Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
08.05.2021, 20:36:10

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25573
  • Letzte: 7Delta
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 734111
  • Themen insgesamt: 59152
  • Heute online: 580
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Dualboot-Festplatte ausgebaut und nun an USB - Win startet nicht mehr  (Gelesen 417 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo!

Betrifft: Win10 neben LM 19.3 Cinnamon, nun im externen Gehäuse an USB. Das ist jetzt kein richtiges Linux-Thema ...

Ich habe meinen Laptop mit einer neuen SSD ausgestattet und LM 20.1 in Uefi  installiert. Die ausgebaute Platte mit dem Uefi Dualboot steckt nun in einem externen USB Gehäuse.

Von dieser externen Dualbootplatte lässt sich jetzt nur noch Mint 19 starten. Win erscheint mit seinem blauen Fenster und landet nach einem Moment in Dialogen zu einem erfolglosen Reparaturversuch und Optionen.

War es zu erwarten, dass ein "ausgebautes" Win, extern an USB, nicht mehr startet ?

Danke vorab für Eure Meinungen! Grüße




War es zu erwarten, dass ein "ausgebautes" Win, extern an USB, nicht mehr startet ?

Ja

Nimmst du die Platte und baust sie in einen anderen Rechner ein, sollte das aber trotzdem laufen, wenn es nicht Treiberprobleme gibt.
Z.B. GPU

Windows ist halt (GsD) nicht Linux, weshalb es den Boot per USB nicht mag.

Dafür benötigt man ein spezielles "Windows to go".

OK,  das sind klare Antworten! Danke Euch! Die Idee, die Platte testweise einfach in ein anderes Gerät einzubauen, ist einen Versuch wert!

Bedenke aber, dass du dabei u.U. die Aktivierung von Win verlierst, da es ganz andere Hardware erkennt!

Für Windwos gibt es hier keinen Support.

Off-Topic:
Für Windwos gibt es hier keinen Support.
Dieses Thema beweist das Gegenteil!
Oder nicht gelesen?
Das hat auch nichts mit Englisch-Kenntnissen zu tun. ;)
« Letzte Änderung: 30.03.2021, 11:00:27 von aexe »

Hi
Nun ja .
Du könntest die Platte erstmal wieder einbauen , und dann WINTOUSB benutzen .
https://www.chip.de/downloads/WinToUSB_65993636.html

Zitat:
Zudem bietet die Freeware die Möglichkeit, sein aktuelles OS zu klonen, um ein Windows To Go zu erstellen.

und dann dieses benutzen
MfG soyo

Gibt es irgendwo eigentlich eine Erklärung, wie dies Tool (und andere) es schafft, die Verbandelung von Win 10 mit der Hardware zu umgehen/entfernen?

Hi
Bei mir ist es so , das die Teile sich keine Updates holen . (Mein WindowsToGo hat auch noch den "Zustand" der Erstellung)
Also vermutlich auch keinen Kontakt zu Microsoft aufnehmen .

Bei WinTo USB ist es auch so , das es eine Datei , die in Windows 8 drin war , aus dem Internet holt , die dann z.B. mit Windows 7 oder 10 , dann mit installiert wird .
Bei XP war alles so umständlich , das ich es gelassen hab.

MfG soyo


Von WinTo USB hatte ich auch schon mal gehört. Weiß jemand, von wem das kommt und wie vertrauenswürdig es ist?