Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
10.04.2021, 14:17:23

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25476
  • Letzte: Monadjemi
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 727542
  • Themen insgesamt: 58742
  • Heute online: 584
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [erledigt] LM 20: Paketquellen nicht änderbar  (Gelesen 376 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] LM 20: Paketquellen nicht änderbar
« am: 25.02.2021, 19:31:51 »
Moin.

~$ inxi -Fz
System:    Kernel: 5.4.0-66-generic x86_64 bits: 64 Desktop: Cinnamon 4.8.6 Distro: Linux Mint 20.1 Ulyssa
Machine:   Type: Laptop System: LENOVO product: 2182 v: Lenovo G780 serial: <filter>
           Mobo: LENOVO model: INVALID v: 31900003WIN8 STD MLT serial: <filter> UEFI: LENOVO v: 5ECN95WW(V9.00)
           date: 12/19/2012
Battery:   ID-1: BAT1 charge: 20.6 Wh condition: 33.6/40.0 Wh (84%)
CPU:       Topology: Dual Core model: Intel Core i3-2328M bits: 64 type: MT MCP L2 cache: 3072 KiB
           Speed: 798 MHz min/max: 800/2200 MHz Core speeds (MHz): 1: 798 2: 798 3: 798 4: 798
Graphics:  Device-1: Intel 2nd Generation Core Processor Family Integrated Graphics driver: i915 v: kernel
           Display: x11 server: X.Org 1.20.9 driver: modesetting unloaded: fbdev,vesa resolution: 1600x900~60Hz
           OpenGL: renderer: Mesa DRI Intel HD Graphics 3000 (SNB GT2) v: 3.3 Mesa 20.2.6
Audio:     Device-1: Intel 7 Series/C216 Family High Definition Audio driver: snd_hda_intel
           Sound Server: ALSA v: k5.4.0-66-generic
Network:   Device-1: Qualcomm Atheros AR8162 Fast Ethernet driver: alx
           IF: enp1s0 state: down mac: <filter>
           Device-2: Broadcom and subsidiaries BCM4313 802.11bgn Wireless Network Adapter driver: wl
           IF: wlp2s0 state: up mac: <filter>
Drives:    Local Storage: total: 465.76 GiB used: 413.90 GiB (88.9%)
           ID-1: /dev/sda vendor: Seagate model: ST500LT012-9WS142 size: 465.76 GiB
Partition: ID-1: / size: 29.40 GiB used: 12.03 GiB (40.9%) fs: ext4 dev: /dev/sda1
           ID-2: /home size: 427.43 GiB used: 200.93 GiB (47.0%) fs: ext4 dev: /dev/sda3
Sensors:   System Temperatures: cpu: 39.0 C mobo: N/A
           Fan Speeds (RPM): N/A
Info:      Processes: 209 Uptime: 1d 19h 33m Memory: 3.71 GiB used: 1.42 GiB (38.3%) Shell: bash inxi: 3.0.38

Nachdem es neuerdings Schwierigkeiten bei Aktualisierungen gab, hab ich die Paketquellen aufrufen und prüfen wollen, was für mirrors eingestellt sind.

Weder mit mintUpdate (nach Aufruf des Menüpunktes "Paketquellen" pwd-Abfrage, dann nix mehr) noch mit Synaptic (Abfrage des pwds, dann nix mehr) ließ er sich in die Karten schauen.

Dann hab ich nachgeschaut, und festgestellt, daß /etc/apt/sources.list.d/official-package-repositories.list so aussieht:
deb http://mirrors.evowise.com/linuxmint/packages ulyssa main upstream import backport

deb http://artfiles.org/ubuntu.com focal main restricted universe multiverse
deb http://artfiles.org/ubuntu.com focal-updates main restricted universe multiverse
deb http://artfiles.org/ubuntu.com focal-backports main restricted universe multiverse

deb http://security.ubuntu.com/ubuntu/ focal-security main restricted universe multiverse
deb http://archive.canonical.com/ubuntu/ focal partner
Verdacht bestätigt: evowise.com

Nu sind allerdings mintUpdate und Synaptic immer noch blockiert, was ich nicht verstehe.
Und für das neue Gimp bekomme die locale nicht installiert, weil ebenjener server eine ungültige Signatur verwendet,

Wie ändere ich die Paketquellen?
« Letzte Änderung: 26.02.2021, 12:30:54 von mungo »

Re: LM 20: Paketquellen nicht änderbar
« Antwort #1 am: 25.02.2021, 20:44:49 »
Genauso wie du den evowise eingestellt hast, der ist ja auch nicht Standard... ;)

Re: LM 20: Paketquellen nicht änderbar
« Antwort #2 am: 25.02.2021, 22:15:28 »
Ja.
Das habe ich versucht und oben gezeigt, daß es nicht funktioniert hat, weil weder mintUpdate noch Synaptic reagiert haben.
Bisher hab ich das immer über die GUI gemacht, und das tut jetzt (reproduzierbar) nicht.

Mir war, als hätten die Paketquellen früher in /etc/apt/sources.list gestanden, nun sind sie in /etc/apt/sources.list.d/official-package-repositories.list.
Bevor ich allerdings jetzt dort irgendwas verändere, frag ich lieber nach.
Bin halt sehr unsicher und will nix falsch machen.

Re: LM 20: Paketquellen nicht änderbar
« Antwort #3 am: 25.02.2021, 22:21:54 »
Paketquellen früher in /etc/apt/sources.list gestanden, nun sind sie in /etc/apt/sources.list.d/official-package-repositories.list.
Das ist richtig - Ubuntu-Basis.
Paketquellen in /etc/apt/sources.list werden aber nach wie vor berücksichtigt.
Anzeige mit inxi -r
Ich würde mit der Aktualisierung etwas warten und es später noch mal versuchen.
« Letzte Änderung: 25.02.2021, 22:25:33 von aexe »

Re: LM 20: Paketquellen nicht änderbar
« Antwort #4 am: 25.02.2021, 22:28:38 »
ergibt
Repos:
  No active apt repos in: /etc/apt/sources.list
  Active apt repos in: /etc/apt/sources.list.d/official-package-repositories.list
  1: deb http://mirrors.evowise.com/linuxmint/packages ulyssa main upstream import backport
  2: deb http://artfiles.org/ubuntu.com focal main restricted universe multiverse
  3: deb http://artfiles.org/ubuntu.com focal-updates main restricted universe multiverse
  4: deb http://artfiles.org/ubuntu.com focal-backports main restricted universe multiverse
  5: deb http://security.ubuntu.com/ubuntu/ focal-security main restricted universe multiverse
  6: deb http://archive.canonical.com/ubuntu/ focal partner
  Active apt repos in: /etc/apt/sources.list.d/vivaldi.list
  1: deb http://repo.vivaldi.com/stable/deb/ stable main

Meine Fragen:
Ist es sinnvoll, die Einträge dort zu verändern?
Was muß ich beachten?
Wie finde ich den Grund für die Nichtreaktion der GUIs (mintUpdate, mintReport, Synaptic)?

Die Aktualisierung habe ich über apt-get problemlos hinbekommen.

Re: LM 20: Paketquellen nicht änderbar
« Antwort #5 am: 25.02.2021, 22:35:58 »
Ist es sinnvoll, die Einträge dort zu verändern?
Evtl. den Spiegelserver, wenn sich die Situation mit einem Neustart nicht ändert.
Dann ist aber vermutlich noch mehr verstellt.
Die Probleme mit der Server-Synchronisation geben sich normalerweise nach einiger Zeit von selbst.
« Letzte Änderung: 25.02.2021, 22:41:08 von aexe »

Re: LM 20: Paketquellen nicht änderbar
« Antwort #6 am: 26.02.2021, 08:12:42 »
Ich meine, dass sich die Standard-Quellen von Linux Mint schon seit vielen Jahren in /etc/apt/sources.list.d befinden. Ich bin gerade mit LMDE 4 unterwegs, hier ist es jedenfalls so.

Re: LM 20: Paketquellen nicht änderbar
« Antwort #7 am: 26.02.2021, 12:35:49 »
Aaalso, nach Neustart sind die Paketquellen wieder abrufbar.
Ich habe sie umgestellt und alles funktioniert.

Nicht erklärt ist, wie es sein kann, daß ich sie vorher über mintUpdate, mintReport und Synaptic gar nicht aufrufen konnte und dazu keinerlei Meldung kam.

Wie gesagt, funktionierten updates über apt-get einwandfrei.

Re: LM 20: Paketquellen nicht änderbar
« Antwort #8 am: 26.02.2021, 16:20:46 »
"MintReport" scheint mir in dem Zusammenhang fehl am Platze ?!
Wenn "MintUpdate" und "Synaptic" nicht reagieren wäre eine mögliche Erklärung -
das ein Prozess ausgelöst aus einem dieser Tools im Hintergrund aktiv war und damit die Tools blockiert.
Durch Neustart des Rechners wird der Prozess "gekillt" und die Tools funktionieren wieder.

Re: LM 20: Paketquellen nicht änderbar
« Antwort #9 am: 26.02.2021, 23:02:45 »
Es betraf auch mintReport: Ich hatte Gimp installiert, aber die locales fehlten, wie mir mintReport in einem Fehlerbericht mitteilte.
Daraufhin versuchte ich aus mintReport heraus, das nachzuholen.
Die Installation scheiterte an dem Signaturfehler, der auch die anderen updates verhinderte; die Paketquellen aufzurufen, scheiterte genauso.
Mit apt-get ging es dann, und zwar vor dem boot..

Nun kann ich natürlich nicht mehr feststellen, welches der blockierende Prozeß war - inzwischen tut ja alles wieder und ich will niemandem zumuten, meine SysLogs durchzuforsten.
Ich kann es nicht.

Dachte bloß, es gäbe vielleicht eine Idee, die ich überprüfen kann.
Deswegen ist es "erledigt", nicht "gelöst".