Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
08.05.2021, 07:32:48

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 733976
  • Themen insgesamt: 59138
  • Heute online: 476
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 5
Gäste: 341
Gesamt: 346

Autor Thema:  HP-Drucker am USB-Anschluss installieren  (Gelesen 532 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

HP-Drucker am USB-Anschluss installieren
« am: 10.02.2021, 06:39:32 »
Guten Morgen,
ich möchte hier mal die prinzipielle Vorgehensweise beim Einrichtung eines HP-Druckers über USB-Anschluss aufzeigen.
Hierbei sollte man wissen, dass bei Mint immer eine HP-Version Grundinstallation vorhanden ist, die Versionsnummer ist mit der Mintversion verbunden. So bringt z.b.:
LM 19.3 Cinnamon HP-Version HPLIP 3.17.10
LM 20.0 Cinnamon HP-Version HPLIP 3.20.6
LM 20.1 Cinnamon HP-Version HPLIP 3.20.11
mit.
Nun ist natürlich mein Druckermodell wichtig und ich muss wissen welche HPLIP-Version als mindeste Version gefordert wird, dazu schauen wir hier nach:
 https://developers.hp.com/hp-linux-imaging-and-printing/supported_devices/index
Hier finden wir unter unserer Modellnummer noch weiter nützliche Infos, z.B ob für den Drucker ein >Plugin< nötig ist.
Begnügt sich nun der Drucker mit der vorinstallierten HPLIP-Version ist alles gut und die Installation kann beginnen.
ACHTUNG! Das folgende nur ausführen wenn sich der Drucker nicht mit der vorinstallierten HPLIP-Version betreiben lässt, ansonsten mit dem Punkt >Einrichten des Druckers< weitermachen.
Unbedingt einen Sicherungspunkt mit >TimeShift< erstellen.
Ist dies nicht der Fall können hier weitere HPLIP-Versionen heruntergeladen werden: https://sourceforge.net/projects/hplip/files/hplip/
Hierbei ist zu beachten, dass nicht jede HPLIP sich mit jeder Mintversion verträgt.
So ist:
HPLIP 3.20.6 für Mint 19.3
HPLIP 3.20.9 für Mint 20.0
geeignet.
Beides Varianten habe ich ausprobiert und sie funktionieren.
Vor der Installation sollte die vorhandene HPLIP gelöscht werden
sudo apt purge *hplipsudo apt purge libhpmud0 libsane-hpaio printer-driver-postscript-hpDas Plugin
Sollte euer Drucker das Plugin benötigen könnt ihr dies hier: https://developers.hp.com/hp-linux-imaging-and-printing/plugins herunterladen, da muss das Richtige Plugin für eure HPLIP-Version geladen werden. Nehmt bitte die *.run diese muss nach dem Download noch ausführbar machen: rechte Maus >Eigenschaften<->Zugriffsrechte< und dort unter >Ausführen< das Kästchen markieren >Der Datei erlauben sie als Programm auszuführen.
./hplip-X.XX.YY-plugin.runMoglich ist auch:
hp-plugin -i -gDann einfach den Anweisungen folgen, sollten bei der Installation Fehler auftreten liegt dies zumeist an der fehlenden "qt5" Unterstützung, hier ist die einfachste Lösung die HP-Gui zu installieren diese bringt alles mit.
sudo apt install hplip-gui
Einrichten des Druckers:
Ist nun der richtige HPLIP installiert geht es mit dem Einrichten des Druckers weiter.
Die Installationsschritte möchte ich mit den angehängten Bildern verdeulichen:
Die Installation erfolgte auf einem Lenovo V110 mit Mint 20.1 Cinnamon und einem HP-5200 AIO Drucker.
Als erstes müssen wir das Drucker-Applet öffnen, dazu >Menue→nach „Drucker“ suchen< und nun öffen.

Bild 1: Hier ist im Drucker-Applet der über Wlan automatisch hinzugefügte Drucker zu sehen. Dieser hat auch volle Funktionalität.
Wir verbinden nun den Drucker mit dem USB-Kabel und klicken das „+“ bzw. „Hinzufügen“ an.

Bild 2: Hier sehen wir den Drucker  mit USB-Anschluss und rechts unten wie er verbunden werden soll. Hier belassen wir es bei vorgewähltem Eintrag (HPLIP -Imaging &Printing) und klicken auf weiter.

Bild 3: Dieses Bild sollte als nächstes zu sehen sein und wir warten geduldig bis die Treiber gefunden und eingerichtet werden.

Bild 4: Zeigt den Abschluss der Einrichtung, hier können nun noch eigene Angaben gemacht werden.

Bild 5: Hier ist wird der gerade installierte USB-Drucker im Applet angezeigt und es kann losgehen.

Es gibt für die HP-Treiber auch eine GUI diese lässt sich mit
sudo apt install hplip-guiinstallieren.
Bild 6: Zeigt die GUI.

Wenn es unter LM 20 Probleme geben sollte, hier funktioniert oft der Scanner nicht, schafft der folgende Befehl meist Abhilfe:
sudo apt-get purge ippusbxdWeiter Tipps dazu gibt es hier: https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=65369.msg854560#msg854560

Hier noch ein Hinweis zu Thema Patronen und Kartuschen bei HP: https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=65178.msg852621#msg852621
Weite Hinweise zu HPLIP gibt es hier: https://wiki.ubuntuusers.de/HPLIP/
Viel Spaß mit dem Drucker
Gruß
Wolfgang
« Letzte Änderung: 07.04.2021, 13:49:29 von Wolfgang58 »

Re: HP-Drucker am USB-Anschluss installieren
« Antwort #1 am: 20.04.2021, 11:52:45 »
Es klingelt an der Tür....
Draußen steht der lang ersehnte Paketbote mit einem riesigen Paket für mich und ja, da ist er der neue Drucker von HP. Es ist das aktuellste, neuste und schnellste Modell aus dem Sortiment, man riecht noch den Schweiß der Entwicklungsingenieure der aus dem hochwertigem Plastikgehäuse strömt und sich im Raum verbreitet.
Lange habe ich nach einem akzeptablen Angebot gesucht und wurde auf der Seite der "Schlawiner GmbH & Co.Kg." fündig, die Werbung für das Modell versprach neben vielen, vielen Features eine 100% Kompatibilität zu einschlägigen Linux-Distributionen und dies nicht zuletzt durch eine ständige Weiterentwicklung der allseits beliebten >HPLIP<.
So, nun das gute Stück auspacken und alle Transportsicherungen entfernen die Kartuschen einlegen in den Drucker per USB verbinden. Ich bin gut vorbereitet auf meinem Tinkpad werkelt ein frisches Linux Mint Cinnamon 20.1 und wartet nur darauf den Drucker mit Daten zu fluten.
Beim ersten Testdruck flutet zwar mein Linux den Drucker aber dieser ist davon völlig unbeeindruckt und nicht nur das, er verweigert doch glatt das Drucken auf dem blütenweißen Recyclingpapier...
Die Erkenntnis erschüttert mich bis ins Mark, nachdem ich mich wieder gesammelt habe und meine Sinne sich wieder klären, schaue ich hier https://developers.hp.com/hp-linux-imaging-and-printing/supported_devices/index welche >HPLIP< mein Drucker braucht. Ich werde schnell fündig, ich bin Stolz, mein Drucker steht ganz oben in der Liste und benötigt die HPLIP 3.21.2. Das ist für mich natürlich kein Problem, schnell auf die Downloadseite von HPLIP gewechselt und die angegebene Version auf dem Rechner gespeichert, nun noch schnell die Vorhandene >HPLIP 3.20.11< löschen, flux ins Verzeichnis wechseln und mit >sh hplip-3.21.2.run< die Installation gestartet.
Die Ernüchterung kommt nach wenigen beantworteten Fragen des Installationsprogramms, denn dieses meldet mir das die Version nicht mit LM 20.1 kompatibel sei.
Und nu?
Nach dieser kleinen Geschichte möchte ich euch die Lösung nicht vorenthalten und diese kommt in Form eines >ppa< daher.
Natürlich ist jedes >ppa< eine gewisse Gefahr und jeder der es verwendet tut dies auf eigenes Risiko.
Das >ppa< habe ich mit einem Thinkpad T520 umd LM 20.1 Cinnamon getestet, ich konnte alle Komponenten incl. GUI installieren und mein Drucker HP-5200 AIO konnte drucken & scannen.

Quelle des ppa: https://launchpad.net/~kelebek333/+archive/ubuntu/hplip

Uns so geht es:

+++++ ACHTUNG NUR AUSFÜHREN WENN EINE NEUE HPLIP ERFORDERLICH IST ++++

sudo apt purge hplipsudo apt purge libhpmud0 libsane-hpaio printer-driver-postscript-hpsudo add-apt-repository ppa:kelebek333/hplipsudo apt updatesudo apt install hplipfür die GUI
sudo apt install hplip-guidas Plugin (falls nötig)
sudo apt install hplip-plugin
Soweit nun die Lösung, falls ein HP-Drucker unter LM 19.3, 20 oder 20.1 die >HPLIP-3.21.2< benötigt..
Viel Spaß
Wolfgang
« Letzte Änderung: 20.04.2021, 12:00:10 von Wolfgang58 »

Re: HP-Drucker am USB-Anschluss installieren
« Antwort #2 am: 20.04.2021, 12:45:07 »
Off-Topic:
Wann kommst das ganze als Roman raus? ;D

Re: HP-Drucker am USB-Anschluss installieren
« Antwort #3 am: 20.04.2021, 13:22:32 »
Off-Topic:
Tja! Ich stehe gerade in Verhandlung mit dem Verlag von Michael Ende wegen des Titels:

Die HP-Drucker & Linux
- Eine unendliche Geschichte -
PS: Mit Steven Spielberg stehe ich in Kontakt wegen einer Verfilmung:
Die unheimliche Begegnung mit HPLIP
;)

Re: HP-Drucker am USB-Anschluss installieren
« Antwort #4 am: 23.04.2021, 11:33:31 »
Moin,
es gibt immer was neues...
HP glaubt wohl nicht an die Langlebigkeit ihrer eigenen Produkte, dies ist daran zu erkennen das die >Model.dat< (/usr/share/hplip/data/models/) von den älteren Produkten befreit wird. Dies wiederum hat zur Folge die entsprechenden Drucker sich nach der oben unter Post #1 stehenden Anleitung nicht installieren lassen. Im wesentlichen wird die in Bild 3 dargestellte Auswahlmöglichkeit nicht angezeigt.
Als Lösung bieten sich folgende Wege an:
- aus einer älteren Model.dat die entsprechende Sektion in die aktuelle Model.dat einfügen. Haben wir hier gemacht: https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=68670.0
- den Drucker treiberlos betreiben. Wie das geht habe ich hier beschrieben: https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=65369.0
Das ganze zeigt auch das es nicht immer sinnvoll ist die neuste >HPLIP< zu installieren, da eventuell der Drucker nicht mehr unterstützt wird.
Gruß
Wolfgang