Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
12.04.2021, 16:00:28

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25488
  • Letzte: belbo
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 728102
  • Themen insgesamt: 58778
  • Heute online: 596
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Korrekte Deinstallation nicht mehr benötigter Kernel  (Gelesen 5641 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Korrekte Deinstallation nicht mehr benötigter Kernel
« am: 22.12.2017, 14:40:08 »
Liebe User,

ich habe w. o. g. Betreff zwar schon einiges gelesen, aber ich frage lieber sicherheitshalber nach:

Mein System:

****@******* ~ $ inxi -S
System:    Host: ******* Kernel: 4.10.0-42-generic x86_64 (64 bit) Desktop: Cinnamon 3.6.7
           Distro: Linux Mint 18.3 Sylvia

Folgende Kernel sind auf meinem System installiert:

****@******* ~ $ dpkg -l | grep linux-image
ii  linux-image-4.10.0-38-generic               4.10.0-38.42~16.04.1                         amd64        Linux kernel image for version 4.10.0 on 64 bit x86 SMP
ii  linux-image-4.10.0-40-generic               4.10.0-40.44~16.04.1                         amd64        Linux kernel image for version 4.10.0 on 64 bit x86 SMP
ii  linux-image-4.10.0-42-generic               4.10.0-42.46~16.04.1                         amd64        Linux kernel image for version 4.10.0 on 64 bit x86 SMP
ii  linux-image-4.8.0-53-generic                4.8.0-53.56~16.04.1                          amd64        Linux kernel image for version 4.8.0 on 64 bit x86 SMP
ii  linux-image-extra-4.10.0-38-generic         4.10.0-38.42~16.04.1                         amd64        Linux kernel extra modules for version 4.10.0 on 64 bit x86 SMP
ii  linux-image-extra-4.10.0-40-generic         4.10.0-40.44~16.04.1                         amd64        Linux kernel extra modules for version 4.10.0 on 64 bit x86 SMP
ii  linux-image-extra-4.10.0-42-generic         4.10.0-42.46~16.04.1                         amd64        Linux kernel extra modules for version 4.10.0 on 64 bit x86 SMP
ii  linux-image-extra-4.8.0-53-generic          4.8.0-53.56~16.04.1                          amd64        Linux kernel extra modules for version 4.8.0 on 64 bit x86 SMP

Ich finde, daß ich da ein paar zu viel habe und möchte gerne wissen, welche ich davon deinstallieren kann. Gerne über die Konsole, und deshalb bitte ich Euch um den passenden Befehl. (Den aktuellen und vorletzten Kernel möchte ich behalten!) Vielen Dank!

Gruene-Ente 
« Letzte Änderung: 23.12.2017, 12:34:58 von Gruene-Ente »

Re: Korrekte Deinstallation nicht mehr benötigter Kernel
« Antwort #1 am: 22.12.2017, 14:47:29 »
Hi :)
aktualisierungsverwaltung > anzeigen > kernel.

4.10.0-42 behalten..
alle älteren enfernen.

und in zukunft nur bei bedarf die kernel updaten ;)


{°-°}

  • Gast
Re: Korrekte Deinstallation nicht mehr benötigter Kernel
« Antwort #2 am: 22.12.2017, 18:13:51 »
Zitat von: Gruene-Ente
(Den aktuellen und vorletzten Kernel möchte ich behalten!)
Dafür gibt es unter Mint keinen einfachen Befehl. Zumindest nicht einen, den du unverändert beim nächsten Mal anwenden kannst. Es gibt allenfalls Skripte, die das erledigen.

Off-Topic:
@ehtron
wie oft darf ich das Bild heute noch sehen? ;D

Re: Korrekte Deinstallation nicht mehr benötigter Kernel
« Antwort #3 am: 22.12.2017, 18:17:56 »
Ein empfehlenswertes Script für das gründliche "Kernel-Auräumen" gibt es hier im Forum:
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=41568.0

Die Kernel-Verwaltung von Mint ist dafür auch eine Möglichkeit, räumt aber unter Umständen nicht alles weg.

Kernel-Aktualisierungen würde ich schon haben wollen, also zumindest vorhandene anzeigen lassen, damit ich überlegen kann, ob es dafür einen Bedarf gibt.
« Letzte Änderung: 22.12.2017, 18:23:45 von aexe »

Re: Korrekte Deinstallation nicht mehr benötigter Kernel
« Antwort #4 am: 22.12.2017, 18:19:51 »
Hi :)
immer wenn es um kernel updates geht ;)

Re: Korrekte Deinstallation nicht mehr benötigter Kernel
« Antwort #5 am: 22.12.2017, 18:59:46 »
Hallo zusammen :)

@ehtron

Das sieht sehr einfach aus, habe ich auch schon aufgerufen, aber noch nicht ausgeführt. Das einzige, was mich etwas "stören" würde ist der Hinweis von aexe, daß mit dieser Vorgehensweise nicht alles weg geräumt wird.

@{°-°}

Danke für Deine Erklärung. Da war ich wohl auf dem Holzweg. Wegen Nichtbenutzung Deines Scripts, bitte nicht persönlich nehmen, wenn ich es NICHT benutzen möchte, ist nicht gegen Deine Kompetenz gerichtet. Ich bin einfach ein Schiß-Hase.

@aexe

Da habe ich gleich die nächste Frage an Dich. ;)

WORAN erkenne ich denn, OB ich einen neueren Kernel brauche? Ich habe das schon so eingestellt, daß mir das angezeigt wird, wenn ein neuer verfügbar ist. Aber mir fehlt die Erfahrung, um DANN zu entscheiden, ob ich diesen installieren soll oder nicht. Deshalb sieht es bei mir kernelmäßig auch so aus wie auf dem Screenshot, ich habe immer alles installiert.   

P. S. Bei dem Script tue ich mich schwer, ich werde dann wohl doch eher über die Aktualisierungsverwaltung gehen. Ich dachte nur, es gäbe einen Befehl mittels Terminal, der a) sowohl die Kernel als auch b) den Rest, der dazugehört (Header?) weg räumt..... 
« Letzte Änderung: 22.12.2017, 19:04:36 von Gruene-Ente »

Re: Korrekte Deinstallation nicht mehr benötigter Kernel
« Antwort #6 am: 22.12.2017, 19:08:55 »
Hi :)
keine ahnung was aexe schreibt... ich sehe es nicht.

auf jedenfall wird bei der methode in der akt-verw. alles entfernt.. es bleiben keine config dateien übrig.
es ist die einfachste methode.. von scripten mal abgesehen.

wenn du nicht gerade in den medien liesst, dass eine kernel version ein dickes sicherheitsloch hat, brauchst du nie einen neuen kernel.
es sei denn irgendwas funktioniert mit dem genutzen nicht richtig, und du hoffst, dass es mit einem neueren funktioniert.
ein update innerhalb der genutzen linie schadet im allgemeinen nicht, und kann man machen, wenn man gern mal was neues möchte ;)
« Letzte Änderung: 22.12.2017, 19:15:59 von ehtron »

{°-°}

  • Gast
Re: Korrekte Deinstallation nicht mehr benötigter Kernel
« Antwort #7 am: 22.12.2017, 19:12:49 »
Off-Topic:
Zitat von: Gruene-Ente
@{°-°}

… Wegen Nichtbenutzung Deines Scripts, bitte nicht persönlich nehmen, wenn ich es NICHT benutzen möchte, ist nicht gegen Deine Kompetenz gerichtet.
Keine Angst, das nehme ich nicht persönlich. Ich habe ja noch nicht mal Werbung dafür gemacht.

Re: Korrekte Deinstallation nicht mehr benötigter Kernel
« Antwort #8 am: 22.12.2017, 19:19:56 »
WORAN erkenne ich denn, OB ich einen neueren Kernel brauche?
Im Zweifel hier nachfragen.
Dann werden sicher mehrere Möglichkeiten angeboten. ;)
Eine allgemeine Antwort ist fast unmöglich, kommt immer auf die Umstände im Einzelfall an.

Re: Korrekte Deinstallation nicht mehr benötigter Kernel
« Antwort #9 am: 22.12.2017, 19:25:04 »
Habt vielen Dank, daß Ihr mich wieder etwas schlauer gemacht habt. :)

Ich werde das dann so machen, daß, wenn ich Zweifel habe, oder genauere Infos benötige, hier nachfrage. Mach ich sowieso.  ;D

Ich kennzeichne somit hier als "gelöst".

Re: Korrekte Deinstallation nicht mehr benötigter Kernel
« Antwort #10 am: 22.12.2017, 19:32:09 »
Zitat
und deshalb bitte ich Euch um den passenden Befehl.
sudo apt-get remove --purge linux-image-3.0.0-16-generic linux-headers-3.0.0-16 3.0.0-16 ist natürlich, durch den zu entfernenden Kernel zu ersetzen.
Z.B. 4.10.0-38
Das sieht dann so aus:
sudo apt-get remove --purge linux-image-4.10.0-38-generic linux-headers-4.10.0-38
https://wiki.ubuntuusers.de/Kernel/#Kernel-deinstallieren

Re: Korrekte Deinstallation nicht mehr benötigter Kernel
« Antwort #11 am: 22.12.2017, 19:42:19 »
Hallo sidewinder,

danke sehr.

Gruene-Ente

Re: Korrekte Deinstallation nicht mehr benötigter Kernel
« Antwort #12 am: 22.12.2017, 19:51:12 »
Vorher ist es aber gut, nachzusehen, welche Kernel-Pakete überhaupt installiert sind, zB mit:   dpkg -l | grep linux-[ghit] und welcher in Betrieb ist: uname -r

Re: Korrekte Deinstallation nicht mehr benötigter Kernel
« Antwort #13 am: 22.12.2017, 19:51:41 »
Ach so, ist mir eben noch aufgefallen. Ich werde also folgenden Kernel entfernen:

linux-image-4.10.0-38-generic
und den dazugehörigen Header.

Kann ich auch gefahrlos diesen hier entfernen?

linux-image-4.8.0-53-generic
M. M. n. ja, weil das ja eine andere Kernel-Linie ist. Aber ich hätte gerne Eure Bestätigung. :)

Re: Korrekte Deinstallation nicht mehr benötigter Kernel
« Antwort #14 am: 22.12.2017, 19:52:43 »
ja sicher