Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
19.10.2021, 03:33:41

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 25996
  • Letzte: eumelator
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 758521
  • Themen insgesamt: 60955
  • Heute online: 388
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 1
Gäste: 337
Gesamt: 338

Autor Thema:  Linux extrem langsam  (Gelesen 660 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Linux extrem langsam
« am: 24.09.2021, 15:09:43 »
Hallo, ich habe eine Frage zur Installation von Linuxmint cinnamon Vers. 19.3. ich habe einen alten Rechner "microstar" von Medion und habe dort das Linux installiert. es läuft auch aber extrem langsam. Nun möchte ich die Festplatte löschen und neu das Linux aufspielen. aber wie mache ich das, eine Datenträgerverwaltung (wie bei win) finde ich nicht. Ich vermute, dass auf der Platte noch alte Dateien sind, die das System so langsam machen. Das Linux ist das einzige Betriebsytem auf der Platte??
Bitte bei Antworten eine genaue Anleitung.
Danke vorab und freundliche Grüße Michael

Re: Linux extrem langsam
« Antwort #1 am: 24.09.2021, 15:39:50 »
Hi :)
hmm fehlende pc grundlagen?

eine eingehängte partition kannst du weder unter win$ noch unter linux löschen..
das macht man von einem live boot system..

so auch dein vorhaben als einfacher radio clicker in der installaton beim boot mit dem live installations boot medium realisierbar ist.
(alles löschen) ;)

Re: Linux extrem langsam
« Antwort #2 am: 24.09.2021, 15:41:19 »
Hallo mikka

Wieso nicht Linux Mint 20.2 ?

Mfg,Boris

Re: Linux extrem langsam
« Antwort #3 am: 25.09.2021, 08:31:04 »
Ich denke mal, der Microstar vom Aldi hat ja schon etliche Jahre auf dem Buckel.
Wundert mich nicht, dass der nur im Schneckentempo läuft.
Am Besten eine Linux-Distro mit geringem Hardwarebedarf wählen, sonst wird das nix.
Spontan fallen mir da MX Linux,  Xubuntu oder AntiX ein.
Schau auch mal hier rein
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=70344.0
« Letzte Änderung: 25.09.2021, 08:46:15 von Greywolf »

Re: Linux extrem langsam
« Antwort #4 am: 25.09.2021, 08:45:28 »
Zitat
... dass auf der Platte noch alte Dateien sind, die das System so langsam machen.
Nein, bei Linux ist das nicht die Ursache und spielt keine Rolle, völlig anders als unter Windows. Das System (Hardware) an sich wird wahrscheinlich nicht mehr leistungsfähig genug sein, da einfach viel zu alt für aktuelle Betriebssysteme. Hast Du mal eine genaue Typbezeichnung des Gerät, nur mit "Microstar" kann man wenig anfangen?
« Letzte Änderung: 25.09.2021, 09:21:57 von Flash63 »

Re: Linux extrem langsam
« Antwort #5 am: 25.09.2021, 11:14:20 »
Hallo, ich habe das Typenschild mal abgeschrieben: Microstar PC MT6, Typ MED 272. Auf der Kaufrechnung von 2005 steht: Multi Media PC 515 P4 2,9 3 Ghz.
Linux Mint 20,2 in 32 Bit Architectur habe ich  nicht gefunden. Ich werde evtl. versuchen die Festplatte leer zu bekommen, weiß aber nicht wie es gemacht werden kann.
MfG Michael

Re: Linux extrem langsam
« Antwort #6 am: 25.09.2021, 11:29:35 »
Linux Mint 20,2 in 32 Bit Architectur habe ich  nicht gefunden.
Gibt es auch nicht. Nur LMDE 4 gibt es noch mit 32bit.
Du solltest bei dem Museumsstück auch keinesfalls Cinnamon als Desktop wählen, sondern die LXDE Variante.
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=60733.0
Viel reißen kannst du mit diesem Alteisen heute aber nicht mehr, das sollte dir klar sein.
Ich werde evtl. versuchen die Festplatte leer zu bekommen, weiß aber nicht wie es gemacht werden kann.
Du sicherst deine wichtigen persönlichen Daten ggf. auf ein externes Medium und installierst dann LMDE4 einfach neu auf der ganzen Platte. Sehr einfach.
« Letzte Änderung: 25.09.2021, 11:34:25 von toffifee »

Re: Linux extrem langsam
« Antwort #7 am: 26.09.2021, 08:23:05 »
Da solltest Du doch besser eine System- Daten- und Swappartition anlegen...
Deine gesicherten Daten in die Datenpartition packen, dann kannst Du in der Systempartition  mit verschiedenen Betriebssystemen herumprobieren, bis Du das passende gefunden hast. 
Hat sich bei mir immer bewährt...
Und hier bekommst Du MX Linux 32 Bit auf Deutsch:
https://www.chip.de/downloads/MX-Linux-32-Bit_137403751.html
Das erscheint mir für das alte Gerät die beste Distro zu sein
« Letzte Änderung: 26.09.2021, 12:28:48 von Greywolf »

Re: Linux extrem langsam
« Antwort #8 am: 26.09.2021, 19:53:32 »
Der alte P4  (Pentium 4 Prozessor 516) sollte zumindest 64bit unterstützen, aber mit wenig RAM macht das kaum Sinn. Auf alle Fälle wäre eine extrem leichtgewichtige Desktopvariante überhaupt noch lauffähig (oben genanntes  MX Linux). An Cinnamon o.v. ist nicht zu denken. Meiner Meinung nach hat das Teil aber ausgedient, damit kann man nicht vernünftig arbeiten oder sonst noch etwas sinnvolles machen.
« Letzte Änderung: 26.09.2021, 20:00:32 von Flash63 »

Re: Linux extrem langsam
« Antwort #9 am: 26.09.2021, 21:42:17 »
Naja - SO leichtgewichtig ist MX Linux XFCE auch nicht - aber ich habe es auch auf einem P4 735 Dothan laufen - allerdings bei 1,5GB Ram.... es läuft damit - Wunder sollte mal aber nicht erwarten.
Bei nur 512MB Ram wäre doch sicher SparkyLinux LXDE oder Mint LMDE o.ä. besser? Meint Ihr nicht?

Re: Linux extrem langsam
« Antwort #10 am: 27.09.2021, 09:07:26 »
Meint Ihr nicht?
Ich meine, dass irgendwann mal Schluss ist mit alter Hardware, natürlich abhängig davon, was der Einsatzzweck sein soll. Wenn es reicht ein Betriebssystem zu starten und den Desktop zu betrachten ist der o.g. Rechner bestimmt OK, vielleicht auch sehr einfache Aufgaben wie Textbearbeitung oder Musikplayer sollten funktionieren. Aber wenn ich ins Netz gehe um durchschnittliche Webseiten aufzurufen ist das Ding aufgrund von HDD Geschwindigkeit, CPU Power und RAM nahezu unbrauchbar. Na klar, irgendwie läuft es vielleicht, aber das erfordert viel Geduld.
Habe einen P4 3,2 GHz schon vor 4 Jahren verschenkt weil er mir neben einem Athlon X2 4800+ viel zu lahm war.