Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
27.07.2017, 00:33:30

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 18486
  • Letzte: Jerry61
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 473155
  • Themen insgesamt: 38010
  • Heute online: 163
  • Am meisten online: 679
  • (03.04.2017, 15:20:01)
Benutzer Online

Autor Thema:  Installation von Manjaro 17.02 KDE 64-bit scheitert am Grub  (Gelesen 1220 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Installation von Manjaro 17.02 KDE 64-bit scheitert am Grub
« Antwort #15 am: 17.07.2017, 09:51:56 »
Was mich sehr enttäuscht, dass das Problem schon seit mehreren Manjaro-Versionen zu existieren scheint und sich noch keiner herabgelassen hat, das endlich mal zu lösen, sodass auch ein Manjaro-Neuling eine Chance bekommt, das mal kennenzulernen.

Stattdessen wird man im Manjaro-Wiki mit Codezeilen erschlagen, von denen man eh keine Ahnung hat,
was die eigentlich machen, was zum entsprechenden Fehler-Risiko führt.
das liegt an calamares, so lange der installer nicht richtig funktioniert, und so lange wird es probleme geben.
ich hab calamares einige male in verschiedenen versionen versucht und es niemals funktioniert, da installiert man sich schneller und streß frei ein echtes arch.

arch und alle arch clone sind für ahnungslose mit cli phobie nicht so recht geeignet.
übrigens gibts mehrere bootloader, du bist nicht auf grub angewiesen.

a'propos cli phobie, hattest du bei deinem LXLE versuch die locale installiert? wenn nicht, kannst du natürlich so viel einstellen wie du willst, lxde meckert nicht wenn sie nicht vorhanden ist.

Re: Installation von Manjaro 17.02 KDE 64-bit scheitert am Grub
« Antwort #16 am: 17.07.2017, 10:06:21 »
a'propos cli phobie, hattest du bei deinem LXLE versuch die locale installiert? wenn nicht, kannst du natürlich so viel einstellen wie du willst, lxde meckert nicht wenn sie nicht vorhanden ist.
Ja klar. Sonst hätte ich das ja nicht einstellen können.  :)
Trotzdem war ich enttäuscht, weil trotz Einstellung nicht mal der Dateimanager auf Deutsch war.
Das einzig Geniale an LXLE sind die Wallpapers.

Re: Installation von Manjaro 17.02 KDE 64-bit scheitert am Grub
« Antwort #17 am: 17.07.2017, 12:06:56 »
Ja klar. Sonst hätte ich das ja nicht einstellen können.  :)
doch, das kannst du.
mir gings neulich ähnlich bei einem arch mit LXQT. ich stellte breeze ein und daraufhin hatte ich keine icons mehr im dateimanager…bis ich auf den glorreichen gedanken kam, daß ich dazu breeze erst installieren muß, damit das funktioniert^^
wenns nicht als abhängigkeit mit geliefert wurde, mußt es selbst installieren. LXDE bzw LXQT kümmert sich nicht darum und meckert auch nicht wenn die einstellung ned passt.

Re: Installation von Manjaro 17.02 KDE 64-bit scheitert am Grub
« Antwort #18 am: 17.07.2017, 13:55:59 »
Tatsächlich?
Wenn es nicht installiert ist, dürfte es doch gar nicht angeboten werden (hätte ich jetzt einfach mal angenommen).

Aber egal. Ich habe jedenfalls alle locales installiert.
Geht aber trotzdem nicht auf Deutsch (bzw. zumindest nur teilweise).

Re: Installation von Manjaro 17.02 KDE 64-bit scheitert am Grub
« Antwort #19 am: 17.07.2017, 14:24:04 »
Ich habe mir gerade mal das neuste Mageia 6 geholt und auf einen Stick gemacht.

Mal sehen, ob ich damit erfolgreicher sein werde...

Re: Installation von Manjaro 17.02 KDE 64-bit scheitert am Grub
« Antwort #20 am: 17.07.2017, 15:52:14 »
Na "toll"!!!
Bei Mageia wird "live" erst gar nicht angeboten und die Installation klappt auch nicht,
weil die Formatierung der gewählten Partition verweigert wird.
Und von einem Zurück-Button hat man dort wohl auch noch nie was gehört.  >:(

Re: Installation von Manjaro 17.02 KDE 64-bit scheitert am Grub
« Antwort #21 am: 17.07.2017, 16:12:06 »
Off-Topic:
Antwort auf einen gelöschten Beitrag ebenfalls gelöscht.
« Letzte Änderung: 17.07.2017, 17:04:32 von Centauri39 »

Re: Installation von Manjaro 17.02 KDE 64-bit scheitert am Grub
« Antwort #22 am: 17.07.2017, 16:21:35 »
omg! es gibt keine live session! am ende ist das noch ein cli installer… 8)

formatieren:
mkfs.<DateisystemDeinerWahl> /dev/sd<deviceDeinerWahl>man mkfs …übrigens, man muß nicht neu formatieren  8)

langsam wirds komisch…


Re: Installation von Manjaro 17.02 KDE 64-bit scheitert am Grub
« Antwort #23 am: 17.07.2017, 16:25:33 »
Off-Topic:
Edit: Kommentar gelöscht, passte nicht zum Thema

Re: Installation von Manjaro 17.02 KDE 64-bit scheitert am Grub
« Antwort #24 am: 17.07.2017, 17:01:56 »
omg! es gibt keine live session! am ende ist das noch ein cli installer… 8)

formatieren:
mkfs.<DateisystemDeinerWahl> /dev/sd<deviceDeinerWahl>man mkfs …übrigens, man muß nicht neu formatieren  8)

langsam wirds komisch…

Ist das nicht der Wahnsinn?  :P 
Dass ich da selbst schon draufgekommen bin, es mal ohne Formatieren zu probieren, da die Partition eh schon ext4 war?
Wurde aber auch verweigert.

Und wie man während der Installation ins Terminal kommt, um Deine Befehle einzutippen, steht auch nirgends.

Also, momentan "liiiieeebe" ich Linux mal wieder "ganz besonders arg"! Man beachte die ""!

Re: Installation von Manjaro 17.02 KDE 64-bit scheitert am Grub
« Antwort #25 am: 17.07.2017, 17:16:01 »
Und wie man während der Installation ins Terminal kommt, um Deine Befehle einzutippen, steht auch nirgends.
ist dir TTY? ein begriff? wenn nicht, dann mach dich schlau…manchmal ist das der rettende strohhalm  8)

Re: Installation von Manjaro 17.02 KDE 64-bit scheitert am Grub
« Antwort #26 am: 17.07.2017, 17:23:12 »
Du kannst auch den Net-Installer 'Manjaro Architect' nehmen um das System zu installieren. Ohne Calamares. Ist textbasiert, du wirst aber gut geführt und hast auch mehr Möglichkeiten.

Re: Installation von Manjaro 17.02 KDE 64-bit scheitert am Grub
« Antwort #27 am: 17.07.2017, 19:52:24 »
Aber das hat nicht geklappt, weil laut Meldung angeblich kein Kernel installiert ist.

Liegt am Umstand, dass Ubuntu-Systeme, bzw. deren GRUB, Manjaro nicht booten können. Das endet dann entweder in einer Kernel-Panik oder ähnlich lautenden "Kernel"-Meldungen.

Re: Installation von Manjaro 17.02 KDE 64-bit scheitert am Grub
« Antwort #28 am: 17.07.2017, 20:11:09 »
@Centauri39
wie sieht es denn aus, wenn du einfach eine Distro nimmst, die einfacher zu installieren ist, Mint z. B.  ;D   

Re: Installation von Manjaro 17.02 KDE 64-bit scheitert am Grub
« Antwort #29 am: 17.07.2017, 23:51:21 »
Ach, ehrlich?  :-*  ;D

Wie es da aussieht?
Mäßig bis s**mäßig! Sorry!

Entweder, das Design taugt nichts oder es gibt Bugs bis zum Abwinken.
Und ich will ein echtes Rolling Release, weil dieses ständige Neuaufsetzen,
obwohl es doch angeblich updatefähig sein sollte, hängt mir auch kilometerweit zum H..., naja, Du weißt schon.

Wobei, updatefähig ist es ja durchaus.
Es bekommt halt dadurch nur noch mehr Bugs.  :(

EDIT:
Ich sehe gerade, dass Mageia doch "live" geht. Ich hatte nur versehentlich das falsche ISO gewählt.
Also noch mal, nicht zum Ärgern, nur zur Übung.  >:(
« Letzte Änderung: 18.07.2017, 00:00:18 von Centauri39 »