Linux Mint 10 LXDE


Downloads:Englischsprachige Original-Iso: http://blog.linuxmint.com/?p=1705Deutschsprachige Iso:
HTTP
Torrent folgt...
MD5: 708650eacb1f42c6ac1a4531de8a9bbc

Linux Mint 10 LXDE (RC) basiert auf Ubuntu 10.10, Linux 2.6.35, Openbox 3.4.11.1, LXSession 0.4.4 und Xorg 7.5. Zahlreiche Verbesserungen des Systems, beliebte und aktuelle Programme der Open Source-Welt und Optimierungen der Desktopoberfläche machen Linux Mint LXDE zu einem sehr benutzerfreundlichen und intuitiven Betriebssystem, das selbst ältere Rechner (siehe unten im Punkt "Mindestanforderung") in ein modernes "Allrounderl" verwandelt.
 
 
 
Eine Übersicht der Neuerungen:
 
Die Softwareverwaltung
Eine verbesserte Kategorisierung und die Anzeige von Programm-Icons erleichtern die Suche nach Programmen:
 
Die Aktualisierungsverwaltung
Einzelne Pakete können jetzt von Updates ausgenommen werden. Ausserdem wird die Grösse der Updates angezeigt; damit weisst Du ganz genau, wie gross der Download sein wird.
 
Der Uploadmanager
Der Uploadmanager richtet sich in erster an Entwickler und Administratoren, um schnell und komfortabel Daten per FTP/SFTP/SCP auf einen Server zu übertragen. Sobald Du einen Dienst eingetragen hast, erscheint beim Sytemstart das Uploadmanager-Icon automatisch im Panel.
Die Fortschritts-Anzeige wurde ebenfalls überarbeitet und zeigt nun die Upload-Geschwindigkeit und verbleibende Zeit an.
 
 
Softwareauswahl (verglichen mit Mint 9 LXDE):
Entfernt:
Osmo
Chestnut Dialer
pyNeighborhood
Xfce4 Taskmanager
Asunder
Cheese
Catfish
gnome-disk-utility ("Disk Utility" im Menü unter "Einstellungen")
Hinzu:
APTonCD
Gwibber



Verbesserungen im System
Adobe Flash: Vorinstalliert ist das aktuelle Adobe Flash "Square", das auf 32-bit- und 64-bit-Systemen flüssiger und schneller läuft als die Vorgängerversionen.

Oracle Virtualbox: Neu ist das Metapacket "virtualbox-nonfree". Es installiert die closed source-Version von Virtualbox und bietet u.a. automatischen USB-Support.



Bekannte Probleme der RC:
 
Auflösung des Bootsplash
Die Grafik, die beim Bootvorgang angezeigt wird, hat manchmal nicht die richtige Auflösung. Das kann mit Menu >>> Einstellungen >>> StartUp-Manager behoben werden.
 
Moonlight
Moonlight wurde aus Linux Mint wegen einem Bug entfernt, der Firefox zum Absturz brachte. Dieser Bug wurde mittlerweile behoben und Moonlight kann über die Projektseite installiert werden (http://www.go-mono.com/moonlight/download.aspx).
 
Allgemeine Probleme
Linux Mint 10 LXDE basiert auf Ubuntu Maverick Meerkat. Eine Auflistung bekannter Probleme von Maverick Meerkat findest du hier.https://wiki.ubuntu.com/MaverickMeerkat/ReleaseNotes#Known%20Issues
 


Systemanforderungen
x86-Prozessor (min. Pentium II)
256 MB Ram
3 GB freier Speicherplatz
Grafikkarte, Monitor mit min. 800x600 Pixeln
CD/DVD-Laufwerk oder USB-Anschluss