ich hab ein paar zusätzliche Rubriken (z. B. "Navigation") eingefügt und die Programmstarter dorthin geschoben, und jetzt würde ich gerne dieses auf den zweiten Rechner übertragen => also die Config-Files kopieren.
Kann mir jemand sagen, wo die liegen und wie die heißen?
Bin bisher nicht wirklich fündig geworden, in ~/.cinnamon/configs konnte ich nix finden, wo die Menüstruktur abgebildet ist.

Mint 18.2 64bit Cinnamon
« Letzte Änderung: 13.09.2017, 18:35:37 von mintlooser »

Cosmo

  • Gast
Re: Wo liegen die Konfigurationen des Programm-Menüs?
« Antwort #1 am: 12.09.2017, 23:29:14 »
So einfach ist das nicht und ein vollständiges Kochrezept dafür habe ich nicht, nur ein paar Hinweise.

Vorab: Mint-Version und Desktop sind keine Geheimnisse, die sind anzugeben. Nun wissen wir (aus einer Anmerkung zwischen den Zeilen), daß du Cinnamon verwendest, immerhin ein Ansatz.

Guck mal in die Datei ~/.config/menus/cinnamon-applications.menu. Hier werden Veränderungen an der Struktur des Menüs gespeichert. Natürlich müssen die betreffenden Menüeinträge selbst (sogenannte .desktop-Dateien) ebenfalls vorhanden sein; diese befinden sich entweder zentral in /usr/share/applications oder per Benutzer in ~/.local/share/applications. Weitere Menüeintragle können sich unter ~/.config/menus/applications-merged befinden.

Ob dich das alleine zum Ziel bringt, kann ich dir nicht versprechen.

Hinweis: Das Zeichen ~ ist ein Kürzel das für das Heimatverzeichnis des aktuell angemeldeten Benutzers steht.

Mögliche Alternative: Wie wäre es, wenn du einfach alle versteckten Ordner und Dateien (ggfs. ohne .mozilla und .thunderbird) kopierst? Vorher ggfs. den Papierkorb löschen, denn der könnte riesig sein; die restlichen versteckten Objekte sind normalerweise vom Umfang keine große Sache.

Re: Wo liegen die Konfigurationen des Programm-Menüs?
« Antwort #2 am: 13.09.2017, 00:33:44 »
Vorab: Mint-Version und Desktop sind keine Geheimnisse, die sind anzugeben. Nun wissen wir (aus einer Anmerkung zwischen den Zeilen), daß du Cinnamon verwendest, immerhin ein Ansatz.
:o ähm - SORRY -  ???
Mint 18.2 64bit Cinnamon, hab's nachgetragen ...

Wie wäre es, wenn du einfach alle versteckten Ordner und Dateien (ggfs. ohne .mozilla und .thunderbird) kopierst? Vorher ggfs. den Papierkorb löschen, denn der könnte riesig sein; die restlichen versteckten Objekte sind normalerweise vom Umfang keine große Sache.
Naja, ich kopiere bzw. synchronisiere ohnehin schon zwischen den beiden Rechnern, der eine ist mobil, der andere steht im Arbeitszimmer.
darktable, Firefox, Thunderbird, etc. sind jeweils mit den Profildaten und dem Cache synchron.
Ich will aber nicht blind alles syncen, sondern versuche, nur das zu übertragen, was ich auch verstehe.
Deine Hinweise guck ich mir morgen mal im Detail an - danke erstmal.
« Letzte Änderung: 13.09.2017, 12:12:11 von mintlooser »

Re: Wo liegen die Konfigurationen des Programm-Menüs?
« Antwort #3 am: 13.09.2017, 18:35:15 »
Ich hab mir das heute mal angeschaut ... ist etwas schwierig zu überblicken bzw. zu kontrollieren, auch hinsichtlich einer Config-Erstellung für z. B. Freefilesync.

Ich hab's vorgezogen, im Menüeditor die Starter in die richtigen Kategorien zu schieben.

In /usr/share/applications liegen in der Tat die allermeisten Starter, einige aber auch in ~/.local/share/applications, wobei mir jetzt nicht klar ist, nach welchem Grundprinzip sich das richtet, in welchem Verzeichnis das liegt.
~/.config/menus/cinnamon-applications.menu hab ich mir mal im Editor angeguckt - interessant.
In ~/.config/menus/applications-merged liegt eine Datei xdg-desktop-menu-dummy.menu mit 0 Byte.

Wie gesagt - danke für die Hilfe, ich konnte das soweit nachvollziehen, um das aber "richtig" zu machen im Sinne von nachvollziehbar - quasi als Workflow für das Aufsetzen neuer Rechner - da müßte ich mich richtig reinwühlen, und da war mir für die einmalige Nutzung das "zusammenklicken" einfacher.

Re: Wo liegen die Konfigurationen des Programm-Menüs?
« Antwort #4 am: 14.09.2017, 10:25:31 »
die Grundkonfiguration des Systems sind bei Mint-Xfce unter /usr/share/mint-configuration-xfce zu finden. Vielleicht ist das bei Cinnamon ähnlich. Ansonsten ist immer /etc/xdg ne gute Anlaufstelle.

Ferner werden Konfigurationsdateien unter /etc/skel abgelegt. skel hat im Übrigen Vorrang vor den anderen.

Re: Wo liegen die Konfigurationen des Programm-Menüs?
« Antwort #5 am: 14.09.2017, 10:40:51 »
wobei mir jetzt nicht klar ist, nach welchem Grundprinzip sich das richtet, in welchem Verzeichnis das liegt.

Das Grundprinzip dahinter findet sich an vielen Stellen im System wieder.
Zuerst wird /usr/share/applications eingelesen, dann ~/.local/share/applications
Erstes wird von allen Benutzern verwendet (globale Konfiguration), Zweites nur von dem Benutzer, dem das Benutzerverzeichnis gehoert (lokale Konfiguration).
Dateien mit gleichem Namen ueberlagern die globale Konfiguration

Selbes Prinzip findet sich z.B. bei dem Verzeichnis /etc/ und den Konfigurationsdateien im Benutzerverzeichnis

Ferner werden Konfigurationsdateien unter /etc/skel abgelegt. skel hat im Übrigen Vorrang vor den anderen.
Das Verzeichnis ist nur beim Anlegen von Benutzern relevant. Es dient als Skelett (engl. skeleton), also Vorlage/Template um das Benutzerverzeichnis des anzulegenden Benutzers zu erstellen.
Die Konfigurationen dort haben keinen Vorang gegenueber anderen Konfigurationen.
« Letzte Änderung: 14.09.2017, 10:46:15 von atze »

Re: Wo liegen die Konfigurationen des Programm-Menüs?
« Antwort #6 am: 14.09.2017, 11:02:22 »
Legst du eine Datei nach /etc/skel/.config als Beispiel und selbige Datei ist unter /usr/share/mint-configuration... bzw. /etc/xdg auch vorhanden, bekommt ein neuer Benutzer die Datei aus /etc/skel in sein Profil gesteckt.

Re: Wo liegen die Konfigurationen des Programm-Menüs?
« Antwort #7 am: 14.09.2017, 12:09:35 »
Legst du eine Datei nach /etc/skel/.config als Beispiel und selbige Datei ist unter /usr/share/mint-configuration... bzw. /etc/xdg auch vorhanden, bekommt ein neuer Benutzer die Datei aus /etc/skel in sein Profil gesteckt.
So waere es richtig:

Legst du eine Datei nach /etc/skel/.config als Beispiel bekommt ein neuer Benutzer die Datei aus /etc/skel in sein Profil gesteckt.

Bzw. etwas schoener formuliert:

Das Verzeichnis ist nur beim Anlegen von Benutzern relevant. Es dient als Skelett (engl. skeleton), also Vorlage/Template um das Benutzerverzeichnis des anzulegenden Benutzers zu erstellen.

Re: Wo liegen die Konfigurationen des Programm-Menüs?
« Antwort #8 am: 15.09.2017, 18:56:18 »
Du solltest dir einmal die .desktop näher betrachten, insbesondere die Zeile "Categories". Genau dort wird festgelegt, unter welcher Kategorie im Menü der Eintrag erscheinen soll. Öffnest du die Datei im xed, wird der aktuelle Ort rot hinterlegt angezeigt. Die Bezeichnungen sind in englisch, also z.B. "Utility" für Zubehör, "Settings" für Einstellungen usw.

Du hast jetzt die Möglichkeit, die gewünschte Datei unter /usr/share/applications mit dem Texteditor zu öffnen, zu ändern und dann unter ~/.local/share/application geändert abzuspeichern. Die Änderung tritt sofort nach dem Abspeichern in Kraft.

Edit: Das Verzeichnis lautet natürlich ~/.local/share/applications.
« Letzte Änderung: 16.09.2017, 09:47:22 von ZeckeSZ »

Re: Wo liegen die Konfigurationen des Programm-Menüs?
« Antwort #9 am: 15.09.2017, 22:52:26 »
Das Grundprinzip dahinter findet sich an vielen Stellen im System wieder.
Zuerst wird /usr/share/applications eingelesen, dann ~/.local/share/applications
Erstes wird von allen Benutzern verwendet (globale Konfiguration), Zweites nur von dem Benutzer, dem das Benutzerverzeichnis gehoert (lokale Konfiguration).
Dateien mit gleichem Namen ueberlagern die globale Konfiguration
Danke.
Wieder was gelernt.

Re: Wo liegen die Konfigurationen des Programm-Menüs?
« Antwort #10 am: 15.09.2017, 22:55:13 »
Du solltest dir einmal die .desktop näher betrachten, insbesondere die Zeile "Categories". Genau dort wird festgelegt, unter welcher Kategorie im Menü der Eintrag erscheinen soll. Öffnest du die Datei im xed, wird der aktuelle Ort rot hinterlegt angezeigt. Die Bezeichnungen sind in englisch, also z.B. "Utility" für Zubehör, "Settings" für Einstellungen usw.

Du hast jetzt die Möglichkeit, die gewünschte Datei unter /usr/share/applications mit dem Texteditor zu öffnen, zu ändern und dann unter ~/.local/share/application geändert abzuspeichern. Die Änderung tritt sofort nach dem Abspeichern in Kraft.

DAS scheint mir ein super Tipp zu sein.
Denn: dann hab ich alle ÄNDERUNGEN in  ~/.local/share/application und kann sie von dort aus mühelos auf andere Rechner überspielen - oder auch sichern - oder ...
Danke!

Re: Wo liegen die Konfigurationen des Programm-Menüs?
« Antwort #11 am: 16.09.2017, 10:52:41 »
wichtig sind die Einträge in deinem Benutzerprofil ~/.local/share/applications

Ich habe da auch Sachen drin, die ich nicht im Menü sehen will (NoDisplay = true). Änderungen direkt in /usr/share/applications sind zwar auf den ersten Blick eleganter, werden aber durch Updates wieder überschrieben. Das passiert in deinem /home nicht.