Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
12.05.2021, 17:46:19

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25583
  • Letzte: Leithner
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 734806
  • Themen insgesamt: 59197
  • Heute online: 618
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  Linux Mint 17 "Qiana" KDE veröffentlicht  (Gelesen 21667 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Linux Mint 17 "Qiana" KDE veröffentlicht
« Antwort #15 am: 17.07.2014, 09:10:28 »
Hallo minouche123,

Zitat
man kann sich  nicht 'root' einloggen.

Das gibt es schon lange nicht mehr und wurde aus Sicherheitsgründen abgeschafft.

Leider gibt es immer noch diese alte "Windows Denke", dass man als Administrator angemeldet sein muss um notwendige Änderungen durchführen zu können.
Dabei gibt es schon seit Jahren unter Windows "Ausführen als" und unter Linux den sudo Befehl (=Superuser do)

http://wiki.ubuntuusers.de/sudo
Der große Vorteil hiervon ist, dass man eben nur temporär Root Rechte hat.

Zitat
weil ich noch eine alte TV-Karte (analog) habe und die muss ich als root kopieren und dann 'makefile' ausführen.

Das kannst Du auch mit sudo make..... durchführen.


linuxer01

  • Gast
Re: Linux Mint 17 "Qiana" KDE veröffentlicht
« Antwort #16 am: 06.08.2014, 15:50:02 »
Ja das ist richtig fein, die KDE, ist echt mein Ding.
Hab erst mich mit Mate und Cinnamon beschäftigt und dann die KDE getestet.
JA ich werde KDE auf jeden PC Installieren, der mir unter die Finger kommt!
Tausend Dank für diese Distribution.

Re: Linux Mint 17 "Qiana" KDE veröffentlicht
« Antwort #17 am: 06.08.2014, 17:12:04 »
Zitat
Das kannst Du auch mit sudo make..... durchführen.
Make braucht kein sudo, nur make install, braucht sudo.

Re: Linux Mint 17 "Qiana" KDE veröffentlicht
« Antwort #18 am: 19.08.2014, 14:12:56 »
Huha,

Hallo zusammen,


gibt es eine Möglichkeit bei dieser Version den neune KDE 5 Desktop zu installieren? wenn ja wie.. ist das aufwendig?

chakko

  • Gast
Re: Linux Mint 17 "Qiana" KDE veröffentlicht
« Antwort #19 am: 19.08.2014, 14:17:50 »
Ist der nicht noch Beta? Also wenn das ein Produktivsystem ist, d.h. du darauf angewiesen bist, dass es läuft, würde ich die Idee verwerfen...

Re: Linux Mint 17 "Qiana" KDE veröffentlicht
« Antwort #20 am: 19.08.2014, 14:19:24 »

Re: Linux Mint 17 "Qiana" KDE veröffentlicht
« Antwort #21 am: 19.08.2014, 14:26:48 »
Zitat
gibt es eine Möglichkeit bei dieser Version den neune KDE 5 Desktop zu installieren?

Da wirst du wohl eine weitere Installation vornehmen müssen:
http://www.offen-gesagt.at/2014/08/17/linux-kde-5-plasma/

Re: Linux Mint 17 "Qiana" KDE veröffentlicht
« Antwort #22 am: 19.08.2014, 14:29:57 »
http://files.kde.org/snapshots/
hier sind Live-Images zum gefahrlosen Testen von einem Stick aus.

Re: Linux Mint 17 "Qiana" KDE veröffentlicht
« Antwort #23 am: 19.08.2014, 14:33:37 »
Da wirst du wohl eine weitere Installation vornehmen müssen:
http://www.offen-gesagt.at/2014/08/17/linux-kde-5-plasma/
wird tatsächlich, wie dort zu lesen, erst in plasma5 der Desktop von der GPU gerendert?? Man kann doch heute schon einstellen, dass die Arbeitsflächeneffekte mit OpenGL berechnet werden sollen?! Läuft das nicht hardwarebeschleunigt??
Laut https://userbase.kde.org/Desktop_Effects_Performance sollte das jetzt schon der Fall sein...?!
« Letzte Änderung: 19.08.2014, 14:49:42 von toffifee »

Re: Linux Mint 17 "Qiana" KDE veröffentlicht
« Antwort #24 am: 19.08.2014, 14:47:08 »
Neugierig wie ich bin, hab ich mir letzte Woche mal Kubuntu 14.10 mit Plasma5 angeschaut. Mir fehlte da noch einiges an an Desktopeffekten.

Re: Linux Mint 17 "Qiana" KDE veröffentlicht
« Antwort #25 am: 19.08.2014, 14:51:16 »
Ich bin auch kein großer Freund des "flachen" Designs als neuer Mode. Ganz schlimm finde ich es bei Win8.

Re: Linux Mint 17 "Qiana" KDE veröffentlicht
« Antwort #26 am: 19.08.2014, 14:52:20 »
@toffifee +1³

chakko

  • Gast
Re: Linux Mint 17 "Qiana" KDE veröffentlicht
« Antwort #27 am: 19.08.2014, 15:09:34 »
Da wirst du wohl eine weitere Installation vornehmen müssen:
http://www.offen-gesagt.at/2014/08/17/linux-kde-5-plasma/
wird tatsächlich, wie dort zu lesen, erst in plasma5 der Desktop von der GPU gerendert?? Man kann doch heute schon einstellen, dass die Arbeitsflächeneffekte mit OpenGL berechnet werden sollen?! Läuft das nicht hardwarebeschleunigt??
Laut https://userbase.kde.org/Desktop_Effects_Performance sollte das jetzt schon der Fall sein...?!


Das ist sicherlich jetzt schon der Fall. Sonst wäre das ganze extrem lahm, und gerade KDE läuft meiner Erfahrung nach am flüssigsten von allen Desktops mit 3D-Beschleunigung. Soweit ich mich erinnern kann, kann man auch OpenGL oder Software-Rendering in den KDE-Einstellungen zum Darstellen einstellen, oder?

Re: Linux Mint 17 "Qiana" KDE veröffentlicht
« Antwort #28 am: 19.08.2014, 15:18:51 »
Ja, kann man. Mit OpenGL kam mir KDE aber bislang auch nicht lahm vor :)

chakko

  • Gast
Re: Linux Mint 17 "Qiana" KDE veröffentlicht
« Antwort #29 am: 19.08.2014, 15:28:08 »
Sollte es auch nicht. Was ich meinte war, wenn man Software-Rendering verwendet, ist es lahm. War ja früher auch in Spielen so, die beides unterstützen. Heutzutage kann natürlich jeder Onboardchip 3D, daher gibt es diese Option für Software-Rendering in Spielen auch gar nicht mehr.