Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
23.10.2021, 00:24:25

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 759166
  • Themen insgesamt: 61002
  • Heute online: 419
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  boot ist fast voll. Was kann ich davon löschen? (Linux Mint 20.2,Uma)  (Gelesen 900 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hat natürlich beim Hochfahren, nach dem Löschen, 5x initramfs gemacht. Beim 6. Mal fuhr es wieder normal
joch.
« Letzte Änderung: 22.09.2021, 23:23:02 von Dr. Blind »

Mehr Kernel kannst Du nicht entfernen, mindestens einen braucht das Betriebssystem.

@aexe....aber irgendwas verstehe ich da doch noch nicht ganz richtig. In 5.4 stehen doch ca.25 Kernel, in 5.8 stehen 17 kernel und in 5.11 stehen bei mir 5 Kernel. Das sind doch viel zu viele kernel. Oder sind das keine Kernel?

Selbstverständlich sind das Kernel, die sind aber nicht in deinem Rechner, sondern bestenfalls in den Paketquellen vorhanden, könnten also installiert werden, was aber wenig Sinn hat, wenn das System ohne Probleme funktioniert.

Möglicherweise haben Deine Probleme - falls es welche gibt - gar nichts mit den Kernel zu tun?
Und vielleicht ist gar nicht die Boot-Partition voll, sondern die Root-(System-)Partition?
Es gibt da bspw. noch die Timeshift-Schnappschüsse, die manchmal den freien Speicherplatz verbrauchen … dazu gibt es bereits etliche Themen hier im Forum.
« Letzte Änderung: 22.09.2021, 23:19:34 von aexe »

Dann danke ich euch allen. Ich habe auf automatisch Kernel entfernen gestellt. Die Meldung kommt nicht mehr. Und die Snapshots in Timeshift habe ich von Anfang an auf eine begrenzte Anzahl eingestellt. Nochmals danke. Ich setze auf gelöst.

Bei mir kommt die Meldung das meine Bootpartition fast voll ist und ich etwas löschen soll. Aber ich habe das noch nie gemacht und weiss nicht was für Dateien ich bedenkenlos entfernen könnte. Bitte schaut mal den Snapshot. Danke.

Hat natürlich beim Hochfahren, nach dem Löschen, 5x initramfs gemacht. Beim 6. Mal fuhr es wieder normal
joch.

Hat natürlich beim Hochfahren, nach dem Löschen, 5x initramfs gemacht. Beim 6. Mal fuhr es wieder normal
joch.

Hat natürlich beim Hochfahren, nach dem Löschen, 5x initramfs gemacht. Beim 6. Mal fuhr es wieder normal
joch.
Um das schöne Zitat noch mal zu wiederholen –  "natürlich" erscheint mir das aber nicht, wenn der Rechner 5x initramfs macht.
Egal, jetzt funktioniert ja alles wieder.
Ich setze auf gelöst.
Dann mach das doch, aber richtig. Die Ankündigung allein reicht nicht.
« Letzte Änderung: 23.09.2021, 07:39:29 von aexe »

Wie du richtig auf "gelöst" setzt siehe oben in der Menüleiste - Hilfe