Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
13.12.2017, 23:49:37

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 19251
  • Letzte: MattG
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 497663
  • Themen insgesamt: 39974
  • Heute online: 470
  • Am meisten online: 679
  • (03.04.2017, 15:20:01)
Benutzer Online

Autor Thema:  Inoffizielles Linux Mint 18.3 LXDE  (Gelesen 662 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

DeVIL-I386Threadstarter

  • Administrator
  • *****
Inoffizielles Linux Mint 18.3 LXDE
« am: 27.11.2017, 14:25:25 »
Linux Mint 18.3 ist eine LTS-Version (Langzeit-Support) und wird bis April 2021 mit Aktualisierungen versorgt.

Linux Mint 18.3 mit LXDE 0.8.2
Linux Mint 18.3 mit LXDE 0.8.2
 
 
 
 
Allgemeine Ausstattung:

  • LightDM 1.18.3
    • LXDE 0.8.2
      • Software-Ausstattung
        • Kernel 4.10.0-38
        • Firefox 57.0
        • LibreOffice 5.1.6.2

       
       
       
      Eine Übersicht der Neuerungen:

      • Anwendungsverwaltung (mintinstall)
        • Die Benutzeroberfläche wurde komplett überarbeitet, um sie moderner aussehen zu lassen
      • Flatpak-Unterstützung
        • Dank Flatpak können modernste Anwendungen installiert werden, auch wenn deren Abhängigkeiten nicht mit Linux Mint kompatibel sind
        • Einmal installiert, laufen Flatpaks in einer isolierten Umgebung. Sie haben keinen Einfluss auf den Rest des Betriebssystems
      • Datensicherungswerkzeug (mintbackup)
        • Das Datensicherungswerkzeug wurde fast vollständig neu geschrieben. Alles wurde überprüft: Seine Funktionen, sein Aussehen und seine Arbeitsweise
        • Es ist nun dazu bestimmt, ein Backup des Homeverzeichnisses zu erstellen, nicht mehr und nicht weniger. Es speichert alle Dateien in einem tar-Archiv. Beim Wiederherstellen eines Backups werden die Dateien genau an der Stelle wiederhergestellt, an der sie vorher waren, mit ihren ursprünglichen Berechtigungen und Zeitstempeln
        • Es läuft im Benutzermodus, so dass keine Passworteingabe mehr erforderlich ist. Die Schritte, die für die Durchführung eines Backups oder die Wiederherstellung von Daten erforderlich sind, sind viel einfacher als zuvor, und Ihre Konfigurationseinstellungen werden gespeichert, so dass sich Backups häufig wiederholen lassen, ohne dass dieselben Dinge immer wieder neu ausgewählt werden müssen
        • Auch das Speichern der Softwareauswahl ist viel einfacher als bisher. Anstatt tausende von Paketen zur Auswahl zu zeigen, listet das Datensicherungswerkzeug jetzt einfach die Pakete auf, die aus der Anwendungsverwaltung installiert wurden
        • Unter der Haube ist der Code auch viel kleiner und moderner. Die Performance und Stabilität wurden verbessert, insbesondere im Bereich der Datenkompression und des Multithreading
      • Timeshift
        • Linux Mint 18.3 enthält Timeshift, ein Tool für die Erstellung von Systemschnappschüssen
        • Timeshift ist die perfekte Ergänzung zum Datensicherungswerkzeug. Es speichert nicht nur die persönlichen Daten, sondern auch alle anderen Daten
        • Dank Timeshift können Backups des Betriebssystems selbst erstellt werden
        • Wurden versehentlich Systemdateien gelöscht? Diese können wiederhergestellt werden. Ein Upgrade auf eine neuere Version und irgendwas funktioniert nicht mehr so gut? Man kann die Dinge rückgängig machen
      • Systemberichte (mintreport)
        • In der Version 18.3 wurde ein neues Tool namens "Systemberichte" in Linux Mint 18.3 integriert
        • Seine Aufgabe ist es, Berichte zu erstellen, wenn es zu Softwareabstürzen kommt, und Informationen anzuzeigen, die für den Computer und die Umgebung relevant sind
        • Im Falle eines Absturzes werden nun Informationen (Speicherdumps) gesammelt und ein Absturzbericht erstellt
        • Das Tool "Systemberichte " gibt eine Liste der Abstürze aus und ist in der Lage, Stacktraces für diese zu generieren: Wenn Entwickler einen Fehler nicht reproduzieren können, sind diese Informationen sehr nützlich. Für unerfahrene Anwender war es schon immer sehr schwierig, Speicherdumps oder Stacktraces zu erzeugen. Dieses Tool ist dafür sehr hilfreich

       
       
       
      Wichtige Links:


       
       
       
      Systemanforderungen:

      • 32-Bit PAE-fähiger x86-Prozessor oder 64-Bit x86-Prozessor (Linux Mint 64-Bit benötigt ein 64-Bit-Prozessor. Linux Mint 32-Bit funktioniert sowohl auf 32-Bit PAE-fähigen Prozessoren und 64-Bit-Prozessoren)
      • 384 MB RAM (1 GB empfohlen für eine komfortable Nutzung)
      • 15 GB Speicherplatz (20 GB empfohlen)
      • Grafikkarte mit einer Auflösung von 1024×768 Pixel (Bei niedrigeren Auflösungen: Man kann Fenster mit Alt + gedrückter linker Maustaste beliebig verschieben)
      • DVD-ROM-Laufwerk oder USB-Anschluss

       
       
       
        Download (Deutsch, ISO-Datei) :

      • LXDE
             • DVD 32-Bit:    Download     • SHA-256-Hash: AB4A0BD6E437BFBF1E9B81C400055C3E2A9A312D5BF47CB758F809DF8DA0F000
             • DVD 64-Bit:    Download     • SHA-256-Hash: F95FE91B2859F1F6942111F3D83ED8C5A6B8C540FFC786430C947D476B94FC6C

       
       
       
      Viel Spaß!

      Wir wünschen Dir viel Spaß mit dieser neuen Version und freuen uns auf Dein Feedback!