Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
15.05.2021, 03:38:25

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25596
  • Letzte: lumineux
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 735380
  • Themen insgesamt: 59236
  • Heute online: 474
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 0
Gäste: 377
Gesamt: 377

Autor Thema:  Seit LinuxMint20: Wlan Netzwerke werden erkannt - Verbindung aber fehlgeschlagen  (Gelesen 1858 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Linux Mint 20.1 Cinnamon

Hallo ,bin neu in dem Forum - von allen Linux Versionen ,die ich seither ausprobiert habe , gefällt mir LM am Besten.

Habe ein anderes älteres Laptop , wo die Umstellung von LM 19 auf 20 keine Wlan Probleme bereitet hat..LAN ok
Die Wlan Netzwerke werden erkannt .Aber stets die Meldung Verbindung fehlgeschlagen-Das Passwort
ist korrekt - habe auch mehreres schon in Foren gelesen und getestet
Z.B.
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=36297.15
Dort bin ich am Github gescheitert - vermutlich muss ich mich dort erst anmelden

Da bei LM19  ging alles , und ich nun nur mit LAN arbeite , hätte ich doch gern wieder WLAN

Bitte um Support

Danke

Leute , bin echt verblüfft - seit ich den Artikel geschrieben habe - hat auf einmal das Wlan funktioniert .Hatte es davor 50x versucht.
Bin nun ins Wozi - Luftlinie 2-3m - zuerst fehlgeschlagen ,dann aber ging es

Habt ihr heilende Kräfte oder so?

Bin es weiter am Beobachten - vorerst mal Danke




Hallo ,
habe heute nochmals in allen Richtungen ausprobiert
LAN u dann WLAN - letztendlich war das gestern einmalig ,dass er ins WLAN kam.

Anzeige für mein WLAN Netz zwischen 90 u 100%.

Manchmal kommt der Treiber soweit , dass er zur Passwortabfrage kommt ,aber er loggt sich nicht ein.
Sitze neben dem Router , also auch das angeschlossen

Bitte weiterhin um Support - Danke

Hallo,
brauchbare Hardware und WLAN-Informationen bitte abfragen und hier in einem Codeblock zeigen. Info dazu unter Hilfe oben im Menü.
inxi -F
iwconfig
lsusb
rfkill list
iw reg get
nmcli dev wifi list
Terminalfenster weit aufziehen, sonst sind einige Abfragen unvollständig. Markiere dein eigenes Netzwerk bei der Ausgabe des Scans.

Hast Du zufällig einen Repeater in Betrieb?

zuerst zu Franz

nein 1 Repeater ist nicht in Betrieb - also direkt Router

t@t-E7222:~$ inxi -F
System:    Host: t-E7222 Kernel: 5.4.0-72-generic x86_64 bits: 64 Desktop: Cinnamon 4.8.6 Distro: Linux Mint 20.1 Ulyssa
Machine:   Type: Laptop System: Medion product: E7222 v: 1.0 serial: <superuser/root required>
           Mobo: Medion model: E7222 v: 1.0 serial: <superuser/root required> BIOS: American Megatrends v: 206
           date: 04/13/2012
Battery:   ID-1: BAT0 charge: 37.4 Wh condition: 37.4/48.4 Wh (77%)
CPU:       Topology: Dual Core model: Intel Core i3-2350M bits: 64 type: MT MCP L2 cache: 3072 KiB
           Speed: 798 MHz min/max: 800/2300 MHz Core speeds (MHz): 1: 798 2: 809 3: 809 4: 798
Graphics:  Device-1: Intel 2nd Generation Core Processor Family Integrated Graphics driver: i915 v: kernel
           Display: x11 server: X.Org 1.20.9 driver: modesetting unloaded: fbdev,vesa resolution: 1600x900~60Hz
           OpenGL: renderer: Mesa DRI Intel HD Graphics 3000 (SNB GT2) v: 3.3 Mesa 20.2.6
Audio:     Device-1: Intel 7 Series/C216 Family High Definition Audio driver: snd_hda_intel
           Sound Server: ALSA v: k5.4.0-72-generic
Network:   Device-1: Intel Centrino Wireless-N 2230 driver: iwlwifi
           IF: wlp2s0 state: down mac: 68:5d:43:17:fc:be
           Device-2: Realtek RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet driver: r8169
           IF: enp3s0 state: up speed: 1000 Mbps duplex: full mac: 4c:72:b9:0b:9c:30
Drives:    Local Storage: total: 1.25 TiB used: 11.64 GiB (0.9%)
           ID-1: /dev/sda vendor: Hitachi model: HTS727575A9E364 size: 698.64 GiB
           ID-2: /dev/sdb vendor: Toshiba model: MK5065GSX size: 465.76 GiB
           ID-3: /dev/sdc type: USB vendor: Generic model: Multi-Card size: 119.08 GiB
Partition: ID-1: / size: 23.01 GiB used: 11.55 GiB (50.2%) fs: ext4 dev: /dev/sda9
           ID-2: swap-1 size: 4.52 GiB used: 0 KiB (0.0%) fs: swap dev: /dev/sda8
Sensors:   System Temperatures: cpu: 49.0 C mobo: N/A
           Fan Speeds (RPM): N/A
Info:      Processes: 209 Uptime: 6m Memory: 7.67 GiB used: 1.22 GiB (15.9%) Shell: bash inxi: 3.0.38
t@t-E7222:~$

t@t-E7222:~$ iwconfig
lo        no wireless extensions.

enp3s0    no wireless extensions.

wlp2s0    IEEE 802.11  ESSID:off/any 
          Mode:Managed  Access Point: Not-Associated   Tx-Power=16 dBm   
          Retry short limit:7   RTS thr:off   Fragment thr:off
          Power Management:on
         
t@t-E7222:~$

t@t-E7222:~$ lsusb
Bus 002 Device 002: ID 8087:0024 Intel Corp. Integrated Rate Matching Hub
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 001 Device 004: ID 8087:07da Intel Corp.
Bus 001 Device 003: ID 04f2:b2bb Chicony Electronics Co., Ltd
Bus 001 Device 002: ID 8087:0024 Intel Corp. Integrated Rate Matching Hub
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
Bus 003 Device 003: ID 0bda:0138 Realtek Semiconductor Corp. RTS5138 Card Reader Controller
Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
t@t-E7222:~$ ^C

t@t-E7222:~$ rfkill list
0: hci0: Bluetooth
Soft blocked: yes
Hard blocked: no
1: phy0: Wireless LAN
Soft blocked: no
Hard blocked: no
t@t-E7222:~$ ^C

t@t-E7222:~$ iw reg get
global
country 00: DFS-UNSET
(2402 - 2472 @ 40), (6, 20), (N/A)
(2457 - 2482 @ 20), (6, 20), (N/A), AUTO-BW, PASSIVE-SCAN
(2474 - 2494 @ 20), (6, 20), (N/A), NO-OFDM, PASSIVE-SCAN
(5170 - 5250 @ 80), (6, 20), (N/A), AUTO-BW, PASSIVE-SCAN
(5250 - 5330 @ 80), (6, 20), (0 ms), DFS, AUTO-BW, PASSIVE-SCAN
(5490 - 5730 @ 160), (6, 20), (0 ms), DFS, PASSIVE-SCAN
(5735 - 5835 @ 80), (6, 20), (N/A), PASSIVE-SCAN
(57240 - 63720 @ 2160), (N/A, 0), (N/A)

t@t-E7222:~$

t@t-E7222:~$ nmcli dev wifi list
IN-USE  BSSID              SSID              MODE   CHAN  RATE        SIGNAL  BARS  SECURITY 
        D4:3F:CB:9D:3C:09  UPC1306722        Infra  11    405 Mbit/s  100     ▂▄▆█  WPA2     
        84:47:65:59:1A:51  WLAN-EXWSXR       Infra  11    195 Mbit/s  74      ▂▄▆_  WPA2     
        78:29:ED:12:6C:4B  o2-WLAN97         Infra  2     130 Mbit/s  70      ▂▄▆_  WPA2     
        E0:60:66:8A:DC:E4  EasyBox-007465    Infra  6     130 Mbit/s  70      ▂▄▆_  WPA1 WPA2
        44:FE:3B:A1:5E:56  WLAN-478311       Infra  1     540 Mbit/s  47      ▂▄__  WPA2     
        44:FE:3B:A1:5E:58  Telekom_FON       Infra  1     540 Mbit/s  45      ▂▄__  --       
        46:E4:EE:06:FD:71  DIRECT-Mo-BRAVIA  Infra  11    130 Mbit/s  40      ▂▄__  WPA2     
        E4:75:DC:2B:46:3E  WLAN-279175       Infra  6     270 Mbit/s  27      ▂___  WPA2     
        90:5C:44:55:64:69  UPC272B65D        Infra  6     130 Mbit/s  22      ▂___  WPA1 WPA2
        92:5C:14:55:64:69  Vodafone Hotspot  Infra  6     130 Mbit/s  20      ▂___  --       
t@t-E7222:~$

der oberste
UPC1306722 ist meiner - vermutlich hätte ich alles zusammen aus dem Terminal rausziehen sollen - hinterher ist man immer klüger

Hallo,
warum nicht alle Ausgaben in einen Beitrag und in vier einzelne Codeblöcke? Bearbeiten und weiter Informationen hinzufügen ist doch möglich.

Regionseinstellung korrigieren:
sudo sed -i "s/REGDOMAIN=/REGDOMAIN=DE/g" /etc/default/crda Neustart.

Funkkanal am Router mittels Kabelverbindung auf einen freien Funkkanal fest einstellen. Versuche es mit Funkkanal 5, 7, 8 oder 4. Das 2,4 GHz-Band ist, wie so oft, bereits überfüllt. Eine störungsfreie Übertragung ist kaum noch möglich. Hinzu kommt, dass die alte Intel WLAN-Karte nur eine rel. geringe Sendeleistung von 16dBm erbringt und sich daher schlechter gegen andere, leistungsstärkere in der unmittelbaren Nachbarschaft "behaupten" kann.

Dann erst testen. Möglicherweise muss auch noch der n-Übertragungsmodus abgeschaltet werden. Aber mal abwarten.

« Letzte Änderung: 20.04.2021, 07:22:30 von Flash63 »

Hallo Flash63.

zuerst
du schreibst
warum nicht alle Ausgaben in einen Beitrag und in vier einzelne Codeblöcke?
deshalb schrieb ich ja
vermutlich hätte ich alles zusammen aus dem Terminal rausziehen sollen - hinterher ist man immer klüger

Also,
habe nun sehr viel probiert -
Kanal 5 ging einmalig ,danach nie wieder
Kanal 7,8 u 4 gingen nicht

Der Router hier geht bis Kanal 13

Kurz die Übersicht im Router
2,4 GHz   
WLAN Modus      Mixed 802.11 g/n      - ist kein Dropdownfeld
Kanal       Automatisch oder 1 bis 13
Bandbreite entweder 20/40Mhz oder nur 20 Mhz

Im 5 Ghz ist mein Android Handy eingeloggt

Für mein Verständnis
Lebe allein - also kein Traffic von außen oder anderen Mitbewohnern
 

Was meintest du mit
Dann erst testen. Möglicherweise muss auch noch der n-Übertragungsmodus abgeschaltet werden. Aber mal abwarten.
An dem Mixed 802.11 g/n kann ich nichts ändern , wenn du das meinst

Nur als Info
LM 19 lief problemlos
und komischerweise macht WIN10 keine Probleme

Will aber mit LM20 arbeiten

Bis dann
Für heute genug getestet - ok

Freue mich auf Input

Hallo,
ich schrieb ja auch, dass Du deine Beiträge noch mal hättest editieren können. Ob Du das einzeln oder getrennt aus dem Terminal kopierst, spielt dabei keine Rolle.
Verstehe ich das jetzt richtig, auf dem Laptop befindet sich im Dualboot Windows und Linux?
Zitat
LM 19 lief problemlos
Wie lange ist das her? Die WLAN-Umgebung kann sich seither ja verändert haben.
« Letzte Änderung: 20.04.2021, 22:26:46 von Flash63 »