Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
12.12.2017, 03:16:39

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 19236
  • Letzte: Grossi
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 497314
  • Themen insgesamt: 39943
  • Heute online: 179
  • Am meisten online: 679
  • (03.04.2017, 15:20:01)
Benutzer Online
Mitglieder: 7
Gäste: 68
Gesamt: 75

Autor Thema:  Linux Mint 18 Mate: wie abspecken?  (Gelesen 642 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Linux Mint 18 Mate: wie abspecken?
« Antwort #15 am: 06.12.2017, 22:01:10 »
würde an dein stelel neu instalieiren hast mischmasch weg  :D

Re: Linux Mint 18 Mate: wie abspecken?
« Antwort #16 am: 06.12.2017, 22:16:36 »
Für den geschilderten Verwendungszweck und als schlankes Zweitsystem:
- LMDE-2 LXDE (freundlich zu alter Hardware, inoffizielle Forum-Edition von DeVIL-I368) oder evtl. auch
- Lubuntu 17.10 testen.
Beide sind komfortabel und einfach zu installieren, da muss man sich nicht davor fürchten, wenn man zumindest weiß, was wohin soll.

Nochmal zum Speicherplatzbedarf:
GIMP und LibreOffice kann bei LMDE-2 entfernt werden, Lubuntu hat das von Haus aus nicht dabei.
Mehr würde mir auch nicht einfallen, was nennenswert Platz belegt.
Das sind ohnehin hauptsächlich eigene Daten, die man halt etwas im Auge behalten muss (z.B. die Browser-Profilordner).
Eigene Dateien wie Bilder, Videos, Musik usw. möglichst auslagern.
Dann sollten ca. 15 G für das System ausreichend sein.
« Letzte Änderung: 06.12.2017, 22:24:40 von aexe »

Re: Linux Mint 18 Mate: wie abspecken?
« Antwort #17 am: 07.12.2017, 00:44:00 »
Eigentlich hab ich die zwei Systeme parallel nur installiert, weil ich damals als ich Wine erstmals installierte bemerkt habe, daß Wine auch noch Sachen nachinstalliert aus dem Netz und es mir nicht mehr so geheuer war. Ich hatte Sorge daß da irgendwie ein Rootkit, Trojaner oder ähnliches unbemerkt aufs System gelangt sein könnte und habe für meine Internetaccounts, um deren Passwörter ich besorgt war, dann halt das parallele Mint 18.1 XFCE installiert und dort die persönlichen Daten verschlüsseln lassen.

Vermutlich werden jetzt einige von Euch, die sich gut mit PC-Sicherheit auskennen lachen oder zumindest schmunzeln müssen, aber ich hab da eben allenfalls ein Halbwissen.  ;)

Nochmal zum Thema andere Versionen, ist XFCE nicht schon die resourcenschonenste grafische Oberfläche?
Mir wäre nämlich auch wichtig, möglichst viel RAM aber noch mehr Prozessorresourcen für Wine und das Spiel über zu behalten, unter der Hoffnung, daß dieses dann noch etwas flüssiger läuft.

Re: Linux Mint 18 Mate: wie abspecken?
« Antwort #18 am: 07.12.2017, 00:45:40 »
mate/xfce ziemlich gleich am schalnkszten ist lxde danch kooemm nur rein frenstermangaer ala openbox,fluxbox usw

Re: Linux Mint 18 Mate: wie abspecken?
« Antwort #19 am: 07.12.2017, 01:13:41 »
Mit XFCE liegst du schon gut.
Die Verschlüsselung greift nur, wenn jemand an deinen Rechner geht. Gut bei wirklich mobilen Geräten. Läuft das System, ist es entschlüsselt, bringt kein mehr an Sicherheit.

Re: Linux Mint 18 Mate: wie abspecken?
« Antwort #20 am: 07.12.2017, 14:23:40 »
Zitat
würde an dein stelel neu instalieiren hast mischmasch weg  :D

Pass auf nudels, die Empfehlung ist nicht hilfreich für den TE. Er hat ja nach was anderem gefragt. Die Empfehlungen hinsichtlich Lubuntu und Konsorten passen auch nicht. Oder liegt es daran, welcher User hier die Empfehlungen gibt... 8) :P

Re: Linux Mint 18 Mate: wie abspecken?
« Antwort #21 am: 07.12.2017, 15:13:38 »
Off-Topic:
Oder liegt es daran, welcher User hier die Empfehlungen gibt... 
Woran denn sonst?
Oder spricht aus Dir Gottvater Thor im Wald?

Re: Linux Mint 18 Mate: wie abspecken?
« Antwort #22 am: 07.12.2017, 15:21:33 »
Die Lösung mit zwei parallelen Installationen find ich eigentlich nicht so verkehrt, eine mit der ich recht unbedarft im Netz surfen und Wine nutzen kann, sollte da ein Rootkit oder ähnliches rauf kommen, hoffe ich, daß die andere Installation nicht betroffen wird, da die persönlichen Daten dort ja verschlüsselt sind.
Daten habe ich etwa 60 GB, die SSD ist 110 GB groß, ich hoffe das reicht für mein Vorhaben ein Weilchen?

Jetzt nochmal zum Abspecken, ich hab in der Updateverwaltung die ganzen alten Kernel gefunden, nur steht da nirgends "deinstallieren" oder "löschen", auch nicht wenn ich mit der rechten Maustaste drauf klicke, da passiert überhaupt nichts.


toffifee

  • Global Moderator
  • *****
Re: Linux Mint 18 Mate: wie abspecken?
« Antwort #23 am: 07.12.2017, 15:28:53 »
Bei installierten Kerneln steht da ein Button "Entfernen". Wenn nicht, dann ist er nicht installiert.

Re: Linux Mint 18 Mate: wie abspecken?
« Antwort #24 am: 07.12.2017, 15:30:23 »
@Tim-74

Jetzt nochmal zum Abspecken, ich hab in der Updateverwaltung die ganzen alten Kernel gefunden, nur steht da nirgends "deinstallieren" oder "löschen", ...quote]"Richtig" zählen tun aber nur die die auch bei "Installiert" den Haken haben.
Oder siehst du da noch etwas anderes?  ;D