Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
11.04.2021, 00:49:36

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25482
  • Letzte: Dragonx21
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 727705
  • Themen insgesamt: 58755
  • Heute online: 394
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  xmodmap verändert Fenster-Verhalten  (Gelesen 400 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] xmodmap verändert Fenster-Verhalten
« am: 08.01.2021, 07:51:15 »
Guten Morgen !

Wie kann es sein, dass xmodmap das Fenster-Verhalten ändert ?

Also: Ich dachte mir, da ich viel grosse Zahlen immer tippen muss, da legste dir einen Tausender-Punkt auf Num_Lock !
Num_Lock verschiebe ich auf Einfg.

Durch folgendes Autostart erreiche ich auch das gewünschte Verhalten bei den Tastenbelegungen:

#! /usr/bin/zsh
xmodmap -e "clear mod2"
xmodmap -e "keycode 118 = Num_Lock"
xmodmap -e "keycode 77 = period"
xmodmap -e "add mod3 = Num_Lock"

Dies verändert aber 2 Verhalten bei den Fenstern ! Und zwar:

1. Wenn ein kleineres Fenster über einem grösseren liegt, dann kann man ja normalerweise durch Anklicken des darunterliegendes inaktiven Fensters, dieses fokussieren und so in den Vordergrund rücken.    Das funktioniert jetzt nicht mehr. Das Darunterliegende lässt sich zwar fokussiren und aktivieren und auch bedienen; es rückt aber nicht in den Vordergrund. Ich muss das andere Fenstrer dann erst minimieren.

2. Umschalten mit ALT + TAB funktioniert auch nicht mehr. Die Tasten-Kombi ist einfach wirkungslos.

Kann mir da jemand weiterhelfen? Vielleicht hat jemand eine Idee.
Oder ist es generell besser XKB zu benutzen, hab ich schon ein paar mal geselesen.

Ich bedanke mich im Voraus

gruss  Chirp .

P.S.
Beschäftige mich erst seit ein paar Tagen mit diesem Kram, kenne mich also überhaupt nicht aus. Nur Try and Error !

System:    Kernel: 5.4.0-59-generic x86_64 bits: 64 Desktop: Cinnamon 4.6.7 Distro: Linux Mint 20 Ulyana
Machine:   Type: Desktop Mobo: ASUSTeK model: F2A85-V PRO v: Rev X.0x serial: <filter> UEFI: American Megatrends v: 5109
           date: 10/16/2012
CPU:       Topology: Quad Core model: AMD A10-6800K APU with Radeon HD Graphics bits: 64 type: MCP L2 cache: 2048 KiB
           Speed: 2205 MHz min/max: 2000/4100 MHz Core speeds (MHz): 1: 2026 2: 2051 3: 2008 4: 2035
Graphics:  Device-1: Advanced Micro Devices [AMD/ATI] Richland [Radeon HD 8670D] driver: radeon v: kernel
           Display: x11 server: X.Org 1.20.9 driver: ati,radeon unloaded: fbdev,modesetting,vesa
           resolution: 1920x1080~60Hz, 1920x1080~60Hz
           OpenGL: renderer: AMD ARUBA (DRM 2.50.0 / 5.4.0-59-generic LLVM 11.0.0) v: 4.3 Mesa 20.2.6
Audio:     Device-1: Advanced Micro Devices [AMD/ATI] Trinity HDMI Audio driver: snd_hda_intel
           Device-2: Advanced Micro Devices [AMD] FCH Azalia driver: snd_hda_intel
           Sound Server: ALSA v: k5.4.0-59-generic
Network:   Device-1: Realtek RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet driver: r8169
           IF: enp4s0 state: up speed: 1000 Mbps duplex: full mac: <filter>
Drives:    Local Storage: total: 13.25 TiB used: 4.92 TiB (37.1%)
           ID-1: /dev/sda vendor: Western Digital model: WD40EZRZ-00GXCB0 size: 3.64 TiB
           ID-2: /dev/sdb vendor: Western Digital model: WD40EZRZ-00GXCB0 size: 3.64 TiB
           ID-3: /dev/sdc vendor: Samsung model: SSD 840 EVO 250GB size: 232.89 GiB
           ID-4: /dev/sdd vendor: Western Digital model: WD3200AAJS-56B4A0 size: 298.09 GiB
           ID-5: /dev/sde vendor: Western Digital model: WD20EZRZ-00Z5HB0 size: 1.82 TiB
           ID-6: /dev/sdf type: USB vendor: Seagate model: ST2000DL001-9VT156 size: 1.82 TiB
           ID-7: /dev/sdg type: USB vendor: Western Digital model: WD Elements 25A2 size: 1.82 TiB
Partition: ID-1: / size: 136.94 GiB used: 53.03 GiB (38.7%) fs: ext4 dev: /dev/sdc6
           ID-2: swap-1 size: 19.53 GiB used: 0 KiB (0.0%) fs: swap dev: /dev/sdb2
Sensors:   System Temperatures: cpu: 9.5 C mobo: N/A
           Fan Speeds (RPM): N/A
Info:      Processes: 268 Uptime: 24m Memory: 15.09 GiB used: 4.90 GiB (32.5%) Shell: zsh inxi: 3.0.38
« Letzte Änderung: 15.01.2021, 10:05:08 von Chirp »

Re: xmodmap verändert Fenster-Verhalten
« Antwort #1 am: 11.01.2021, 10:46:18 »
Hier nur ein kurzer Zwischenstand:

Num_Lock auf mod3 legen kann auch gar nicht funktionieren,

weil dann die Alt - Taste umgeschrieben wird. Alt ist nämlich auch schon mod3 !
Deshalb die Probleme bei Alt+Tab.

Man muss also eine Taste finden, die am besten keinem mod1 - mod3 angehört.
Das ist ein bisschen tricky, weil man Num_Lock irgendeinem modifier zu weisen muss.

Glaube ich zumindest bis jetzt verstanden zu haben.  ::)

Naja wenn noch jemand Tipps hat, nur her damit ...


Man kann das Problem mit den Fenstern und Alt+Tab umgehen, wenn man Num_Lock auf Scroll_Lock legt.

#! /bin/sh
xmodmap -e "clear mod2"
xmodmap -e "keycode 118 = period"
xmodmap -e "keycode 78 = Num_Lock"
xmodmap -e "add mod2 = Num_Lock"

Mit dieser Einstellung umgehen ich zwar das Fenster-Problem habe aber jetzt den Mist, dass ich Num_Lock auf zwei Tasten habe: Scroll und Num !!
Der Punkt wird zwar neu zugewiesen, aber Num_Lock ist dann immer automatisch mit eingeschaltet,

Also, ich verzweifle hier, wenn jemand weiter weiss, bitte dringend sagen ...  ;D



Vielen Dank .....
« Letzte Änderung: 11.01.2021, 10:59:23 von Chirp »

Re: xmodmap verändert Fenster-Verhalten
« Antwort #2 am: 15.01.2021, 10:08:19 »
Also das ist die endgültige Lösung:

Num_Lock auf die Taste "Pause | Untbr"
Und statt Num_Lock ein Punkt.

Funktioniert gut und das Fenster-Verhalten ist wieder normal.

remove mod2 = Num_Lock
keycode  77 = period
keycode 127 = Num_Lock
add mod2 = Num_Lock

Die Lösung war also tatsächlich dass es einen Modifier 2 geben muss ! Sonst funktioniert das mit Alt+Tab und andere Fensterverhalten nicht mehr.