Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
28.08.2014, 03:02:51

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 232205
  • Themen insgesamt: 19128
  • Heute online: 171
  • Am meisten online: 514
  • (18.04.2014, 17:38:30)
Benutzer Online
Mitglieder: 0
Gäste: 74
Gesamt: 74

Autor Thema:  Linux Mint 13 "Maya" Xfce veröffentlicht  (Gelesen 23876 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Linux Mint 13 "Maya" Xfce veröffentlicht
« am: 21.07.2012, 21:10:40 »
Linux Mint 13 ist eine LTS-Version (Long Term Support) und wird bis April 2017 mit Aktualisierungen versorgt.

Linux Mint 13 mit Xfce 4.10
Linux Mint 13 mit Xfce 4.10

 
 
 
Eine Übersicht der Neuerungen:

  • Xfce 4.10
  • mintMenu und MATE-Applets
  • Kernel 3.2
  • MDM (MDM Display Manager)
  • Optische Verbesserungen
  • Yahoo als Standard-Suchmaschine

 
 
 
Wichtige Links:


 
 
 
Systemanforderungen:

  • x86-Prozessor (Linux Mint 64-Bit benötigt ein 64-Bit-Prozessor. Linux Mint 32-Bit funktioniert sowohl auf 32-Bit und 64-Bit-Prozessoren)
  • 384 MB RAM
  • 5 GB Speicherplatz
  • Grafikkarte mit einer Auflösung von 800×600 Pixel
  • DVD-ROM-Laufwerk oder USB-Anschluss

 
 
 
  Download (Englisch, ISO-Datei):

• Xfce
       • DVD 32-Bit:    HTTP    • BitTorrent    • MD5-Hash: 721036768e95793ade27935038499e82
       • DVD 64-Bit:    HTTP    • BitTorrent    • MD5-Hash: b2b9d300c2f0e9fe85000313edc2aa81

 
 
 
  Download (Deutsch, ISO-Datei):

• Xfce
       • DVD 32-Bit:    Download     • MD5-Hash: CE44C6D5508F49D5DCD8CF9EEA574F65
       • DVD 64-Bit:    Download     • MD5-Hash: 29CAB0037B421C6B0D4293C9E038B9F2

 
 
 
Upgrade-Anleitung:
  • Um von einer früheren Version von Linux Mint zu upgraden, befolge diese Anweisungen (englischsprachig).
  • Um von Linux Mint 13 RC zu upgraden, müssen (sofern vorhanden) alle Aktualisierungen der Ebene 1 und 2 aus der Aktualisierungsverwaltung installiert werden.

 
 
 
Viel Spaß!

Wir wünschen Dir viel Spaß mit dieser neuen Version und freuen uns auf Dein Feedback!

Quelle: http://blog.linuxmint.com/?p=2088 (englischsprachig)



Siehe auch:

Re: Linux Mint 13 "Maya" Xfce veröffentlicht
« Antwort #1 am: 21.07.2012, 21:37:32 »
Danke
 :-* :-* :-* :-*

Re: Linux Mint 13 "Maya" Xfce veröffentlicht
« Antwort #2 am: 21.07.2012, 22:03:44 »
Feinfein, das wird sofort ausprobiert. Und wenn dann irgendwann noch ein Cinnamon-Update kommt, das gerüchteweise auch eine 2D-Session beinhalten soll, wird dann endlich entschieden, wie es mit meinem alten PC weitergeht. Noch ist der Luchs drauf, aber der macht langsam Mucken.
<sing> Du bist kein Fisch und du hast - ätsch! - kein Aquarium, - ätsch! - kein Aquariuuuum... </sing>

Tersus

  • Gast
Re: Linux Mint 13 "Maya" Xfce veröffentlicht
« Antwort #3 am: 21.07.2012, 23:08:41 »
Mal wieder so eine minimalistische Frage:

Ist die 64bit Variante langsamer als die 32bit, bzw. speicherverbauchsintensiver?

Frieder108

  • Gast
Re: Linux Mint 13 "Maya" Xfce veröffentlicht
« Antwort #4 am: 21.07.2012, 23:34:10 »
Ist die 64bit Variante langsamer als die 32bit, bzw. speicherverbauchsintensiver?
warum sollte sie - wenn deine Maschine 64-Bit kann, dann nimm es.


Re: Linux Mint 13 "Maya" Xfce veröffentlicht
« Antwort #5 am: 22.07.2012, 00:36:15 »
Der erste Test mittels einer Live-DVD war schon mal sehr positiv. Netzwerk, Drucker/Scanner, alles läuft. Und es sieht auch besser aus als Xubuntu. Mein Lieblingsspiel (lbreakout2, ja, ich gebe es zu) läuft im Gegensatz zur Cinnamon-Version ohne Ruckler und meine Frau käme auch mit dem Desktop klar.
Nun ja, ich bin halt in Cinnamon verliebt, aber wenn es nicht anders gehen wird, nehme ich Maya Xfce.
<sing> Du bist kein Fisch und du hast - ätsch! - kein Aquarium, - ätsch! - kein Aquariuuuum... </sing>

Re: Linux Mint 13 "Maya" Xfce veröffentlicht
« Antwort #6 am: 22.07.2012, 12:22:03 »
Hallo zusammen,vielen Dank an das Team !!!
Ich konnte bisher nicht mit XFCE warm werden dies hat sich aber nun geändert.

Re: Linux Mint 13 "Maya" Xfce veröffentlicht
« Antwort #7 am: 23.07.2012, 21:09:30 »
Hallo zusammen,vielen Dank an das Team !!!
Ich konnte bisher nicht mit XFCE warm werden dies hat sich aber nun geändert.
Geht mir genauso. Habe vorher so ziemlich alles durchprobiert, Ubuntu 12.04 mit Unity (Ressourcen-Hog Nr.1... außerdem will mir der Sinn dieses Rückfalls in Tastatursteuerung (steinzeit) des Systems einfach nicht in den Kopf, weder unter Unity noch unter Gnome Shell), Mint 13 Cinnamon (leider zuviele Bugs, miese Flash-Performance, und Freezes bei Benutzung von Java-Programmen), Xubuntu konnte mich auch nicht überzeugen, zuviel Handarbeit.

Bin jetzt seit 3 Tagen auf Mint 13 XFCE, und das System gefällt mir wirklich sehr gut. Vorinstalliert bereits nahezu alle Programme, die ich auch unter Ubuntu mit Gnome 2 verwendet habe (lediglich das unsägliche Banshee wurde durch Clementine ersetzt), viele Tools zum Konfigurieren, nahezu bugfrei (!) und alles mit einer Performance, von der ich unter Unity bzw. Cinnamon nur träumen konnte. Dazu sieht's noch Mint-typisch sehr schick aus.  ;) Bin sehr angetan.

Edit: Oh, und das MintMenu ist auch sehr nett. :)

Re: Linux Mint 13 "Maya" Xfce veröffentlicht
« Antwort #8 am: 24.07.2012, 09:41:47 »
Dass das Mint-Menü bei Xfce ins Panel integriert werden kann, ist ja schon mal gut. Ich frage mich nur, ob es dann auch möglich ist, das Menü nach dem eigenen Geschmack zu konfigurieren. Ich könnte mir vorstellen, dass das Menü beim Aufklappen mehr Platz in der Vertikalen einnehmen könnte. Das würde es für mich übersichtlicher machen. Und wenn es dann noch möglich wäre, den Hintergrund farblich zu ändern (vielleicht auch die Farbe des Panels), dann wäre ich ziemlich glücklich.

Ich kenne mich leider mit Xfce und auch mit dem Mint-Menü nicht so gut aus, werde beides aber höchstwahrscheinlich in den nächsten Jahren verwenden. Hat da jemand Tipps?
<sing> Du bist kein Fisch und du hast - ätsch! - kein Aquarium, - ätsch! - kein Aquariuuuum... </sing>

Re: Linux Mint 13 "Maya" Xfce veröffentlicht
« Antwort #9 am: 24.07.2012, 09:55:28 »
Kongurieren kann man es insoweit, als die Einstellungen, die man mit Rechtsklick erreicht, eine Möglichkeit dazu bieten (Spaltenanzahl, Icongröße etc.).

Bei mir ist die Farbe, wenn ich das Menü-Icon in der Leiste anklicke, also die Farbe der Aktivierung des Menüs, hellblau. Das ist im Moment das einzige klitzkleine "Problem", das ich mit Mint 13 XFCE habe. - Ich hab es noch nicht geschafft, das abzustellen bzw. die Farbe zu verändern. Irgendwie geht das vielleicht über die Mate-Einstellungen, weil das Menü ja ein Mate-Applet ist, aber mit Mate hab ich eben gar nichts am Hut sonst.

Re: Linux Mint 13 "Maya" Xfce veröffentlicht
« Antwort #10 am: 24.07.2012, 12:19:07 »
Stimmt, das Theme ist ein wenig unstimmig zum System-Theme, wird aber, denke ich, noch behoben werden.

@ Uli Gebhardt: Stimmt, in der Vertikalen könnte das MintMenu mehr Platz bieten. Habe leider keine Einstellungsmöglichkeit das betreffend gefunden. Was du machen könntest ist in den Einstellungen des MintMenu's im Reiter "Orte" die "GTK-Lesezeichen" zu aktivieren, dann werden diese unter "Orte" im Menü angezeigt, und das ganze Menü streckt sich in der Vertikalen. Ist natürlich nur ein Workaround, vielleicht möchtest du diese ja gar nicht angezeigt bekommen.

Edit: Man kann in den MintMenu-Einstellungen unter "Orte"  "Verwende Scrollbalken" anwählen, dann wird das Menü in der Höhe gestreckt. Habe für mich 280 Pixel eingestellt, das schaut dann schon ganz ok aus. :)
« Letzte Änderung: 24.07.2012, 12:24:34 von chakko »

Re: Linux Mint 13 "Maya" Xfce veröffentlicht
« Antwort #11 am: 24.07.2012, 14:07:38 »
Gibt es für das Mintmenü nicht so eine Art Stylefile, das man (natürlich nach Anlegen einer Sicherungskopie) manipulieren kann?
<sing> Du bist kein Fisch und du hast - ätsch! - kein Aquarium, - ätsch! - kein Aquariuuuum... </sing>

Re: Linux Mint 13 "Maya" Xfce veröffentlicht
« Antwort #12 am: 26.07.2012, 15:10:35 »
Erfahrung mit LM 13 XFCE Installation

Tip: Beim Installieren den PC NICHT mit dem Internet verbinden.

Ist der PC mit dem Internet verbunden passiert folgendes:

- Linux Mint Installation startet
- Linux Mint lädt halbe Stunde lang Sprachen (deutsch etc.) herunter ( 3 Mbit Leitung )
- Linux Mint Installation schließt ab > Neustart
- Nach dem Neustart > Updates
- Linux Mint lädt weitere Stunde Updates(vor allem Englische (UK Australien US undsofortI  herunter und installiert sie
- Danach ist vieles wieder Englisch statt Deutsch
- Dann in Spracheneinstellungen gehen - Linux Mint erkennt, dass Deutsch nicht komplett installiert ist (obwohl es schon bei der Installation ewig alle Sprachpakete runtergeladen hat) und zieht wieder alle neuen Sprachpakete für Deutsch.

Also, den Sprachpaket-Download während der Installation kann man sich komplett sparen.

Viel Kürzere Installation:
- Linux Mint 13 XFCE ohne LAN installieren
- Dann erst Updates starten
- Dann über Spracheneinstellungen Deutsch komplett installieren

Man ist in einem Bruchteil der Zeit mit dem gleichen Ergebnis fertig.

Re: Linux Mint 13 "Maya" Xfce veröffentlicht
« Antwort #13 am: 26.07.2012, 16:16:42 »
Halli hallo liebe Mint User. Ich hab mal ne kleines, hoffentlich bescheidene Frage. ;)

Kann man mir bitte mal den unterschied zwischen den "normalen" Mint Versionen ,der Xfce und der KDE Version nennen? Ich komm trotz google Suche einfach nicht klar mit dem Kram.  ???

Re: Linux Mint 13 "Maya" Xfce veröffentlicht
« Antwort #14 am: 26.07.2012, 16:24:37 »
MATE, Cinnamon, XFCE und KDE sind Desktops. Bei Linux hat man die Wahl was man da benutzen möchte. Am besten du suchst bei Youtube mal nach jedem dieser Desktops und schaust dir die mal an.
Linux Mint 17 MATE Edition