Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
18.05.2021, 01:15:55

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 736103
  • Themen insgesamt: 59269
  • Heute online: 476
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 6
Gäste: 393
Gesamt: 399

Autor Thema:  Up to LM-19.3  (Gelesen 5274 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Up to LM-19.3
« am: 19.12.2019, 07:59:15 »
Wie man auf Linux Mint 19.3 aktualisiert
18. 12. 2019 von CLEM
https://blog.linuxmint.com/?p=3838


Es ist nun möglich, Linux Mint 19, 19.1 oder 19.2 auf die Version 19.3 zu aktualisieren.
Wenn Sie darauf gewartet haben, möchten wir uns für Ihre Geduld bedanken.

1. Erstellen eines System-Snapshots
Sie können Timeshift verwenden, um vor dem Upgrade eine Systemsicherung zu erstellen.
Wenn etwas schief geht, können Sie Ihr Betriebssystem ganz einfach wieder in den vorherigen Zustand versetzen.
Starten Sie Timeshift aus dem Anwendungsmenü, folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um es zu konfigurieren und einen System-Snapshot zu erstellen.

2. Vorbereitung auf das Upgrade
Deaktivieren Sie Ihren Bildschirmschoner
Wenn Sie Cinnamon-Spices (Applets, Desklets, Erweiterungen, Themes) installiert haben, aktualisieren Sie diese über die Systemeinstellungen.

3. Upgrade des Betriebssystems
Ein Upgrade auf Linux Mint 19.3 ist relativ einfach.
Klicken Sie in der Aktualisierungsverwaltung auf die Schaltfläche [Aufrischen], um nach der neuesten Version von mintupdate und mint-upgrade-info zu suchen. Wenn es Updates für diese Pakete gibt, wenden Sie diese an.

Starten Sie das System-Upgrade, indem Sie auf Bearbeiten->System aktualisieren auf "Linux Mint 19.3 Tricia" klicken.
 

Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Wenn Sie gefragt werden, ob Sie Konfigurationsdateien behalten oder ersetzen möchten, wählen Sie ersetzen aus.

4. Pakete hinzufügen (optional)
Celluloid, Gnote, Zeichnung und Neofetch wurden in Linux Mint 19.3 hinzugefügt.
Um diese Pakete zu installieren, öffnen Sie ein Terminal und geben Sie Folgendes ein: apt install celluloid gnote drawing neofetch
5. Neustart des Computers
Wenn das Upgrade abgeschlossen ist, starten Sie Ihren Computer neu.

Häufig gestellte Fragen
Wenn das Upgrade nicht verfügbar ist, überprüfe, ob die neuesten Versionen von mintupdate und mint-upgrade-info installiert sind und starte den Update Manager neu.
Wenn die neuesten Versionen in Ihrem Spiegelserver noch nicht verfügbar sind, wechseln Sie zu den Standard-Repositories.

Dies geschieht selten, aber wenn Sie gesperrt werden und sich nicht mehr einloggen können, wechseln Sie mit STRG+ALT+F1 zur Konsole, melden sich an und geben "killall cinnamon-screensaver" (oder "killall mate-screensaver" in MATE) ein. Verwenden Sie STRG+ALT+F7 oder STRG+ALT+F8, um zu Ihrer Sitzung zurückzukehren.


Übersetzt mit Hilfe von www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
« Letzte Änderung: 20.12.2019, 02:12:55 von aexe »

Sonnenanbeter

  • Gast
Re: Up to LM-19.3
« Antwort #1 am: 19.12.2019, 11:20:25 »
Bei den unter Punkt 4 angegebenen Paketen sind nicht alle für 32-Bit verfügbar.
mint@mint:~$ setxkbmap de
mint@mint:~$ apt policy celluloid
celluloid:
  Installed: 0.17-0mint1+tricia
  Candidate: 0.17-0mint1+tricia
  Version table:
 *** 0.17-0mint1+tricia 500
        500 http://packages.linuxmint.com tricia/import amd64 Packages
        100 /var/lib/dpkg/status
mint@mint:~$ apt policy gnote
gnote:
  Installed: 3.34.0-0mint2+tricia
  Candidate: 3.34.0-0mint2+tricia
  Version table:
 *** 3.34.0-0mint2+tricia 700
        700 http://packages.linuxmint.com tricia/upstream amd64 Packages
        100 /var/lib/dpkg/status
     3.28.0-1 500
        500 http://archive.ubuntu.com/ubuntu bionic/universe amd64 Packages
Auch wenn es mich persönlich nicht tangiert  -  evtl. sollte man für "Frischlinge" darauf hinweisen, dass die Installation einer 32-Bit-Version nicht wirklich empfehlenswert ist.

Re: Up to LM-19.3
« Antwort #2 am: 19.12.2019, 12:02:20 »
mint@mint:~$ setxkbmap de
Du arbeitest ja offensichtlich mit einem Live-System.
Der Text oben bezieht sich aber auf ein installiertes LM-19.x welches auf Distribution LM-19.3 angehoben werden soll. Ich denke, dass das unterschiedliche Voraussetzungen sind.

Abgesehen davon, eine 32-Bit Installation ist nur sinnvoll, wenn die Hardware wirklich nicht für 64-Bit geeignet ist. Das dürfte aber mittlerweile die große Ausnahme sein. Und dann muss man bei zunehmend mehr Software mit Ausfällen rechnen.

Sonnenanbeter

  • Gast
Re: Up to LM-19.3
« Antwort #3 am: 19.12.2019, 12:28:49 »
Der Text oben bezieht sich aber auf ein installiertes LM-19.x welches auf Distribution LM-19.3 angehoben werden soll. Ich denke, dass das unterschiedliche Voraussetzungen sind.
Meines Erachtens macht das gegenüber einem Livesystem keinen Unterschied - wenn ein Paket in einer bestimmten Architektur, also im vorliegenden Fall 32-Bit, nicht vorhanden ist, dann ist es nicht vorhanden.
Woher soll ein installiertes System die nicht vorhandene Architektur nehmen?

Abgesehen davon, eine 32-Bit Installation ist nur sinnvoll, wenn die Hardware wirklich nicht für 64-Bit geeignet ist.Um sinnvoll oder nicht sinnvoll geht es aber nicht - 19.3 Cinnamon wird als 32-Bit-Version angeboten, das reicht mir als Begründung für meine Nachfrage.  :)

Und dann muss man bei zunehmend mehr Software mit Ausfällen rechnen. Meine Worte - die 32-Bit-Version ist nicht empfehlenswert.  :P

Re: Up to LM-19.3
« Antwort #4 am: 19.12.2019, 12:34:17 »
Off-Topic:
Was ist jetzt der feine Unterschied zwischen "nicht sinnvoll" und "nicht empfehlenswert"?
Was für ein Live-System liefert denn die oben stehenden Ausgaben zu celluloid und gnote?

edit
Zitat
tricia   import   celluloid   0.17-0mint2+tricia   amd64 (170.8 KB) , i386 (181.2 KB)
http://packages.linuxmint.com/search.php?release=any&section=any&keyword=celluloid

Zitat
tricia   upstream   gnote   3.34.0-0mint2+tricia   amd64 (3.3 MB) , i386 (3.4 MB)
http://packages.linuxmint.com/search.php?release=any&section=any&keyword=gnote

Wie man sieht, gibt es Pakete von celluloid und gnote für 32-Bit in der Mint-Quelle für "tricia".
« Letzte Änderung: 20.12.2019, 14:03:00 von aexe »

Sonnenanbeter

  • Gast
Re: Up to LM-19.3
« Antwort #5 am: 19.12.2019, 12:51:50 »
Was für ein Live-System liefert denn die oben stehenden Ausgaben zu celluloid und gnote?

mint@mint:~$ lsb_release -a
No LSB modules are available.
Distributor ID: LinuxMint
Description: Linux Mint 19.3 Tricia
Release: 19.3
Codename: tricia
mint@mint:~$

Oder, noch etwas informativer
System:
  Host: mint Kernel: 5.0.0-32-generic x86_64 bits: 64
  Desktop: Cinnamon 4.4.2 Distro: Linux Mint 19.3 Tricia
« Letzte Änderung: 19.12.2019, 12:55:33 von Sonnenanbeter »

Re: Up to LM-19.3
« Antwort #6 am: 19.12.2019, 13:02:34 »
wenn ein Paket in einer bestimmten Architektur, also im vorliegenden Fall 32-Bit, nicht vorhanden ist, dann ist es nicht vorhanden.
Ich lese aber:
Host: mint Kernel: 5.0.0-32-generic x86_64 bits: 64

Sonnenanbeter

  • Gast
Re: Up to LM-19.3
« Antwort #7 am: 19.12.2019, 13:08:33 »
Ich lese aber:
Host: mint Kernel: 5.0.0-32-generic x86_64 bits: 64


ja und - was hat das damit zu tun, dass ein Paket in der 32-Bit-Version nicht vorhanden ist?

"apt policy" würde es ja trotzdem anzeigen, falls es die entsprechende Architektur geben würde

mint@mint:~$ apt policy neofetch
neofetch:
  Installed: 3.4.0-1
  Candidate: 3.4.0-1
  Version table:
 *** 3.4.0-1 500
        500 http://archive.ubuntu.com/ubuntu bionic/universe amd64 Packages
        500 http://archive.ubuntu.com/ubuntu bionic/universe i386 Packages
        100 /var/lib/dpkg/status
mint@mint:~$

Re: Up to LM-19.3
« Antwort #8 am: 19.12.2019, 13:17:46 »
… dass ein Paket in der 32-Bit-Version nicht vorhanden ist?
Das bezweifle ich. Wozu sollen die denn in einem 64-Bit System gut sein?

edit
Zitat
Paket neofetch
bionic (18.04LTS) (utils): Shows Linux System Information with Distribution Logo [universe]
3.4.0-1: all
https://packages.ubuntu.com/search?keywords=neofetch&searchon=names&suite=bionic&section=all
"all" bedeutet für alle Architekturen, also ein Paket für 32- und 64-Bit, wenn ich mich nicht irre.

Um die Sache abzukürzen, probiere doch mal ein 32-Bit System.
Das läuft auch auf 64-Bit Hardware, obwohl es wenig sinnvoll ist.
"apt policy" zeigt was die im System vorhandenen Paketquellen anbieten, mehr nicht.
« Letzte Änderung: 20.12.2019, 14:04:25 von aexe »

Sonnenanbeter

  • Gast
Re: Up to LM-19.3
« Antwort #9 am: 19.12.2019, 13:33:15 »
Und warum verlinkst du jetzt auf die Seite von "neofetch"?

Dass es das in einer 32-Bit-Aechitektur gibt, hab ich ja selber in meinem letzten Beitrag so gepostet.

Hast du ein Verständnisproblem oder fühlst du dich ob deiner fehlerbehafteten Anleitung auf den Schlips getreten?


Re: Up to LM-19.3
« Antwort #10 am: 19.12.2019, 13:39:40 »
Danke für die Übersetzung! :-)

Klicken Sie im Update-Manager auf die Schaltfläche Aktualisieren, um nach der neuesten Version von mintupdate und mint-upgrade-info zu suchen. Wenn es Updates für diese Pakete gibt, wenden Sie diese an.
Zwei Kleinigkeiten über die ich grad in meinem deutschen Mint Cinnamon gestolpert bin:
Update-Manager = Aktualisierungsverwaltung
Schaltfläche Aktualisieren = Schaltfläche Auffrischen

hth

Re: Up to LM-19.3
« Antwort #11 am: 19.12.2019, 14:04:41 »
Off-Topic:
Hast du ein Verständnisproblem oder fühlst du dich ob deiner fehlerbehafteten Anleitung auf den Schlips getreten?
Jetzt wirst Du aber peinlich. Das ist nicht meine Anleitung, sondern https://blog.linuxmint.com/?p=3838
Ich habe das lediglich übersetzt hier reingestellt.
Ich denke nicht, dass die Anleitung dadurch inhaltlich verändert wurde und ernsthafte Fehler sind mir auch nicht aufgefallen. 

Wenn jemand ein Problem mit dem Verständnis oder mit sonst irgendwas hat, bist das Du.
Zu lang in die Sonne geschaut?
« Letzte Änderung: 19.12.2019, 14:25:08 von aexe »

Re: Up to LM-19.3
« Antwort #12 am: 19.12.2019, 14:13:00 »
Update-Manager = Aktualisierungsverwaltung
Schaltfläche Aktualisieren = Schaltfläche Auffrischen
Danke. Ist korrigiert.

Die beiden Bilder sind auch nicht "deutsch", wie es normalerweise in unserer Gegend der Fall sein wird, sondern einfach nur aus dem englischen Original verlinkt. Wenn also jemand beim Distri-Upgrade die Zeit hat, seine deutsche Versionen zu zeigen, wäre das sicher ein nützlicher Beitrag zum Verständnis.
edit
erledigt
« Letzte Änderung: 20.12.2019, 01:26:10 von aexe »

Sonnenanbeter

  • Gast
Re: Up to LM-19.3
« Antwort #13 am: 19.12.2019, 15:15:02 »
Off-Topic:
Zu lang in die Sonne geschaut?
Dann klären wir mal auf, wer hier das "blinde Huhn" ist.

System:
  Host: mint Kernel: 4.15.0-54-generic i686 bits: 32 Desktop: Cinnamon 4.2.3
  Distro: Linux Mint 19.2 Tina
und jetzt die Befehle aus deiner Anleitung
~$ apt install celluloid gnote drawing neofetch
Reading package lists... Done
Building dependency tree       
Reading state information... Done
E: Unable to locate package celluloid
E: Unable to locate package drawing

Brauchst du eine Erklärung? Verstehst du deine eigene Aussage?

"apt policy" zeigt was die im System vorhandenen Paketquellen anbieten, mehr nicht.

Und jetzt bitte nicht davon reden, dass eine 32-Bit-Installation heutzutage völlig sinnbefreit ist - die Rechner, die so alt sind, dass sie kein 64-Bit können, gehören in ein Museum.

Wenn aber ein 32-Bit-.iso angeboten wird, dann sollten die Anleitungen auch kompatibel sein.  ;)

Re: Up to LM-19.3
« Antwort #14 am: 19.12.2019, 15:45:45 »
Dann klären wir mal auf, wer hier das "blinde Huhn" ist.
Alles klar:

System:
  Host: mint Kernel: 4.15.0-54-generic i686 bits: 32 Desktop: Cinnamon 4.2.3
  Distro: Linux Mint 19.2 Tina
Du hast also noch 19.2.
Celluloid, Gnote, Zeichnung und Neofetch wurden in Linux Mint 19.3 hinzugefügt.
Also muss man erst auf 19.3 upgraden und erst danach können die zusätzlichen Programme installiert werden. Was ja auch logisch ist, weil Celluloid und Drawing in den Repos von Tricia sind.

und jetzt die Befehle aus deiner Anleitung
Das ist nicht meine Anleitung, sondern https://blog.linuxmint.com/?p=3838
Ich habe das lediglich übersetzt hier reingestellt.
Alles klar soweit?