Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
19.09.2017, 20:53:31

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 18768
  • Letzte: _Achim
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 481504
  • Themen insgesamt: 38735
  • Heute online: 522
  • Am meisten online: 679
  • (03.04.2017, 15:20:01)
Benutzer Online

Autor Thema:  Cinamon18.2 - Desktop Icons nach reboot an Ursprungsort  (Gelesen 569 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo zusammen

Ich bin Michael und seit rund einem Jahr habe ich komplett mein Win zugunsten von Linux Mint in Rente geschickt  :)

Vor kurzem habe ich mein Linux Mint (Cinnamon) auf 18.2 upgedatet.
Seither habe ich ein kleines Problem mit den Icons.

Ich kann Icons auf dem Desktop zwar frei verschieben, jedoch sind sie nach einem reboot immer wieder an der Stelle wo sie herkommen.

Die Funktion "Am Gitter ausrichten" und "Automatisch anordnen" sind deaktiviert und auch keiner der Sortier-Einträge (Name, Größe,...) sind angehakt.
Lediglich die Ausrichtung steht auf "Senkrecht", allerdings finde ich keinen Weg hier weder "Senkrecht" noch "Waagerecht" auszuwählen.

Wie kann ich meine Desktop-Icons dauerhaft an einen von mir gewählten Platz auf dem Desktop ablegen?

Gruß
Michael

Re: Cinamon18.2 - Desktop Icons nach reboot an Ursprungsort
« Antwort #1 am: 15.07.2017, 12:44:12 »
Komisch, ich hatte das auch und musste nur den Haken bei "automatisch anordnen"  entfernen. Danach ging das Verschieben wieder.

Re: Cinamon18.2 - Desktop Icons nach reboot an Ursprungsort
« Antwort #2 am: 15.07.2017, 13:25:32 »
Zitat
Vor kurzem habe ich mein Linux Mint (Cinnamon) auf 18.2 upgedatet.

Ich vermute mal du meinst damit, das du von Mint 18.1 zu Mint 18.2 upgegradet hast!?
Das hatte ich auch...und hatte anschließend die gleichen Probleme wie du. Das verschieben der Icons gelang nur für die Zeitdauer der aktuellen Sitzung. Nach einem Neustart musste ich die Icons wieder alle per Hand umsortieren.

Ich habe dann eine komplette Neuinstallation von Mint-Cinnamon 18.2 durchgeführt. Seitdem tritt dieses Problem nicht mehr auf.
Ich vermute deshalb, das die Ursache in einem, nicht korrekten Upgrade liegt.
Allerdings kann ich nichts zu der Ursache, die zu dem Upgrade-Fehler führt, sagen.

Re: Cinamon18.2 - Desktop Icons nach reboot an Ursprungsort
« Antwort #3 am: 15.07.2017, 15:32:03 »
Zitat
Vor kurzem habe ich mein Linux Mint (Cinnamon) auf 18.2 upgedatet.

Ich vermute mal du meinst damit, das du von Mint 18.1 zu Mint 18.2 upgegradet hast!?
Ja, von 18.1 auf 18.2
Während des Updates sind keinerlei Problem erkennbar gewesen.

Re: Cinamon18.2 - Desktop Icons nach reboot an Ursprungsort
« Antwort #4 am: 15.07.2017, 17:10:20 »
Wie kann ich meine Desktop-Icons dauerhaft an einen von mir gewählten Platz auf dem Desktop ablegen?
Hallo,
lies dich hier mal ein, gleiche Problematik.
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=43028.0

Bei mir lief das Upgrade auf 18.2 auch ohne Fehlermeldungen allerdings war neben den Icon Platzierungen die Funktion der re-Maus Taste auf dem Desktop ohne Funktion (kein Kontextmenü), letzteres scheint bei dir aber kein Problem. In dem Beitrag hatte mir Antwort #63 geholfen. Bin aber wegen weiterer anderer Probleme wieder zurück auf 18.1.
« Letzte Änderung: 15.07.2017, 17:17:54 von kuehhe1 »

Re: Cinamon18.2 - Desktop Icons nach reboot an Ursprungsort
« Antwort #5 am: 15.07.2017, 19:13:05 »
Zitat
Hallo,
lies dich hier mal ein, gleiche Problematik.
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=43028.0

Dort heißt es:
Zitat
Ich habe in die Startprogramme einen Eintrag mit nemo-desktop eingefügt. Jetzt ist alles wieder prima (LMDE). Vorab im Terminal mit nemo-desktop getestet.

Ich verstehe leider nicht was ich da jetzt tun soll. Heißt das ich soll in die /etc/init.d/  Skripte etwas hinzufügen?
Wenn ja, was genau?


Zitat
...
Bei mir lief das Upgrade auf 18.2 auch ohne Fehlermeldungen allerdings war neben den Icon Platzierungen die Funktion der re-Maus Taste auf dem Desktop ohne Funktion (kein Kontextmenü), letzteres scheint bei dir aber kein Problem. In dem Beitrag hatte mir Antwort #63 geholfen. Bin aber wegen weiterer anderer Probleme wieder zurück auf 18.1.

Das Problem habe ich zusätzlich auch. Allerdings habe ich festgestellt, das es funktioniert wenn ich zuvor irgend ein anderes Icon angeklickt habe. Das ist zumindest ein einfacher Workaround für mich.

Michael

Re: Cinamon18.2 - Desktop Icons nach reboot an Ursprungsort
« Antwort #6 am: 15.07.2017, 19:40:42 »
Du kannst erst Mal über Alt-F2 nemo-desktop eingeben/kopieren und es auf diese Weise ausprobieren. Bringt es eine Besserung, erstellst du über Cinnamon-Menü → Einstellungen → Startprogramme  einen neuen, entsprechenden Eintrag.

Re: Cinamon18.2 - Desktop Icons nach reboot an Ursprungsort
« Antwort #7 am: 15.07.2017, 21:03:39 »
Dort heißt es:
Zitat
Ich habe in die Startprogramme einen Eintrag mit nemo-desktop eingefügt. Jetzt ist alles wieder prima (LMDE). Vorab im Terminal mit nemo-desktop getestet.

Ich verstehe leider nicht was ich da jetzt tun soll. Heißt das ich soll in die /etc/init.d/  Skripte etwas hinzufügen?
Wenn ja, was genau?
Eigentlich steht dort das selbe was zuvor auch "Z-App" geschrieben hatte, und das hat nichts mit /etc/init.d/ Skripte zu tun.

Im Zitat steht das er in Startprogramme einen Eintrag zum starten von "nemo-desktop" erstellt hat. Und Z-App meinte das du mit der Eingabe von [Alt]+[F2] oder über das Terminal nemo-desktop eingeben sollst um zu testen ob sich der Desktop anschließend normal verhält und ein Starter erstellt werden sollte.

Falls sich danach die Icons platzieren lassen, startest du Mint neu und schaust ob die Icons nach erneuter Eingabe von [Alt]+[F2] oder über das Terminal nemo-desktop wieder da sind. Wenn dem so ist erstellst du dir in Startprogramme einen Starter.

Dazu gehst du mit der Maus über Menü>Einstellungen>Startprogramme>Hinzufügen und erstellst einen neuen Eintrag z.B. "Nemo Desktop" als Befehl gibts du nemo-desktopein, danach ein Klick auf o.K. und stellst den "An/Aus" Schalter auf An. Danach sollten die Desktop-Icons nach jeden Neustart wieder passen.
« Letzte Änderung: 15.07.2017, 22:16:01 von kuehhe1 »

Re: Cinamon18.2 - Desktop Icons nach reboot an Ursprungsort
« Antwort #8 am: 16.07.2017, 09:22:18 »
Nun habe ich begriffen was ich tun soll  :)

Allerdings - keine Änderung  :(

Ich hatte eigentlich erwartet das nach Alt-F2 -> nemo-desktop ich einen neuen Desktop erhalte. Aber gar nichts ist passiert.
Trotzdem hatte ich die Icons mal verschoben, wie angegeben einen Starteintrag gemacht und neu gebootet. Leider waren wieder alle Icons an der linken Seite.

Danach hatte ich das statt über Alt-F2 direkt mal ein Terminal geöffnet und nemo-desktop eingegeben, mit dem Ergebnis das ich scheinbar kein neuen Desktop aufmachen darf:
nemo-desktop

** (nemo-desktop:2767): WARNING **: Desktop already managed by another application, skipping desktop setup.
To change this, modify org.nemo.desktop 'ignored-desktop-handlers'.

Ich bin ratlos.




Re: Cinamon18.2 - Desktop Icons nach reboot an Ursprungsort
« Antwort #9 am: 16.07.2017, 11:20:44 »
Jetzt habe ich noch was gefunden was bei mir nicht funktioniert:

Ich kann bei erstellten Ordnern weder die Farbe ändern noch ein Emblem dranhängen, obwohl das in den Eigenschaften unter Emblem angeboten wird.

Zudem habe ich ein zweiten alten Laptop den ich zum testen nutze und da funktioniert:
- das Speichern der Ordnerposition
- das ändern der Ordnerfarbe (allerings nur wenn das Thema "Mint-X-..." unter "Symbole" ausgewält ist
- das hinzufügen von Emblemen auf dem Ordner, auch unter anderen Themen Einstellungen.

Beide Laptops sind soweit gleich eingestellt, allerdings ist es unterschiedliche Hardware
Ich habe bald wirklich keine Lust mehr ein Upgrade zu machen. Jedesmal Probleme ...  :'(


Re: Cinamon18.2 - Desktop Icons nach reboot an Ursprungsort
« Antwort #10 am: 16.07.2017, 13:23:02 »
Ich hatte eigentlich erwartet das nach Alt-F2 -> nemo-desktop ich einen neuen Desktop erhalte. Aber gar nichts ist passiert.
Es soll kein neuer Desktop sondern dein vorheriger (Stand vor dem Upgrade) angezeigt werden. Bei mir und bei einigen Anderen hier wurde nach dem Befehl von nemo-desktop der vorherige Desktop aus 18.1 des angemeldeten Users wieder angezeigt wurde. Deine alten Desktop Icons (Verknüfungen zu Ordnern oder Dateien), so du denn dort welche hattest, siehst du im Verzeichnis /home/$USER/Schreibtisch. So ist bzw. war es bei mir und jene Verknüpfungen wurden dann nach dem Befehl nemo-desktop wieder sichtbar. Allerding war das Raster in dem sich die Icons gruppierten nicht einstellbar und bei 18.2 doppelt so groß als vor dem Upgrade unter 18.1.

Das nichts passiert scheint aus der Fehlermeldung zu resultieren.
nemo-desktop

** (nemo-desktop:2767): WARNING **: Desktop already managed by another application, skipping desktop setup.
To change this, modify org.nemo.desktop 'ignored-desktop-handlers'.
Edit:Adhok kann ich leider nicht helfen, eigentlich steht aber dort was zur Behebung getan werden muß, falls du über Systemeinstellungen/Einstellungen/Schreibtisch geöffnet hast könnte darin die Ursache liegen. Falls nicht, die Forumssuche bemühen, im Netz suchen oder hier auf weitere Hilfe warten.
Edit:Die Fehlermeldung verweist auf einen Eintrag in "dconf", dazu über Menü>Systemverwaltung den "dconf-editor" aufrufen, falls nicht installiert ist dies via Synaptic nachholen. Im dconf-editor zum Chema org.nemo.desktop gehen und dort beim Eintrag "ignored-desktop-handlers" nachsehen was eingetragen ist. Ich kenne den Standardeintrag nicht genau meine aber das dort ein "s" als Standard eingetragen ist, (vergleiche mal mit deinem anderen Rechner).

Andere Frage:
Hast du vor dem Upgrade eine Datensicherung (Wiederherstellungspunkt) z.B. mit SystemBack angelegt? (Gutes Tool hat mein System gerettet!)
Wurden beide Notebooks von 18.1 auf 18.2 Upgegradet?

Ich kann bei erstellten Ordnern weder die Farbe ändern noch ein Emblem dranhängen, obwohl das in den Eigenschaften unter Emblem angeboten wird.
Möglicherweise deutet das auf ein Rechte Problem hin.

Gib mal ins Terminal ein:
find ~ -user root -lswenn dann eine Ausgabe erfolgt passt etwas nicht.

Rechte Korrektur mit: (Info auf: https://wiki.ubuntuusers.de/chown/)
sudo chown -R -v $USER:$USER /home/$USER/nach Eingabe läuft das Terminal ne Weile durch.
Danach Neustart.

Bischen viel auf einmal  :'(, aber mehr viel mir auch nicht ein.  ;)
« Letzte Änderung: 16.07.2017, 15:17:45 von kuehhe1 »

Re: Cinamon18.2 - Desktop Icons nach reboot an Ursprungsort
« Antwort #11 am: 16.07.2017, 16:48:01 »
Es soll kein neuer Desktop sondern dein vorheriger (Stand vor dem Upgrade) angezeigt werden. Bei mir und bei einigen Anderen hier wurde nach dem Befehl von nemo-desktop der vorherige Desktop aus 18.1 des angemeldeten Users wieder angezeigt wurde.
Ahh, ok das war ein Missverständnis. Meine Icons/Links hatte ich alle auf dem Desktop vorhanden.
Insoweit kein Problem

Zitat von: kuehhe1
Andere Frage:
Hast du vor dem Upgrade eine Datensicherung (Wiederherstellungspunkt) z.B. mit SystemBack angelegt? (Gutes Tool hat mein System gerettet!)
Wurden beide Notebooks von 18.1 auf 18.2 Upgegradet?
Ja, beide Laptops sind von 18.1 auf 18.2 upgedatet.
"SystemBack" kenne ich nicht sieht aber sehr interessant aus. Das schaue ich mir mal an.
Zur Zeit benutze ich zum Backup "BackInTime", aber so richtig zufrieden bin ich auch nicht, obwohl ich nicht so recht sagen kann was mir fehlt...
Außerdem mache ich leider nur unregelmäßig Backup - Schande über mich   :-X


Ich kann bei erstellten Ordnern weder die Farbe ändern noch ein Emblem dranhängen, obwohl das in den Eigenschaften unter Emblem angeboten wird.
Zitat von: kuehhe1
Möglicherweise deutet das auf ein Rechte Problem hin.

Gib mal ins Terminal ein:
find ~ -user root -lswenn dann eine Ausgabe erfolgt passt etwas nicht.
Das hat geholfen. Mehrere Dateien standen auf root, allerdings sehe ich nicht welche das verursacht haben kann. Egal.

Komisch finde ich aber folgendes:
Ich habe hier als normalerweise Thema - Symbole "Adwaita" eingestellt. Hier funktioniert weiterhin keine Farbe oder Emblem in dem Ordner einzutragen.
Stelle ich jetzt auf " X-Mint" um kann ich Farben und Emblem ändern. Danach stelle ich wieder auf "Adwaita" und alle, bis mein eben angepaßten Ordner werden wieder im Adwaita-Stil angezeigt.

Zitat
Bischen viel auf einmal  :'(, aber mehr viel mir auch nicht ein.  ;)
Trotzdem ein großes Danke das Du dich am Sonntag für das Forum vor den Rechner setzt. :)

Das eigentliche Problem mit dem verschieben der Icons auf dem Desktop ist zwar nicht gelöst, ich werde das jetzt so machen das ich alle eigene Icons in den Ordner "Persönlicher Ordner" verschiebe. Dann ist der Desktop auch gleich viel aufgeräumter.
Vielleicht wird das Problem ja mit einem der nächsten Updates behoben.

Gruß und noch einen schönen Sonntag an alle
Michael

Re: Cinamon18.2 - Desktop Icons nach reboot an Ursprungsort
« Antwort #12 am: 16.07.2017, 19:08:04 »
Möglicherweise deutet das auf ein Rechte Problem hin.

Gib mal ins Terminal ein:
Code: [Auswählen]
find ~ -user root -ls
wenn dann eine Ausgabe erfolgt passt etwas nicht.
Das hat geholfen. Mehrere Dateien standen auf root, allerdings sehe ich nicht welche das verursacht haben kann. Egal.
Sag nicht Egal, verursacht wurde das verbogene Besitzrecht nicht durch Dateien sondern sehr wahrscheinlich durch falsch eingesetzte "sudo" Befehle z.B. beim Editor "xed" da ist "gksu xed /PFAD/DATEI" die bessere Wahl.

Trotzdem ein großes Danke das Du dich am Sonntag
kein Ding, Probleme machen vor einem Sonntag keinen Halt.

Edit: Und sieh dir unbedingt mal "SystemBack" an.

Ebenfalls schönen Restsonntag
« Letzte Änderung: 17.07.2017, 09:34:13 von kuehhe1 »

Re: Cinamon18.2 - Desktop Icons nach reboot an Ursprungsort
« Antwort #13 am: 17.07.2017, 10:54:22 »
Eben im englischen Forum gefunden. Ob der Vorschlag unseres westlichen Nachbarn funktioniert?
https://forums.linuxmint.com/viewtopic.php?f=90&t=248617&p=1342384&hilit=icons+desktop+cinnamon#p1342384

Re: Cinamon18.2 - Desktop Icons nach reboot an Ursprungsort
« Antwort #14 am: 17.07.2017, 12:27:33 »
Wie ich das verstehe gehts dort um das Pulldown Menü der Schreibtischeinstellungen, (Icon Anzeige auf: Haupt-, Allen Bildschirmen usw.) das machte bei mir und "stade02" keinen Unterschied. Und ich denke mal das der TE annähernd die gleichen Symtome beschreibt wie die der Variante 2 welche im verlinkten Thema aus Antwort #4 diskutiert werden. :
Variante 1:
Keine Desktop-Icons,
Kein Re-Maus-Kontext auf Desktop bei einigen Systemen,

Variante 2, nach Starter-Befehl nemo-desktop:
Desktop-Icons (falls angezeigt) zu groß,
Desktop-Raster (falls Icons angezeigt) zu groß,
Re-Maus-Kontext auf Desktop vorhanden,
Keine Icon-Größen Einstellung,
Keine Desktop-Raster Einstellung,
Keine Auswirkung des Bildschirm-Pulldown-Menüs.
Edit: Absturz bei Re-Maus Klick auf Desktop-Icon-Verknüpfung, Kontext Auswahl: der Verknüpfung zur Originaldatei folgen durch Update für nemo behoben.
« Letzte Änderung: 18.07.2017, 18:05:33 von kuehhe1 »