LMU - Das Hilfe Forum für Linux Mint

Erste Schritte - erste Probleme => Installation & Updates => Thema gestartet von: Luffft am 19.03.2016, 18:50:38

Titel: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: Luffft am 19.03.2016, 18:50:38
Hallo LM-Users,

ich habe mir heute eine Kingston SSD 240GB zugelegt und möchte jetzt LM 17.3 XFCE 64 bit installieren.
Ich habe die SSD in mein Samsung Netbook "NC10 Plus" erfolgreich eingebaut und hatte auch schon mit Unetbootin einen USB-Stick mit LM 17.3 XFCE erstellt.
Zu meinem Leidwesen wurde beim Rechnerstart nicht vom Stick gebootet, sondern nur die Meldung "kein Betriebssystem installiert" ausgegeben. Ich habe die Bootreihenfolge jedoch so eingestellt, daß zuerst der USB-Port abgefragt wird.
Nachdem ich diverse Einstellmöglichkeiten im BIOS erfolglos ausprobiert habe, bin ich jetzt mit meinem Latein am Ende...

Habe ich womöglich das falsche Datei-Format (ext4) gewählt? Muß der Stick in Fat32 formatiert sein um erkannt zu werden?

Ich habe jetzt die alte HDD wieder über den USB-Port erfolgreich gebootet. Kann ich jetzt nicht auch direkt von der alten HDD auf die neue SSD Linux installieren?

Hoffe, hier ist jemand, der mich durch die Installation begleiten kann...

PS: Ich bin wohl noch ein Newbie obwohl ich Linux Mint jetzt schon seit knapp 1 Jahr benutze...
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: nudels am 19.03.2016, 18:51:32
auf dein netbook ist 64b murks kanst nur32b nutzen wegen ram und cpu
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: ehtron am 19.03.2016, 18:53:10
Hi :)
fat32
und das iso mit einem passenden tool auf den stick bringen
unetbootin, rufus, oder usb-abbilderstellung unter mint.
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: nudels am 19.03.2016, 19:00:03
auf an netbook mit atom singlecore kan 64 b vergesen neihm 32b und läuft
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: peterpolki am 19.03.2016, 19:00:29
der Atom im NC10 is ein 32bit-Prozessor
PP
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: Luffft am 19.03.2016, 19:02:07
auf dein netbook ist 64b murks kanst nur32b nutzen wegen ram und cpu

Hi Nudels,
ja hab ich mir schon gedacht... Allerdings war vorher Win7 in 64bit installiert, wenn mich mein Gedächtnis nicht täuscht.
Egal zieh ich mir halt die 32 Bit-Version runter.

Ich möchte die SSD schonmal entsprechend vorbereiten.
Mach ich das während der Installation oder doch besser vorher mit gparted?
Welches Datei-Format muß ich da wählen?
Es sollen auch einige Windows-Programme wieder ans Laufen gebracht werden (über Wine). Mach ich mir da eine Extra-Partition für?

@Eltron - Unetbbotin ist installiert und Stick wird jetzt von mir in FAT32 formatiert

Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: nudels am 19.03.2016, 19:05:36
macht installer von lm 17.3 schon gib halt mal terminal inxi -Fz udn wärden ander leute dan selbe sagen wen da mitn zu lahm auf den teil dan kan da wenst ah  buntu quelen und lts haben wislt nu bodhi linux 3 empfehlen
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: Luffft am 19.03.2016, 19:12:42
Hier die hardware:

~ $ inxi -Fz
System:    Host: krizzi-Netbook Kernel: 3.13.0-83-generic i686 (32 bit) Desktop: Xfce 4.11.8 Distro: Linux Mint 17 Qiana
Machine:   System: SAMSUNG (portable) product: N150P/N210P/N220P
           Mobo: SAMSUNG model: N150P/N210P/N220P Bios: Phoenix version: 01KY.M008.20100430.RHU date: 04/30/2010
CPU:       Single core Intel Atom CPU N450 (-HT-) cache: 512 KB flags: (lm nx sse sse2 sse3 ssse3)
           Clock Speeds: 1: 1333.00 MHz 2: 1000.00 MHz
Graphics:  Card: Intel Atom Processor D4xx/D5xx/N4xx/N5xx Integrated Graphics Controller
           X.Org: 1.15.1 drivers: intel (unloaded: fbdev,vesa) Resolution: 1024x600@60.2hz
           GLX Renderer: Mesa DRI Intel IGD x86/MMX/SSE2 GLX Version: 1.4 Mesa 10.1.3
Audio:     Card: Intel NM10/ICH7 Family High Definition Audio Controller driver: snd_hda_intel
           Sound: Advanced Linux Sound Architecture ver: k3.13.0-83-generic
Network:   Card-1: Broadcom BCM4313 802.11bgn Wireless Network Adapter driver: wl
           IF: wlan0 state: up mac: <filter>
           Card-2: Marvell 88E8040 PCI-E Fast Ethernet Controller driver: sky2
           IF: eth0 state: down mac: <filter>
Drives:    HDD Total Size: 498.2GB (17.5% used) 1: id: /dev/sda model: KINGSTON_SV300S3 size: 240.1GB
           2: USB id: /dev/sdb model: HM250HI size: 250.1GB 3: USB id: /dev/sdc model: Flash_Disk size: 8.1GB
Partition: ID: / size: 18G used: 12G (72%) fs: ext4
RAID:      No RAID devices detected - /proc/mdstat and md_mod kernel raid module present
Sensors:   System Temperatures: cpu: 46.0C mobo: N/A
           Fan Speeds (in rpm): cpu: N/A
Info:      Processes: 166 Uptime: 1:00 Memory: 376.7/2005.6MB Client: Shell inxi: 1.8.4

An eine alternative Distribution habe ich auch gedacht... Dann würde ich mir noch eine Partition für Bodhi-Linux basteln.

Dann wär es vllt. erstmal angebracht die SSD entsprechend zu partitionieren.
Also schon mal 2 Partitionen für die Linuxe und eventuel 2 Partitionen für Daten?
Ist es sinnvoll "home" auf eine eigene Partition zu legen? SWAP?
Da geht's ans eingemachte und davon hab ich keine Ahnung... :'(
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: toffifee am 19.03.2016, 19:17:15
Ah, der N450 hat allerdings 64 bit! Daran lag's also nicht...
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: nudels am 19.03.2016, 19:17:55
mit so lahme cpu und 2 gb ram macsht trotzdem kan sinn
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: toffifee am 19.03.2016, 19:19:47
Swap auf jeden Fall, aber 2 Datenpartitionen machen keinen Sinn!
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: nudels am 19.03.2016, 19:20:43
swap auf ssd fiden ned so gutu nnötig schreibprozese usw
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: Luffft am 19.03.2016, 19:25:51
OK... hoffe das wird jetzt nicht in eine Grundsatz-debatte laufen, wleches Linux das beste ist  :D Ich erstalle gerade einen Stick mit LM17.3 Xfce in 32 bit...
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: peterpolki am 19.03.2016, 19:26:21
Ah, der N450 hat allerdings 64 bit! Daran lag's also nicht...
Ist ja auch kein NC10plus wie im Eröffnungspost geschrieben.
PP
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: toffifee am 19.03.2016, 19:29:31
swap auf ssd fiden ned so gutu nnötig schreibprozese usw
Nudels, das sind Weisheiten von gestern...
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: aexe am 19.03.2016, 19:30:06
Die Bit-Frage ist doch leicht zu klären, mit lscpu | grep op-mode Steht davon bei inxi auch was drin?
Hab nix gesehen.
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: Luffft am 19.03.2016, 19:31:09
Swap auf jeden Fall, aber 2 Datenpartitionen machen keinen Sinn!

Da gehen die Meinungen bei Euch schon auseinander.. Ok, verzichte auf swap. Aber 2 partitionen für 2 Linuxe müssen dann schon her. Ich hab gparted installiert. 2 Partitionen a 35 GB sollten doch wohl ausreichen, oder? D.h. dann werden es ja schon 3 Partitionen 2x35 GB und den Rest für Daten.
Welches datei-Format?
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: Luffft am 19.03.2016, 19:32:20
~ $ lscpu | grep op-mode
CPU op-mode(s):        32-bit, 64-bit

Beides möglich. Beides sinnvoll?
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: nudels am 19.03.2016, 19:33:17
ext4 ist am besten udn u mwelceh netbook gesht jetz
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: peterpolki am 19.03.2016, 19:33:43
Wenn du Fan von Googles Chrome bist nimm ne 64bit Version vom BS
PP
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: Luffft am 19.03.2016, 19:36:30
ext4 ist am besten udn u mwelceh netbook gesht jetz

Immer noch um ein und dasselbe  ;) Es steht drauf Samsung NC10 Plus und mehr Infos als inxi-Fz hab ick ooch nüscht..
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: nudels am 19.03.2016, 19:37:51
wilst do googel chroem oder ander inet browser we nkei nchrome dan 32 b sostn 64b
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: Luffft am 19.03.2016, 19:40:26
Wenn du Fan von Googles Chrome bist nimm ne 64bit Version vom BS
PP

Nöö, bin Fan von Pale Moon. Jetzt hab ich auch gerade den Stick mit 32 Bit und auf Fat32 erstellt...
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: Luffft am 19.03.2016, 19:52:58
Also, wie geht's dann mit der Partionierung weiter?
Muß ich bestimmte Block-Größen einhalten?
Bitte mal Schritt-für-Schritt anleiten  ;D

Partition 1 > LM 17.3 Xfce
Partition 2 > Bodhi Linux (kommt dann irgendwann später...)
Partition 3 > Daten

keine Swap?   8)
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: nudels am 19.03.2016, 19:54:25
pallemon pasiert auf chroem oder chrouim also macheh 64 rest ist richtig ohne swap
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: DocHifi am 19.03.2016, 19:56:01
pallemon pasiert auf chroem oder chrouim
Quatsch Palemoon basiert auf dem alten Firefox, hat nichts mit Chrome zu tun.
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: nudels am 19.03.2016, 19:56:25
dan 32b  :P
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: Luffft am 19.03.2016, 19:56:41
pallemon pasiert auf chroem oder chrouim also macheh 64 rest ist richtig ohne swap
Pale Moon ist firefox... Ist Chromium?
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: nudels am 19.03.2016, 19:57:17
nein firfox ist eigenständig
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: Luffft am 19.03.2016, 19:57:47
Back to Topic, pleeeaase... ;D
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: DocHifi am 19.03.2016, 19:58:23
Nudels lies mal im UU Wiki über Pale Moon, der hat absolut nix mit Chrome zu tun.
Zitat
Der Webbrowser Pale Moon ist eine Abspaltung von Firefox
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: nudels am 19.03.2016, 20:00:43
oky dnake
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: Luffft am 19.03.2016, 20:01:12
So sieht's Plättle aus:

(http://picpaste.de/Bildschirmfoto_-_19.03.2016_-_19_55_43-TESKhFhE.png)

Wie mach ich das nochmal mit Bildern einfügen?  :-[
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: nudels am 19.03.2016, 20:01:33
bild geht ned
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: aexe am 19.03.2016, 20:04:55
Ohne das Bild gesehen zu haben, würde ich, wenn es die Hardware erlaubt, heute in jedem Fall 64-Bit nehmen, egal welcher Browser dann mal laufen soll, weil 32-Bit ein Auslaufmodell ist.

Speicherplatz ist doch genug da, ganz ohne Swap würde ich nicht installieren, der kann ja auch auf die Magnetplatte, da liegt er gut.
Systempartitionen auf die SSD, Daten auf die Drehscheibe - fertig.

Freier Speicherplatz schadet auch nicht, dann kann man bei Bedarf umschichten, erweitern oder ergänzen.

Edit: Bilder in den Anhang laden
oder besser: sudo lsblk -o NAME,LABEL,SIZE,FSTYPE,MOUNTPOINT
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: nudels am 19.03.2016, 20:06:39
das netbook kan nur 1ssd oder hdd als aexe geht das nend mit 2hd
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: Luffft am 19.03.2016, 20:09:58
Ohne das Bild gesehen zu haben, würde ich, wenn es die Hardware erlaubt heute 64-Bit nehmen, egal welcher Browser dann mal laufen soll, weil 32-Bit ein Auslaufmodell ist.

Speicherplatz ist doch genug da, ganz ohne Swap würde ich nicht installieren, der kann ja auch auf die Magnetplatte, da liegt er gut.
Systempartitionen auf die SSD, Daten auf die Drehscheibe - fertig.

Edit: Bilder in den Anhang laden

Ok... Hier sollte das Bild dabei sein.
Also legen wir uns jetzt mal auf aexe's Variante fest. Eine Swap wird angelegt und 2 System-Partitionen (wie groß jeweils?ext4?) und noch eine 3. Partition für irgendwas...

Einverstanden?
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: nudels am 19.03.2016, 20:12:43
mach 2 mal 30 gb ext4 udn nu 2 gb swap und rest daten ah ext4  kanst wenst wislt ah 2 40 gb machjen
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: aexe am 19.03.2016, 20:16:57
das netbook kan nur 1ssd oder hdd als aexe geht das nend mit 2hd
Wirklich nicht ? Drives:    HDD Total Size: 498.2GB (17.5% used)
           1: id: /dev/sda model: KINGSTON_SV300S3 size: 240.1GB
           2: USB id: /dev/sdb model: HM250HI size: 250.1GB
USB ist allerdings komisch, bin verwirrt.

Edit:
Aha, hab noch mal oben gelesen, trotzdem, dann halt alles auf die SSD und die alte als Backup-Platte nehmen.
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: Luffft am 19.03.2016, 20:20:28
mach 2 mal 30 gb ext4 udn nu 2 gb swap und rest daten ah ext4  kanst wenst wislt ah 2 40 gb machjen

ok... Und jetzt das Buch mit 7 Siegeln geöffnet  8)... Ich muß also

1. eine neue partition erstellen (primär)
2. an MiB ausrichten oder Zylinder oder was? Und wenn MiB dann gebe ich da 30000 ein?

Edit:Und wann und wo lege ich die Swap an?

Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: aexe am 19.03.2016, 20:25:37
An MiB ausrichten, möglichst Gparted Standard Vorgaben übernehmen.
SWAP vorne, hinten, in der Mitte, wie es beliebt oder am hübschesten aussieht.
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: Luffft am 19.03.2016, 20:36:43

Also geh ich jetzt so vor:

1. neue partition, primär, ext4, "vorgehender freier Speicherplatz: 1 MiB", "Neue größe 30.000 MiB", Bezeichnung LM 17.3 Xfce
2. neue Partition, primär(?), ... , "Neue Größe 30.000 MiB", Bezeichnung Bodhi Linux
3. neue Partition, logisch? erweitert?, ... , Bezeichnung Daten
4. neue Partition, logisch?primär?erweitert?, Swap

Kann mir das mal jemand genau hinschreiben?
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: Luffft am 19.03.2016, 20:53:58
hmmm... so ruhig hier... ;D

Ich hab jetzt mal folgenden Vorgaben gemacht (siehe Anhang).

die Swap wird glaub ich beim installieren von Live-Stick automatisch vorgenommen - richtig?
Also gebe ich hier mal nix an...

Ist das ok so?
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: Luffft am 19.03.2016, 21:09:47
Samstag abend ist wohl kein guter Zeitpunkt für support... Ich hab jetzt 3 primäre Partitionen und eine erweiterte/logische angelegt. Also werden irgendwann mal neben LM 17 Fxce noch zwei weitere Linuxe installiert.
Ich mach jetzt die Live-Instalation und schau mal wie's klappt...

Schönes Wochenende - plopp! Bierchen auf... :P

Danke - soweit
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: aexe am 19.03.2016, 21:55:29
Beim nächsten Mal leg den Swap auch vor der Installation an.
Warum denn nicht?
Dann pfuscht Dir der Installer nicht mehr dazwischen.
So wie der Screenshot von GParted aussieht, würde ich den ans Ende (rechtes) der erweiterten Partition legen. Beim Installieren einbinden, aber nicht formatieren lassen.
Sonst ändert sich die UUID und Du musst anschließend die fstab der anderen Systeme ändern, damit diese ihn verwenden können. Ist allerdings auch keine große Sache.

Ich würde vorm Installieren auch noch eine große logische Partition für Daten in der erweiterten anlegen.
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: Luffft am 20.03.2016, 11:02:00
So, das System ist installiert. Ich habe auch nochmal in der Wiki nachgelesen wie man während der Installation Festplatte und Bootloader verwaltet (https://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=Mint_installieren:_Etwas_anderes_machen (https://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=Mint_installieren:_Etwas_anderes_machen)
Wie es scheint, ist das System ordnungsgemäß installiert...

auf sda1 LM xfce
auf sda2/sda3 irgendwann mal andere Linuxe
auf sda4 eine erweiterte Partition, darin enthalten swap mit 4GB und eine Fat32-Partition für Daten

Allerdings habe ich die erweiterte Partition während der Installation formatiert... Wenn ich demnächst weitere OS installiere muß ich wohl nochmal auf das Thema fstab zurückkommen - soweit ich aexe richtig verstanden habe.

Gruß
Luffft

Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: toffifee am 20.03.2016, 11:40:29
Um die Datenpartition im neuen Linux dann wieder automatisch einhängen zu lassen, ja.
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: aexe am 20.03.2016, 12:48:50
Sieht doch gut aus!

Eine erweiterte Partition kann nicht formatiert werden, nur die darin befindlichen logischen Partitionen, was Du ja auch gemacht hast.
Für die DATEN-Partition würde ich aber ext4 nehmen, wenn Du ein Single-Linux betreibst.
Das ist besser und sicherer als FAT32. 
Daten-Austausch mit Windows kann dann über einen USB-Stick, USB-Festplatte oder Speicherkarte gemacht werden.

Die Datenpartition muss nicht unbedingt in die /etc/fstab eingetragen werden, man kann die auch mit dem Dateimanager einhängen und darauf zugreifen.
Voraussetzung ist allerdings: sie muss dem Benutzer gehören.
Angelegt wurde sie von Root (Partitionierung geht nur mit Root-Recht), deshalb noch den Besitzer ändern.

Edit
/dev/sda6 müsste übrigens bereits in der fstab eingetragen sein, denn Gparted zeigt einen Einhängepunkt an:
/home/krizzi/Daten
Wenn der fstab-Eintrag nicht vorhanden ist, würde die Partition beim Starten automatisch unter
/media/krizzi/... eingehängt werden und erscheint dann im Dateimanager unter 'Geräte'.
Wenn die Partition kein Label (Bezeichnung) hat, was der Fall ist, heißt sie dann nicht 'Daten' sondern irgendwie kryptisch 'xxxxxxxxx' (UUID)
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: Luffft am 21.03.2016, 11:52:12
... scheint so als wär das Thema noch nicht ganz erledigt  ;D ...


Sieht doch gut aus!

Eine erweiterte Partition kann nicht formatiert werden, nur die darin befindlichen logischen Partitionen, was Du ja auch gemacht hast.
Für die DATEN-Partition würde ich aber ext4 nehmen, wenn Du ein Single-Linux betreibst.
Das ist besser und sicherer als FAT32. 
Daten-Austausch mit Windows kann dann über einen USB-Stick, USB-Festplatte oder Speicherkarte gemacht werden.

Ok, dann werde ich das nochmal ändern... Ich habe vor noch ein paar liebgewonnene Win-Programme zu nutzen. Ist es da nicht vllt. sinnvoll die auf einer FAT32 abzulegen? Oder spielt das keine Rolle (z.B. für Wine)?

Zitat
Die Datenpartition muss nicht unbedingt in die /etc/fstab eingetragen werden, man kann die auch mit dem Dateimanager einhängen und darauf zugreifen.
Voraussetzung ist allerdings: sie muss dem Benutzer gehören.
Angelegt wurde sie von Root (Partitionierung geht nur mit Root-Recht), deshalb noch den Besitzer ändern.
Ich bin da so vorgegangen wie in dem Wiki-Beitrag angegeben und habe direkt bei der Installation /home/krizzi/Daten eingetragen...
Wie ändere ich denn die Benutzer-Rechte für meine Daten-Partition?


Die fstab sieht gerade so aus:

# /etc/fstab: static file system information.
#
# Use 'blkid' to print the universally unique identifier for a
# device; this may be used with UUID= as a more robust way to name devices
# that works even if disks are added and removed. See fstab(5).
#
# <file system> <mount point>   <type>  <options>       <dump>  <pass>
# / was on /dev/sda1 during installation
UUID=4d3c4fd9-20e4-450e-819e-155cc8128f8d /               ext4    errors=remount-ro 0       1
# /home/krizzi/Daten was on /dev/sda6 during installation
UUID=033C-7EB5  /home/krizzi/Daten vfat    utf8,umask=007,gid=46 0       1
# swap was on /dev/sda5 during installation
UUID=5d6cddbb-78a1-4d07-8bde-68a5b34f31f7 none            swap    sw              0       0


Zitat
Edit
/dev/sda6 müsste übrigens bereits in der fstab eingetragen sein, denn Gparted zeigt einen Einhängepunkt an:
/home/krizzi/Daten
Wenn der fstab-Eintrag nicht vorhanden ist, würde die Partition beim Starten automatisch unter
/media/krizzi/... eingehängt werden und erscheint dann im Dateimanager unter 'Geräte'.
Wenn die Partition kein Label (Bezeichnung) hat, was der Fall ist, heißt sie dann nicht 'Daten' sondern irgendwie kryptisch 'xxxxxxxxx' (UUID)

Aha, danke für die hilfreichen Informationen! Ich habe die Daten-partition gerade nochmal als "Daten" gelabelt mit gparted.

Etwas ist jetzt aber noch seltsam beim frisch installierten Xfce: Wenn ich im Anmeldebildschirm bin, kann man ja auch u.a. folgende Optionen auswählen "Aktion>neu starten" und "Beenden"
Ich habe beides vorhin ausprobiert und das einzige was passiert, ist daß der Bildschirm schwarz wird und der Rechner ansonsten anbleibt. Den Mauszeiger kann ich noch sehen und bewegen aber sonst tut sich nix... Das soll wohl nich so, oder?
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: nudels am 21.03.2016, 11:53:32
das ned normal
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: Luffft am 21.03.2016, 11:59:13
... und dann noch das hier - wohl ziemlich
Off-Topic:
Habe mir mit unetbootin einen Live-stick mit Bodhi-Linux erstellt und versucht das Live-system zu booten allerdings mit folgenden Problemen http://forums.bodhilinux.com/index.php?/topic/13354-problem-installation-besides-lm17-xfce-usb-live-stick/ (http://forums.bodhilinux.com/index.php?/topic/13354-problem-installation-besides-lm17-xfce-usb-live-stick/)... ist das jetzt ein unerlaubter cross-post? Soll/kann ich hier für das Problem einen neuen Thread aufmachen?
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: nudels am 21.03.2016, 12:00:42
was mit bodhi linux dei n proplem eigenr trehd
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: Luffft am 21.03.2016, 12:07:03
was mit bodhi linux dei n proplem eigenr trehd

ok, dann wart ich erstmal ab ob sich im Bodhi-Forum heute noch jemand zu dem Problem meldet.
Ansonsten mach ich dafür hier noch nen eigenen Thread auf...

Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: nudels am 21.03.2016, 12:09:28
udn bodhi linux läuft eignetlich gut  ;D
Titel: Re: LM 17.3 XFCE 64bit - Neuinstallation auf frische, unformatierte SSD
Beitrag von: Luffft am 21.03.2016, 12:20:08
udn bodhi linux läuft eignetlich gut  ;D

Das hoff ich doch ! Schließlich hast Du es mir ja wärmstens empfohlen  :D ;D!
Schaun wir mal dann sehn wir's ja  :D