LMU - Das Hilfe Forum für Linux Mint

Erste Schritte - erste Probleme => Installation & Updates => Thema gestartet von: muetze am 18.06.2013, 21:50:15

Titel: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: muetze am 18.06.2013, 21:50:15
Salve mitenand,

ich hab mich entschlossen jetzt endlich meine Fetsplatte neu aufzusetzen mit Windows und Linux nebeneinander. Da ich aber sowas bisher noch nie gemacht habe würde ich mich über ein bisschen Hilfe freuen. Und zwar muss erst meine Platte leeren bzw formatieren und dann Windows und Linux neu aufspielen. Mein erster Ansatz wäre das ich übers linux live system im gparted die platte formatiere und dann mit der Windows CD das Win installiere. Danach dann Linux übers livesystem. Falls ich hier falsch liege, freue ich mich über Hinweise. Ansonsten freue ich mich auch über Hinweise wenn meine Herangehensweise richtig ist.

einen geruhsamen Abend allerseits.
muetze

PS Livesystem wäre LM 13 XFCE
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: helli am 18.06.2013, 21:54:47
Zitat
Mein erster Ansatz wäre das ich übers linux live system im gparted die platte formatiere und dann mit der Windows CD das Win installiere.

Ja, aber gleich die anderen Partitionen anlegen.
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: muetze am 18.06.2013, 21:58:36
da dran hab ich gar nicht gedacht. ich hätte das vermutlich einfach von den Installationsprogrammen machen lassen und die voreingestellten Partitionen genommen, aber du hast eigentlich recht. Dann kann ich gleich sagen wie ichs haben möchte. Hier stellt sich mir aber grad irgendwie die Frage wie ich dann die Parts zuweisen kann. Wenn mir wer das erklärt (am liebsten Schritt für Schritt) dann mach ich das auch gerne so.

Wie müsste ich die Platte eigentlich formattieren? also in welchem Dateiformat damit ich das Windows aufspielen kann? brauchts da NTFS oder fat32 oder nochmal n anderes?
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: Blindenhund am 18.06.2013, 22:00:14
Besser nicht...

Boote mal mit Live und dann mach sudo fdisk -l damit wir die Plattendaten haben.

Dann Win und Pingi alles durchpartitionieren und einspielen. Win ist gar kein Akt; bei Pingi 3. Option "etwas anderes machen"...
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: muetze am 18.06.2013, 22:06:18
ok, werd ich machen (gehts das nicht auch übers installierte System?)

Hier zumindest mal die Ausgaben übers installierte System
Disk /dev/sda: 163.9 GB, 163928604672 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 19929 cylinders, total 320173056 sectors
Units = sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x000df504

   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/sda1   *        2048      206847      102400    7  HPFS/NTFS/exFAT
/dev/sda2          206848    64976481    32384817    7  HPFS/NTFS/exFAT
/dev/sda3        64976894   189513727    62268417    5  Extended
/dev/sda5        64976896    65562623      292864   83  Linux
/dev/sda6        65564672    66562047      498688   82  Linux swap / Solaris
/dev/sda7        66564096    87044095    10240000   83  Linux
/dev/sda8        87046144   189513727    51233792   83  Linux

Disk /dev/sdb: 8015 MB, 8015282176 bytes
89 heads, 10 sectors/track, 17589 cylinders, total 15654848 sectors
Units = sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x0004ebe3

   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/sdb1   *        2048    15652863     7825408    b  W95 FAT32

da ich ein Win7 Starter drauf habe (welches seit dem Clonen nict mehr startet) dachte ich das das reparieren mit einer Win7 Home CD klappen könnte, tut es aber leider nicht. Daher eben das neu Aufspielen. Ganz unten das Device Boot ist übrigens mein 8gb usb Stick, falls die Frage auifkommen sollte was das ist ;) Ich werd jetzt auch ins Bett ghehen und alles weitere morgen angehen.
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: Blindenhund am 18.06.2013, 22:14:53
Wie willst Du die HDD übers laufende System neu machen?

2048 zu Anfang ist zuviel; 1024 reichen. sda1 brauchst Du eigentlich gar nicht.

Und uneigentlich solltest Du auch die HomeStarter-Version mit der normalen DVD retten können. Wenn das alles ist, dann warte lieber...

EDIT:

Ich diskutiere gerade darüber. Also wenn Du ACER oder Medion hast, funktioniert Dein Code nicht für den Download. Wir sollten also die Rettung vorrangig versuchen. Dazu brauchst Du ne normale DVD (NICHT: Recovery) von Deiner Win7-Version. 32 oder 64bit halt.
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: muetze am 19.06.2013, 08:49:12
Ich hab n AMD Athlon XP 2800. Cd hab ich mir ne normale gebastelt (mit iso von digitalrivercontet bzw über microsoft). Hab dann einfach mal probiert das zu machen was der Rechner sagt (also CD einlegen, Rechner starten, Sprache wählen und dann Recovery mode wählen), das klappt aber leider nicht.

Wie meinst du das mit HDD übers laufende System neu machen?

Mit ner Rettung wäre ich ja eigentlich zufriedener, weil ich dann das linux nicht neu aufsetzen müsste mit dem flash und so.
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: helli am 19.06.2013, 09:18:22
HalloMuetze!
Hast du die CD mit der .iso gebrannt, mit der du damals auch keinen ordentlichen Stick erstellen konntest?
(Ich vermutete ja dass mit der etwas nicht stimmt.)

Beschreibe das doch bitte etwas genauer:
CD einlegen    klar
Rechner starten   startet er von der CD und nicht vom installierten Grub?
Sprache wählen   geht das?
Recovery mode wählen   steht da etwas von Reparaturmodus ode so?


Zitat
Wie meinst du das mit HDD übers laufende System neu machen?
Wenn dein installiertes System gestartet wurde, ist keine komplette Patitionierung möglich, das geht nur aus einem Live-System heraus (von CD oder Stick gestartet)

LG helli

( Blindenhund wird frühestens Mittag oder Nachmittag hier sein.)
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: muetze am 19.06.2013, 10:08:09
Salve helli,

ich werd jetzt mal probieren alle deine Fragen zu beantworten. Die CD hab ich mit nem neuen iso gebrannt (über n Windows system), das Problem am nicht funzenden iso lag dran das nicht die richtige Größe hatte (waren ca 800mb und ich vermute das beim download was schief gegangen ist). Mit der neuen iso hatte ich aber auch probiert den Stick zu erstellen und habs irgendwie nicht hinbekommen.

Zum Startvorgang:
CD einlegen
Rechner starten (hab beides probiert, übers Grub und über CD), bei der CD bleibt der blau-melierte Windows Starthintergrund irgendwann stecken, wenn ichs übers grub mache kommt nur der Screen mit den Anweisungen (also cd rein, sprache wählen und dann recovery), wenn ich dann Enter drücke startet der Rechner einfach komplett neu ohne das mit Windows irgendwas passiert.

Das mit dem Partitionieren hätte ich schon im live system gemacht, Marco hatte das ja erwähnt das sowas nur im Live geht (war beim Part. vergößern faden).
Hatte das aber ja auch schon im ersten Post erwähnt, das ich das so machen würde.
Mein erster Ansatz wäre das ich übers linux live system im gparted die platte formatiere und dann mit der Windows CD das Win installiere.

Meine Frage war nur ob ich den Befehl von Blindi auch übers laufende System ausführen kann, was ja auch geklappt hat. Oder sind die Angaben vom live system beim sudo fdisc -l anders als beim laufenden System?
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: helli am 19.06.2013, 10:21:03
Gut, das ist jetzt eine klare Aussage.
Zitat
bei der CD bleibt der blau-melierte Windows Starthintergrund irgendwann stecken,
Startet also nicht richtig durch.
Was mir dazu einfällt wäre: Auf der Downloadseite hat die .iso doch etwa 2,3 GB.
Das passt doch gar nicht auf eine CD.

edit: Das mit der Ausgabe von sudo fdisc -l dürfte in Ordnung sein.

LG helli
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: muetze am 19.06.2013, 10:44:53
ich meinte auch ne DVD. ;)
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: Blindenhund am 19.06.2013, 12:00:03
Wenn der Silberling nicht von allein startet, dann versuch mal mit F12 oder so - welche Taste das bei Dir ist, sollte im Post-Bios-Screen stehen. Ansonsten schaue ins BIOS. Bei mir ist die Boot-Reihenfolge CD/DVD, USB, HDD.  Eventuell könnte auch das der Fehler bei Deiner Stick-Geschichte gewesen sein!

Recovery geht nicht - die Recovery-Partition gibts bei Dir nicht laut Deinem fdisk. Du musst in den Reparaturmodus!!
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: muetze am 19.06.2013, 12:04:27
meinst du mit die taste mit welcher ich einmalig n anderes bootmedium nehmen kann? Das wäre bei mir F11.

Wenn du mir erklärst wie ich in den Reparaturmodus gelange dabnn probier ichs gerne aus bloss weiss ich es bisher nicht. Sonst hätte ich das das schon probiert ohne hier im Forum fragen zu müssen. Leider sind meine PC Fähigkeiten bisher noch nicht soweit ausgereift das ich das einfach so weiss.
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: Blindenhund am 19.06.2013, 12:10:17
Der ist glaube ich gleich nach der Sprachauswahl. Und da ganz unten.

Wenn Du da reinkommst, nimm den "automatischen Reparaturvorgang". Wenn der nicht will.... Der Befehl für den Terminal lautet

bootrec / fixboot
Ist ganz easy. Und wenn das funzt, ist die Winwelt wieder bunt!
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: muetze am 19.06.2013, 12:23:24
leider komme ich ja noch nicht mal zur Sprachauswahl, ich probier das jetzt nochmal vll klapts ja heute (vll war der PC einfach gestern abend zu müde ;))
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: Blindenhund am 19.06.2013, 12:38:03
Der X2 2800 ist nicht wirklich 64-bit-fähig (den hatte ich nämlich auch!). Ich hoffe, Du hast die 32er Version runtergeladen!
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: muetze am 19.06.2013, 12:49:24
klar hab ich mir die 32er version runtergeladen.

irgendwie komme ich nicht weiter. Wenn ich von DVD boote dann bleibt Windows wie schon beschrieben beim blau-melierten Hintergrund hängen und wenn ich übers Grub booten möchte bekomme ich nur gesagt das ich nach nder Sprachauswahl den Reparaturmodus benutzen soll. Und leider komme ich eben nicht in die Sprachauswahl.
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: Blindenhund am 19.06.2013, 12:58:52
Versuch mal was....

Öffne GParted. Schaue nach, ob sda1 und sda2 ausgehängt sind - das geht per Rechtsklick. Wenn nicht, aushängen. Dann Rechtsklick auf sda1 und Überprüfen. Oben den Haken anklicken - Ausführen/Apply. Gleiches für sda2. Schreib mal das Ergebnis.
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: muetze am 19.06.2013, 13:17:14
was meinst du mit Ergebnis? Hab beide checken lassen und beide sind fertig gecheckt worden. soll ich jetzt nochmal neustarten?
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: Blindenhund am 19.06.2013, 13:19:40
Gab es da Fehlermeldungen? Ist der Test ausgestiegen oder durchgelaufen?

Versuch mal Neustart mit der Win-Scheibe.
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: muetze am 19.06.2013, 13:24:53
Fehlermeldung gabs keine, der Test ist ohne Probs recht schnell durchgelaufen. Bei beiden Partitionen.

neustart mach ich gleich sobald mein Essen vom Herd ist. ;)
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: Blindenhund am 19.06.2013, 13:29:19
Das mit dem Mampfen ist ne gute Idee... Könnt ich auch mal machen!

Ja - versuch mal, ob Du jetzt reinkommst in die DVD...
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: muetze am 19.06.2013, 13:54:41
ok, jetzt hats geklappt und schreibe grade vom Windows system. Jetzt fehlt nur noch das ichs schaffe die Windows partition zu vergößern und evt vom starter aufs normale home zu erweitern. Zwar ist das windows recht langsam (hab ja auch nur 1gb ram) aber ich bin froh das ich das jetzt endlich hinbekommen habe.

Ich weiss aber auch nicht woran es lag vielleicht lags auch einfach nur dran das ich heute morgen bzw gestern abend einfach nicht lang genug gewartet habe.

Danke mal wieder für die Hilfe, mit dem Vergößern müsste ich eigentlich inzwischen hinbekommen (wenn das auch mit gparted übers LM live system klappt).
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: Blindenhund am 19.06.2013, 14:03:36
Viel wirst Du mit vergrössern nicht erreichen. 2. HDD oder externe wäre sinniger. Und wenn Dir mal ein RAM-Riegel übern Weg läuft, dann nimm ihn mit.
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: muetze am 19.06.2013, 14:38:22
aber ich kann doch zumindest mal probieren das ich von 33gb auf 80-90gb vergößern kann, also das ich einfach den restlichen freien Platz der Win part zuweise oder bringt das nichs?
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: Blindenhund am 19.06.2013, 16:55:30
Versuchen kannst Du es. Aber es ist nicht ganz ohne, weil die sda3 Deine Erweiterte ist.
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: muetze am 19.06.2013, 17:17:38
probiert hab ichs schon, leider mit dem Ergebnis das sich die sda3 nicht einfach komplett verschieben lässt.

Jetzt wo ich weiss wie das mit dem reparieren geht, könnte ich ja vll dann doch meine Idee umsetzen welche mir vor längerem kam. Du meintest es wäre vll sogar besser einfach ne 2te HDD zu benutzen. Meine Idee war das ich die alte 40er nehm und dort ein OS plattmach und auf der neue n 160er auch ein OS platt mache. Was hälst du von der Idee und wo würdest du welches OS platt machen?
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: Marco77 am 19.06.2013, 17:41:52
Ich knüpfe hier mal an... (als Antwort auf die PM  ;) )

Auf deiner 160GB Platte war doch auch noch Platz, richtig?
Zeig mal bitte die Ausgabe von
sudo parted -l
Wenn ich mich richtig erinnere ist deine Win-Partition "rappelvoll".

Die schnellste Lösung ist wohl das du aus dem freien Platz auf der 160GB HDD eine ntfs-Partition erstellst.
Wenn du dann Windows bootest hast du da ein Laufwerk D:\. Auf das würde ich mal die Daten aus Eigene Dateien verschieben.

Dann hast du in Win wieder mehr Platz. Und wenn du willst kannst du dann auf diese Daten auch von Linux aus zugreifen.

Als zweiten Schritt könntest du auch die 40GB Platte leermachen und zusätzlich in den Rechner einbauen. Kann nur sein das dadurch evtl. deine neue Platte "ausgebremst" wird. Soweit ich weiss bestimmt die langsamste Platte die Geschwindigkeit der Datenübertragung.
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: DocHifi am 19.06.2013, 17:49:44
Wenn sie wirklich langsammer ist, dann hinter oder vor das CD-Rom hängen.
Dann wird die schnelle HDD nicht gebremst.
Geht natürlich nur bei einem CD-Rom, bei zweien fällt das aus.
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: muetze am 19.06.2013, 17:54:10
Danke für die antworten von marco und Doc. das probier ich gerne aus (muss ich die ntfs partition dann im livesystem machen oder geht das vom aktiven?), wie erkenne ich wie schnell die platten sind? scheint so das die beide gleichschnell sind. zumindest wenn ich Amazon glauben darf.
Hier die 160er: http://www.amazon.de/Maxtor-6L160P0-DiamondMax-Festplatte-7200rpm/dp/B000A5FL8Q (http://www.amazon.de/Maxtor-6L160P0-DiamondMax-Festplatte-7200rpm/dp/B000A5FL8Q)
hier die 40er: http://www.amazon.de/Maxtor-DiamondMax-40GBFestplatte-ATA133-7200rpm/dp/B0000953W2 (http://www.amazon.de/Maxtor-DiamondMax-40GBFestplatte-ATA133-7200rpm/dp/B0000953W2)

den Tip von Doc werd ich beherzigen, da ich 2 optische Laufwerke hab und nicht beide brauche (mir langt das DVD) werd ich vermutlich das cdlaufwerk raus-schmeissen.

Hier noch die Ausgabe von parted -l
Model: ATA Maxtor 6L160P0 (scsi)
Disk /dev/sda: 164GB
Sector size (logical/physical): 512B/512B
Partition Table: msdos

Number  Start   End     Size    Type      File system     Flags
 1      1049kB  106MB   105MB   primary   ntfs            boot
 2      106MB   33,3GB  33,2GB  primary   ntfs
 3      33,3GB  97,0GB  63,8GB  extended
 5      33,3GB  33,6GB  300MB   logical   ext4
 6      33,6GB  34,1GB  511MB   logical   linux-swap(v1)
 7      34,1GB  44,6GB  10,5GB  logical   ext4
 8      44,6GB  97,0GB  52,5GB  logical   ext4

Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: DocHifi am 19.06.2013, 17:56:02
Partitionieren, macht man immer von einem Livesystem, da die Partitionen ausgehängt sein müssen.
Was sie im Betrieb meist nicht sind.
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: Marco77 am 19.06.2013, 18:05:27
In dem Fall geht das glaube ich auch aus dem Installiertem System, oder?

Zitat
1      1049kB  106MB   105MB   primary   ntfs            boot
 2      106MB   33,3GB  33,2GB  primary   ntfs
 3      33,3GB  97,0GB  63,8GB  extended
...
Das sind 3 von 4 möglichen primären/erweiterten Patritionen.

Der Bereich ab 97GB ist im Moment ja unpartitioniert. Da könnte man doch einfach eine Primäre Partiton anlegen und die als ntfs formatieren.

Oder hab ich jetzt einen Denkfehler?
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: muetze am 19.06.2013, 18:07:54
ich habs einfach mal probiert aus dem laufenden System die partition zu erstellen und es scheint als ob das geklappt hat (war mal wieder zu schnell und hab eure Beiträge nicht gesehn). Hier dafür noch die aktuelle parted -l Ausgabe
Model: ATA Maxtor 6L160P0 (scsi)
Disk /dev/sda: 164GB
Sector size (logical/physical): 512B/512B
Partition Table: msdos

Number  Start   End     Size    Type      File system     Flags
 1      1049kB  106MB   105MB   primary   ntfs            boot
 2      106MB   33,3GB  33,2GB  primary   ntfs
 3      33,3GB  97,0GB  63,8GB  extended
 5      33,3GB  33,6GB  300MB   logical   ext4
 6      33,6GB  34,1GB  511MB   logical   linux-swap(v1)
 7      34,1GB  44,6GB  10,5GB  logical   ext4
 8      44,6GB  97,0GB  52,5GB  logical   ext4
 4      97,0GB  164GB   66,9GB  primary   ntfs


jetzt schau ich noch ob ich vom windows drauf zu greifen kann und dann werd ich mal die Tage mich dran machen die alte Platte wieder einzubauen und zu löschen.
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: Marco77 am 19.06.2013, 18:13:34
Ok, das ist genau was ich meinte... ;D

Also jetzt würde ich mal Windows starten. Da sollte dann eigentlich ein Laufwerk D: angezeigt werden.

Auf das würde ich jetzt Daten draufpacken. Also z.B. Musik, Filme, Bilder usw. (eben alles was auf der Windows Systempartition Platz belegt und nicht zum System gehört...)

Wenn das klappt (musst ja nicht gleich alles verschieben) dann wieder Linux booten und
sudo blkidzeigen.

Dann erstellen wir noch einen Eintrag in der fstab. Damit kannst du dann (über einen Mountpoint) komfortabel auf die Daten zugreifen.
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: muetze am 19.06.2013, 20:25:49
also jetzt hab ich irgendwie mal wieder ein Problem. Und zwar bei den Fenstern, das ist so als ob da keine Fenster da wären. Ich kann alles öffnen aber nicht mehr schliessen, bzw nur über den Datei Reiter, da fehlt irgendwie der komplette Fensterrahmen (also auch die drei Zeichen zum schliessen, maximieren und minimieren).

@Marco Das Terminal kann ich öffnen aber dann streikt die Tastatur.

kann es sein das das problem mit einer Datei(?) namens rootkit zutun hat? weil mich hab bei windows n paar Programme gekillt um platz zu machen und bei dem einen (ich glaube es war beim google chrome) war dann eben das mit dem rootkit und avast meinte ich müsste das entfernen weil es "vermutlich" Malware  wäre. Dann hatte ich da nichtsahnend auf ok gedrückt und avast machte dann noch ne startzeitanalyse vor dem hochfahren. Dooferweise hab ich nicht mitbekommen ob sonst noch was war weil ich zwischendrin mit den Hunden raus bin. Als ich wieder kam war windows hochgefahren. Hab ihn dann neu starten lassen und linux hochgefahren und seitdem besteht das problem
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: Blindenhund am 19.06.2013, 20:32:59
Starte mal den Vogel neu. Nicht, daß sich da "nur" was verschluckt hat.
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: muetze am 19.06.2013, 20:37:30
eigentlich hatte ich da auch schon dran gedacht und ihn schon neu hochfahren lassen. hab ich jetzt nochmals gemacht aber problem ist noch da. ok nochmals gemacht mit richtig runterfahren, kurz warten und wieder hochfahren aber wie gesagt prob bleibt bestehen.

jetzt kann ich noch nicht mal mehr über den datei reiter den FF schliessen
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: helli am 19.06.2013, 21:01:42
Hab zwar wenig Hoffnung, dass es bei Mint auch geht:

Mit dem Mauszeiger auf die obere Fenstekante > Rechtsklick > Dekoration entfernen/Dekorieren (oder so ähnlich)
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: muetze am 19.06.2013, 21:09:16
kanns grad nich probieren weil ich grad vor 2min ins windows gewechselt hab, aber davor hat er noch nicht mal mehr n rechtsklick gemacht. Ich switch später nochmal und probiers dann mal aus und melde mich dann.

ok hab inzwischen noch geswitcht ums das auszuprobieren. klappt aber leider nicht weil bei rechtsklick nichts passiert. hab n recovery drüberlaufen lassen aber das prob ist immer noch da.
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: Marco77 am 20.06.2013, 06:35:43
Hab ich das richtig verstanden?

Du hast Linux im funktionierendem Zustand runtergefahren, bist zu Windows gewechselt und hast das etwas aufgeräumt. Dabei hast du auch eine Datei die als Virus gemeldet wurde entfernt.

Dann hast du wieder Linux gebootet und das hat dann nicht mehr richtig funktioniert.

Ist das soweit richtig?
Dann kann ich da gerade keinen Zusammenhang erkennen.
Was hast du als letztes im funktionierenden Linux gemacht? Noch irgendwas installiert?
Probier mal beim Anmelden eine andere Sitzung zu wählen.
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: muetze am 20.06.2013, 09:56:01
du hast das soweit richtig verstanden. Installiert hatte ich nichts, was genau ich als letztes gemacht hab im funktionierenden Linux weiss ich leider nicht mehr, ich vermute aber mal das ich den Firefox benutzt hab. Kanns sein das es dran lag das ich direkt nach dem starten von linux die "neue" Partition eingehängt habe??

Wie meinst du das mit der andern sitzung? als gast einloggen?

habs mal gemacht und hab das verstanden bzw habs entdeckt mit der andern Sitzung.

hier übrigens noch die Ausführung des blkid befehls
/dev/sda1: LABEL="RM-CM-)servM-CM-) au systM-CM-(me" UUID="22B0908CB09067D5" TYPE="ntfs"
/dev/sda2: UUID="5008A0A208A08914" TYPE="ntfs"
/dev/sda4: UUID="3AE78BBB3A1106C3" TYPE="ntfs"
/dev/sda5: UUID="d4c71968-af02-4bc6-8080-cda9a63ee710" TYPE="ext4"
/dev/sda6: UUID="2cc16f27-e311-456f-abfe-c86a6c936bf8" TYPE="swap"
/dev/sda7: UUID="ee1df225-62ad-42f5-8a7b-4bc04dffb8cf" TYPE="ext4"
/dev/sda8: UUID="d55b86af-dbc5-4c72-9d7c-7ef68270fc3a" TYPE="ext4"

alles "Drop down" menüs kann ich auch nicht mehr benutzen. das is scheisse jetzt. ich hatte mich so ans linux gewöhnt und hatte mich grad damit angefreundet und jetzt das :(
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: Marco77 am 20.06.2013, 17:06:40
Mit anderer Sitzung meine ich das du im Anmelde-Fenster auf den Knopf für "Sitzungs-Auswahl" klickst und da dann was anderes wählst.

Vielleicht hab ich es ja überlesen deshalb nochmal die Frage: Welche Mint-Version mit welchem Desktop hast du eigentlich?

Und was meinst du mit:
Kanns sein das es dran lag das ich direkt nach dem starten von linux die "neue" Partition eingehängt habe??


EDIT: Geistesblitz!!  :D Hattest du nicht xfce? Dann probier mal folgendes:
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=8700.0 (https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=8700.0)
also einfach:
xfwm4im Termial ausführen.
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: muetze am 20.06.2013, 20:50:12
so, jetzt wieder zu hause. Danke für den Tip. hat super geklappt. jetzt bin ich froh das es wieder klappt.

Dein Geistesblitz war richtig, ich hab LM 13 XFCE

mit dem einhängen der Partition war die Frage ob das Problem (welches ja jetzt behoben ist) daher stammen könnte. Ich hatte nach dem switchen zu linux einfach mal probiert ob ich auf die NTFS Partition zugreifen kann (die neue welche ich mit dem restlichen Platz erstellt hab). Du wolltest mit mir da doch noch irgendwas im fstab einrichten damit ich da auch angenehm drauf zu greifen kann oder wie war das?
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: Marco77 am 20.06.2013, 20:55:14
Ja, können wir machen. Hast du nur einen Benutzer, oder verwendest du mehrere.

Wenn es nur einer ist, würde ich vorschlagen wir mounten in einen Ordner im Home-Laufwerk.
Über den kannst du dann auf die Partition zugreifen.

Als Beispiel:
# Datenpartition /dev/sda3
UUID=646B846E08F33605 /home/marco/Daten ntfs-3g defaults 0 0
mit diesem Eintrag in der fstab kann ich über den Ordner Daten auf meine ntfs-Partition sda3 zugreifen.
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: muetze am 20.06.2013, 21:03:38
ich hab nur einen Benutzer, wir können daher gerne im home mounten.

ich weiss zwar nicht was die fstab ist, aber ich probiers gerne aus. hatte etwas weiter oben ja schon das blkid gepostet, bloss seh ich da nicht welches von den drei ext4 parts jetzt meine home part ist.

kleine Frage noch wie genau verfahre ich mit .tar.gz paketen? ich hatte den Tip bekommen mir gphoto 2.5 zu holen bzw installieren wegen meiner Kamera und konnte dann aber irgendwie das nicht installieren. über die Synaptik hab ichs irgendwie auch nicht gefunden (bin vermutlich zu doof dafür). Jetzt eben meine Frage mit welchem Programm entpacke/installiere/öffne ich solche .tar.gz Dateien
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: Marco77 am 20.06.2013, 21:21:13
Eins nach dem anderen bitte...
(EDIT: sda4 ist die neue Partition, kannst du auch z.B. in gparted nachschauen)

Also von Anfang an...

Zuerst im Home-Verzeichniss den Mountpoint anlegen. Entweder im Dateimanager, oder im Terminal:
mkdir ~/NameDeinerWahl(Denk dir nen Namen Aus den du verwenden willst (z.B. WinDaten)

dann die fstab als root öffnen
gksudo gedit /etc/fstabevtl. musst du gedit duch den Editor den xfce verwendet ersetzen (ich kenn den nicht)

In dieser Datei fügst du dann diese Zeilen ein:
# ntfs-Datenpartition /dev/sda4
UUID=3AE78BBB3A1106C3 /home/muetze/NameDeinerWahl ntfs-3g defaults 0 0

wobei du muetze evtl. durch deinen Benutzernamen ersetzen musst und NameDeinerWahl mit dem Ordnernamen den du oben erstellt hast.
Und denk dran Linux ist "Case-Sensitiv" also Groß-/ Kleinschreibung beachten.

Wenn du die Zeilen am Ende der Datei einfügst, dann danach noch eine Leerzeile einfügen. Einfach den Cursor hinter die letzte 0 und Enter drücken.

Dann speichern und beenden.

Dann, falls du die Partition schon im Dateimanager angeklickt hast
erstmal aushängen
sudo umount /dev/sda4und dann
sudo mount -a
Jetzt solltest du über den Ordner im Home Laufwerk zugreifen können.

Falls was unklar ist, lieber fragen bevor was schief geht...
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: muetze am 20.06.2013, 21:31:06
muss ich bei dem ersten Befehl (also beim mountpoint erstellen) den so eingeben wie du geschrieben hast oder so das ich auch im home lande also zbmkdir /home/jonathan/wasauchimmer?
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: Marco77 am 20.06.2013, 21:34:21
Das ist das gleiche
~/ist
/home/jonathan/Also immer das Home-Verzeichniss des aktuelles Benutzers.
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: muetze am 20.06.2013, 21:41:52
ok das is cool, hat geklappt und mal schauen wie lange das jetzt hält mit dem platz. mal wieder ein großes Danke an dich, ohne dich/euch hätte ich das alles nicht geschafft.
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: Marco77 am 20.06.2013, 21:47:45
Bitte schön. Wie heisst denn der Editor von xfce? War gedit richtig?

Und dazu:
kleine Frage noch wie genau verfahre ich mit .tar.gz paketen? ich hatte den Tip bekommen mir gphoto 2.5 zu holen bzw installieren wegen meiner Kamera und konnte dann aber irgendwie das nicht installieren. über die Synaptik hab ichs irgendwie auch nicht gefunden (bin vermutlich zu doof dafür). Jetzt eben meine Frage mit welchem Programm entpacke/installiere/öffne ich solche .tar.gz Dateien

Woher hattest du den Tip? Bzw. hast du mal nen Link?

In den Paketquellen ist die Version 2.4.11-2 vorhanden.
http://packages.ubuntu.com/search?keywords=gphoto2 (http://packages.ubuntu.com/search?keywords=gphoto2) (Mint 13 benutzt die precise-Quelle)

 Zu 2.5 finde ich gerade nichts.
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: muetze am 20.06.2013, 21:51:19
jop gedit war richtig.

den Tip hatte ich von hylli oder helli, das weiss ich leider nicht mehr. Link werd ich dir schnell raussuchen. falsch gedacht, der tip kam von ehtron link ist hier https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=12751.0 (https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=12751.0)
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: helli am 20.06.2013, 21:55:32
Ich komme hier unter sid nur auf 2.4.14-1 - da müsste sich 2.5 wohl noch in experimental befinden.
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: muetze am 20.06.2013, 21:58:36
heist das, dass das programm dann noch im beta modus ist? dann lass ich das gklaube ich sein und switch dann halt zum kamera entladen ins windows. jetzt hab ich ja dank Marcos hilfe mein linux so toll eingerichtet ;)
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: helli am 20.06.2013, 22:00:54
Wird wohl so besser sein. :)
Titel: Re: HDD löschen und win/Linux neu aufsetzen
Beitrag von: Marco77 am 20.06.2013, 22:01:13
Dann mach diesen Thread hier zu. Weiter geht es dann im anderen.
(Ersten Beitrag editieren und das Präfix auswählen)

Ich les mir das mal durch, evtl. hab ich ja nen Tipp.