Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
14.05.2021, 10:28:10

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25589
  • Letzte: karu1
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 735171
  • Themen insgesamt: 59219
  • Heute online: 611
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  GRAKA bei Nichtbenutzung des Rechners abschalten lassen-LM20.1 Cinna.64Bit/32GB  (Gelesen 473 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo, ist es möglich dass ich den Lüfter meiner GRAKA langsamer einstellen kann oder dass dieser bei Nichtbenutzung des nichtabgeschalteten Rechners, abschaltet? Der CPU-Lüfter läuft schon über das BIOS über die kleinste Umdrehungszahl. Aber der Lüfter der GRAKA dreht in voller Geschwindigkeit. Ich finde dazu im BIOS keinerlei Einstellmöglichkeiten oder kenne diese Bezeichnung der Einstellmöglichkeit nicht. Die Bereitschaft über die Einstellmöglichkeiten (Ruhezustand), über die Energieeinstellungen von Linux spricht nicht an. Auch die Suspend to RAM über das BIOS nicht. Ich habe erst mit 32GB SWAP installiert, dann mit der Hälfte und dann mit den eigentlich üblichen 4096MB. Nichts hat geholfen. Da der Rechner aber sowieso wenig Energie verbraucht habe ich ohne SWAP installiert. Das einzigste Energieproblem ist jetzt nur noch der Lüfter der GRAKA. Die SSD verbrauchen ja, wenn sie nicht benutzt werden, meines Wissens nach, keinen Strom. Oder gibt es ein Programm wo ich den oder die Lüfter einstellen kann?

« Letzte Änderung: 11.04.2021, 00:33:35 von Dr. Blind »

Erwartest du jetzt fachkundige Hilfe ohne Angaben zu deiner Hardware?

Sorry du hast recht. Habe ich total übersehen. Bitte hier:

System:    Kernel: 5.4.0-70-generic x86_64 bits: 64 compiler: gcc v: 9.3.0 Desktop: Cinnamon 4.8.6
           wm: muffin dm: LightDM Distro: Linux Mint 20.1 Ulyssa base: Ubuntu 20.04 focal
Machine:   Type: Desktop Mobo: ASRock model: Z97 Killer serial: <filter>
           UEFI [Legacy]: American Megatrends v: P2.60 date: 03/06/2018
CPU:       Topology: Quad Core model: Intel Core i7-4790 bits: 64 type: MT MCP arch: Haswell
           rev: 3 L2 cache: 8192 KiB
           flags: avx avx2 lm nx pae sse sse2 sse3 sse4_1 sse4_2 ssse3 vmx bogomips: 57583
           Speed: 1704 MHz min/max: 800/4000 MHz Core speeds (MHz): 1: 1600 2: 1602 3: 1605
           4: 1635 5: 1637 6: 1638 7: 1601 8: 1603
Graphics:  Device-1: NVIDIA GP104 [GeForce GTX 1060 6GB] driver: nvidia v: 460.32.03
           bus ID: 01:00.0 chip ID: 10de:1b83
           Display: x11 server: X.Org 1.20.9 driver: nvidia
           unloaded: fbdev,modesetting,nouveau,vesa resolution: 1920x1080~60Hz
           OpenGL: renderer: GeForce GTX 1060 6GB/PCIe/SSE2 v: 4.6.0 NVIDIA 460.32.03
           direct render: Yes
Audio:     Device-1: Intel 9 Series Family HD Audio vendor: ASRock driver: snd_hda_intel v: kernel
           bus ID: 00:1b.0 chip ID: 8086:8ca0
           Device-2: NVIDIA GP104 High Definition Audio driver: snd_hda_intel v: kernel
           bus ID: 01:00.1 chip ID: 10de:10f0
           Sound Server: ALSA v: k5.4.0-70-generic
Network:   Device-1: Qualcomm Atheros Killer E220x Gigabit Ethernet vendor: ASRock driver: alx
           v: kernel port: d000 bus ID: 05:00.0 chip ID: 1969:e091
           IF: enp5s0 state: up speed: 1000 Mbps duplex: full mac: <filter>
Drives:    Local Storage: total: 1.94 TiB used: 1020.72 GiB (51.5%)
           ID-1: /dev/sda vendor: Samsung model: MZ7LN128HAHQ-000L2 size: 119.24 GiB
           speed: 6.0 Gb/s serial: <filter>
           ID-2: /dev/sdb vendor: Crucial model: CT2000BX500SSD1 size: 1.82 TiB speed: 6.0 Gb/s
           serial: <filter>
Partition: ID-1: / size: 915.70 GiB used: 379.05 GiB (41.4%) fs: ext4 dev: /dev/sdb1
           ID-2: /boot size: 640.5 MiB used: 301.4 MiB (47.1%) fs: ext4 dev: /dev/sdb5
           ID-3: /home size: 907.18 GiB used: 641.37 GiB (70.7%) fs: ext4 dev: /dev/sdb7
           ID-4: swap-1 size: 8.38 GiB used: 0 KiB (0.0%) fs: swap dev: /dev/sdb6
Sensors:   System Temperatures: cpu: 30.0 C mobo: N/A gpu: nvidia temp: 44 C
           Fan Speeds (RPM): N/A gpu: nvidia fan: 15%
Repos:     No active apt repos in: /etc/apt/sources.list
           Active apt repos in: /etc/apt/sources.list.d/official-package-repositories.list
           1: deb http: //packages.linuxmint.com ulyssa main upstream import backport #id:linuxmint_main
           2: deb http: //archive.ubuntu.com/ubuntu focal main restricted universe multiverse
           3: deb http: //archive.ubuntu.com/ubuntu focal-updates main restricted universe multiverse
           4: deb http: //archive.ubuntu.com/ubuntu focal-backports main restricted universe multiverse
           5: deb http: //security.ubuntu.com/ubuntu/ focal-security main restricted universe multiverse
           6: deb http: //archive.canonical.com/ubuntu/ focal partner
           Active apt repos in: /etc/apt/sources.list.d/vivaldi.list
           1: deb http: //repo.vivaldi.com/stable/deb/ stable main
Info:      Processes: 298 Uptime: 8h 23m Memory: 31.32 GiB used: 5.96 GiB (19.0%) Init: systemd
           v: 245 runlevel: 5 Compilers: gcc: 9.3.0 alt: 9 Client: Unknown python3.8 client
           inxi: 3.0.38

Die NV-Settings schon durchgesehen?

Schon. Aber ich finde da nichts über Lüfter einstellen. Ausserdem kann ich kein Englisch. Man kann auch die Schrift nicht kopieren und in den DEEPL setzen. Bei Windows weiss ich aber dass es ein Programm gibt wo man die Lüfter direkt einstellen kann. Gibt es sowas ähnliches nicht für Linux?


Danke dir. Habe es runtergeladen. Kann aber jetzt nicht weiter probieren, da ich ein Game runterlade dass über die Nacht dauert. Danach mache ich mich an die Einstellungen und berichte.

nur mal so, du hast nur einen Rechner?

In den NV-Settings kannst du an der  Leistung der GraKa regeln, was die Temp und damit deren Lüfter beeinflusst.
Früher konnte man dort auch den Lüfter direkt steuern, aber das hat Nvidia ab Fermi-Architektur rausgenommen.
Der GraKa-Lüfter wird automatisch über den NV-Treiber gesteuert.

Aber der Lüfter der GRAKA dreht in voller Geschwindigkeit.
 
Deine inxi-Ausgabe sagt, dass die GraKa in deinem Rechner nach 8,5 Stunden mit 44 Grad und deren Lüfter mit 15 % läuft.

Zu fancontrol: https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=30184.0

oder dass dieser bei Nichtbenutzung des nichtabgeschalteten Rechners, abschaltet
Das sollte sie eigentlich von alleine tun.

Danke für die Infos. Ich habe eigentlich 3 Rechner. Aber zwei davon sind total veraltet. Ich benötige aber nur diesen einen. Weil ich ja absolut nur mit Linux fahre, Windows ist für mich zu 97% tabu geworden. Natürlich probiere ich auf verschiedenen Platten auch andere Distrubitionen von Linux aus. Und nun zu meiner eigenen Blamage: Man sollte doch zur GRAKA auch mal die Bedienungsanleitung durchlesen und nicht einfach einbauen. Diese GRAKA hat einen Lüfter der sich bei einer unteren Temperatur von selbst abschaltet. Man oh man.Somit hat sich das Thema schneller gelöst als ich dachte.

von selbst abschaltet
ah okay, wunderte mich schon bissel,
weil mein Lüfter vonner Nvidia sich so gut wie noch nie gedreht hat,
die fühlt sich unter Linux sicher total unterfordert

Habe die gleiche Graka als Hybrid Version. Bei sowas kann ich auf die Intel Graka umschalten und dann ist es ruhig.
Prinzipiell läuft der Graka Lüfter ständig, in einem Notebook sowieso.
Wenn Du den CPU Lüfter manuell runter geregelt hast, kann es sein, dass es im Gehäuse zu warm wird und der Graka Lüfter zusätzlich Wärme abführen muss.
In den Nvidia Settings kannst Du bei "Power Mizer" unter "Preffered Mode" Adaptive oder vielleicht sogar Low einstellen. Wenn da Performance aktiviert ist,
brauchst Du Dich nicht wundern, wenn der Lüfter auf Hochtouren läuft. Eigentlich sollte der Schalter auf Auto stehen.
Habe gerade Google bemüht. Laut Deinen Hardware Angaben sollte bei der CPU auch eine Intel® HD-Grafik 4600 drin sein.
In Prime Profiles (Nvidia Settings) kannst Du Nvidia On-demand und Intel Powersaving Mode einstellen. Dann Abmelden und wieder Anmelden und es sollte gehen.
Falls Du auch Hybrid unterwegs bist - Deine Hardware Angaben stellen allerdings die Situation so nicht dar.
Hast Du die Intel Graka vielleicht im Bios abgeschaltet?
Bitte poste mal:

lspci -nnk | grep -i VGA -A2

Wenn man den Intel Powersaving Mode einstellt, kann man eventuell in den Nvidia Settings nichts mehr konfigurieren bzw. den Nvidia Treiber nicht mehr einschalten.
Dazu führe man das hier aus:

sudo prime-select nvidia

Nach einem Neustart sind sie wieder da.
« Letzte Änderung: 11.04.2021, 14:53:03 von Harry_Brot »