LMU - Das Hilfe Forum für Linux Mint

Erste Schritte - erste Probleme => Systemverwaltung => Thema gestartet von: daau137 am 15.02.2021, 21:27:13

Titel: Starter für Programme verhalten sich merkwürdig
Beitrag von: daau137 am 15.02.2021, 21:27:13
Hallo zusammen,

ich habe das Problem, dass es bei manchen Programmen, die ich installieren möchte, dazu kommt, dass ich zwar problemlos einen Starter für die Applikation erstellen kann, dieser sich dann allerdings komisch verhält. Es wird in der Taskleiste ein zusätzliches Fenster angezeigt, anstatt das schon vorhandene von der Verknüpfung zu verwenden. Dies ist allerdings nur bei manchen Programmen der Fall. Ich habe auch schon versucht die .desktop Datei manuell zu erstellen, hat aber auch nicht geholfen. Hätte irgendwer denn eine Idee, wie man erreichen kann, dass alles schön dort angezeigt wird, wo es hinsollte? Bilder von meinem Problem findet ihr als Anhang bei meinem Beitrag.

Informationen zu meinem System:
Linux Mint 20 mit Gnome 3.38.3 und der Gnome Shell Extension "Dash to Panel"

MfG

Daniel
Titel: Re: Starter für Programme verhalten sich merkwürdig
Beitrag von: macromat am 15.02.2021, 23:15:31
Ich vermute mal, dass manche Programme schauen, ob sie schon laufen und dann nur ein neues Fenster öffnet oder ob eben eine komplett neue Instanz eines Programms gestartet wird. Bei manchen Programmen kann man das evtl. über Parameter mitteilen wie sie sich verhalten sollen, doch vermutlich bei den wenigsten.
Titel: Re: Starter für Programme verhalten sich merkwürdig
Beitrag von: daau137 am 16.02.2021, 00:55:41
Ich vermute mal, dass manche Programme schauen, ob sie schon laufen und dann nur ein neues Fenster öffnet oder ob eben eine komplett neue Instanz eines Programms gestartet wird. Bei manchen Programmen kann man das evtl. über Parameter mitteilen wie sie sich verhalten sollen, doch vermutlich bei den wenigsten.

Das Merkwürdige ist nur, dass es bei allen Paketen, die mithilfe einer .deb Datei automatisch installiert wurden keine Probleme gibt. Nur bei den manuell installierten tritt dieser Fehler auf...
Titel: Re: Starter für Programme verhalten sich merkwürdig
Beitrag von: Bernibär am 16.02.2021, 06:08:37
Was sind bei Dir "manuell" installierte Programme? Hast Du wirklich Gnome nachinstalliert? Mint ist mit seinen Desktoppen sehr empfindlich. Damit kannst Du schon Dinge durcheinander gebracht haben.
Titel: Re: Starter für Programme verhalten sich merkwürdig
Beitrag von: toffifee am 16.02.2021, 10:30:20
Linux Mint 20 mit Gnome 3.38.3
Was war der ursprüngliche Desktop? Warum hast du Gnome und die Extension installiert?
Titel: Re: Starter für Programme verhalten sich merkwürdig
Beitrag von: garfield121 am 16.02.2021, 12:58:13
Zitat
Linux Mint 20 mit Gnome 3.38.3
Wer sich ein solches System zusammenbastelt sollte wissen was er tut!
Warum dann nicht Ubuntu?
Ubuntu 20.04.x / Gnome 3.36
Ubuntu 20.10 / Gnome 3.38

Ein solches Hybridsystem -wie hier dargestellt- kann eigentlich nicht sinnvoll supported werden.
Titel: Re: Starter für Programme verhalten sich merkwürdig
Beitrag von: daau137 am 16.02.2021, 22:50:38
Als ursprüngliche Desktopumgebung kam Cinnamon zum Einsatz. Allerdings habe ich trotzdem auf Mint zurückgegriffen, da ich anfangs überhaupt nicht vorhatte, den Desktop zu wechseln. Jedoch kann ich sagen, dass dieses Problem definitiv nichts damit zu tun hat, dass Gnome hier nachinstalliert wurde, da ich genau diese Schwierigkeit auch auf meinem Laptop habe, der aktuell mit Fedora läuft. Dort wurden auch keine Shell Extensions oder ähnliches nachinstalliert, es ist einfach nur ein neuer Gnome Desktop. Unter manuell installierten Programmen verstehe ich in diesem Fall, dass es keine .deb oder ähnliches gab, sondern jede Applikation bei der dieses Problem auftrat aus einem heruntergeladenen Archiv stammt und selbst eine Umgebungsvariable (wenn benötigt) und Starterdatei erstellt wurde.
Titel: Re: Starter für Programme verhalten sich merkwürdig
Beitrag von: daau137 am 16.02.2021, 23:27:58
Okay, Problem hat sich erledigt! Man muss eine sog. WMClass festlegen, damit die Desktopumgebung weiß, welches Fenster zu welcher Applikation gehört. Mehr dazu gibts hier: https://askubuntu.com/questions/367396/what-does-the-startupwmclass-field-of-a-desktop-file-represent. In meinem Fall (bei IntelliJ IDEA Community Edition) musste ich einfach nur die Zeile "StartupWMClass=jetbrains-idea-ce" hinzufügen, und es läuft alles wunderbar. Wie diese WMClass heißt ist von Programm zu Programm unterschiedlich, das findet man aber meist auf der Webseite des jeweiligen oder mit dem Befehl "xprop WM_CLASS" und dann auf ein beliebiges Fenster klicken. Trotzdem vielen Dank an alle, die meinem Thread geantwortet haben!