Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
28.11.2021, 04:34:19

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 26097
  • Letzte: stan.e.p
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 764932
  • Themen insgesamt: 61375
  • Heute online: 474
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 2
Gäste: 291
Gesamt: 293

Autor Thema: [gelöst]  GRUB: wie installieren und konfigurieren?  (Gelesen 1256 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Re: GRUB: wie installieren und konfigurieren?
« Antwort #30 am: 08.10.2021, 10:15:44 »
Nicht ganz. billyfox05 hatte vorgeschlagen, die 0001 ganz nach vorne zu schieben und dann die 0000 zu deaktivieren.
Genau das habe ich doch versucht:
BootOrder: 0001,0000
Boot0000  Notebook Hard Drive BBS(HD,,0x0).......................................................................
Boot0001* ubuntu HD(1,GPT,387fe69e-14e2-40da-b1eb-f218a3c2a00e,0x800,0xf3800)/File(\EFI\ubuntu\shimx64.efi)
... mit dem Effekt, dass das nach dem nächsten Start wieder zurückgestellt ist:
BootOrder: 0000
Boot0000* Notebook Hard Drive BBS(HD,,0x0).......................................................................
Boot0001* ubuntu HD(1,GPT,387fe69e-14e2-40da-b1eb-f218a3c2a00e,0x800,0xf3800)/File(\EFI\ubuntu\shimx64.efi)
... und zusätzlich gibt es mehrere neue Ubuntu-Einträge.

Re: GRUB: wie installieren und konfigurieren?
« Antwort #31 am: 08.10.2021, 10:19:10 »
zeige uns mal ein sudo parted -l
Gerne:
$ sudo parted -l
Modell: ATA ST1000LM048-2E71 (scsi)
Festplatte  /dev/sda:  1000GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/4096B
Partitionstabelle: gpt
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende    Größe   Dateisystem     Name  Flags
 1      1049kB  512MB   511MB   fat32                 boot, esp
 2      512MB   20,5GB  20,0GB  linux-swap(v1)        swap
 3      20,5GB  101GB   80,0GB  ext4
 4      101GB   1000GB  900GB   ext4
Die Partitionierung habe ich selbst vorgenommen, auch für die EFI-Partition.

Falls das auch interessant ist:
$ mount -l | grep -i sda
/dev/sda3 on / type ext4 (rw,relatime,errors=remount-ro)
/dev/sda1 on /boot/efi type vfat (rw,relatime,fmask=0077,dmask=0077,codepage=437,iocharset=iso8859-1,shortname=mixed,errors=remount-ro)
/dev/sda4 on /home type ext4 (rw,relatime)

Re: GRUB: wie installieren und konfigurieren?
« Antwort #32 am: 08.10.2021, 10:44:33 »
dann zeig mal
sudo mount /dev/sda1 /mnt && ls -R /mnt && sudo umount /mnt
(btw., mit meiner ersten Antwort hier riet ich, einen Eintrag auf bootx64.efi – und nicht shimx64.efi – anzulegen, der ja nach deinen Angaben funktioniert! Und wenn die "blöde" Kiste die 'bootorder' selbständig ändert, dann hilft – möglicherweise – ihr ihren Willen zu lassen, aber den/die 'ungewünschten' voranstehenden Einträge auf "inaktiv" zu setzen.)

kurz & knapp
g.r

Re: GRUB: wie installieren und konfigurieren?
« Antwort #33 am: 08.10.2021, 10:52:48 »
/mnt# ls -R
.:
EFI

./EFI:
BOOT  ubuntu

./EFI/BOOT:
BOOTX64.EFI  fbx64.efi  mmx64.efi

./EFI/ubuntu:
BOOTX64.CSV  grub.cfg  grubx64.efi  mmx64.efi  shimx64.efi

ihr ihren Willen zu lassen, aber den/die 'ungewünschten' voranstehenden Einträge auf "inaktiv" zu setzen.)
Na, gerade das funzt ja nicht- Das ist ja das "Misteriöse"... "bootnext" klappt, ist aber nicht persistent, "bootorder" scheint zu klappen, wird aber beim nächsten Start wieder zurückgesetzt. Ich denke wirklich, dass ich mal die genannten Fundstellen durchlesen muss. Danke bis hier.

Re: GRUB: wie installieren und konfigurieren?
« Antwort #34 am: 08.10.2021, 11:00:52 »
Aber da fällt mir ein: eine der Fundstellen hat ganz plump die Dateien im Verzeichnis /EFI/BOOT mit der "richtigen", der für mein Linux, überschrieben.
Ich überbrate das Verzeichnis BOOT mal mit dem Verzeichnis Ubuntu, und dann sehen wir weiter.
« Letzte Änderung: 08.10.2021, 11:10:03 von Emma2 »

Re: GRUB: wie installieren und konfigurieren?
« Antwort #35 am: 08.10.2021, 11:32:47 »
Jetzt scheint es geklappt zu haben: Ich habe im ersten Versuch, das Verzeichnis EFI/BOOT zur Sicherheit umbenannt in EFI/BOOT.bak.
Dann habe ich EFI/Ubuntu kopiert als EFI/BOOT. Das hat jedoch nicht gereicht, denn nun wollte er starten, fand aber kein System.
Ich habe deshalb die Datei BOOTX64.EFI aus dem originalen BOOT-Verzeichnis in mein neues kopiert, und nun klappt es!
# ls -R /mnt
/mnt:
EFI

/mnt/EFI:
BOOT  BOOT.bak  ubuntu

/mnt/EFI/BOOT:
BOOTX64.EFI  grub.cfg  grubx64.efi  mmx64.efi  shimx64.efi

/mnt/EFI/BOOT.bak:
BOOTX64.EFI  fbx64.efi  mmx64.efi

/mnt/EFI/ubuntu:
BOOTX64.CSV  grub.cfg  grubx64.efi  mmx64.efi  shimx64.efi

Es sieht ganz so aus, als wollte "die Hardware" immer zuerst einen festen EIntrag booten:
BootCurrent: 0000
Timeout: 0 seconds
No BootOrder is set; firmware will attempt recovery
Boot0000* Notebook Hard Drive BBS(HD,,0x0).......................................................................
Boot0001* ubuntu HD(1,GPT,387fe69e-14e2-40da-b1eb-f218a3c2a00e,0x800,0xf3800)/File(\EFI\ubuntu\shimx64.efi)
Komisch bleibt nur, dass es mittlerweile 19 (!) identische Ubuntu-Einträge sind... muss ich mal beobachten.
« Letzte Änderung: 08.10.2021, 11:52:50 von Emma2 »

Re: GRUB: wie installieren und konfigurieren?
« Antwort #36 am: 08.10.2021, 12:16:25 »
...
Ich habe deshalb die Datei BOOTX64.EFI aus dem originalen BOOT-Verzeichnis in mein neues kopiert, und nun klappt es!
# ls -R /mnt
...
/mnt/EFI/BOOT:
BOOTX64.EFI  grub.cfg  grubx64.efi  mmx64.efi  shimx64.efi
...
das ist unnötig, denn
Zitat
Boot0001* ubuntu   HD(1,GPT,387fe69e-14e2-40da-b1eb-f218a3c2a00e,0x800,0xf3800)/File(\EFI\ubuntu\shimx64.efi)
sollte aber auf den "grubx64.efi" gesetzt werden. Außerdem hast du

No BootOrder is set; firmware will attempt recovery
die firmware schreibt dir ständig neue Einträge.
kurz & knapp
g.r

Re: GRUB: wie installieren und konfigurieren?
« Antwort #37 am: 08.10.2021, 12:56:09 »
Vielleicht drücke ich mich ungeschickt aus, aber genau dieses Vorgehen hilft nicht:
Selbst wenn ich zuerst die Bootorder auf 0001 ändere und danach den Eintrag 0000 lösche oder deaktiviere, dann habe ich beim nächsten Start wieder die Bootorder 0000 und der Eintrag 0000 ist wieder da bzw. wieder aktiv. Auch die oben von mir genannten Fundstellen bestätigen dies und geben als Lösung vor, dem System die eigene EFI-Datei "unterzuschieben", indem sie mit dem erwarteten Namen an den erwarteten Ort kopiert wird. Und genau dieses - und bisher nur dieses - Vorgehen hat zum Erfolg geführt.

Re: GRUB: wie installieren und konfigurieren?
« Antwort #38 am: 08.10.2021, 14:06:16 »
Setz doch mal alle vorhandenen Einträge in die Bootorder, damit die firmware nicht auf die Idee kommt, neue anlegen zu müssen. Doppelte Einträge können ja ggf vorher gelöscht werden.

Re: GRUB: wie installieren und konfigurieren?
« Antwort #39 am: 08.10.2021, 15:30:39 »
...Und genau dieses - und bisher nur dieses - Vorgehen hat zum Erfolg geführt.
HP halt, ein UEFI implementiert, das einen gruseln läßt > https://wiki.archlinux.org/title/HP_EliteBook_840_G1#UEFI_Setup
kurz & knapp
g.r

Re: GRUB: wie installieren und konfigurieren?
« Antwort #40 am: 08.10.2021, 17:20:38 »
Dem Link gefolgt und und Antwort #6 diese Anleitung gefunden, ist ja recht abenteuerlich wie man beim älteren BIOS in HP PC/ Notebooks vorgehen musste:
https://h30434.www3.hp.com/t5/Notebooks-Archive-Read-Only/Changing-Boot-Order-on-Dual-Boot-Windows-8-and-Ubuntu/m-p/3384985/highlight/true#

Google Übersetzung
Zitat
GreatEmerald
schrieb am 18.01.2014 02:41 - bearbeitet ‎31.07.2015 12:12

Es gibt das gleiche Problem bei HP 2000-Laptops (in meinem Fall speziell HP 2000-2D22DX). Ich habe einige Untersuchungen mit Versuch und Irrtum durchgeführt und Folgendes herausgefunden:

Es gibt eine Art "Wiederherstellungsfunktion" oder so, dass bei jedem Start die allererste UEFI-Ladeoption so eingestellt wird, dass sie auf einen der beiden Orte in dieser Reihenfolge zeigt:
  • \EFI\Microsoft\Boot\bootmgfw.efi
  • \EFI\Boot\bootx64.efi
Diese Option wird als "OS Boot Manager" (für den ersten Pfad) und so etwas wie "UEFI-Partition" für den zweiten Pfad angezeigt, wobei der tatsächliche Name vollständig ignoriert wird (wenn Sie sich die EFI-Variablen über efibootmgr ansehen, können Sie sehen Sie, dass das, was als "OS Boot Manager" angezeigt wird, tatsächlich auf den Namen "Windows Boot Manager" gesetzt ist; warum jemand eine solche Umbenennung vornehmen würde, ist mir schleierhaft).

Standardmäßig enthalten beide oben genannten Pfade denselben Microsoft-Bootloader (wenn Sie die md5-Summe beider überprüfen, werden Sie feststellen, dass sie übereinstimmen).

Der Versuch, die BootOrder-Variable so zu ändern, dass "OS boot Manager" nicht zuerst gebootet wird, hat keine Auswirkungen, da das UEFI ebenfalls defekt ist und die Variable von Anfang an nicht respektiert. Es werden Einträge immer in der Reihenfolge gestartet, in der sie eingegeben wurden, von 0000 bis 0001 bis 0002 usw. und "OS boot Manager" ist immer 0000.

Bis HP also ein aktualisiertes UEFI veröffentlicht, das die fehlerhafte BootOrder-Behandlung behebt (die übrigens gegen die UEFI-Spezifikation verstößt) oder das Neuanordnen von Boot-Optionen über das F10 UEFI-Setup ermöglicht, können Sie dies tun, um Dual-Boot mit dem geringsten Aufwand zu erhalten Menge an Hackiness:
  • Installieren Sie Linux und beachten Sie, wie die EFI-Datei des Bootloaders benannt ist. In meinem Fall war es EFI/opensuse/grubx64.efi .
  • In Windows, montieren Sie die UEFI - Partition ( mountvol S: /S Mounts es als S: Laufwerk) und kopieren Sie die Datei \EFI\Microsoft\Boot\Bootmgfw.efi einen anderen Namen zu verwenden (zum Beispiel habe ich Kopie S: \EFI\Microsoft\Boot\bootmgfw.efi S:\EFI\Microsoft\Boot\windows.efi, aber Sie können den Namen beliebig ändern).
  • Aktualisieren Sie in der Windows-Eingabeaufforderung den Windows-UEFI-Eintrag so, dass er auf den neuen Namen verweist : bcdedit /set {bootmgr} path \EFI\Microsoft\Boot\windows.efi (passen Sie entsprechend Ihrem Setnamen an ).
  • Ändern Sie optional den Namen des Windows-Bootloaders, damit Sie sicher sind, dass er auf den neuen Dateispeicherort verweist: bcdedit /set {bootmgr} description "Windows 10"
  • Löschen Sie die beiden Dateien \EFI\Microsoft\Boot\bootmgfw.efi und \EFI\Boot\bootx64.efi . Dies kann entweder von Windows oder Linux aus erfolgen. Starten Sie neu und stellen Sie sicher, dass sie nicht mehr vorhanden sind. Löschen Sie mehrmals, wenn die Dateien zurück kommen.
  • Öffnen Sie unter Linux ein Terminal und verwenden Sie das Programm efibootmgr , um den Eintrag "OS boot Manager" zu löschen: sudo efibootmgr -b 0000 -B
  • Führen Sie efibootmgr -v aus , um zu überprüfen, ob sich der Linux-Bootloader im Steckplatz Boot0001 und der Windows-Bootloader im Steckplatz Boot0002 befindet . Wenn es umgekehrt ist, müssen Sie Einträge so löschen und erstellen, dass der Linux-Eintrag vor dem Windows-Eintrag steht. Eine Möglichkeit, dies zu tun, wenn in Boot0000 nichts vorhanden ist , besteht darin, efibootmgr -c -l \\EFI\\opensuse\\grubx64.efi auszuführen (an den Speicherort Ihres Bootloaders anpassen), wodurch der Eintrag (mit dem Namen " Linux" standardmäßig) im Boot0000- Slot. Eine andere Möglichkeit besteht darin, den Windows-Eintrag vollständig zu löschen und GRUB alles verarbeiten zu lassen (siehe Schritt 6, ändern Sie die Nummer auf die von Windows).
  • Aktualisieren Sie GRUB, um den Windows-Eintrag auf Ihre umbenannte Datei zu verweisen, indem Sie aus /boot/grub2/grub.cfg den Abschnitt mit dem Titel /etc/grub.d/30_os-prober an das Ende von /etc/grub.d/40_custom kopieren und die Chainloader Zeile, um auf den neuen Bootloader-Namen zu zeigen.

Und das war's, jetzt bootet das UEFI standardmäßig GRUB (es wird den Eintrag "OS boot Manager" nicht neu generieren, da es keinen der beiden hartcodierten Pfade finden kann und die tatsächlichen Boot-Einträge liest). und das F9-Menü ermöglicht es immer noch, Windows direkt zu starten, vorausgesetzt, Sie mussten diese Option nicht löschen.
ergänzend bin ich Froh darüber das sich bei meinem HP Probook 470G5 mit BIOS Version Q85 ein Triple Boot ohne die gezeigten Verrenkungen einrichten lies.
« Letzte Änderung: 09.10.2021, 10:11:54 von kuehhe1 »

Re: GRUB: wie installieren und konfigurieren?
« Antwort #41 am: 09.10.2021, 13:28:11 »
...Das ist ja das "Misteriöse"... "bootnext" klappt, ist aber nicht persistent
das übrigens hat man hat 'pshchelo' hier ganz simpel gelöst.
kurz & knapp
g.r

 

1. Advent
1. Advent