Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
19.04.2021, 03:21:45

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 729653
  • Themen insgesamt: 58863
  • Heute online: 399
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 2
Gäste: 397
Gesamt: 399

Autor Thema: [gelöst]  Software mit "Purge deinstalliert" reste mit Vorhängeschoss noch übrig, Rechte?  (Gelesen 279 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo zusammen,

ich habe mal wieder eine Newbie Frage.
Nämlich habe ich kürzlich Lynis via Purge Befehl deinstalliert (sudo apt --purge remove ...).

Jetzt habe ich festgestellt dass in meinem Home Ordner noch ein Ordner mit Namen "Lynis.Master" und zwei andere ".Master" Ordner vorhanden sind.
Alle haben ein Vorhängeschloss, die mit ".Master" konnte ich löschen, den "Lynix.Master" nicht, "keine Berechtigung"

Nach einer kurzen Recherche habe ich herausgefunden dass das wohl mit der Rechtevergabe zu tun habt.
Wenn ich die Eigenschaften von  "Lynis.Master" öffne sehe ich unter "Zugriffsrechte" dass der Eigentümer "root" ist.

Nun zu meiner Frage: ich kann jetzt ja "einfach" die Berechtigungen ändern und ihn dann löschen, aber "macht man das so"? oder mache ich was kaputt?

Unter "sudo apt list --installed" und "sudo apt list --installed" ist auch kein Lynis Eintrag mehr vorhanden, dementsprechend ist es ja nicht mehr installiert.

Oder hat das seinen Sinn das ich den nicht löschen soll?

Ist das normal, kommt das öfter unter Linux Mint vor? bei mir war das jetzt das erste mal.

Linux Mint 20 Cinnamon

Danke im voraus und Grüße
« Letzte Änderung: 17.01.2021, 17:50:35 von RAL7045 »

Öffne den Persönlicher Ordner. Hier klickst du mit der rechten Maustaste irgendwo in ein freies Feld. Es erscheint ein Menü. Unter anderem Als Systemverwalter öffnen. Das klickst du an, gibst dann dein Passwort ein und dein Persönlicher Ordner öffnet sich mit erhöhten Berechtigungen. Nun kannst du alles löschen was du möchtest.

Öffne den Persönlicher Ordner. Hier klickst du mit der rechten Maustaste irgendwo in ein freies Feld. Es erscheint ein Menü. Unter anderem Als Systemverwalter öffnen. Das klickst du an, gibst dann dein Passwort ein und dein Persönlicher Ordner öffnet sich mit erhöhten Berechtigungen. Nun kannst du alles löschen was du möchtest.

Hi opajoerg,

danke für deine Antwort, das hat super geklappt!
Ist das normal das so eine Datei übrig bleibt? ich dachte wenn ich mit sudo deinstalliere wird auch alles zugehörige deinstalliert.

Grüße

Ist das normal das so eine Datei übrig bleibt?
Normal ist, dass Konfiguratiensdateien u.ä. in deinem Heimatverzeichnis verbleiben, auch wenn das entsprechende Programm entfernt wird.

Nicht normal ist, dass Dateien in deinem Heimatverzeichnis "root" gehören. Und das wiederum wird wohl daran liegen, dass du grafische Programme mit root-Rechten ausgeführt hast, ohne die entsprechenden Optionen beim Aufruf zu verwenden.

Du solltest vielleicht einmal kontrollieren, ob noch mehr Dateien die falschen Rechte aufweisen und das ggf. reparieren. Eine Anleitung dazu findest du oben unter "Hilfe" (und dort: Befehle im Terminal).
« Letzte Änderung: 17.01.2021, 14:20:03 von ZeckeSZ »

Programme mit GUI nie per sudo starten, sondern mit
sudo -H

@toffifee, @ZeckeSZ,
Danke für eure Antworten.

Du solltest vielleicht einmal kontrollieren, ob noch mehr Dateien die falschen Rechte aufweisen und das ggf. reparieren. Eine Anleitung dazu findest du oben unter "Hilfe" (und dort: Befehle im Terminal).
ich habe eben den Befehl find ~ -user root -ls ausgeführt, da keine Ausgabe erschienen ist denke ich das alles passt.
Danke für den Tipp (anscheinend ein häufig auftretendes User Problem, sonst wäre es ja nicht in der Hilfe  ;) )



Programme mit GUI nie per sudo starten, sondern mit
Hm  :blank: eigentlich hat doch Lynis gar keine GUI.. aber war wohl generell ein Fehler von mir