Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
10.05.2021, 01:35:18

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25578
  • Letzte: pastirma
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 734351
  • Themen insgesamt: 59161
  • Heute online: 403
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 5
Gäste: 375
Gesamt: 380

Autor Thema:  Epson WF-3620 Drucker wirft nur leere Seiten unter Mint20, Mate-Version aus  (Gelesen 930 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo,
ich habe Linux Mint 20, Mate-Version auf einem neuen PC neben Windows 10 installiert.
Der Epson WF-3620 Multifunktionsdrucker wurde auch bei der Installation korrekt erkannt. Leider warf er nur leere Seiten aus, wenn ich etwas ausdrucken wollte
(scannen funktionierte aber).

Daher hatte ich den Drucker deinstalliert und dann nochmals den Druckertreiber für diesen Drucker von der Epson-Website installiert.
Leider wirft er wieder nur leere Seiten aus, wenn ich etwas ausdrucken möchte. Der Drucker wird angesprochen und scannt auch.

Unter Windows 10 funktioniert derselbe Drucker am selben Computer ohne Probleme!
Wenn ich von Hand etwas mit dem Drucker kopiere funktioniert das auch.

Für Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Herzliche Grüße

Frank

Hier hat jemand das selbe Problem gehabt, einer meinte das manchmal die "Generic" Treiber sogar besser funktionieren als der bei der Konfiguration empfohlene. Kannst du ja mal umstellen untter Druckereigenschaften - Marke und Modell.
Ansonsten unterstützt glaube ich der kostenpflichtige turboprint
https://community.spiceworks.com/topic/1702486-ubuntu-linux-with-epson-workforce-3620-printer?page=1#entry-5977330
http://www.openprinting.org/printer/Epson/Epson-WF-3620_Series
https://www.turboprint.de/printer_Epson_WorkForceWF3620.html
« Letzte Änderung: 21.10.2020, 23:19:40 von macromat »

Danke für Deine Antwort.
Ich habe jetzt mehrmals versucht den Drucker zu installieren und wieder zu deinstallieren über Systemverwaltung, Drucker konfigurieren.
Nach der letzten Installation druckte der Drucker nur in schlechter (Entwurfs? Qualität, und nur in schwarz, farbige Schriften und Hintergründe druckte er nicht aus.
Ich hatte auch versucht einen generic Drucker zu installieren, das hat aber überhaupt nicht geklappt.
Bei den Druckereinstellungen von Libre Office gab es auch nicht mehr die Möglichkeit die Druckqualität oder Farbe oder schwarzweiß vor dem Drucken auszuwählen.
Als letzte Möglichkeit scheint mir dann doch wohl nur das kostenpflichtige Druckerpaket zu bleiben.

Herzliche Grüße

Frank

So, jetzt noch ein kurzes Zwischenupdate. Ich hatte mir die Turboprint-Demoversion besorgt und installiert.
Der Drucker druckt jetzt alles, was schwarzweiß ist, nicht jedoch farbige Inhalte (auch nicht in schwarz),
(bisher nur mit Libre Office versucht), obwohl ich farbigen Ausdruck eingestellt habe.

Frank

Hast du den Rechner mal neu gestartet? Am besten auch mal mit einer PDF in einem anderen Programm probieren.

PDF habe ich jetzt auch noch probiert. Der Drucker druckt nichts farbiges aus.
Bei Linux Mint 17 funktionierte der Drucker auf einem älteren PC noch bei mir.

Herzliche Grüße

Frank

Schade, kann dir da auch nicht mehr dazu sagen, außer, evtl. mal schauen, was für ein Treiber in der funktionierenden alten LM Installation genutzt wird, viel Erfolg.

Bei mir hat der Drucker auch so einen Schei.. bei Mint 20 Cinnamon gemacht!

Die automatisch erkannten Epson-Drucker funktionieren nicht und es gibt dann eine "zweite Runde" bei dem man erneut den Drucker auswählen soll. Geht so aber nicht und ist unlogisch.

Der richtige Weg bei mir war, alle Drucker zu Deinstallieren. Neustarten. Das Paket epson-inkjet-printer-201207w_1.0.0-1lsb3.2_amd64.deb runter zu laden (frag mich nicht woher, weiß ich nicht mehr), es zu installieren, und beim anschließenden Neustart findet Mint den Drucker von selber!

Das war easy, hat bei mir aber auch "etwas" länger gedauert.

Theo

Hier so ein ähnlicher Thread
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=66479.msg867182#msg867182
könnte für die meisten EPSON so gehen
« Letzte Änderung: 13.01.2021, 19:42:47 von asmate »

Off-Topic:
Trade = Handel ?? ;) Meinst sicherlich "Thread"?

vnt

  • ***
Hallo sunsailor.

wie in dem von asmate genannten Thread geschrieben, findest Du die Linux-Treiber für Deinen Drucker hier: http://download.ebz.epson.net/dsc/search/01/search/?OSC=LX

Wenn ich dort nach Deinem Modell suche, finde ich allerdings nur den ESC/P-R Driver (generic driver), der wenn ich mich richtig erinnere manche Druckereinstellungen nicht oder nicht vollständig unterstützt.
Ich betreibe selber einen Epson WF-3520 im Netzwerk unter LM 20.1 Cinnamon, mit dem ESC/P Driver (full feature). Da mit Ausnahme des bei Deinem Modell fehlenden letztgenannten Treibers alle anderen Treiberpakete für den WF-3520 und den WF-3620 identisch sind, wäre es vielleicht eine Idee nach Treibern für den WF-3520 zu suchen, den ESC/P Driver (full feature) zu installieren und zu schauen, ob dieser auch mit dem WF-3620 funktioniert.

Gruß,
vnt
« Letzte Änderung: 13.01.2021, 22:01:08 von vnt »

Ich hatte vergessen zu sagen, bei mir war der Drucker Epson L555 per USB und nicht per Wlan (-Kabel ;-) angeschlossen.

Ich frage mich aber, was zu dieser Schleife führt: Mint hat Drucker erkannt, Mint hat Treiber angeboten, Mint soll Treiber installieren und landet dann wieder bei der Markenauswahl der Drucker. Das ist dämlich.

LG
Theo
« Letzte Änderung: 13.01.2021, 21:09:14 von theodor »

Jetzt erinnere ich mich (bin schon älter): https://www.openprinting.org bietet in rauen (rauhen?) Mengen Druckertreiber in DEB-Paketen an.


vnt

  • ***
Hallo theodor,

danke für den Link.

https://www.openprinting.org/printer/Epson/Epson-WF-3620_Series

Mir war nicht klar, dass man dort auch die direkten Treiberdownloads bei Epson findet ... in diesem Fall sogar einen Treiber für den WF-3620, den die Suche bei Epson nicht findet: http://download.ebz.epson.net/dsc/op/stable/debian/dists/lsb3.2/main/binary-amd64/epson-inkjet-printer-escpr_1.4.1-1lsb3.2_amd64.deb

... damit hat sich mein Vorschlag in Antwort #10, den Treiber für den WF-3520 testweise zu installieren erledigt.

Gruß,
vnt
« Letzte Änderung: 13.01.2021, 21:59:31 von vnt »